1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Beschuldigter nach Drogenfund in Haft

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Philipp Marko (pm)
Stand: 04.07.2019, 15:00 Uhr

 

 

Beschuldigter nach Drogenfund in Haft

Bezug: Gemeinsame Medieninformation vom 3. Juli 2019

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz An der Neiße
03.07.2019, 09:00 Uhr

Im Rahmen der Komplexkontrolle an allen Grenzübergängen zu Polen, fanden Beamte der Bereitschaftspolizei am Mittwochmorgen eine große Menge von Betäubungsmitteln in einem Fahrzeug. Der 27-jährige Fahrer ging den Einsatzkräften auf dem Parkplatz Neiße an der BAB 4 ins Netz.

Die Polizisten stellten etwa 28 Kilogramm Amphetamine sicher. Außerdem fanden sie etwa fünf Kilogramm Ecstasy, beziehungsweise 10.000 einzelne Pillen. Auch rund 21 Gramm Cannabis gehörten zur Ladung des polnischen Staatsbürgers. Die gefundenen Drogen haben abseits der legalen Märkte einen geschätzten Wert von mehreren Hunderttausend Euro.

Der Fahrer des kontrollierten Skoda steht nun im dringenden Verdacht diverse Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz begangen zu haben. Ein Richter ordnete am Donnerstagnachmittag den Einzug in eine Justizvollzugsanstalt an. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfall durch verlorene Ladung

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Bautzen-West
03.07.2019, 15:35 Uhr

Weil ein Lkw Ladung verloren hatte, ist es am Mittwochnachmittag zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Bautzen-West auf der BAB 4 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der hinter dem Iveco-Sattelzug folgende Fahrer eines Ford konnte nicht mehr ausweichen. Am Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Der 64-jährige Lkw-Fahrer, der durch die mangelnde Ladungssicherung den Unfall verursacht hatte, muss sich nun in einem Bußgeldverfahren verantworten. (al)

 

Verkehrsverstöße en masse

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla
03.07.2019, 21:30 Uhr

Am Mittwochabend haben Autobahnpolizisten an der Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla eine polnische Fahrzeugkombination, die in Richtung Dresden fuhr, kontrolliert und im Anschluss die Weiterfahrt untersagt. Der 54-jährige Kraftfahrer war ohne die erforderliche Fahrerlaubnisklasse auf Achse und hatte auch andere Pflichten missachtet. So war die Ladung, vier Tonnen Fenster, nicht gegen Verrutschen gesichert. Obwohl im Güterverkehr unterwegs, fehlte im Fahrzeug auch das EG-Kontrollgerät. Eine Genehmigung für den Transport konnte der Mann ebenfalls nicht vorweisen. Aufgefallen war der „Verkehrssünder“ den Beamten, weil er während der Fahrt zu allem Überfluss ein Mobiltelefon in der Hand hielt und auf diesem die Navigation bediente. (al)

 

Wildunfall mit Waschbär

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Weißenberg
04.07.2019, 03:30 Uhr

Auf der Autobahn 4, zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Weißenberg, ist einem BMW-Fahrer in der Nacht zu Donnerstag ein Waschbär zum Verhängnis geworden. Er konnte dem Tier, das plötzlich die Fahrbahn querte, nicht mehr ausweichen. Bei dem Unfall entstand am BMW ein Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. (al)

 

Unter Drogen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Raststätte Oberlausitz
04.07.2019, 03:40 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat in der Nacht zu Donnerstag auf der Raststätte Oberlausitz einen 21 Jahre alten Lkw-Fahrer kontrolliert. Dieser war mit seinem Iveco in Richtung Dresden unterwegs. Der Mann stand unter der Wirkung des berauschenden Mittels Amphetamin. Die Verkehrspolizisten untersagten ihm die Weiterfahrt. Eine Anzeige und Ermittlungen folgen. (al)

      

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

13 Brautkleider vom Baum geklaut - Zeugenaufruf

Bautzen, Stausee, Nähe Kletterpark
15.06.2019 - 17.06.2019

Am Freitag, den 15. Juni 2019 hat ein Unternehmer zu Werbezwecken einen Baum am Stausee in Bautzen mit 14 Brautkleidern, Windspielen und Beleuchtung ausgestattet. Am Sonntag, den 17. Juni 2019 wollte er die Dekoration in der Nähe des Kletterparks wieder abbauen. Dabei stellte er mit Bedauern fest, dass 13 Hochzeitskleider verschwunden waren. Es entstand ein Stehlschaden von circa 650 Euro.

Die Polizei bittet nun um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer sachdienliche Hinweise zu Personen und/oder Fahrzeugen im Bereich des Stausees Bautzen geben kann, meldet sich entweder persönlich im Polizeirevier Bautzen oder telefonisch unter der Rufnummer 03591 356 - 0. Ansprechpartner ist auch jede andere Polizeidienststelle. (al)

 

Unnachgiebiges Schloss - Zeugengesuch

Bautzen, Rathenauplatz, Bahnhof
28.06.2019, 21:20 Uhr

Bereits am späten Abend des vergangenen Freitags haben Unbekannte versucht, das Schloss eines am Bahnhof in Bautzen stehenden Zweirades gewaltsam zu öffnen. Ein Passant erblickte den unter dem Dach des Fahrradständers aufbewahrten Drahtesel, der in Flammen zu stehen schien. Tatsächlich brannten sowohl das Schloss als auch eine der Pedalen des Rades. Alarmierte Polizisten stießen kurz darauf hinzu. Das Schloss hatte dem Brand indes standgehalten.

Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines versuchten Diebstahls eingeleitet. Vom Inhaber des Rades, der offenbar mit seinem Drahtsesel später unbemerkt von Dannen zog, als auch von den unbekannten Tätern fehlt jedoch bislang noch jede Spur. Die Bevölkerung wird daher um Mithilfe ersucht:

  • Ist Ihr Fahrrad kürzlich offenkundig Flammen zum Opfer gefallen, während es Sie am Bautzener Bahnhof erwartete?
  • Haben Sie am vergangenen Freitagabend ein brennendes Zweirad am Bautzener Bahnhof erblickt?
  • Können Sie sonstige sachdienliche Hinweise zum Geschehen geben?

Wer jedenfalls eine der Fragen bejahen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Lkw-Verkehr kontrolliert

Hochkirch, OT Meschwitz, S 110
01.07.2019 - 02.07.2019

Nach einem Bürgerhinweis auf unzulässigen Lkw-Verkehr auf der S 110 in Meschwitz kontrollierte der Verkehrsüberwachungsdienst am Montag und Dienstag insgesamt fünf Stunden lang das dortige Verkehrsaufkommen. Aus Richtung Hochkirch ist im Ort der Durchgangsverkehr für Lkw untersagt und in der Gegenrichtung freigegeben. Wegen der aktuellen, bis 9. August 2019 geplanten Straßenbauarbeiten auf der B 6 zwischen Steindörfel und Hochkirch, gilt die offizielle Umleitung zwischen Bautzen und Löbau auf der Route S 111 - S 112 - B 178.

Tatsächlich stellten die Beamten während der Kontrollzeiten keine von Hochkirch kommenden Lkw über 3,5 Tonnen fest. Aus Richtung Ebendörfel beziehungsweise Kubschütz waren es ganze 13. Die Beamten kontrollierten deshalb neben Lkw auch Kleintransporter und Pkw. Insgesamt fünf Ordnungswidrigkeiten stellten sie fest und ahndeten diese. Weitere Kontrollen folgen. (al)

 

Feldbrand - Zeugenaufruf

Bezug: 1. Medieninformation vom 3. Juli 2019

Großdubrau, OT Zschillichau, B 156
02.07.2019, gegen 17:45 Uhr

Bereits am 3. Juli berichtete die Polizeidirektion Görlitz vom weitreichenden Brand eines Feldes in Zschillichau. Am späten Dienstagnachmittag war an der B 156 Getreide auf einer Fläche von etwa 500 mal 150 Metern in Flammen aufgegangen.

Die Kriminalpolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts einer fahrlässigen Brandstiftung ein. Von möglichen Verdächtigen fehlt indes noch jede Spur. Die Bevölkerung wird daher um Mithilfe ersucht:

  • Haben Sie den Brand beobachtet und können den Verlauf der Feuerbrunst beschreiben?
  • Haben Sie während des Nachmittages Ungewöhnliches im unmittelbaren Umfeld des später brennenden Feldes bemerkt?
  • Können Sie sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Wer wenigstens eine der aufgeworfenen Fragen mit „ja“ beantworten kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Kein berauschender Abend

Sohland an der Spree, Am Pilzdörfel/Rösselburgstraße
03.07.2019, 21:15 Uhr

Am Mittwochabend hat ein 40-jähriger Citroen-Fahrer in Sohland den vorfahrtberechtigten Ford eines 77 Jahre alten Mannes auf der Kreuzung der Rösselburgstraße und dem Weg Am Pilzdörfel übersehen. Durch die anschließende Kollision der beiden Fahrzeuge verletzte sich die 67-jährige Beifahrerin des Pensionärs schwer. Rettungskräfte nahmen sie kurz darauf in ihre Obhut und brachten sie in ein Krankenhaus.

Alarmierte Polizisten protokollierten indes die Umstände des Zusammenstoßes. Ein Atemtest legte hierbei den Verdacht nahe, der Citroen-Fahrer könnte während des Unfalls berauscht gewesen sein. Umgerechnet 0,58 Promille sorgten für die Anordnung einer Blutentnahme. Auf seinen Führerschein muss der Verdächtige nunmehr jedenfalls vorerst verzichten. (pm)

 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - Zeugen gesucht

Königsbrück, Schlossstraße, Höhe Bäckerei
28.06.2019, gegen 12:25 Uhr

Ein derzeit noch unbekannter Pkw-Fahrer hat am vergangenen Freitag zur Mittagszeit in Höhe der Bäckerei auf der Schlossstraße in Königsbrück einen VW Up beschädigt. Offenbar verursachte der Unfallfahrer die Lackkratzer an der Stoßstange des Volkswagen hinten rechts beim Ausparken. Der Unbekannte entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Eine Zeugin hat das Verursacher-Fahrzeug als einen dunkelblauen VW, eventuell Passat, mit Bautzener Kennzeichen erkannt. Der Pkw selbst müsste vorn links beschädigt sein. Als Fahrer beschrieb sie einen älteren Herrn mit Brille und einem geschätzten Alter von über 50 Jahren.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen zu dem unfallverursachenden Fahrer beziehungsweise zum Fahrzeug. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Zwei Mopeds aus Garage gestohlen

Kamenz, Stiftstraße
02.07.2019, 17:00 Uhr - 03.07.2019, 06:45 Uhr

Einbrecher haben in der Nacht zu Mittwoch eine Garage an der Stiftstraße in Kamenz „geplündert“. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang und nahmen eine weiße und eine graue Simson S51 sowie drei Integralhelme und Werkzeug mit. Der Diebstahlschaden belief sich auf insgesamt rund 3.600 Euro. Zusätzlich entstand ein Sachschaden am Garagentor von circa 50 Euro. Spezialisten sicherten wichtige Spuren. Die Kriminalpolizei fahndet nach den Fahrzeugen. (al)

 

Handtasche aus verschlossenem Pkw entwendet

Kamenz, Siedlungsweg, Parkplatz
03.07.2019, gegen 17:00 Uhr

Eine Frau ist am Mittwochnachmittag auf einem Parkplatz am Siedlungsweg in Kamenz Opfer von Handtaschendieben geworden. Unbekannte stahlen ihr gelbes Aufbewahrungsaccessoire während einer nur kurzzeitigen Abwesenheit aus ihrem verschlossenen Mercedes. In der Tasche befanden sich der Führerschein, der Fahrzeugschein, ein iPhone 7, eine EC-Karte und eine Krankenversicherungskarte.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche gegebenenfalls verdächtige Beobachtungen auf dem Kundenparkplatz am Siedlungsweg gemacht haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Unbemerkte Diebeszüge

Lauta, Lessingplatz
02.07.2019, 15:30 Uhr - 03.07.2019, 15:00 Uhr

Zwischen den Nachmittagen des Montags und des Dienstags sind Unbekannte gewaltsam in ein Clubhaus am Lessingplatz in Lauta eingedrungen. Im Innern des Gebäudes durchkämmten die Diebe das Büro der Vereinigung und nahmen einen Laptop im Wert von circa 1.000 Euro an sich, um anschließend unentdeckt zu verschwinden. Der Sachschaden belief sich auf ungefähr 100 Euro.

Elsterheide, OT Nardt, Thruneweg
02.07.2019, 23:00 Uhr - 03.07.2019, 20:45 Uhr

Ähnliches geschah indes am Thruneweg in Nardt. Diebe verschafften sich hier zwischen den Abenden der beiden ersten Wochentage gewaltsam Zugang zu einem Vereinsgebäude und stahlen anschließend eine mit einem geringen dreistelligen Bargeldbetrag gefüllte Kassette. Der Sachschaden betrug circa 2.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungsverfahren eröffnet. (pm)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zehrender Beutezug

Görlitz, Girbigsdorfer Straße
03.07.2019, 00:00 - 06:00 Uhr

Während der frühen Morgenstunden des Mittwochs haben Unbekannte in einer Gesundheitseinrichtung an der Girbigsdorfer Straße in Görlitz einen Snack- sowie einen Getränkeautomaten gewaltsam geöffnet, um ihnen diverse Lebensmittel und eines der Geldfächer zu entnehmen. Der Sachschaden belief sich auf circa 150 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet. (pm)

 

Vor Kindergärten gelasert

Görlitz, OT Kunnerwitz, Weinhübler Straße
03.07.2019, 08:00 Uhr - 09:20 Uhr und 13:00 Uhr - 14:30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat im Laufe des Mittwochs an verschiedenen Standorten in Kunnerwitz und Niesky den Verkehr mittels eines Lasers überprüft. An der Weinhübler Straße durchfuhren am Morgen 60 Fahrzeuge die Lichtschranke, darunter waren sechs zu schnell unterwegs. Ein Pkw-Lenker hatte es in der Tempo-30-Zone besonders eilig und wurde mit 74 km/h gelasert. Er erhält nun einen Bußgeldbescheid.

Am Nachmittag ertappten die Beamten unter 55 gemessenen Autos vier, die zu schnell fuhren. Die Polizei stoppte die Betroffenen sofort und ahndete ihre Geschwindigkeitsüberschreitungen.

Niesky, Bautzener Straße
03.07.2019, 14:30 Uhr - 15:30 Uhr

Im Anschluss begaben sich die Ordnungshüter noch an die Bautzener Straße in Niesky. Dort stellten sie weitere sechs Verstöße fest und verwarnten die Fahrer direkt vor Ort. (al)

 

Unbekannter Feuerteufel - Zeugenaufruf

Rothenburg/O.L., OT Uhsmannsdorf und Hähnichen, OT Spree
03.07.2019, 16:55 Uhr - 17:10 Uhr

Am späten Mittwochnachmittag sind zwischen Spree und Uhsmannsdorf innerhalb weniger Minuten insgesamt vier Brände ausgebrochen. Zunächst entflammten zwischen den beiden Orten am östlichen Rande des Landkreises Görlitz zwei Leitpfosten der Kreisstraße 8417, die etwa 300 Meter Asphalt voneinander trennten. Alarmierte Feuerwehren löschten die Flammen restlos. Dabei bemerkten sie einen inmitten des angrenzenden Waldes stehenden Holzstapel, der sich offenbar ebenfalls entzündet hatte. Wenige hundert Meter entfernt brannte zudem anderes Gehölz.

Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts einer vorsätzlichen Brandstiftung eingeleitet. Ein Brandursachenermittler begab sich im Laufe des Donnerstags auf die Suche nach Spuren im Umfeld des Tatortes.

Die für die Flammen Verantwortlichen konnten bislang noch nicht ausfindig gemacht werden. Die Bevölkerung wird daher um Mithilfe ersucht. Wer den Verlauf der Brände beobachtet hat oder sonstige sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Fahrräder aus Keller gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Martin-Kloß Straße
27.06.2019 - 02.07.2019, 14:00 Uhr

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in einen Fahrradkeller an der Martin-Kloß Straße in Neugersdorf eingebrochen. Die Langfinger drangen gewaltsam in den Raum ein und verursachten dabei einen Sachschaden von circa 50 Euro. Sie stahlen ein rotes Mountainbike von Tonga sowie ein silberfarbenes Treckingrad der Marke Superider. Die Drahtesel hatten einen Wert von circa 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen in dem Fall auf. (al)

 

Unausgewogen

Löbau, Äußere Zittauer Straße
03.07.2019, 20:00 Uhr - 04.07.2019, 05:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte gewaltsam in einen Lebensmittelhandel an der Äußeren Zittauer Straße in Löbau eingedrungen, um Gebäck und Getränke im Gesamtwert von circa 50 Euro zu stehlen. Der entstandene Sachschaden belief sich auf ungefähr 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Keine unbemerkte Flucht

Krauschwitz, Görlitzer Straße
03.07.2019, 19:20 Uhr

Am Mittwochabend haben bislang noch unbekannte Diebe einen Radlader an der Görlitzer Straße in Krauschwitz gestohlen. Der Bagger im Wert von circa 30.000 Euro hatte auf dem Gelände eines Unternehmens gestanden, bevor er in die Gewalt der Langfinger geraten war. Wenig später glaubte ein Mitarbeiter des Betriebes, seinen Augen nicht trauen zu können. Das schaufelnde Ungetüm rollte soeben über die Stadtbrücke in Bad Muskau, die die Deutschland und Polen trennende Neiße überspannte.

Die Kriminalpolizeiinspektion Görlitz hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, arbeitet eng mit der polnischen Polizei zusammen und fahndet international nach dem gestohlenen Radlader. (pm)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen