1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Onlinewache der Polizei Sachsen

Onlinewache der Polizei Sachsen

Hinweis zur Erstattung einer Anzeige

Für dringende Fälle nutzen Sie bitte immer
die Notrufnummer 110!


Die Onlinewache ist nicht für die Meldung von Notfällen vorgesehen! Für Anzeigen, die Sie über die Onlinewache an die sächsische Polizei senden, kann keine sofortige Bearbeitung zugesichert werden.

Bitte beachten Sie, dass neben der Polizei auch andere Behörden für die Bearbeitung Ihres Anliegens zuständig sein können.
Fragen zu den Themen:
  • Parken
  • Melde- und Passangelegenheiten
  • Führungszeugnis
  • Lärmschutz und
  • Fundsachen
werden beispielsweise durch Ihre Gemeinde-, Stadt- oder Landkreisverwaltung bearbeitet. Im Interesse einer schnellen Bearbeitung wenden Sie sich damit direkt an diese Behörden. Weitergehende Hinweise finden Sie dazu auch unter dem Service-Portal des Freistaats Sachsen und der sächsischen Kommunen:

www.Amt24.Sachsen.de

Als Anzeigeerstatter sind Sie zugleich Zeuge im Straf- bzw. Ordnungswidrigkeitsverfahren. Ungeachtet Ihrer via Internet erstatteten Onlineanzeige ist es oftmals erforderlich, Sie im Rahmen der weiteren Bearbeitung Ihrer Anzeige auf die hierfür zuständige Polizeidienststelle vorzuladen, zum Beispiel um mit Ihnen persönlich eine Zeugenvernehmung durchführen zu können.

Übermittlung von Dokumenten/Bildern zur Anzeige:
Es besteht die Möglichkeit, zusätzlich zur Anzeige insbesondere Fotos, eingescannte Belege oder verfasste Dokumente als elektronische Anlagen beizufügen.
Diese Möglichkeit sollte insbesondere genutzt werden, um Nachweise (Kaufbelege, Quittungen oder Bilder von gestohlenen Gegenständen, beschädigten Sachen oder Screenshots von Bildschirmausdrucken) zur Verfügung der Polizei bereits mit der Anzeige zu übermitteln.
Die Möglichkeit wird erst nach der Datenerfassung für die Anzeige vor dem Versenden bereitgestellt

 Ich habe den Hinweis gelesen.