1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 09.02.2015, 20:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz

Stand: 20.00 Uhr

Die Polizeidirektion Dresden sicherte heute drei Versammlungen in der Innenstadt ab. Sie verliefen friedlich und störungsfrei.

Etwa 2.000 Menschen nahmen an der Kundgebung des PEGIDA e.V. teil. Diese begann gegen 18.45 Uhr auf dem Neumarkt und endete 19.30 Uhr.

Zuvor startete eine Versammlung am Postplatz, die unter dem Motto „Für eine weltoffene, tolerante und kunstvolle Stadt“ stand. An der Kundgebung, die 19.45 Uhr endete, nahmen bis zu 400 Menschen teil.

Eine dritte Kundgebung zum Thema „ Zur Befreiung vom Faschismus für die Welt - Für Heimat und Weltfrieden“ auf dem Theaterplatz fand mit sieben Teilnehmern nur wenig Zuspruch.

Insgesamt waren 631 Polizeibeamte im Einsatz, unter ihnen auch Beamte aus Brandenburg. (re)

Marginalspalte

Onlinewache

Home

Für dringende Fälle nutzen Sie bitte den Polizeinotruf 110!

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233