1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugenaufruf zu Bürgerhinweis

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.01.2016, 1:00 PM Uhr


Landeshauptstadt Dresden

Zeugenaufruf zu Bürgerhinweis

Zeit: 07.01.2016, 21.45 Uhr
Ort: Dresden-Innere Altstadt

Gestern Abend meldete sich ein 42-jähriger Dresdner bei der Polizei. Ihm war auf der Prager Straße eine Gruppe von drei Männern aufgefallen. Einer dieses Trios hatte wiederholt junge Frauen angesprochen, war ihnen mehrere Meter gefolgt und hatte gestikulierend auf sie eingeredet. In Einzelfällen verstellte er den Frauen auch kurzzeitig den Weg. Zu Berührungen soll es jedoch nicht gekommen sein. Diese Beobachtung machte der 42-Jährige bei fünf bis sieben unterschiedlichen Frauen. Schließlich alarmierte er die Polizei.

Einsatzkräfte stellten das Trio auf der Prager Straße fest. Es handelte sich bei den Männern um drei marokkanische Staatsbürger im Alter von 25, 30 und 32 Jahren. Die Beamten stellten ihre Identitäten fest und sprachen ihnen Platzverweise aus.

Die betroffenen Frauen waren nicht mehr am Ort. Weder bei der Bundespolizei noch auf Dresdner Polizeirevieren haben sich bisher Frauen gemeldet und von derartigen Sachverhalten berichtet.

Der Dresdner Polizei liegen bislang keine Anzeigen zu sexuell motivierten Straftaten im Bereich des Wiener Platzes vor. Zur Aufhellung des aktuellen Phänomens bittet die Polizei daher Frauen, die vergleichbares erlebt haben, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)

Blumentopf verschreckt Einbrecher

Zeit: 07.01.2016, 18.40 Uhr
Ort: Dresden-Briesnitz

Ein einfacher Blumentopf hat gestern Abend Einbrecher in die Flucht geschlagen.

Die Täter hatten ein Wohnhaus an der Alten Meißner Landstraße ins Visier genommen. Um in die Räume zu gelangen, hebelten sie ein Fenster auf und machten sich daran, einzusteigen. Dabei warfen sie jedoch einen Blumentopf von der Fensterbank, welcher krachend zu Boden ging. Dies rief wiederum den Hausbesitzer auf den Plan, der umgehend nach dem Rechten schaute. Allein, auch den Einbrechern muss bewusst gewesen sein, dass hier „kein Blumentopf mehr zu gewinnen war“. Sie rannten davon und entkamen unerkannt. (ml)

Enkeltrick gescheitert

Zeit: 07.01.2016, 14.30 Uhr
Ort: Dresden-Blasewitz

Gestern erhielt eine Seniorin (70) aus Dresden-Blasewitz einen unliebsamen Anruf. Am anderen Ende der Leitung meldete sich ein Mann, der sich als ein Cousin der älteren Dame ausgab. Im Verlauf des Gespräches deutete er einen finanziellen Engpass an und bat um 35.000 Euro, wenn möglich auch in Goldbarren. Die Frau fiel auf den Trick jedoch nicht herein und beendete das Gespräch. (ml)

Werkzeuge aus Transporter gestohlen

Zeit: 06.01.2016, 20.00 Uhr bis 07.01.2016, 06.50 Uhr
Ort: Dresden-Wilsdruffer-Vorstadt

In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte einen Kleintransporter VW T5 auf der Maternistraße aufgebrochen. Aus dem Fahrzeug sind diverse Werkzeuge und Werkzeugmaschinen im Gesamtwert von mindestens 5.000 Euro gestohlen worden. Der am Fahrzeug entstandene Schaden ist nicht bekannt. (ml)


Landkreis Meißen

Unfallflucht aufgeklärt

Zeit: 06.01.2016, 21.15 Uhr
Ort: Coswig

Am Mittwochabend kam der Fahrer (25) eines Opel Vectra von der Weststraße ab und prallte gegen ein Grundstückstor. Der junge Mann verließ unerlaubt die Unfallstelle. Ein Passant hatte den Vorfall jedoch beobachtet und verständigte die Polizei. Auch das Kennzeichen des Fahrzeuges konnte der Zeuge übermitteln. Wenig später standen die Polizisten vor der Haustür des Missetäters. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 0,7 Promille. Der Führerschein des 25-Jährigen wurde einbehalten und eine Blutentnahme veranlasst. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Brand in Autolackiererei

Zeit: 07.01.2015, gegen 15.00 Uhr
Ort: Dohma, OT Cotta

Gestern Nachmittag kam es in einer Autolackiererei an der Straße Cotta zu einem Brand. Ersten Ermittlungen zufolge ist das Feuer beim Umgang mit Lösungsmitteln ausgebrochen. Der entstandene Sachschaden wurde mit rund 50.000 Euro angegeben. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt zu den genauen Umständen. (ml)

Eisplatte beschädigte Frontscheibe

Zeit: 08.01.2016, 08.25 Uhr
Ort: Wilsdruff

Heute Morgen war der Fahrer (35) eines Kleintransporters VW auf der Dresdner Straße zwischen Kesselsdorf und Wilsdruff unterwegs. Auf der Strecke kam ihm ein weißer Lkw entgegen, von dessen Dach sich eine Eisplatte löste. Diese schlug in die Frontscheibe des Transporters und verursachte einen Schaden von rund 1.000 Euro. Der 35-Jährige wurde durch die Splitter leicht verletzt. Der Lkw-Fahrer fuhr ohne anzuhalten davon.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem Lkw oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (ml)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233