1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zerstörter Zigarettenautomat in Anger-Crottendorf/Erfolgreich abgelenkt/Drei Fahrzeuge entwendet/Schmiererei an Asylunterkunft

Verantwortlich: Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 08.01.2016, 2:27 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einbrecher im Café              

Ort: Leipzig-Südvorstadt, Karl-Liebknecht-Straße
Zeit: 07.01.2016, zwischen 00:30 Uhr und 05:15 Uhr

Ein unbekannter Täter brach zunächst die Hauseingangstür auf, betrat das Treppenhaus und hebelte bzw. trat danach weitere zwei Türen zum Café auf. Er durchsuchte anschließend alle Räumlichkeiten, Schränke und Behältnisse. Ob und was gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Ein Mitarbeiter (44) hatte morgens die offen stehenden Türen vorgefunden und die Polizei gerufen. Die Höhe des Schadens ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. (Hö)

Einbruch in ein Reisebüro           

Ort: Leipzig-Südvorstadt, Fichtestraße
Zeit: 06.01.2016, 18:00 Uhr bis 07.01.2016, 09:20 Uhr

Nach Aufhebeln eines Fensters stieg der Täter ins Geschäft ein, durchsuchte alles und verschwand unerkannt mit einem Laptop. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar. Ein Mitarbeiter hatte den Einbruch festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Zerstörter Zigarettenautomat in Anger-Crottendorf        
 
Ort: Leipzig,  OT Anger-Crottendorf, Theodor-Neubauer-Straße
Zeit: 07.01.2016, gegen 23:00 Uhr

Anwohner beobachteten gestern Abend zwei Fahrradfahrer, die vor einem Zigarettenautomaten hielten und mit Pyrotechnik den Automaten sprengten. Die Zeugen riefen die Polizei. Nach der Tat flüchteten die Männer mit einer bisher unbekannten Anzahl an Zigarettenschachteln verschiedener Marken. An das Geld waren sie offenbar nicht gelangt. Beamte stellten den völlig deformierten Automaten fest und fanden noch 14 Schachteln Zigaretten sowie einige Münzen. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 20.000 Euro angegeben. Die Ermittlungen wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und Sachbeschädigung wurden aufgenommen. (Hö)

Erfolgreich abgelenkt      

Ort: Leipzig-Zentrum, Rosa-Luxemburg-Straße
Zeit: 07.01.2016, gegen 17:00 Uhr

Eine Frau (32) stieg gestern Nachmittag an der Haltestelle Eisenbahn-/Einertstraße in eine stadteinwärts fahrende Straßenbahn der Linie 8 ein. Die junge Frau blieb stehen, weil sie bald wieder aussteigen wollte. Durch die Bahn rannten drei ausländische Jugendliche auf sie zu. Sie umringten sie, redeten auf sie ein und lenkten sie gekonnt ab. Sie bemerkte währenddessen auch ein Ziehen an ihrem Rucksack. Nachdem sie am Friedrich-List-Platz ausgestiegen war, musste sie das Fehlen ihrer Geldbörse mit Personalausweis, EC- und Kreditkarte, Führerschein und anderen Dokumenten aus ihrem Rucksack feststellen. Als die nächste Bahn kam, stieg sie ein und vertraute sich dem Straßenbahnfahrer an. Da die Linie 1 unmittelbar hinter der Linie 8 fuhr, in der sich die Jugendlichen befanden, konnte sie das Trio sehen, das gerade an der Wintergartenstraße ausgestiegen war. Die Geschädigte bat den Straßenbahnfahrer, ihr zu helfen und mit ihr auszusteigen. Die Hilfe wurde ihr gewährt und sie sprach die Diebe an. Diese zuckten mit den Schultern und verschwanden in Richtung Brandenburger Straße. Daraufhin informierte sie die Polizei. Folgende Personenbeschreibungen liegen vor:

1. Person:
- ca. 16 Jahre alt, ca. 1,75 m groß, schlank,
- dunkle kurze Haare,
- trug eine rötliche Jacke, eine dunkle Hose, eine dunkle Mütze,
- hatte eine zusammengerollte Tüte unter dem linken Arm.

2. Person:
- ca. 16 Jahre alt, ca. 1,70 m groß,
- war dunkel bekleidet, trug eine Mütze.

3. Person:
- ca. 16 Jahre, ca. 1,75 m groß,
- trug dunkle Bekleidung.

Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Zentrum, Ritterstraße 17 – 19, Telefon 0341/7105-0. (Hö)

Vom Hund gebissen …      

Ort: Leipzig-Grünau, Straße am Park
Zeit: 07.01.2016, gegen 11:30 Uhr

… wurde gestern Mittag ein 81-Jähriger. Er befand sich gerade gemeinsam mit seiner Frau auf dem Heimweg. Auf dem Fußweg, in Höhe Grundstück Nr. 20, lief eine Frau mit einem angeleinten Hund in „Schäferhund-Größe“, der sich sofort auf den älteren Herrn stürzte und ihn in den rechten Oberschenkel biss. Der Mann musste sofort in einem Krankenhaus ärztlich behandelt werden. Die Hundeführerin fragte den Verletzten nur, ob er versichert sei? Danach ging sie weiter. Der Verletzte, dessen Hose beschädigt wurde, erstattete dann Anzeige. Kripobeamte ermitteln wegen fahrlässiger Körperverletzung und Sachbeschädigung. (Hö)

Gefährliche Körperverletzung in der Silvesternacht –
Zeugenaufruf m. d. B. u. V. 
            
(siehe Pressemitteilung vom 06.01.2016)

Ort: Leipzig-Knautkleeberg, Morungenstraße
Zeit: 01.01.2016, gegen 01:30 Uhr

In der Silvesternacht wurde gegen 01:30 Uhr aus einer Gruppe Jugendlicher ein Böller in Richtung der dort feiernden Anwohner geworfen. Durch die Explosion des Böllers wurde ein 59-jähriger Mann so schwer an einem Auge verletzt, dass er auf diesem Auge erblindete. Die Jugendlichen entfernten sich schließlich von der Morungenstraße in Richtung Hartmannsdorf. Kripobeamte ermitteln wegen schwerer Körperverletzung. Die Beamten bitten um Mithilfe zur Aufklärung der schweren Straftat.
Wer hat zur Tatzeit Beobachtungen gemacht, welche im Zusammenhang stehen könnten, insbesondere zum Wurf des Böllers?
Wem ist in der Zeit zwischen 01:00 Uhr und 01:30 Uhr eine Gruppe Jugendlicher im Bereich Morungenstraße/Seumestraße aufgefallen?
Wer kann Hinweise zur Abgangsrichtung der Gruppe in Richtung Hartmannsdorf,  Erikenstraße geben?
Wer kann Hinweise zum Werfer des Böllers geben?
Zeugen wenden sich bitte an die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Leipzig, Dimitroffstr. 1, Telefon 0341/96 64 66 66. (Hö)

Drei Fahrzeuge entwendet     

1. Fall                             

Ort: Leipzig, OT Schönfeld, Poserstraße  
Zeit: 06.01.2016, 17:30 Uhr – 07.01.2016, 06:20 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten silbernen VW Caddy der 37-jährigen Halterin in einem Zeitwert von ca. 10.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

2. Fall                            
 
Ort: Leipzig, OT Schönfeld, Poserstraße 
Zeit: 06.01.2016, 20:00 Uhr – 07.01.2016, 07:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten grauen VW Caddy des 68-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 9.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

3. Fall                           

Ort: Leipzig, OT Paunsdorf, Schongauerstraße 
Zeit: 07.01.2016, 19:25 Uhr – 22:00 Uhr
 
Unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten schwarzen Audi A 4 des 49-jährigen Nutzers eines Firmenfahrzeuges in einem Zeitwert von ca. 20.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Einbruch in einen Transporter                       

Ort: Leipzig, OT Neustadt-Neuschönefeld, Lutherstraße 
Zeit: 07.01.2016, 10:00 Uhr – 12:45 Uhr

Drei Handwerker waren mit ihrem Firmentransporter unterwegs zu einer Baustelle. Hier stellten sie diesen ab. Nach einer erfolgten Frühstückspause am Transporter begaben sie sich wieder zu ihrem Arbeitsplatz. Am Mittag stellten diese dann fest, dass ein unbekannter Täter gewaltsam in den Transporter eingedrungen war. Das Schloss der Fahrertür zeigte deutliche Spuren der Manipulation auf. Aus dem Transporter wurden von zwei Handwerkern (41, 39) die Rucksäcke entwendet. In den Rucksäcken befanden sich persönliche Gegenstände sowie ein I-Phone, Personalausweise, EC-Karten, Geldbörse und kleinere Werkzeuge. Der Bargeldbetrag liegt in einem niedrigen zweistelligen Bereich. Die Höhe des Gesamtschadens und Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Einbruch in eine Apotheke             
 
Ort: Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, 
Zeit: 07.01.2016, 20:00 Uhr – 08.01.2016, 04:30 Uhr

Unbekannter Täter drang in die Räumlichkeiten einer Apotheke ein, indem er eine Fluchttür einschlug. Anschließend durchsuchte er den Büroraum, öffnete alle Behältnisse und Schränke und entwendete einen Laptop und eine Geldkassette mit einem niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro, der Sachschaden auf ca. 2.000 Euro. (Vo)  

Schmiererei an Asylunterkunft                        

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Jahnallee 
Zeit: 08.01.2016, 07:45 Uhr

Durch unbekannten Täter wurden an die Asylunterkunft zwei fremdenfeindliche Parolen gesprüht: „Fuck Refugees! Scheiß-Flüchtlinge verpisst euch“ (Größe 10 m x 0,5 m) und „No Refugees! Verbrennt Sie“. Tatverdächtige Personen konnten keine festgestellt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und die entsprechende kriminaltechnische Tatortarbeit durchgeführt. (Vo)

Landkreis Leipzig

Zigarettenautomat gesprengt                     

Ort: Machern, OT Gerichshain, Brandiser Straße
Zeit: 07.01.2016, 03:40 Uhr

Eine Passantin hatte gestern Nacht einen lauten Knall gehört und dann den zerstörten Automaten festgestellt. Daraufhin informierte sie die Polizei. Mittels Pyrotechnik hatte ein Unbekannter das Gerät gesprengt. Auf diese Art und Weise konnte er sowohl an die Zigarettenschachteln als auch an das Bargeld gelangen und verschwand. Was noch „übrig“ war, stellten Polizeibeamte sicher. Die genaue Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden. Kripobeamte ermitteln wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Zeugen gesucht          

Ort: Böhlen, Zur Schule 
Zeit: 29.12.2015, 10:00 Uhr – 30.12.2015, 09:00 Uhr

Unbekannter Täter beschmierte und beschädigte die Hausfassade der Turnhalle der Oberschule Böhlen mittels Beschießen von Paintball-Munition. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Zwei Lkws angegriffen                

Ort: Eilenburg, Ostbahnhofstraße/Hartmannstraße  
Zeit: 07.01.2016, 21:00 Uhr – 08.01.2016, 02:30 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in zwei Lkws ein, die an der Straße abgestellt waren. Er schlug von beiden Fahrzeugen die Beifahrertür ein und durchwühlte anschließend den Innenraum. Aus einem Fahrzeug wurde ein mobiles Navigationsgerät im Wert von ca. 50 Euro entwendet. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. (Vo)

Zeugen gesucht   

Ort: Oschatz, Zur Krone
Zeit: 23.12.2015 - 27.12.2015

Am 27.12.2015 in den Mittagsstunden sichtete eine Zeugin zwei Cross-Tretfahrzeuge im Flussbett der Döllnitz in Höhe der Gemeinschaftsunterkunft der Asylbewerber in Oschatz, Ambrosius -Marthaus–Straße. Die Fahrzeuge stammen aus einer Diebstahlhandlung. Die Zeugin meldete diesen Sachverhalt am nächsten Tag der Polizei. Diese fuhr zum vermeintlichen Fundort, musste aber feststellen, dass die beiden Cross-Tretfahrzeuge nicht mehr im Flussbett waren. (siehe Bild).
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt, den entwendeten Kinderfahrzeuge oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Oschatz, Theodor-Körner-Str. 2, 04758 Oschatz Tel. (03435) 650 -100 zu melden.
(Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Kind schwer verletzt                        

Ort: Leipzig-Zentrum, Willy-Brandt-Platz
Zeit: 07.01.2016, gegen 19:15 Uhr

Eine Dreizehnjährige überquerte bei „Rot“ den Willy-Brandt-Platz in Richtung Hauptbahnhof und lief gleich danach über die Gleise. Sie beachtete dabei offenbar eine von links (aus Richtung Tröndlinring) kommende Straßenbahn nicht. Das Mädchen wurde von der Bahn erfasst und schwer verletzt. Es musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Die Mutter des Kindes wurde informiert. An der Straßenbahn (Frontscheibe) entstand Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

Unfall auf der Adenauer Allee     

Ort: Leipzig-Schönefeld, Adenauer Allee
Zeit: 07.01.2016, gegen 14:00 Uhr

Der Fahrer (58) eines Opel Astra war auf der Adenauer Allee unterwegs und beachtete die Verkehrsführung nicht – von zwei- auf einspurig wechselnd. Er geriet an den linken Bordstein der Mittelinsel, schleuderte nach rechts und prallte gegen einen auf gleicher Höhe fahrenden Lkw Scania (Fahrer: 47). Durch den Zusammenprall schleuderte er auf den angrenzenden Fuß- und Radweg und beschädigte dort zwei Bäume. Der Opelfahrer verletzte sich und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. (Hö)

Auffahrunfall und Vollsperrung                    

Ort: Leipzig, OT Connewitz, Koburger Straße 
Zeit: 08.01.2016, 08:55 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache fuhr ein 33-jähriger Skoda-Oldtimer-Fahrer auf einen abgestellten Schilderwagen, stadtauswärts der B 2 an der Koburger Brücke, auf. Der 33-jährige Fahrer und ein 5-jähriges Kind, das mit im Fahrzeug saß, sowie ein Bauarbeiter wurden dabei verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Straße war bis 12:00 Uhr voll gesperrt und eine Umleitung musste eingerichtet werden. Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. (Vo)

Sonstiges

Nachtrag zur Pressemitteilung vom 06.01.2016 -
Laubenbrand - Toter gefunden     

 
Die Obduktion in der Rechtsmedizin ist abgeschlossen. Die Kriminalpolizei bestätigt, dass es sich bei der aufgefundenen Leiche zweifelsfrei um den 71- jährigen Pächter  handelt. (Vo) 


Marginalspalte

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005