1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Renitenten Ladendieb festgenommen, u.a. Meldungen

Medieninformation: 726/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 12.12.2019, 13:29 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Renitenten Ladendieb festgenommen


Zeit:     11.12.2019, 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Dresdner Polizeibeamte haben gestern Vormittag einen Mann (24) festgenommen, der zuvor offenbar in einem Geschäft Parfum gestohlen hatte.

Der 24-Jährige legte sich in einem Drogeriemarkt an der Prager Straße Waren im Wert von über 1.400 Euro in einen Einkaufswagen und verließ mit diesem das Geschäft. Als er durch Mitarbeiter angesprochen wurde flüchtete er. Sicherheitspersonal und Passanten hielten ihn auf. Dabei schlug er unter anderem mit dem Wagen um sich, der dadurch beschädigt wurde. Verletzt wurde niemand.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen den polnischen Staatsangehörigen fest. Er muss sich wegen räuberischen Diebstahls verantworten. (sg)

Kinder bedroht - Zeugenaufruf

Zeit:     11.12.2019, 14.00 Uhr bis 14.30 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Ein Unbekannter hat gestern Nachmittag drei Mädchen (12, 12, 13) mit einem Messer bedroht. Sie hatten den Mann vor einer Schule an der Schweizer Straße bemerkt. Er kam auf sie zu, hielt ein Messer in der Hand und forderte die Mädchen auf zu verschwinden.

Der Unbekannte war etwa 1,70 m bis 1,80 m groß und ca. 20 Jahre alt. Er war von kräftiger Statur, hatte wellige braune Haare und einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jogginghose, einer schwarzen Jacke und schwarzen Schuhen. Außerdem trug er ein Basecap.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachten haben oder die Angaben zur Identität des Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Einbruch in Tierheim

Zeit:     11.12.2019, 16.00 Uhr bis 12.12.2019, 04.10 Uhr
Ort:      Dresden-Stetzsch

Unbekannte brachen in der vergangenen Nacht in ein Tierheim an der Straße Zum Tierheim ein.

Die Täter zerschlugen ein Fenster und durchsuchten die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. (lr)

Rechte Parolen gerufen

Zeit:     11.12.2019, 12.50 Uhr
Ort:      Dresden-Zschertnitz

Ein Unbekannter hat am Mittwochmittag auf der Südhöhe mehrfach rechte Parolen gerufen. Der Mann stand dabei gegenüber eines Kindergartens, in dessen Außenbereich sich Kinder und Erzieher befanden, die das hörten. Der ca. 35-jährige Mann lief in Richtung Caspar-David-Friedrich-Straße davon.

Die Polizei ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungwidriger Organisationen. (lr)

Mann geschlagen – Zeugen gesucht

Zeit:     29.11.2019, 23.30 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

Drei Unbekannte haben bereits am 29. November am Elbepark einen Mann geschlagen. Die Täter wurden von Zeugen beobachtet, wie sie vor einem Schnellimbiss mit dem Mann in Streit gerieten und in der Folge auf ihn einschlugen. Er flüchtet in Richtung Elbepark. Die drei Täter flüchten mit einem Auto in Richtung Washingtonstraße.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen insbesondere zu dem Geschädigten machen können. Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33. (lr)

Falsches Gewinnversprechen – Achtung Betrug

Zeit:     11.12.2019, 09.10 Uhr
Ort:      Dresden-Cossebaude

Unbekannte haben am Mittwochvormittag versucht eine Seniorin (77) am Telefon zu betrügen. Sie offerierten der Frau einen Gewinn von 47.900 Euro. Im Gegenzug sollte sie eine Gebühr von 900 Euro in Form von Playstation-Karten bezahlen. Die Frau ließ sich nicht darauf ein und wandte sich an die Polizei. (sg)


Landkreis Meißen

Getränkehandel aufgebrochen

Zeit:     10.12.2019, 18.15 Uhr bis 11.12.2019, 07.40 Uhr
Ort:      Strehla

Unbekannte brachen in der Nacht zum Mittwoch in einen Getränkemarkt an der Riesaer Straße ein.

Die Täter hebelten die Hintertür des Geschäftes auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen Zigaretten, Getränke sowie rund 150 Euro aus einer Kasse. Der Stehlschaden wurde auf rund 500 Euro beziffert. Zum Sachschaden ist noch nichts bekannt. (lr)

Diesel gestohlen

Zeit:     10.12.2019, 17.00 Uhr bis 11.12.2019, 06.40 Uhr
Ort:      Thiendorf

In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte ca. 700 Liter Diesel aus Baufahrzeugen und einen Lkw an der Straße Gärtnersiedlung gestohlen.

Die Täter brachen die Tankdeckel eines Baggers, einer Walze und eines Lkw auf und entwendeten den Treibstoff. Darüber hinaus stahlen sie unter anderem aus dem Bagger eine Fettpresse sowie aus dem Lkw ca. 20 Spanngurte und 8 Spannketten. Der Gesamtwert des Diebesgutes wurde auf rund 1.400 Euro beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. (sg)

Verkehrsunfall

Zeit:     11.12.2019, 18.30 Uhr
Ort:      Ebersbach

Am Mittwochabend ist es auf der S 91 zu einem Zusammenstoß zwischen drei Autos gekommen.

Der Fahrer (71) eines VW fuhr auf der Ortsverbindungsstraße von Ebersbach nach Cunnersdorf. Als er die S 91 überqueren wollte, stieß er mit einem BMW (Fahrerin 35) zusammen. Dieser kollidierte anschließend mit einem Mazda (Fahrerin 59), der verkehrsbedingt an der Kreuzung wartete. Die 35-Jährige wurde leicht verletzt. An den Wagen entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfall mit einer leicht Verletzten

Zeit:     11.12.2019, 10.10 Uhr
Ort:      Pirna

Am Mittwochvormittag kam es auf der Einsteinstraße zu einem Unfall mit drei beteiligten Autos.

Die Fahrerin (86) eines Toyota bog aus einer Ausfahrt nach rechts auf die Straße ab. Dabei übersah sie offenbar die dort stehenden Fahrzeuge und fuhr auf einen Citroen auf. Dieser wurde in der Folge auf einen Volvo (Fahrer 64) geschoben. Die Fahrerin (77) des Citroen wurde leicht verletzt. An den Autos entstanden Schäden in Höhe von rund 1.500 Euro. (lr)

Ohne Fahrerlaubnis gefahren

Zeit:     12.12.2019, 00.10 Uhr
Ort:      Pirna, OT Rottwerndorf

In der Nacht zum Donnerstag stellten Pirnaer Polizeibeamte eine Frau (38) mit einem Peugeot fest, die nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Die 38-Jährige fuhr auf der Rottwerndorfer Straße und bog in die Albrecht-Dürer-Straße ein. Hier schaltete sie das Licht am Auto aus. Eine Kontrolle ergab, dass die Frau ohne Fahrerlaubnis mit dem Wagen unterwegs war. Sie musste den Peugeot stehen lassen und erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (lr)

Weihnachtsbaum gestohlen - Zeugenaufruf

Zeit:     11.12.2019, 23.00 Uhr bis 12.12.2019, 06.00 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht einen geschmückten Weihnachtsbaum vom Kirchplatz gestohlen. Die rund zwei Meter hohe Blaufichte war vor einem Geschäft aufgestellt und mit Weihnachtsschmuck sowie Lichterkette dekoriert. Der Stehlschaden beträgt rund 80 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Wer kann Angaben zum Verbleib des Baumes machen? Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 oder an das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde. (lr)

Gegen VW gefahren - Zeugenaufruf

Zeit:     09.12.2019, 14.45 Uhr bis 10.12.2019, 09.00 Uhr
Ort:      Sebnitz

Ein Unbekannter ist auf der Hammerstraße gegen einen geparkten VW Passat gefahren. An dem schwarzen Passat entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum unbekannten Wagen und seinem Fahrer machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (sg)

Unfall beim Überholen

Zeit:     11.12.2019, 10.15 Uhr
Ort:      Neustadt in Sachsen

Am Mittwochvormittag ist es auf der Hohwaldstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Der Fahrer (26) eines Audi A4 wollte in Richtung Neustadt i. Sa. einen Lkw und einen Ford Fiesta (Fahrer 65) überholen. Als er sich auf Höhe des Fords befand, scherte dieser nach links aus, um seinerseits den Lkw zu überholen. Der 26-Jährige wich nach links aus und stieß gegen einen Leitpfosten. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (sg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233