1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

BAB72: Zu spät reagiert

Verantwortlich: Hella Schuchardt
Stand: 11.01.2016, 1:00 AM Uhr

 

 

Eisenbahnverein von Einbrechern heimgesucht

Adorf – (hs) Am Sonntagabend wurde die Polizei zum ehemaligen Bahnbetriebswerk Am Kaltenbach gerufen. Einbrecher hatten eine Fensterscheibe zerschlagen und waren in das Gebäude eingedrungen. Erbeutet haben die Langfinger sechs Bleibatterien und ein Radio im Wert von zirka 200 Euro. Da sie bei der Flucht nach draußen die Tür benutzten, wurde diese ebenfalls beschädigt. Der Sachschaden wird auf ungefähr 300 Euro geschätzt.
 


BAB 72

Zu spät reagiert

Reinsdorf – (hs) Ein 20-Jähriger war sich wohl nicht ganz einig mit seinem Navigationsgerät, als er mit seinem Passat am Sonntagnachmittag auf der BAB 72 in Richtung Hof unterwegs war. In Höhe der Anschlussstelle Zwickau Ost teilte ihm die freundliche Stimme mit, dass er an der Abfahrt die Autobahn verlassen soll. Als er den Hinweis realisiert hatte, wechselte er vom linken in den rechten Fahrstreifen, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr über die Grünfläche zwischen Auf- und Abfahrt. Dabei wurde die Ölwanne am Pkw aufgerissen und zwei Felder der Leitplanke beschädigt. Der junge Mann fuhr wieder zurück auf die Fahrbahn und blieb auf dem Standstreifen stehen. Zur Beseitigung der zirka 200 Meter langen Ölspur musste die Autobahn für mehr als eine Stunde voll gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf zirka 4.200 Euro geschätzt, verletzt wurde zum Glück niemand.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt