1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Oelsnitz/V: 84-Jährige betrogen / Hohenstein-Ernstthal: Karl May ist wieder da

Verantwortlich: Alexander Koj
Stand: 10.01.2016, 1:00 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

84-Jährige betrogen – Spur führt nach Niedersachsen

Oelsnitz/V.– (ak) Eine 84-jährige Frau wurde diese Woche Opfer eines dreisten Betrügers.  Der Mann rief die Geschädigte am Dienstag an und stellte sich als Polizeihauptkommissar vom Kommissariat Neustadt (Niedersachsen) vor. Er führe ein Ermittlungsverfahren gegen eine Bank und benötige dazu 10.000 Euro. Der Unbekannte nannte der Geschädigten eine Telefonnummer, welche tatsächlich zur Polizei in Neustadt gehört. Nach kurzer Überlegung versendete die Geschädigte den Betrag an die angegebene Adresse. Als sich der Mann erneut meldete und nochmals Geld wollte, wurde die alte Dame stutzig und informierte die Polizei. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und nahm mit der Dienststelle in Neustadt Verbindung auf. Im Anschluss wurde dort eine Wohnung durchsucht. Die Auswertung dauert noch an.

Karl May ist wieder da (siehe Medieninformation 19 vom 10.01.2016)

Hohenstein-Ernstthal– (ak) Die Karl-May-Büste ist wieder da. Der Polizei erhielt am Sonntag Kenntnis, dass sie in der Nacht zum Freitag vom Sockel gelockert und um 180 Grad gedreht wurde. Danach holten Mitarbeiter des Stadtbauhofes die Büste ab und brachten diese in ein Lager. Die Beamten ermitteln nun wegen einer Sachbeschädigung und bitten um Hinweise, Telefon 03763/640.

 

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Polizeilicher Maßnahme widersetzt

Plauen– (ak) Am Samstagmorgen wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung in die Seminarstraße gerufen. Nach ersten Erkenntnissen hatten zwei Unbekannte einen Mann aus Tunesien mit einem Messer bedroht und waren anschließend geflüchtet. Im Rahmen der Fahndung konnte Beide gestellt werden. Es handelt sich um einen Mann (43) aus der Ukraine sowie einen Kasachen (36). Den anschließenden Maßnahmen widersetzte sich der 43-Jährige massiv. Er versuchte ein Einhandmesser zu öffnen. Dieses schlug ihm ein Beamter aus der Hand. Danach versuchte sich der Täter aus dem Festhaltegriff zu befreien. Der 43-Jährige muss sich nun wegen Bedrohung und Widerstandes gegenüber Polizeivollzugsbeamten verantworten.

Einbrüche in Pkw

Plauen – (ak) Am Samstag schlug einer Unbekannter eine Seitenscheibe eines Opel Astra ein und entwendete zwei auf dem Rücksitz liegende Stangen Zigaretten. Der Pkw stand zwischen 17.30 und 19.00 Uhr auf der Hölderlinstraße. Der Schaden beträgt 840 Euro.

Plauen– (ak) In der Nacht zum Samstag schlug ein Unbekannter in einem Parkhaus an der Theaterstraße die Seitenscheibe eines Golfs ein und entwendete eine Geldbörse mit Ausweis, Führer- und Fahrzeugschein sowie diversen Karten. Schaden 150 Euro.

Plauen  - (ak) In der Nacht zum Sonntag traf es einen Citroen auf der Annenstraße. Aus diesem wurde eine Stange Zigaretten entwendet. Schaden: 250 Euro.

Hakenkreuz an der Hauswand

Plauen – (ak) Ein Unbekannter zeichnete an eine Hauswand an der Alten Plauener Straße ein grünes Hakenkreuz. Die Tat geschah zwischen Freitag, 16 Uhr bis Samstag, 15.30 Uhr. Die Polizei bittet um Hinweise, Telefon 03741/140.

Handbremse vergessen – 5.000 Euro Schaden

Plauen – (ak) Ein 50-Jähriger stellte seinen Ford am Samstagnachmittag auf einem Parkplatz Dürerstraße ab und ging einkaufen. Als der Mann wieder kam, war sein Fahrzeug weg. Da er vergessen hatte, die Handbremse anzuziehen, war sein Mondeo weggerollt. Dabei durchbrach das Fahrzeug ein Metalltor und stieß gegen die Laderampe eines Einkaufsmarktes. Der Schaden wurde auf 5.000 Euro geschätzt.

 

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Einbruch in Einfamilienhaus – Uhrensammlung entwendet

Falkenstein– (ak) Unbekannte brachen in ein Einfamilienhaus an der Plauenschen Straße ein und durchsuchten alle Räume. Sie entwendeten eine Uhrensammlung im Wert von mehreren tausend Euro. Die Tat geschah zwischen Samstag, 18 Uhr und Sonntag, 2.50 Uhr. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise unter 0375/428 44 80.

In Disko sexuell belästigt – Zeugen gesucht

Rodewisch – (ak) In einer Diskothek an der Parkstraße wurde am frühen Sonntagmorgen eine 22-Jährige belästigt. Ein Unbekannter berührte die Frau mehrfach unsittlich. Nach Angaben der Geschädigten war der Täter in Begleitung eines Mannes. Beide sind Mitte 20, etwa 170 cm groß und sahen südländisch aus. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes brachte die Unbekannten zum Ausgang. Hier bedrohte einer der Beiden einen Gast (18) mit einem Gegenstand. Danach flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise, Telefon 03744/2550.

Reifen an PKW zerstochen

Lengenfeld – (ak) Am Samstag zerstach ein Unbekannter bei einem Seat Ibiza zwei Reifen. Der Pkw stand zwischen 10 und 19.45 Uhr auf der Hüttenstraße. Der Schaden beträgt 120 Euro. Hinweise unter Telefon: 03744/2550.

Graffiti

Reichenbach/V. – (ak) Zwischen Freitag und Samstagmittag sprühte ein Unbekannter mit schwarzer Farbe „HC 18“ an eine Mauer der  Rosa-Luxemburg-Straße. Hinweise unter Telefon: 03744/2550.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Audifahrer betrunken

Mülsen St. Niclas – (ak) Der Fahrer (43) eines Audi wurde am Samstagabend auf der St. Niclaser Hauptstraße einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab 1,08 Promille.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Einbruch in Wohnhaus

Werdau– (ak) Am Samstag brachen Unbekannte in das Haus eines Pflegedienstes an der Plauenschen Straße ein. Sie versuchten zunächst zwei Terrassentüren aufzuhebeln. Danach schlugen sie mit einem Blumenkübel eine Scheibe ein, betraten das Haus und entwendeten aus einer Geldkassette Bargeld sowie mehrere alkoholische Getränke im Gesamtwert von 600 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen 13 und 16 Uhr. Der am Tatort eingesetzte Fährtenhund nahm eine Spur auf und folgte dieser zu einer Werkstatt an der Ottostraße. Hier wurde versucht in der Nacht zum Samstag einzubrechen (siehe Medieninformation 18 vom 9.01.2016) Ein Zusammenhang zwischen beiden Einbrüchen wird geprüft. Hinweise unter Telefon 03661/7020.

Betrunken Unfall verursacht und geflüchtet

Hartenstein/Härtensdorf – (ak) Am Samstagabend überholte ein 45-jähriger Chevroletfahrer auf der Karl-Marx-Straße in Hartenstein einen BMW (Fahrer 29). Dabei streifte er den Außenspiegel (Schaden 100 Euro). Der Verursacher fuhr einfach weiter. Der Geschädigte folgte dem Flüchtigen bis nach Härtensdorf und stellte den Mann zur Rede. Nach einem kurzen Gespräch stieg der 45-Jährige wieder ein und fuhr weg. Er wurde im Anschluss durch die Polizei in Mülsen aufgesucht. Der Mann roch erheblich nach Alkohol. Einen Test verweigerte er. Der Staatsanwalt ordnete zwei Blutentnahmen sowie die Beschlagnahme des Führerscheines an.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Betrunkener Autofahrer beschädigte zwei Pkw und rastet aus

Meerane– (ak) Ein völlig betrunkener Autofahrer befuhr am frühen Sonntagmorgen die Crotenlaider Straße. Dabei stieß der 29-Jährige mit seinem Golf gegen zwei geparkte Fahrzeuge und hinterließ einen Schaden von 12.000 Euro. Ein am Unfallort durchgeführter Alkoholtest ergab 2,36 Promille. Danach rastete der Betrunkene völlig aus. Eine zweite Polizeistreife musste die aufnehmenden Beamten unterstützen. Im Revier setzte der Mann sein Verhalten fort. Er wurde in Gewahrsam genommen.

BMW-Fahrer ohne Fahrerlaubnis aber mit mehreren Haftbefehl

Meerane– (ak) Einer Polizeistreife ging am Samstagabend ein mit mehreren Haftbefehlen gesuchter Mann ins Netz. Der 27-Jährige war mit einem BMW auf der Chemnitzer Straße unterwegs. Als er die Beamten sah, bog er ab. Die Streife folgte dem Pkw und stoppte diesen. Der Fahrer stand vier Mal zur Fahndung und ist nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Zudem bestand für den BMW kein Versicherungsschutz. Der 27-Jährige wurde festgenommen und wird heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt