1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Glauchau: Fußgängerin durch Verkehrsunfall schwer verletzt

Verantwortlich: Frau Anett Münster, Frau Annabel Windisch, Herr Oliver Wurdak
Stand: 13.01.2016, 2:00 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Fußgängerin durch Verkehrsunfall schwer verletzt

Glauchau – (aw) Eine 85-jährige Fußgängerin wurde durch einen Unfall mit einem Pkw schwer verletzt, auch der Fahrzeugführer erlitt einen Schock. Die Frau überquerte am Mittwoch, gegen 9.15 Uhr im Kreuzungsbereich Wettiner Straße/Goetheweg die Fahrbahn, als ein linksabbiegender Toyota die Fußgängerin aus noch ungeklärter Ursache erfasste. Die 85-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Die Ermittlungen zum Unfall dauern an. Der Sachschaden wird auf 800 Euro geschätzt.
Unfallzeugen werden gebeten, sich bei dem Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765/ 500 zu melden.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Nach begangener Sachbeschädigung Fahrraddiebstahl aufgeklärt

Plauen – (ow) Wegen des Verhaltens eines 28-Jährigen wurde die Polizei am Dienstagmorgen in die Schildstraße gerufen. Sein Verhalten brachte dem jungen Mann zwei Strafanzeigen ein. Zudem konnte eine dritte Straftat vom Vorabend aufgeklärt werden.
Der 28-Jährige hatte eine Wohnungstür eingetreten, weshalb die Beamten gerufen worden waren. Als seine Sachen sowie das von ihm mitgeführte Fahrrad überprüft werden sollten, versuchte er zu flüchten bzw. die Polizeibeamten zu verletzen. Sein Widerstand konnte jedoch mit einfacher körperlicher Gewalt gebrochen und die Überprüfungen durchgeführt werden. Diese ergaben, dass das von ihm genutzte Fahrrad am Vorabend in der Senefelderstraße gestohlen worden war. Das aggressive Verhalten des Tatverdächtigen ließ sich zum Teil auch durch den vorherigen Konsum von Amphetaminen erklären, was ein Drogenvortest ergeben hatte. Schließlich wurden Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte neu aufgenommen. Die Ermittlungen dazu sowie zum Diebstahl des Fahrrads dauern an.
 
Unbekannter belästigt Mädchen

Plauen – (ow) In einem Mehrparteienwohnhaus an der Reichsstraße, am Berg zwischen West- und Windmühlenstraße, kam es am Montagnachmittag zur sexuellen Belästigung einer Zehnjährigen. Das Mädchen ist dabei nicht verletzt worden. Nun sucht die Polizei nach dem Täter. Die Fünftklässlerin beschreibt ihn als etwa 20 bis 30 Jahre alt und bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke und einer hellblauen Jeanshose. Seine schwarzen Haare waren an den Seiten sowie hinten kurz rasiert und oben sowie nach vorn etwas länger. Zudem trug er an der rechten Hand mehrere silberne Ringe. Der Unbekannte sprach, als er vor der Tat telefonierte, in einer dem Mädchen unbekannten ausländischen Sprache. Die Zehnjährige hat er dann in gebrochenem Deutsch angesprochen. Außerdem hat er im Gegensatz zum durchschnittlichen Mitteleuropäer eine leicht bräunliche, dunklere Hautfarbe. Die Tat hat sich im Treppenhaus, etwa im Zeitraum zwischen 16 Uhr und 16.30 Uhr ereignet.
Wer um den Tatzeitraum im Tatortbereich einen Mann wahrgenommen hat, auf den die Beschreibung passt oder einen Mann dieser Beschreibung kennt, wendet sich bitte an die Kripo in Plauen, Telefon 03741/140.

Luftgewehr aus Bungalow gestohlen

Plauen – (ow) Um in den Bungalow eines Gartens der Gartenanlage „Immergrün“ an der Liebigstraße zu gelangen, haben Unbekannte die Fensterscheibe eingeschlagen. Folgend wurde ein älteres Luftgewehr gestohlen. Die Tatzeit liegt zwischen dem 30. Dezember und 12. Januar. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro, der Sachschaden auf etwa 300 Euro.
Hinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Rucksack aus Pkw gestohlen

Plauen – (ow) Den Umstand ausnutzend, dass auf dem Beifahrersitz sichtbar ein Rucksack lag, haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag eine Seitenscheibe des Pkw eingeschlagen und den Rucksack entwendet. Sein Wert samt Inhalt wird mit etwa 100 Euro angegeben. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Der Audi A4 war auf der Schlachthofstraße geparkt. Vor diesem Hintergrund weist die Polizei nochmals darauf hin, keine Wertsachen, Elektronikartikel sowie Bekleidungs- oder Gepäckstücke sichtbar im Fahrzeug zurückzulassen.
Wer sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Tat geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Versuchter Einbruch in Vereinsheim

Bad Brambach – (ow) Auf der Ringstraße drangen Täter im Zeitraum von Montag, 13 Uhr bis Dienstag, 9.30 Uhr in einen Geräteschuppen ein und entwendeten daraus ein Brecheisen im Wert von ca. 10 Euro. Danach versuchten sie die Eingangstür zum Vereinsheim aufzuhebeln und am Kiosk einzudringen. Dies gelang den Tätern jedoch nicht. Der angerichtete Sachschaden wird auf insgesamt 300 Euro geschätzt.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Achtjähriger auf Schulweg leicht verletzt

Oelsnitz – (ow) Weil er die Vorfahrt einer Pkw-Fahrerin (53) nicht beachtete, stieß am Mittwochmorgen ein Achtjähriger mit seinem Fahrrad gegen deren VW Up und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu, die ambulant behandelt wurden. Zudem entstand Sachschaden von etwa 50 Euro.
Der Unfall ereignete sich gegen 7.25 Uhr auf der Kreuzung Schmidtstraße/Rosa-Luxemburg-Straße, wobei die 53-Jährige auf der Rosa-Luxemburg Straße in Richtung Rudolf-Breitscheid-Platz unterwegs war und der Achtjährige auf dem Fußweg der Schmidtstraße aus Richtung Feldstraße kommend in Richtung Gerichtsstraße.

Unfall auf Parkplatz - Zeugen gesucht

Plauen – (ow) Zu einem Unfall auf dem Parkplatz des Kauflandes im Elsterpark an der Äußeren Reichenbacher Straße sucht die Polizei Zeugen. Ein brauner Skoda Fabia war dort am Dienstag, gegen 10.30 Uhr an der Fahrertür sowie am linken Außenspiegel durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt worden. Dessen Fahrzeugführer hatte folgend den Unfallort verlassen, ohne sich um die Regulierung des Sachschadens von etwa 400 Euro zu kümmern.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

17 Rotlichtfahrten festgestellt

Plauen – (ow) Innerhalb von zwei Stunden stellten Polizeibeamte am Dienstagnachmittag nicht weniger als 17 sog. Rotfahrten an der „Treffer-Kreuzung“ fest. Die Fahrzeugführer hatten auf der Äußeren Reichenbacher Straße bei Lichtzeichen Rot und rechts angebrachtem Grünpfeil nicht angehalten, bevor sie nach rechts abgebogen waren. Sie müssen nun mit einem Bußgeldbescheid in Höhe von 70 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Aufmerksamer Zeuge klärt Unfallflucht

Falkenstein – (ow) Dank der Hinweise eines Zeugen kann die Polizei nun eine Unfallflucht vom Dienstagmittag aufklären. Gegen 11.30 Uhr war der Fahrer eines Lkw Iveco von der Hauptstraße, aus Richtung Ellefeld kommend, nach rechts in die Bahnhofsstraße abgebogen. Dabei kollidierte er mit einem rechtsseitigen Werbegeländer, wodurch ein Schaden von etwa 200 Euro entstanden ist. Der Lkw-Fahrer fuhr weiter. Ein nachfolgender Fahrzeugführer bemerkte den Unfall, merkte sich das Kennzeichen des Lkw-Anhängers und teilte dies dem Stadtbauhof mit. Mit Hilfe dieser Daten ist diese Unfallflucht nun aufklärbar.

Bei Verkehrskontrolle Alkoholfahrt festgestellt

Auerbach – (ow) Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am Dienstag, gegen 19.45 Uhr ein 61-jähriger Mann mit seinem Pkw Opel auf der Klingenthaler Straße angehalten. Da die kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde in der Folge ein Test durchgeführt, welcher einen Wert von 0,62 Promille Atemalkoholkonzentration erbrachte. Gegen den Autofahrer wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige erstattet.

Unter Einfluss von Betäubungsmitteln und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Auerbach, OT Reumtengrün – (ow) Am Dienstag, gegen 23 Uhr fuhr ein 27-jähriger Mann mit seinem Pkw VW in Richtung Oberlauterbach. Auf der Lauterbacher Straße wurde er durch Polizeibeamte einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten diese fest, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt. Außerdem wurde ein Vortest auf den Konsum von Betäubungsmitteln durchgeführt, welcher positiv verlief. Es wurde Anzeige erstattet und die Weiterfahrt unterbunden.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Einbruch misslungen

Zwickau – (am) Unbekannte versuchten, in der Zeit von Montag, 18 Uhr bis Dienstag, 5:45 Uhr, in ein Geschäft auf der Leipziger Straße einzubrechen. Dabei haben sie mit dem Deckel eines Tageswassereinlaufes eine Sicherheitsscheibe beschädigt. Der Einbruch misslang, jedoch Scheibe sowie Fensterbank wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Schadenshöhe: knapp 3.000 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Hund bemerkte Einbrecher

Zwickau – (am) Durch ein offenes Fenster gelangte am Dienstag, gegen 19:30 Uhr ein Einbrecher in eine Wohnung auf der Hegelstraße. Der Unbekannte durchwühlte Kleidung und stahl verschiedene Schlüssel sowie Bargeld. Der in der Wohnung befindliche Hund bemerkte den Eindringling, der daraufhin sofort Reißaus nahm und vor dem Geschädigten flüchten konnte. Wie sich des Weiteren herausstellte, hatte der Einbrecher auch das Auto des Geschädigten, das vor dem Haus parkte, durchsucht.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Einbrecher flüchtete

Zwickau – (am) Ein Unbekannter versuchte am Dienstag, gegen 20:45 Uhr in eine Wohnung auf der Max-Pechstein-Straße einzubrechen. Wahrscheinlich die Anwesenheit der Wohnungsmieter hielt den Eindringling von Weiterem ab und er flüchtete. Beschädigt wurde ein Fenster, welches der Unbekannte aufhebelte. Sachschaden: ca. 200 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Geräusche verraten Eindringling

Zwickau – (am) Über ein gekipptes Fenster gelangte am Dienstag, kurz nach 22 Uhr ein Einbrecher in eine Erdgeschosswohnung auf der Friedrich-Engels-Straße. Beim Einsteigen warf er einen Wäscheständer um, woraufhin die Wohnungsmieter aufmerksam wurden. Sofort flüchtete der Unbekannte wieder durch das Fenster. Gestohlen wurde nichts.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Einbrecher ertappt

Zwickau – (am) Ein Anwohner beobachtete am Dienstag, kurz nach 22:30 Uhr, wie ein Mann die Tür eines Geschäftes auf der Kreisigstraße eintrat und in den Laden ging. Als ihn der Augenzeuge vor Ort stellte, wurde er mit einem Messer bedroht und der Täter flüchtete in Richtung Dr.-Friedrichs-Ring. Zum Stehl- und Sachschaden können derzeit keinen Angaben gemacht werden.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Heckscheibe von Renault eingeschlagen

Zwickau, OT Niederplanitz – (am) Unbekannte schlugen in der Nacht zum Mittwoch die Heckscheibe eines Renault, der in Höhe der Heinrichstraße 9 parkte, ein. Schaden: ca. 300 Euro. Angaben zum Stehlschaden liegen derzeit nicht vor.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

3.000 Euro Sachschaden nach Überholvorgang

Dennheritz, OT Niederschindmaaß – (am) Ein Skoda-Fahrer (64) überholte am Dienstag, gegen 13:40 Uhr in Höhe der Reitsportanlage den vor ihm fahrenden Lkw W50. Beim Wiedereinordnen stieß der 64-Jährige mit dem Lkw (Fahrer 57) zusammen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Vorfahrt missachtet – 4.000 Euro Schaden

Werdau, OT Langenhessen – (am) Beim Linksabbiegen vom Pestalozziweg in die Crimmitschauer Straße stieß am Dienstag, gegen 19:30 Uhr ein Golf-Fahrer (19) mit einem Mazda (Fahrerin 64) zusammen. Die 64-Jährige war auf der Crimmitschauer Straße unterwegs und vorfahrtberechtigt. Verletzt wurde glücklicherweise keiner der beiden Unfallbeteiligten.

Fußgänger bei Unfall verletzt

Werdau – (am) Beim Ausfahren aus einer Grundstückseinfahrt auf den Johann-Gottfried-Herder-Weg stieß am Mittwoch, gegen 8:30 Uhr ein Mazda-Fahrer (66) mit einem Fußgänger (66) zusammen. Der Fußgänger wurde schwer verletzt und in das Krankenhaus gebracht. Sachschaden entstand nicht.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Schwerverletzter Fußgänger nach Unfall

Lichtenstein, OT Heinrichsort – (aw) Zu einem Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten kam es am Mittwochmorgen, gegen 5:30 Uhr auf der Prinz-Heinrich-Straße. Ein 27-Jähriger war mit seinem Renault Clio in Richtung Aue unterwegs, als plötzlich in der Dunkelheit ein Mann die Fahrbahn überquerte. Der 27-Jährige konnte nicht mehr ausweichen und stieß frontal mit dem 58-jährigen Fußgänger zusammen, welcher durch den Unfall schwer verletzt wurde. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.
Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei dem Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765/ 500 zu melden.

Vorfahrtsverletzung führt zu Unfall

Lichtenstein – (aw) Am Dienstagmittag kam es im Kreuzungsbereich Rümpfstraße/Glauchauer Straße zu einem Unfall durch Vorfahrtsverletzung, bei dem eine Beteiligte leicht verletzt wurde. Die 19-jährige Unfallverursacherin war mit ihrem Skoda auf der Glauchauer Straße aus Richtung Stadtzentrum unterwegs und wollte nach links in die Rümpfstraße abbiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines Daewoo-Fahrers (19) und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Diese waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle geborgen werden – Sachschaden ca. 6.000 Euro. Die Unfallverursacherin muss nun mit einem Punkt und einem Bußgeld von 120 Euro rechnen.

Pkw überschlagen, Fahrer unverletzt

St. Egidien, OT Lobsdorf – (aw) Auf der Lobsdorfer Länge prallte am Dienstagvormittag ein 35jähriger Audi-Fahrer aufgrund von unangepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve in den entgegenkommenden LKW, kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er sich überschlug und gegen eine Baum prallte. Er hatte dabei einen Schutzengel, weil er unverletzt blieb. Sein Fahrzeug musste mit einem Kran geborgen werden. Am Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 5.000 Euro. Der Schaden am Lkw wird auf 1.500 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt