1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Neue Sterne für die Polizei

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Katharina Korch (kk) und Anja Leuschner (al)
Stand: 29.10.2019, 14:45 Uhr



Neue Sterne für die Polizei

Zittau, Markt
28.10.2019, 12:00 Uhr - 14:00 Uhr

Über 60 Beamte und Beamtinnen der Polizeidirektion Görlitz konnten sich am Montag über einen neuen Dienstgrad freuen. Polizeipräsident Manfred Weißbach beförderte im wunderschönen Ambiente des Ratssaales im Zittauer Rathaus die Polizisten aus den Revieren beider Landkreise, der Kriminalpolizeiinspektion und des Führungsstabes.

Im Rahmen einer Feierstunde würdigte der Präsident die guten Leistungen seiner Polizisten und bedankte sich bei der Stadt Zittau für die Möglichkeit hier im Dreiländereck diese Veranstaltung durchführen zu können. Der Bürgermeister Herr Philipp Fay wandte sich mit einem Grußworte an die gern gesehenen Gäste im Rathaus Zittau. (tj)

Anlage: Gruppenbild auf dem Markt in Zittau

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Fahren ohne Fahrerlaubnis aber mit Handy am Ohr

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen Anschlussstellen Weißenberg und Bautzen-Ost
28.10.2019, 14:00 Uhr

Ein 46-jähriger Fahrer eines Lkw DAF hatte am Montagnachmittag offenbar wenig Sinn für gesetzkonformes Verhalten. Als ihn eine Streife der Autobahnpolizei kontrollierte, zeigte er zumindest wenig Unrechtsbewusstsein.

Die Beamten hielten ihn an, weil er während der Fahrt eifrig mit dem Handy in der Hand telefonierte. Bei der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass der polnische Staatsbürger nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse war. Damit untersagten ihm die Ordnungshüter die Weiterfahrt und zeigten den Brummilenker an. (al)

 

Handy-Verstöße durch Lkw-Fahrer

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden
28.10.2019, 07:35 Uhr - 11:45 Uhr

Insgesamt fünf weitere „Brummi-Fahrer“ haben die Verkehrspolizisten am Montagvormittag auf der BAB 4 erwischt, wie sie mit dem Handy in der Hand telefonierten und somit erheblich vom Fahrverkehr abgelenkt waren. Dieser gefährliche Leichtsinn kann im schlimmsten Fall Leben kosten. Die Beamten hielten alle Fahrer an und belehrten sie. Die Ertappten erhalten nun eine Anzeige mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg. (al)

 

Geschwindigkeit gemessen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel-Eingang Königshainer Berge
28.10.2019, 14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Sowohl vor als auch im Tunnel Königshainer Berge besteht ein Tempolimit von maximal 80 km/h, welches ein Mess-Team am Montagnachmittag fünf Stunden lang überwache. Rund 2.600 Fahrzeuge durchfuhren die Mess-Stelle. Davon missachteten 147 Fahrzeuglenker die Beschränkung. 89 Fahrer kommen mit einem „blauen Auge“ in Form eines Verwarngeldes davon. 58 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Geschwindigkeit jedoch erheblich und erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Den negativen Tagesrekord stellte der Fahrer eines Toyota auf, welcher mit 137 km/h vom System erfasst wurde. Ihm drohen 240 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Kunstwerk gestohlen - Zeugen gesucht

Bezug: 2. Medieninformation vom 18. Oktober 2019

Radeberg, OT Ullersdorf, Talblick
17.10.2019, 00:00 Uhr - 08:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag, den 17. Oktober 2019 sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Ullersdorf eingebrochen und hatten Bekleidung, Bargeld und ein Wandbild gestohlen. Das Kunstwerk von Florian Fausch hatte einen Wert von mehreren tausend Euro.  Zuvor waren die Täter an einem anderen Haus an der Straße am Talblick gescheitert.

Die Ermittler fragen:

  • Wer kann Angaben zum Verbleib des Bildes machen?
  • Wem wurde das Bild zum Kauf angeboten?
  • Wer hat im Tatzeitraum Beobachtungen in der Nähe des
  • Tatortes gemacht?

Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 - 468 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (kk)

Anlage: Foto des Kunstwerkes

 

Erneut Manipulationen an Geldautomaten

Bautzen, Am Kornmarkt, Schulstraße, Neusalzaer Straße, Erich-Weinert-Straße, Reichenstraße
polizeibekannt: 28.10.2019, 06:15 Uhr

In Bautzen kam es an den vergangen Tagen wieder zu Manipulationen an Geldautomaten verschiedener Kreditinstitute. Am Montagmorgen stellte ein 22-Jähriger beim Abheben an einem Automaten Am Kornmarkt fest, dass an zwei Geräten die Ausgabeschächte verändert wurden. Die Geldausgabefächer waren mittels einer silberfarbenen Schiene verschlossen. Er verständigte die Ordnungshüter.

Etwa eine Stunde später meldete eine 39-Jährige eine Manipulation  an einem Automaten an der Reichenstraße der Polizei.

Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass Unbekannte an insgesamt acht Geldautomaten im Stadtgebiet Bautzen unberechtigt tätig waren. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet bei Geldabhebungen besonders wachsam zu sein und bei Veränderungen an den Geldausgabegeräten umgehend die Polizei zu verständigen. (tj)

 

Polnische Streife findet gestohlenen Citroen

Bischofswerda, Forsthausstraße
26.10.2019, 12:00 Uhr - 28.10.2019, 10:55 Uhr

Autodiebe haben am vergangenen Wochenende einen Citroen Jumper von einem Firmengelände gestohlen. Der Zeitwert des Autos betrug rund 15.600 Euro. Eine Streife der polnischen Polizei fand das Fahrzeug gegen Mittag in Zgorzelec und stellte es sicher. Nach abgeschlossener Spurensicherung erhält der rechtmäßige Eigentümer den Jumper wieder zurück. (al)

 

Einbrecher im Tierheim

Bautzen, OT Bloaschütz
27.10.2019, 17:00 Uhr - 28.10.2019, 07:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag auf dem Grundstück eines Tierheims in Bloaschütz ihr Unwesen getrieben. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang zu dem Gebäude und durchwühlten ein Büro. Dort fanden sie einen Tresorwürfel, welchen sie ebenfalls aufbrachen. Sie entwendeten daraus einen vierstelligen Bargeldbetrag. Außerdem stahlen die Täter noch etwa 70 Euro aus einer Spendenbox. Zusätzlich blieb ein Sachschaden von circa 1.000 Euro zurück. Spezialisten sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Verfassungsfeindliche Symbole auf Verkehrszeichen

Schmölln-Putzkau, OT Tröbigau, Naundorfer Straße
28.10.2019, 17:15 Uhr polizeiliche Feststellung

Unbekannte haben in einem unbekannten Zeitraum zwei verfassungsfeindliche Symbole auf ein Verkehrszeichen an der Naundorfer Straße in Tröbigau gezeichnet. Sie nutzen für die etwa zehn mal zehn Zentimeter großen Zeichen einen schwarzen Permanentmarker. Polizeibeamte entfernten die Schmierereien weshalb kein Sachschaden entstand. Dennoch übernahm das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion die weiteren Ermittlungen. (al)

 

Mülltonnen und -container in Brand - Zeugen gesucht

Wilthen, Zittauer Straße
28.10.2019, 19:50 Uhr

Wilthen, Dresdener Straße
29.10.2019, 05:30 Uhr

Seit Anfang der Woche haben Unbekannte wiederholt Müllbehälter in Wilthen in Brand gesteckt. Am Montagabend ging aus bisher unbekannter Ursache der Inhalt einer Mülltonne an der Rückseite eines Einkaufsmarktes an der Zittauer Straße in Flammen auf. Das Feuer beschränkte sich hier auf den Müll innerhalb der Tonne, ein Schaden am Gebäude trat nicht ein.

Am darauf folgenden Dienstagmorgen brannte ein Papiercontainer an der Dresdener Straße. Hier bestand besonders großes Gefahrenpotential, da die Behälter zu einer Tankstelle gehörten. Durch die Wärmeentwicklung wurde auch ein danebenstehender Umleerbehälter mit Restmüll beschädigt. Beide Container standen unmittelbar an der Hauswand. Ein Übergreifen auf das Gebäude war demnach jederzeit möglich.

Eine Zeugin rief die Feuerwehr gerade noch rechtzeitig. Die Kameraden der Freiwilligen Wehr Wilthen löschten den Brand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 650 Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen und bittet auch die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die etwas oder jemanden an den angegebenen Tatorten gesehen haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Brand in Gartenlaube verursacht leichte Verletzungen

Arnsdorf, Hufelandstraße
28.10.2019, 15:00 Uhr

Unvorsichtigkeit hat am Montagnachmittag vermutlich zum Brand einer Gartenlaube an der Hufelandstraße in Arnsdorf geführt. Die 56-jährige Eigentümerin ließ offenbar eine Kerze unbeaufsichtigt zurück, wodurch Sitzauflagen in Flammen aufgingen. Bevor die gesamte Laube niederbrannte, begab sich die Frau noch einmal in das Häuschen, um ihre Wertgegenstände zu holen. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf rund 10.000 Euro. Ein Brandursachenermittler sowie die Kriminalpolizei werden sich mit den Umständen des Brandes befassen. (al)

 

Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Jungen

Ottendorf-Okrilla, Grünberger Straße, Geldropper Straße
28.10.2019, 07:10 Uhr

Der 55-jährige Fahrer eines Mercedes B-Klasse befuhr am Montagmorgen die Grünberger Straße in Ottendorf-Okrilla, als am Beginn der Geldropper Straße ein 11-jähriger Fahrradfahrer plötzlich die Straße querte und den Pkw offenbar nicht beachtete. Bei der Kollision erlitt der 11-Jährige schwere Verletzungen. Rettungssanitäter brachten den Jungen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf rund 3.100 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz kam vor Ort und übernahm die Unfallaufnahme. (al)

 

Pkw fährt gegen Kind - Zeugen gesucht

Pulsnitz, OT Oberlichtenau, Pulsnitztalstraße
28.10.2019, 14:20 Uhr

Am Montagnachmittag ist es an der Pulsnitztalstraße in Oberlichtenau zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kind und einem Pkw gekommen. Die Fahrerin des grauen Autos stieß mit dem 12-Jährigen etwa in Höhe der Hausnummer 32 zusammen. Ohne sich um den verletzten Jungen zu kümmern, verließ die Verursacherin verbotenerweise den Unfallort. Dabei soll auch der Spiegel des Autos beschädigt worden sein.

Die Polizei bittet darum, dass sich Zeugen oder die betreffende Fahrzeugführerin mit dem Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352 - 0 in Verbindung setzen. (al)

 

Unglaublicher Diebstahl

Hoyerswerda, Am Bahndamm
27.10.2019, 17:30 Uhr - 28.10.2019, 07:00 Uhr

Zwei Besitzer von Autos der Marke Mitsubishi Outlander haben zu Beginn der neuen Woche eine böse Überraschung erlebt, als sie ihre Fahrzeuge nutzen wollten. Unbekannte vergriffen sich offensichtlich in der Zeit von Sonntagabend bis Montagmorgen an ihren Autos, die auf einem Parkplatz Am Bahndamm standen. Die Täter  trennten die Katalysatoren aus dem Auspuff und nahmen diese mit. Die 46- und 50-jährigen Eigentümer erstatteten Anzeige gegen die dreisten Diebe, die jeweils einen Schaden von 1.500 Euro verursachten. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Ein ungeduldiger Kunde…

Hoyerswerda, Lipezker Platz
28.10.2019, 11:40 Uhr - 11:45 Uhr

…hat am Montagmittag seinen Unmut über einen Mann in einem Einkaufsmarkt in Hoyerswerda nicht gerade gentlemanlike zum Ausdruck gebracht. Ein 55-Jähriger bezahlte seine Einkäufe an der Kasse eines Lebensmittelmarktes am Lipezker Platz. Dabei ließ er sich in den Augen eines 48-jährigen Deutschen jedoch etwas zu viel Zeit.

Nachdem der ungeduldige Kunde zunächst verbal gegen den später Geschädigten „schoss“ und ihn zur Beeilung aufforderte, packte er diesen in der weiteren Folge und verletzte ihn. Der 55-jährige Deutsche benötigte daraufhin sogar eine ärztliche Behandlung. Zeugen gingen dazwischen und hielten den Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest. Gegen ihn erstatteten die Beamten Anzeige wegen Körperverletzung, welche nun die Kriminalpolizei weiter bearbeitet. (al)

 

Leichtsinn mit Folgen

Hoyerswerda, Beethovenstraße
28.10.2019, 14:00 Uhr

Der Leichtsinn im Umgang mit ihren persönlichen Sachen ist einer 66-Jährigen am Montagnachmittag zum Verhängnis geworden. Zu einer Wohnungsauflösung und einer damit anberaumten Besichtigung des Inventars lud die Dame mögliche Interessenten zur Beethovenstraße in Hoyerswerda ein.

Einer dieser „Gäste“ nutzte jedoch das Vertrauen der Frau aus. Diese stellte ihre Handtasche, in der sich ihre Geldbörse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag, der Personalausweis, die EC-Karte und weitere persönliche Gegenstände befanden, inmitten der Wohnung ab. Ein bislang Unbekannter ergriff die Gelegenheit, nahm sich die Geldbörse samt Inhalt aus der Tasche und verschwand damit unbemerkt. Als die Geschädigte den Diebstahl bemerkte, waren die Täter bereits über alle Berge. Die Kriminalpolizei hat auch in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Gescheiterter Fiat-Diebstahl

Görlitz, Hugo-Keller-Straße
26.10.2019, 13:00 Uhr - 28.10.2019, 07:10 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben sich Diebe an einem Kleintransporter an der Hugo-Keller-Straße in Görlitz zu schaffen gemacht. Sie drangen auf bislang unbekannte Art und Weise in den Fiat ein und manipulierten am Zündschloss. Da ein Starten des Ducato offenbar nicht gelang, suchten sie unverrichteter Dinge das Weite. Dennoch blieb ein Sachschaden von rund 300 Euro zurück. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Nissan gestohlen

Görlitz, Scultetusstraße
26.10.2019, 19:30 Uhr - 28.10.2019, 07:00 Uhr

Der Besitzer eines Nissan hat am Montagmorgen das Fehlen seines Qashqai an der Scultetusstraße in Görlitz festgestellt. Das graue Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen GR RX 166 hatte einen Zeitwert von circa 15.000 Euro. Die Soko-Kfz nahm sich des Diebstahls an und fahndet international nach dem Wagen. (al)

 

Berauschte Fahrten

Görlitz, OT Schlauroth, Dorfstraße
28.10.2019, 19:10 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Montagabend einen 51-Jährigen mit seinem Audi an der Dorfstraße in Schlauroth kontrolliert. Ein Atemalkoholtest bei dem Deutschen ergab einen Wert von umgerechnet 0,56 Promille. Dies überschritt die 0,5-Promille-Grenze und zog eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach sich. Den Mann erwarten zwei Punkte in Flensburg, 500 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot.

Görlitz, OT Kunnerwitz, An der Landeskrone
29.10.2019, 01:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag ertappten Beamte des Görlitzer Reviers erneut einen berauschten Fahrer. Dieses Mal handelte es sich um einen 38-jährigen Audi-Lenker. Ein Atemalkoholtest ergab hier einen umgerechneten Wert von 1,44 Promille. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt, ordneten eine Blutentnahme an und zogen die Fahrerlaubnis des Mannes ein. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Seifhennersdorf, S 140, Neugersdorfer Straße, beide Richtungen
28.10.2019, 08:15 Uhr - 12:15 Uhr

Auf der Neugersdorfer Straße in Seifhennersdorf beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 km/h. Dies überprüfte der Verkehrsüberwachungsdienst am Montagvormittag vier Stunden lang.

Rund 900 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke, davon waren 34 zu schnell unterwegs. In 24 Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. Zehn Fahrzeugführer erhalten eine Bußgeldanzeige, da ihre Überschreitungen erheblich waren.

Schnellster war der Fahrer eines Mercedes mit Görlitzer Kennzeichen, welcher mit 100 km/h geblitzt wurde. Er muss mit 200 Euro Bußgeld, zwei Punkten im Zentralregister und einem Monat Fahrverbot rechnen. Das zuständige Polizeirevier Zittau-Oberland unterstützte die Aktion in Form einer Anhalte-Kontrolle. (al)

 

Kawasaki auf Abwegen

Bad Muskau, Goetheweg
28.10.2019, 06:45 Uhr - 06:50 Uhr, polizeibekannt 17:10 Uhr

Zeugen haben am Montagmorgen drei Unbekannte dabei beobachtet, wie sie eine Kawasaki von einem Gartengrundstück am Goetheweg in Bad Muskau stahlen. Die Täter luden das rote Motorrad offenbar in einen weißen Transporter. Die Maschine hatte einen geschätzten Wert von rund 4.000 Euro.

Leider riefen die Bürger während ihrer Beobachtung in diesem Fall nicht die Polizei. Wir möchten jedoch die Bevölkerung darum bitten, den Notruf zu wählen, sobald etwas verdächtig erscheint. Wir kommen lieber einmal mehr vor Ort, als dass uns ein Dieb entwischt. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Gruppenbild Beförderung

Download: Download-IconGruppenbild-637079577763655528.jpg
Dateigröße: 2823.85 KBytes
Pressefoto
Kunst

Download: Download-IconKunst.jpg
Dateigröße: 48.88 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen