1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrüche in Pkw, u.a. Meldungen

Medieninformation: 605/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.10.2019, 13:10 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

In Geschäft eingebrochen

Zeit:     10.10.2019, 04.20 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dresden-Niedersedlitz

Am frühen Donnerstagmorgen haben Unbekannte ein Geschäft an der Lockwitztalstraße aufgebrochen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das Treppenhaus und hebelten eine Tür auf. Sie durchsuchten die Räume und stahlen rund 200 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. (lr)

Einbrüche in Pkw

Zeit:     09.10.2019, 16.00 Uhr bis 11.10.2019, 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Stadtgebiet

In den vergangenen Tagen sind Unbekannte in Dresden Mitte und West in insgesamt neun Autos eingebrochen und haben diverse Sachen entwendet.

Aus einem Mercedes Sprinter auf der Fritz-Löffler-Straße stahlen sie ein Handy im Wert von rund 700 Euro. Wie die Täter ins Auto gelangten ist hier noch nicht bekannt.

Auf der Schandauer Straße schlugen die Täter eine Scheibe eines Seat Leon ein. Ebenso schlugen sie die Scheibe eines Mercedes auf der St.-Petersburger Straße ein. Es wurde nichts gestohlen.

Aus einem Mercedes Sprinter auf der Schubertstraße stahlen die Täter eine Bohrmaschine, einen Akkuschrauber und weitere Werkzeugmaschinen im Gesamtwert von rund 2.000 Euro. Dazu schlugen sie eine Heckscheibe des Transporters ein.

Auf der Zöllmener Straße schlugen die Täter die Scheiben eines Opel Astra, eines VW CC sowie eines VW Touran ein. Sie stahlen unter anderem eine Digitalkamera, eine Actioncamera und eine Jacke im Gesamtwert von über 700 Euro.

Auf der Hörigstraße schlugen die Täter die Scheibe eines Renault Transporters ein, stahlen aber nichts.

Auf der Ginsterstraße schlugen sie die Scheibe eines Chevrolet ein und stahlen Elektronik im Wert von rund 100 Euro.

Insgesamt verursachten die Täter einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei ermittelt in allen Fällen wegen besonders schweren Fall des Diebstahls. (lr)

Hakenkreuze und andere Graffiti geschmiert

Zeit:     09.10.2019, 17.00 Uhr bis 10.10.2019, 10.30 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag den Unterstand der Haltestelle Coventrystraße mit großflächigen Graffiti verunziert.

Mit roter und silberner Farbe sprühten die Täter unter anderem Hakenkreuze und nationalsozialistische Sprüche. Diese waren bis zu 1,40 Meter lang und rund einen Meter hoch.

Die Polizei ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. (lr)


Landkreis Meißen

Seniorin betrogen

Zeit:     10.10.2019 der Polizei bekannt
Ort:      Coswig

Trickbetrüger haben eine 72-jährige Frau aus Coswig um insgesamt 5.600 Euro betrogen.

Die Frau erhielt in den zurückliegenden Tagen einen Anruf, in dem ihr ein Gewinn in Höhe von 125.000 Euro in Aussicht gestellt wurde. Um die Summe zu erlangen, müsse sie jedoch Gebühren zahlen. Letztlich überwies die Frau in mehreren Schritten 5.600 Euro. Die Auszahlung des vermeintlichen Gewinns blieb aus. Gestern erstatte die Seniorin Anzeige. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Betrug – Falscher Angehöriger

Zeit:     10.10.2019, 14.50 Uhr
Ort:      Gröditz

Am Donnerstagnachmittag rief ein Unbekannter bei einer 88-Jährigen in Gröditz an und gab an ein Neffe zu sein. Er bräuchte dringend Geld, um den Schaden eines Autounfalles bezahlen zu können. Die Seniorin durchschaute den Betrugsversuch und ging nicht darauf ein. Es entstand kein Schaden. (lr)

Radfahrerin verletzt

Zeit:     10.10.2019, 10.00 Uhr
Ort:      Riesa

Am Donnerstagvormittag wurde eine Radfahrerin (76) bei einem Unfall auf der Bahnhofstraße verletzt.

Die 76-Jährige war mit ihrem E-Bike auf der Bahnhofstraße unterwegs. Ihr kam ein Nissan (Fahrer 76) entgegen. Dieser wollte nach links abbiegen, übersah dabei offenbar die Radfahrerin und stieß mit ihr zusammen. Die Frau stürzte und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand ein Schaden in Höhe von rund 100 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfall mit Reh

Zeit:     10.10.2019, 06.25 Uhr
Ort:      Struppen

Am Donnerstagmorgen stieß ein VW Polo auf der Hohe Straße mit einem Reh zusammen.

Ein 34-Jähriger fuhr mit seinem Polo von Krietzschwitz in Richtung Struppen-Siedlung. Unvermittelt querte ein Reh die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Das Reh verstarb an der Unfallstelle. Am VW entstanden Schäden in Höhe von rund 2.000 Euro. (lr)

Unfall mit Wildschwein

Zeit:     10.10.2019, 06.10 Uhr
Ort:      Königstein

Am Donnerstagmorgen stieß ein Mercedes Sprinter auf der Schandauer Straße (B 172) mit einem Wildschwein zusammen.

Ein 43-Jähriger fuhr mit dem Sprinter in Richtung Königstein. Plötzlich querte ein Wildschwein die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Das Tier verstarb an der Unfallstelle. Am Mercedes entstanden Schäden in Höhe von rund 500 Euro. (lr)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281