1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in mehrere Fahrzeuge – Tatverdächtiger gestellt und ein weiterer

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.01.2016, 9:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Ergotherapie
Zeit: 07.01.2016, 21.15 Uhr bis 08.01.2016, 06:50 Uhr
Ort: Dresden-Plauen, Chemnitzer Straße 96
Unbekannte Täter hebelten die Zugangstür zur Praxis auf, durchsuchten sämtliche Räume und brachen einen Rollcontainer auf. Aus diesem entwendeten sie eine Geldkassette. Über die Schadenshöhe liegen noch keine
Erkenntnisse vor.

Einbruch in Café
Zeit: 08.01.2016, 02:00 Uhr bis 04:00 Uhr
Ort: Dresden-Äußere Neustadt, Görlitzer Straße
Unbekannte Täter gelangten auf bisher nicht geklärte Art und Weise in die Räume des Café. Danach begaben sie sich in den Waschkeller, öffneten den mit Zahlenschloss gesicherten Tresor und entwendeten die Tageseinnahmen
in bisher unbekannter Höhe.

2,5-Tonnen-Bagger gestohlen
Zeit: 07.01.2016 bis 08.01.2016, 09:00 Uhr
Ort: Dresden-Omsewitz, Gompitzer Straße
Unbekannte Täter brachen in die Lagerhalle eines Landschaftsgärtners ein und entwendeten daraus einen 2,5-Tonnen-Bagger der Marke „Kubota 147“ im Wert von ca. 28.000,- Euro.
Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnte er in einer nahe gelegenen Kleingartenanlage aufgefunden und an den ursprünglichen Besitzer übergeben werden.

Einbruch in Gaststätte
Zeit: 07.01.2016, 23:00 Uhr bis 08.01.2016, 09:45 Uhr
Ort: Dresden-Äußere Neustadt, Görlitzer Straße
Unbekannte Täter brachen eine Seitentür auf und gelangten so in die Geschäfts- und Büroräume. Einen vorgefundenen Tresor hebelten sie auf und entwendeten Bargeld sowie EC-Karten. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nicht bekannt.

Einbruch in Schuppen – Täter gestellt
Zeit: 08.01.2016, 21:45 Uhr bis 22:00 Uhr
Ort: Dresden-Leubnitz, Dohnaer Straße / Fritz-Busch-Straße
Nach einem Zeugenhinweis konnten Einsatzkräfte nach kurzer Verfolgungsfahrt einen VW-Transporter mit tschechischen Kennzeichen stellen. Der Fahrer (42, deutscher Staatsangehöriger) versuchte sich durch Flucht einer Kontrolle zu entziehen. Im Fahrzeug fanden die Beamten eine Schneefräse im Wert von ca. 2.500,- Euro, die der Mann kurz vorher gewaltsam aus einem Schuppen auf der Karl-Laux-Straße entwendet hatte.

Versuchter Betrug zum Nachteil älterer Menschen
Zeit: 07.01.2016, 15:00 Uhr bis 15:15 Uhr
Ort: Dresden-Laubegast, Tauernstraße
Ein unbekannter Täter rief die Geschädigte (72) an, gab sich als Bekannter aus und forderte 7.000,- Euro für einen Wohnungskauf. Als sie ihm sagte, dass sie kein Geld habe, beendete der Unbekannte das Gespräch.

Pkw Mercedes gestohlen
Zeit: 09.01.2016, 06:55 Uhr bis 08:20 Uhr
Ort: Dresden-Wilsdruffer Vorstadt, Freiberger Platz
Unbekannte Täter gelangten auf bisher nicht geklärte Art und Weise in den Besitz von Fahrzeugschlüsseln für einen Mercedes Benz C-Klasse 200 Kompressor. In der Folge entwendete er das gesichert auf einem Parkplatz abgestellten Pkw. Der Wert des elf Jahre alten Fahrzeugs beträgt ca. 5.000,- Euro.

Einbruch in Einfamilienhaus
Zeit: 09.01.2016, 17:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort: Dresden-Omsewitz, Martin-Opitz-Straße
Unbekannte Täter hebelten eine Tür an der Rückfront des Gebäudes auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Sie durchsuchten das gesamte Haus und entwendeten Schmuck von bisher unbekanntem Wert.

Einbruch in mehrere Fahrzeuge – Tatverdächtiger gestellt und ein weiterer ermittelt
Zeit: 09.01.2016, 23:30 Uhr bis 10.01.2016, 05:30 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt, Wachsbleichstraße / Behringstraße
Anwohner beobachteten einen Mann, welcher in der Straße in die geparkten Fahrzeuge leuchtete, bei zwei Pkw die Seitenscheibe einschlug und daraus Gegenstände entwendete. Sie verständigten die Polizei, welche den Täter auf frischer Tat antraf. Als dieser die Polizeibeamten bemerkte flüchtete er und konnte nach kurzer Verfolgung gestellt und festgenommen werden. Bei dem Täter handelt es sich um einen 19-jährigen marokkanischen Asylbewerber.
Während der Durchsuchung erhielten die Beamten Hinweise auf einen weiteren Täter (36, marokkanischer Asylbewerber). Bei einer Durchsuchung ihrer Unterkünfte wurde Diebesgut aus insgesamt sieben
weitere Einbrüche in Kraftfahrzeuge gefunden.
Die Kriminalpolizei Dresden hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsunfallgeschehen
Die Polizei registrierte am 09.01.2016 im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Dresden insgesamt 64 Verkehrsunfälle mit acht verletzten Personen.

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen
Zeit: 09.01.2016, 15:40 Uhr
Ort: Dresden-Dobritz, Breitscheidstraße
Die Fahrerin (62) einen Ford Focus befuhr die Breitscheidstraße stadteinwärts. In Höhe der Hausnummer 27 kam sie aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn und kollidierte mit einem Baum. Durch den Unfall wurde sie schwer und ihr Beifahrer (74) leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000,- Euro.

Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind
Zeit: 09.01.2016, 17:10 uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt, Prager Straße
Ein 13-jähriger Junge (tschechischer Staatsangehöriger) überquerte den Gleisbereich an der St.-Petersburger-Straße in Höhe der Prager Straße beim Farbzeichen „rot“. Dabei wurde er von einer Straßenbahn (Fahrer, 46), welche von links aus Richtung Georgenplatz kam, erfasst. Das Kind wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht.

Landkreis Meißen

Betrug zum Nachteil älterer Menschen

Zeit: 07.01.2016, 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort: Coswig, Fabrikstraße
Eine unbekannte Täterin rief den Geschädigten (83) an und spiegelte ihm vor seine Enkelin zu sein, welche Geld für einen Autokauf benötige. Dieses tat sie so überzeugend, dass er zur Bank ging und mehrere tausend Euro von seinem Konto abhob. Nach weiteren telefonischen Kontakten mit der angeblichen Enkelin übergab er das Geld an eine ihm fremde männliche Person mit ausländischem Akzent. Erst im Laufe des 08.01.2016 und nach Rücksprache mit seiner echten Enkelin bemerkte der Geschädigte das er betrogen worden war und erstattete Anzeige.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Bandendiebstahl – Fünf Tatverdächtige gestellt

Zeit: 08.01.2016, 21:40 Uhr bis 21:55 Uhr
Ort: Neustadt in Sachsen, Wilhelm-Kaulisch-Straße
Durch das Personal eines Supermarktes wurden drei tschechische Ladendiebe (w., 28 / m., 25 und 32) festgestellt, die Käse- und Wurstwaren, Kosmetik und Schokolade im Wert von ca. 180,- Euro entwendet hatten.
Gleichzeitig teilte eine Streife der Sächsischen Sicherheitswacht mit, dass auf dem Parkplatz des Supermarktes ein Pkw Renault mit tschechischem Kennzeichen steht. In diesem befanden sich zwei Personen (w., 24 und m., 31).
Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs und der Insassen wurden zwei Taschen mit Lebensmitteln und Kosmetika im Wert von ca. 505,- Euro aufgefunden, für die keine Rechnungen vorgelegt werden konnten. Eine dieser Taschen gehört der 32-jährigen  Tatverdächtigen aus dem Supermarkt. Alle fünf Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen.

Einbruch in Einfamilienhaus
Zeit: 09.01.2016, 12:55 Uhr bis 17.30 Uhr
Ort: Bannewitz OT Wilmsdorf, Siedlung
Unbekannte Täter nutzten die Abwesenheit der Hausinhaberin (68) aus und brachen durch ein Fenster in das Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten alle Räume und entwendeten EC-Karten sowie Bargeld aus einer Kassette. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 300,- Euro.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233