1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ohne Skrupel/Langfinger im Museum/Kind angefahren - Zeugenaufruf/Hilfe!Eine Kehrmaschine

Verantwortlich: Maria Braunsdorf, Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 13.01.2016, 4:14 PM Uhr


Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Ohne Skrupel             

Ort: Leipzig; OT Burghausen-Rückmarsdorf
Zeit: 12.01.2016, 15:28 Uhr

Während in einem Leipziger Ortsteil ein 34-Jähriger seinem Tageswerk nachging und in dieser Zeit seinen Citroen Jumpy an der Grundstückseinfahrt parkte, pirschte sich eine Diebin an das Auto heran und brach ein. Sie zerschlug mit einem Gegenstand die Seitenscheibe der Fahrertür, öffnete die Verriegelung und nahm eine Tasche samt Laptop, Spezialsoftware und Kabeln vom Sitz. Dann flüchtete sie zu dem in der Nähe stehenden VW Golf, in den sie hineinsprang und losfuhr. Wie sich später bei Prüfung der amtlichen Kennzeichen herausstellte, waren diese auch nach einem Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben. Jedenfalls fuhr die Unbekannte ohne Rücksicht auf Verluste los und traf mit der Stoßstange die Beine des bereits herbei gestürzten Citroen-Nutzers, so dass dieser auf die Motorhaube stürzte und vom ungebremsten VW rollte. Folge: schmerzende Beine und Wirbelsäule einschließlich ambulanter Behandlung. Der 34-Jährige indes sah nur noch die Rücklichter des VWs, der in Richtung Merseburger Straße samt Insassen – der Diebin und einem Beifahrer - davonbrauste. Jetzt ermittelt die Kripo wegen räuberischen Diebstahls und sucht nach einer nicht allzu großen Frau mit glatten schwarzen Haaren, etwa um die 30 Jahre alt und von schlanker Gestalt. (MB)

Diebstahl eines Fahrzeuges             

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nordwest, Liviastraße 
Zeit: 11.01.2016, 23:00 Uhr – 12.01.2016, 07:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten blauen Mitsubishi ASX des 64-jährigen Halters auf bisher unbekannte Art und Weise in einem Zeitwert von ca. 20.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo) 

Landkreis Nordsachsen

Langfinger im Museum     

Ort: Torgau, Wintergrüne
Zeit: 12.01.2016, zwischen 13:00 Uhr und 13:30 Uhr

Während der Mittagspause verließ eine Mitarbeiterin ihr Büro im ersten Obergeschoss, verschloss dieses jedoch nicht. Als sie nach einer halben Stunde zurückkehrte, musste sie das Fehlen eines Notebooks, eines Handys sowie ihres Portmonees samt EC-Karte feststellen. Zwei anderen Mitarbeitern war ein Mann aufgefallen, der sich wohl im Haus aufgehalten hatte, die Treppe herunterkam und anschließend auf einem roten Fahrrad das Gelände des Stadt- und Kulturgeschichtlichen Museums verlassen hatte. Der Anzeigeerstatterin entstand Schaden in Höhe von ca. 300 Euro. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Folgende Personenbeschreibung des Mannes liegt vor:
- etwa 1,80 m groß
- dunkelblonde Haare, Vollbart
- dicke Lippen, etwas vorstehende Augen, Narbe im Gesicht
- war dunkel gekleidet und trug Basecap.

Die Ermittlungen wurden aufgenommen.  (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Kind angefahren – Zeugenaufruf m. d. B. u. V.           

Ort: Leipzig-Lößnig, Bornaische/Raschwitzer Straße, Höhe Grundstück Nr. 105
Zeit: 03.12.2015, 07:50 Uhr

An diesem Morgen überquerte ein 7-jähriger Junge gemeinsam mit seinem zwei Jahre älteren Bruder – beide befanden sich auf dem Weg zur Schule - die ampelgeregelte Kreuzung bei „Grün“. Ein silberfarbener Geländewagen fuhr den Siebenjährigen auf der Mitte des Übergangs an und verletzte ihn an einem Knie. Der Fahrer/die Fahrerin des Fahrzeuges stoppte nur kurz und setzte dann seine Fahrt fort. Das Kind gab an, dass er/sie etwa 30 Jahre alt ist, dunkelbraune Haare hat und einen „Pferdeschwanz“ trug. Das verletzte Kind ging zur Schule und von dort wurde die Mutter über den Unfall in Kenntnis gesetzt und Anzeige erstattet.
Wer hat am Donnerstag, dem 03.12.2015, um 07:50 Uhr, den Unfall beobachtet?  Wer kann Hinweise zum Geländewagen und dessen/deren Fahrer/in geben? Zeugen wenden sich bitte an die Verkehrspolizei, Verkehrsunfalldienst, Schongauerstraße 13, Telefon (0341) 255-2847. (Hö)

13-Jährige von Auto angefahren                    

Ort: Leipzig, OT Anger-Crottendorf, Borsdorfer/Zweinaundorfer Straße
Zeit: 12.01.2016, gegen 07:00 Uhr

Das Mädchen befand sich auf dem Schulweg und überquerte dazu die Borsdorfer Straße, als kein Auto in Sicht war. Das Kind stieg über eine Radkappe, rutschte aus, stand wieder auf und wurde von einem silberfarbenen Pkw angefahren. Das Mädel stürzte erneut und zog sich dabei Verletzungen an Beinen und Hüfte zu. Der Autofahrer hielt kurz an, fuhr dann jedoch pflichtwidrig weiter. Die 13-Jährige, die gemeinsam mit einer Mitschülerin unterwegs war, humpelte zur Schule und gab dort den Unfall bekannt. Die Schulleitung informierte sowohl die Mutter als auch die Polizei. Das Kind wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Weder die 13-Jährige noch ihre 12-jährige Mitschülerin, die nicht mit ihr gemeinsam die Straße überquert, jedoch den Unfall gesehen hatte, konnten Fahrzeugtyp und amtliches Kennzeichen angeben. Zu diesem Unfall sucht die Polizei Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zum genauen Unfallhergang, zum Fahrer des Pkw und/oder zum Autotyp geben können. Diese wenden sich bitte an den Verkehrsunfalldienst  in der Schongauerstraße 13, Telefon (0341) 255-2847. (Hö)

Hilfe! Eine Kehrmaschine    

Ort:  Leipzig, OT Neustadt-Neuschönefeld, Herman-Liebmann-Str./Ludwigstraße 
Zeit: 12.01.2016, 14:50 Uhr

Ein Radfahrer (30) fuhr auf dem Radweg in Richtung Hermann-Liebmann-Straße/Ludwigstraße. Im Kreuzungsbereich stand eine Kehrmaschine. Diese blockierte den Radweg im Kreuzungsbereich. Der Radfahrer musste nach links ausweichen, weil die Kehrmaschine plötzlich und nach Angaben des Radfahrers ohne Blinkzeichen losfuhr und in die Ludwigstraße einbog. Der Radfahrer rutschte in die Schiene der Straßenbahn und kam dabei zu Fall. Er verletzte sich am Oberarm, Schulterbereich und der Hüfte. Sein Fahrrad wurde auch beschädigt. Der Fahrer der Kehrmaschine bekam mit hoher Wahrscheinlichkeit diesen Sachverhalt nicht mit, denn er fuhr weiter ohne anzuhalten. Er ließ den fließenden Verkehr vorbei und fuhr los. Eventuell hatte der Fahrer den Radfahrer übersehen. (Vo)

Landkreis Leipzig

Übersehen?        

Ort: Grimma, Colditzer Straße 
Zeit: 12.01.2016, 14:50 Uhr

Ein 45-jähriger BMW Fahrer fuhr mit seinem Fahrzeug die Colditzer Straße entlang. Hier stand er verkehrsbedingt im Rückstau. Eine 83-jährige Frau wollte zu diesem Zeitpunkt den „Standverkehr“ ausnutzen und die Straße überqueren. Als sie auf der Straße war, ruckte der „Konvoi“ wieder an und  der 45-jährige Fahrer übersah womöglich die Frau auf der Straße. Es kam zu einem leichten Zusammenstoß, wobei die 83-jährige auf die Motorhaube fiel und dann von dieser abrutschte. Umgehend wurden die Polizei und das Rettungswesen gerufen. Die 83-Jährige wurde verletzt und in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. Sie erlitt eine Fraktur am Finger und wurde weiter vorsorglich untersucht. Der genaue Unfallhergang wird noch ermittelt. (Vo) 

Landkreis Nordsachsen

Fahrradfahrer im Krankenhaus         

Ort: Bad Düben, B 183
Zeit: 12.01.2016, 13:15 Uhr

Sowohl der Fahrer (74) eines VW Golf als auch ein Fahrradfahrer (57) waren auf der B  183 unterwegs. Beide fuhren von Görschlitz in Richtung Bad Düben. In Höhe km 3,6 wollte der Autofahrer den Radler überholen, als dieser plötzlich nach links fuhr. Der Golffahrer erfasst den Fahrradfahrer. Der 57-Jährige stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu, die eine stationäre Aufnahme in einem Krankenhaus erforderlich machten. An Pkw und Rad entstand Schaden in noch nicht bekannter Höhe. Die Ermittlungen dauern noch an. (Hö)
 


 


Marginalspalte

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005