1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gersdorf : Vermisster durch Mantrailer gefunden

Verantwortlich: Frau Anett Münster, Frau Annabel Windisch, Herr Oliver Wurdak
Stand: 12.01.2016, 1:00 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Vermisster durch Mantrailer gefunden

Gersdorf – (aw) Ein 59-jähriger Vermisster konnte in der Nacht zu Dienstag durch den Einsatz eines Mantrailers gefunden werden. Am Montag war der Mann gegen 17:30 Uhr aus seiner Wohnung Am Wohnpark zu Fuß verschwunden. Da er gesundheitliche Probleme hat und somit Gefahr für Leib und Leben bestand, suchten mehrere Beamte des Polizeireviers Glauchau sowie ein Mantrailer stundenlang nach dem Mann. Gegen 0:40 Uhr konnte er dann glücklicherweise in der Nähe der „Bisonranch“ in Oberlungwitz gefunden werden. Eine ärztliche Versorgung wurde veranlasst.  


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Mülltonne in Brand gesetzt

Plauen – (aw) Auf der Güterstraße haben unbekannte Täter zwischen Freitag, 13:15 Uhr und Montag, 7 Uhr am Wareneingang der Firma eine volle Mülltonne entzündet. Die Tonne und Teile des Mülls brannten bzw. schmorten. Die Außenfassade des Hauses wurde dabei leicht beschädigt. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf ca. 330 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Ladentür beschädigt – Zeugen gesucht

Plauen – (aw) Unbekannte Täter haben an der Stresemannstraße mit einem Stein eine Scheibe der Ladentür eingeschlagen und einen Schaden von ca. 800 Euro verursacht. In das Geschäft gelangten die Täter glücklicherweise nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Unfall mit leicht verletzter Person

Plauen, OT Oberlosa – (aw) Im Kreuzungsbereich Obermarxgrüner Straße/Otto-Ebert-Straße kam es am Montagabend zu einem Unfall mit einem Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Die 38-jährige Fahrerin eines Mercedes Vito missachtete die Vorfahrt an der Kreuzung und stieß in der Folge mit dem Skoda Superb eines 65-Jährigen zusammen. Bei dem Unfall wurde die Mercedes-Fahrerin leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Fußgängerin nach Unfall leicht verletzt

Plauen – (aw) Eine Fußgängerin überquerte am Montagnachmittag die Neustraße und wurde dabei von einem VW Polo erfasst. Die 58-jährige VW-Fahrerin bog von der Marienstraße nach links in die Neustraße ab und übersah die 73-jährige Fußgängerin. Es kam zum Unfall, in dessen Folge die Frau stürzte und sich verletzte. Sie musste ambulant behandelt werden.
Der Unfallschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. 


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Garage mit Farbe besprüht

Reichenbach – (ow) In der Zeit von Freitag bis Samstag besprühten unbekannte Täter die Seitenwand einer Garage an der Plauenschen Straße 31 mit verschiedenen Schriftzügen in schwarzer Farbe. Der entstandene Schaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Illegale Müllentsorgung

Treuen, OT Hartmannsgrün – (ow) Am Montag wurde festgestellt, dass Unbekannte an der Dorfstraße (Verbindungsstraße zwischen Hartmannsgrün und Treuen) Bauabfälle illegal abgelagert haben. Es handelt sich hauptsächlich um Fliesenbruch und Tapetenreste.
Hinweise zum Müllverursacher bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

STOP-Zeichen missachtet – zwei Leichtverletzte

Treuen, OT Eich – (ow) Bei einer Pkw-Kollision am Dienstagmorgen sind die beiden Fahrer leicht verletzt und anschließend ambulant im Krankenhaus behandelt worden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 10.000 Euro.
Gegen 5.25 Uhr war ein 25-Jähriger mit einem Skoda Rapid auf der Staatsstraße 299 (sog. Eicher Spange) von Treuen in Richtung Auerbach unterwegs. An der Kreuzung zur Rebesgrüner Straße fuhr plötzlich ein 42-Jähriger, mit seinem Audi A1 aus Richtung Rebesgrün kommend, in die Kreuzung ein, ohne das STOP-Schild zu beachten. Folgend stießen beide Pkw zusammen, wobei an beiden wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Sie mussten abgeschleppt werden. Die ambulante Behandlung der beiden leicht verletzten Fahrer erfolgte im Klinikum Obergöltzsch.

Zwei Skodas stoßen zusammen – Zeugen gesucht

Rodewisch – (ow) Auf der Kreuzung Lindenstraße/Bahnhofstraße sind am Dienstagmorgen zwei Pkw zusammengestoßen, wobei Sachschaden von ca. 14.000 Euro entstand. Beide Fahrer wurden nicht verletzt, gaben jedoch an jeweils Ampelzeichen grün gehabt zu haben. Darum sucht die Polizei nun Zeugen.
Von der Bahnhofstraße aus wollte gegen 7.10 Uhr ein 40-Jähriger mit einem Skoda Superb nach links auf die Lindenstraße abbiegen, während eine 23-Jährige mit einem Skoda Fabia auf der Lindenstraße in Richtung Auerbach unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß, wodurch beide Pkw fahruntüchtig wurden.
Wer Angaben zur Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt geben kann, wendet sich bitte an die Auerbacher Polizei, Telefon 03744/ 2550.

Unfall provoziert und geflüchtet

Rodewisch – (ow) Am Montag ereignete sich an der Einmündung Dr.-Goerdeler-Straße/Lindenstraße ein Unfall mit Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Die Unfallverursacherin flüchtete. Nun sucht die Polizei Zeugen.
Gegen 13.50 Uhr wollte eine 48-Jährige mit ihrem Pkw Honda von der Dr.-Goerdeler-Straße aus nach links in die Lindenstraße abbiegen. Als die Ampel auf Grün schaltete, fuhr sie an. Plötzlich bemerkte sie, dass von links auf der Lindenstraße kommend ein schwarzer Kleinwagen die Einmündung passierte und musste abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Fahrer (39) des der Honda-Fahrerin nachfolgenden Pkw Ford konnte nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kommen und fuhr auf den Honda auf. Glücklicherweise wurden die beiden Fahrer nicht verletzt. Bei dem Fahrer des schwarzen Kleinwagens soll es sich um eine Frau handeln, bei ihrem Pkw um einen Fiat mit Zwickauer Kennzeichen. Sie muss bei Ampelzeichen Rot gefahren sein und setzte ihre Fahrt unbeirrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Wer nähere Hinweise zu der flüchtigen Unfallverursacherin oder ihrem Pkw geben kann, wendet sich bitte an die Auerbacher Polizei, Telefon 03744/ 2550.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Suzuki gestohlen

Zwickau, OT Schlunzig – (am) In der Nacht zum Dienstag, gegen 4 Uhr entwendeten Unbekannte einen grünen Suzuki Baleno, der in einem Hof an der Kleinen Dorfstraße abgestellt war. Der Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen: Z-MT 40 wurde erstmals im Jahr 1996 zugelassen. Am Tatort ließ, vermutlich der Täter, ein Fahrrad zurück. Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Aluminium im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen

Zwickau – (am) Unbekannte stahlen in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen aus dem Container einer Firma an der Schubertstraße ca. fünf Tonnen Alu-Seile. Dabei handelt es sich um Reste von Elektrofreileitungen. Der Schaden beträgt ca. 5.000 Euro. Zum Abtransport müssen die Täter einen Lkw oder ein größeren Lieferwagen verwendet haben. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Fahrradfahrer leicht verletzt

Zwickau – (am) Zu einem Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem Pkw kam es am Dienstag, 5:45 Uhr auf dem Reuterweg. Der Peugeot-Fahrer (50) war in Richtung Breithauptstraße unterwegs und stieß an der Eimündung mit dem Fahrradfahrer (46) zusammen. Der 46-Jährige wurde schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der Pkw musste aufgrund des Frontscheibenschadens abgeschleppt werden. Sachschaden: ca. 3.100 Euro.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Brand im Anbau

Wilkau-Haßlau – (am) Zu einem Brand kam es am Montag, kurz nach 21:30 Uhr im Anbau eines Wohnhauses auf der Karl-Liebknecht-Straße. Als der 74-Jährige Hausbesitzer den Brand löschen wollte, verletzte er sich leicht an der Hand und wurde vorsorglich wegen des Verdachtes auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Das Haus ist aufgrund der Verrußungen derzeit nicht bewohnbar. Der Schaden beläuft sich nach jetzigen Erkenntnissen auf mehrere hundert Euro. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei.

Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Kirchberg, OT Wolfersgrün – (am) Eine VW-Fahrerin (29) und eine Peugeot-Fahrerin (28) waren am Montagnachmittag auf der Lengenfelder Straße (S282) unterwegs und fuhren Richtung Kirchberg. In Höhe des Hausgrundstückes 88 (Autohaus) bremste die VW-Fahrerin zum Abbiegen, wobei die Peugeot-Fahrerin auf diese auffuhr. Da die 29-Jährige noch versucht hatte auszuweichen geriet sie nach rechts in einen kleinen Graben und fuhr die seitliche Böschung entlang. Beide Fahrerinnen wurden beim Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro. Die Feuerwehr kam zum Abbinden von Betriebsmitteln zum Einsatz.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

In Wohnung eingebrochen

Limbach-Oberfrohna – (aw) Am Montagnachmittag kam es zwischen 16:15 Uhr und 18 Uhr zu einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus im Wohngebiet Am Tor. Unbekannte Täter nutzten die Abwesenheit der Wohnungsinhaber, um über den Balkon gewaltsam in die Räumlichkeiten einzudringen. Entwendet wurde nichts, der Sachschaden wurde mit etwa 300 Euro angegeben. Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640 zu melden.

Ladendiebstahl

Limbach-Oberfrohna – (aw) Zu einem Ladendiebstahl kam es am Montagvormittag gegen 11 Uhr im Einkaufsmarkt am Ostring. Zwei männliche Tatverdächtige entnahmen Waren, u.a. Zahnbürsten und Spirituosen, im Wert von ca. 160 Euro und wollten den Markt verlassen, ohne zu bezahlen. Ein Tatverdächtiger (43) aus Tschechien konnte gestellt werden. Der zweite: 160 Meter-170 Zentimeter groß, Brillenträger, kahlköpfig, flüchtete. Vermutlich waren die beiden Männer mit einem Ford Mondeo (Kennzeichen: 4L94255) unterwegs. Auch von dem Fahrzeug fehlt jede Spur.
Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zum Fahrzeug oder zum zweiten, bislang unbekannten, Tatverdächtigen geben können. Hinweise bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Spendenbüchse aus Tierpark gestohlen

Limbach-Oberfrohna – (aw) Ein Unbekannter entwendete am Montagvormittag aus dem Tierpark eine Spendenbüchse mit Kleingeld. Gegen 11 Uhr betrat der Tatverdächtige über den Haupteingang den Park an der Tierparkstraße und lief zum angrenzenden Kassenhaus. Dort schnappte er sich das Sparschwein und rannte wieder durch den Haupteingang in Richtung Bühne bzw. Teich davon. Der Dieb wird wie folgt beschrieben: 170–175 Zentimeter groß, bekleidet mit einem grauen Kapuzenpullover. Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Entwendeter Pkw gefunden

Limbach-Oberfrohna – (aw) Beamte des Polizeireviers Glauchau haben am Montagvormittag Am Hohen Hain einen entwendeten Renault Clio gefunden. Der weiße Kleinwagen war in der Nacht zum 12. Dezember in Zwickau, OT Bockwa an der Muldestraße entwendet worden. Die Ermittlungen dauern an.
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 erbittet in diesem Zusammenhang Zeugenhinweise.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt