1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung

Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 07.01.2016, 3:00 PM Uhr

Chemnitz


OT Altchemnitz – Dieseldiebstahl

(Ro) Auf unbekannte Art und Weise gelangten Täter im Zeitraum von Montag, 16 Uhr, bis Donnerstag, 8.15 Uhr, auf ein Gelände am Mühlweg. Dort waren verschiedene Fahrzeuge abgestellt. An vier Lkw wurden die Tankdeckel geöffnet und Diesel gezapft. Nach ersten Schätzungen handelt es sich um ca. 150 Liter, die abgefüllt und mitgenommen wurden. Der Stehlschaden wird auf rund 150 Euro beziffert. Zudem schlugen die Täter bei einem Pkw die Scheibe ein. Der Sachschaden beträgt
ca. 500 Euro.

OT Borna-Heinersdorf – Auf Kreuzung aufgefahren

(Kg) Von der Wittgensdorfer Straße nach links auf die Leipziger Straße stadteinwärts fuhren am Donnerstag früh, gegen 7.15 Uhr, die 23-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda und die 36-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki. Als die Suzuki-Fahrerin auf der Kreuzungsmitte verkehrsbedingt anhielt, fuhr die Skoda-Fahrerin auf den Suzuki, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro entstand. Der Beifahrer (35) des Suzuki erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

OT Mittelbach – Heck stieß gegen Zaun

(Kg) Die Pflockenstraße (S 246) befuhr am Donnerstag, gegen 8.55 Uhr, der 21-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. Etwa 100 Meter vor dem Ortseingang Mittelbach geriet der Pkw ins Schleudern und stieß mit dem Heck gegen einen Gartenzaun. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. Der Skoda-Fahrer wurde bei dem Unfall nach derzeitigem Erkenntnisstand leicht verletzt.

OT Bernsdorf – BMW und Mercedes kollidierten

(Kg) Auf der Bernsdorfer Straße kollidierten am Donnerstag, gegen
8.40 Uhr, ein Pkw BMW (Fahrer: 82) und ein Mercedes-Transporter (Fahrer: 34) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Hartha/OT Gersdorf – Landmaschinen entwendet/ Zeugen gesucht

(Ro) In der Nacht von Mittwoch zum Donnerstag, in der Zeit zwischen 2.30 Uhr und 6 Uhr, verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zum Gelände eines Agrarbetriebes. Aus zwei Hallen wurden insgesamt drei Landwirtschaftsfahrzeuge gestohlen. Die Täter hatten es auf einen Traktor (Typ Deere) und zwei Radlader (Typ Weidemann), alles neuere Modelle, abgesehen. Der Stehlschaden liegt nach ersten Schätzungen über 100.000 Euro. Die Landmaschinen wurden zur Fahndung ausgeschrieben. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat im angegebenen Zeitraum Beobachtungen gemacht, die mit dem Tatgeschehen im Zusammenhang stehen und zur Aufklärung beitragen könnten? Hinweise erbittet die Polizeidirektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-495808.

Revierbereich Freiberg

Oberschöna – Drei Fahrzeuge in Unfall verwickelt

(Kg) Von der Bundesstraße 101 nach links in die Dorfstraße bog am Donnerstagmittag, gegen 11.45 Uhr, der 22-jährige Fahrer eines Pkw Skoda ab. Dabei kollidierte der Skoda mit einem entgegenkommenden, in Richtung Freiberg fahrenden Pkw Renault (Fahrer: 57). Durch den Anprall schleuderte der Skoda in die Dorfstraße und dort gegen einen wartenden Pkw VW (Fahrerin: 36). Es entstand Sachschaden an allen drei Fahrzeugen in Höhe von insgesamt ca. 6 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Drebach/OT Spinnerei – Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung

(He) Am Mittwochmittag war es in einer Asylbewerberunterkunft in der Talstraße zu Tätlichkeiten zwischen mehreren Asylbewerbern unterschiedlicher Nationalitäten gekommen. Die Situation konnte durch Mitarbeiter des Heimes geklärt werden. Gegen 17 Uhr überfielen nach bisherigen Erkenntnissen etwa acht Täter drei Asylbewerber im Alter von 21, 24 und 27 Jahren in ihrer Unterkunft. Zwei (24, 27) von ihnen waren bereits am Mittag Opfer der Übergriffe geworden. Der 24-Jährige wurde mit Stichverletzungen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Auch der 21-Jährige verblieb im Krankenhaus. Der 27-Jährige wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Die Täter, von denen nach Angaben der Opfer nur zwei mit in der Unterkunft wohnen, flüchteten. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen im Einsatz.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen und prüft den Verdacht des schweren Landfriedensbruchs.

Revierbereich Marienberg/Revierbereich Stollberg

Zschopau/Zwönitz – Mit Enkeltrick nicht ausgetrickst

(Ro) Am Mittwoch wurden der Polizei mehrere Fälle des sogenannten Enkeltricks bekannt. Die Täter versuchten es diesmal im Erzgebirge. Sowohl bei einer 93-jährigen Frau als auch bei einem 79-jährigen Mann wurden konkrete Geldforderungen geäußert. In einem dritten Fall wurde das Gespräch durch den Täter vorzeitig abgebrochen. Offensichtlich hatte er bemerkt, dass der Senior ihm keinerlei Glauben schenkte. Glücklicherweise ist keiner der Angerufenen zu Schaden gekommen. Sie handelten richtig, indem sie Zusammenhänge hinterfragten und sich bei den tatsächlichen Verwandten rückversicherten. Die Polizei macht noch einmal darauf aufmerksam, bei Anrufen von etwaigen Verwandten, insbesondere wenn Geldforderungen gestellt werden, misstrauisch zu sein. Vor allem sollten in diesem Zusammenhang keine Überweisungen oder Übergaben von Bargeld erfolgen.

Revierbereich Stollberg

Thalheim – Fahrrad aus Kellerbox geklaut

(Ro) Am Mittwochnachmittag bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Stadtbadstraße, dass unbekannte Täter deren als Fahrradkeller genutzte Kellerbox aufgebrochen haben. Sie nahmen ein schwarz-grünes Herrenrad der Marke „Bully“ mit. Es hat einen  geschätzten Wert von 500 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt ungefähr 20 Euro. Wie die Täter in den Keller gelangen konnten, ist nicht bekannt.

Revierbereich Annaberg

Schlettau – Fahrzeuge kollidierten an Einmündung

(Kg) Von der Talstraße (S 267) aus Richtung Dörfel nach rechts auf die bevorrechtigte Buchholzer Straße (B 101) fuhr am Mittwoch, gegen
18 Uhr, der 64-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai. Dabei kollidierte der Hyundai mit einem auf der Bundesstraße in Richtung Scheibenberg fahrenden Pkw VW (Fahrer: 68). Beide Fahrzeugführer blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106