1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Karlsbad: Vermisste Teenager wieder aufgetaucht

Verantwortlich: Frau Annabel Windisch, Herr Oliver Wurdak
Stand: 14.01.2016, 2:45 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Vermisste Teenager wieder aufgetaucht

Karlsbad – (aw) Die zwei Teenager (13, 14), welche seit Montag in Karlsbad vermisst wurden, sind wieder aufgetaucht. Die Polizeidirektion Zwickau hatte am Montag (siehe Medieninformation 25/2016 vom 12. Januar) über deren Verschwinden berichtet. Wie die tschechischen Behörden jetzt mitteilten, wurden die Mädchen in Wien aufgegriffen. Beide sind wohlauf und auf dem Nachhauseweg. Zu den Gründen des Verschwindens und den Modalitäten des Aufgreifens liegen der Polizei in Zwickau keine Angaben vor.

Unfälle mit schwer verletzten Fußgängern häufen sich

Zwickau – (ow) Im noch jungen Jahr 2016 häufen sich die Verkehrsunfälle mit schwer verletzten Fußgängern. In einem Fall führte ein solcher gar zum Tod einer Fußgängerin. Diese Entwicklung wird zum Anlass genommen, noch einmal auf die Gefahren hinzuweisen und Hinweise zu geben:
• Die Unfälle ereigneten sich meist während der Dunkelheit, wobei die verunfallten Fußgänger zum übergroßen Teil dunkel bekleidet und daher sehr schlecht wahrnehmbar waren. Fußgänger sollten daher darauf achten, möglichst gut sichtbare Oberbekleidung zu tragen. Außerdem sollten sich sowohl Kraftfahrer als auch Fußgänger den Umstand bewusst machen, dass es in der „dunklen“ Jahreszeit ein Wahrnehmbarkeitsproblem gibt und daher besonders aufmerksam sein.
• Die Unfälle ereigneten sich meist an unübersichtlichen Stellen. Die Fußgänger sollten daher darauf achten, möglichst an für alle Verkehrsteilnehmer übersichtlichen Stellen die Fahrbahn zu überqueren. Dabei ist auch ein kleiner Umweg in Kauf zu nehmen, um bspw. eine in der Nähe befindliche Fußgängerampel oder einen Fußgängerüberweg zu nutzen. Auch sollte man als Fußgänger sich die Gefahren des Straßenverkehrs erneut bewusst machen und besondere Aufmerksamkeit beim Überqueren von Fahrbahnen walten lassen.
 
Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Bei Haftbefehlrealisierung Polizist leicht verletzt

Plauen – (ow) Bei der Realisierung zweier Haftbefehle gegen einen 30-Jährigen verweigerte dieser am Dienstagabend in der Myliusstraße seine Personaldokumente vorzuzeigen. Um seine Identität zweifelsfrei festzustellen sollte er mit aufs Revier genommen werden. Dabei leistete der 30-Jährige erheblichen Widerstand gegen die Polizeibeamten, wobei ein 32-jähriger Polizist leicht verletzt wurde. Zum Zweck der Identitätsfeststellung wurde der nun Tatverdächtige eines Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte in Gewahrsam genommen und nach Feststellung seiner Identität am Mittwoch in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Unfall bei Straßenglätte

Schöneck – (ow) Beim Zusammenstoß zweier Pkw ist am Mittwochvormittag Sachschaden von ca. 20.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.
Der Fahrer eines Pkw BMW 320d befuhr am Mittwoch, gegen 9 Uhr die Klingenthaler Straße/S 301 aus Richtung Klingenthal in Richtung Schöneck. Nach Befahren des Bahnübergangs kam der 65-Jährige aufgrund der herrschenden Straßenglätte ins Rutschen und stieß mit dem entgegenkommenden Geländewagen Nissan Navara eines 40-Jährigen zusammen. Der BMW musste abgeschleppt werden.

Geschwindigkeitskontrolle auf Schulweg

Oelsnitz – (ow) Geschwindigkeitskontrollen im Bereich des Gymnasiums wurden am Mittwoch, zwischen 7 Uhr und 9 Uhr auf der Melanchthonstraße durchgeführt. Insgesamt wurden 145 Fahrzeuge gemessen, wovon 35 schneller als die erlaubten 30 km/h unterwegs waren. Schnellstes Fahrzeug war ein Pkw Mazda mit 52 km/h. Dessen Fahrer muss nun 35 Euro zahlen.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Zwei Sachbeschädigungen an einem Pkw – Zeugen gesucht

Falkenstein – (ow) Zu zwei Sachbeschädigungen an einem Pkw mit einem Gesamtschaden von ca. 1.500 Euro ermittelt derzeit die Auerbacher Polizei und bittet um Hinweise.
Der Pkw, ein grauer VW Golf, war in der Nacht zu Mittwoch auf dem Grundstück hinter der Commerzbank Am Markt geparkt und wurde dabei an der Fahrertür zerkratzt. Außerdem war an der Heckklappe eine Delle verursacht worden. Am Mittwochabend dann, etwa zwischen 20.30 Uhr und 22.40 Uhr, stand der Golf am Jahnplatz gegenüber der Turnhalle. Hier wurde seine Heckscheibe eingeschlagen.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Steinwurf gegen Haus der Oberbürgermeisterin

Zwickau – (ow) Gegen das Wohnhaus der Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau ist am späten Mittwochabend, kurz nach 23 Uhr ein Stein geworfen worden. Er durchschlug ein Fenster und verursachte Sachschaden von geschätzten 500 Euro. Personen wurden nicht verletzt.
Am Stein befestigt flog ein Zettel ins Haus aus welchem hervorgeht, dass die Tat politisch motiviert war. Das Operative Abwehrzentrum (OAZ) der sächsischen Polizei in Leipzig hat die Sachbearbeitung dieser Straftat übernommen. Sachdienliche Hinweise werden auch von der Kripo Zwickau jederzeit unter Telefon 0375/4284480 entgegen genommen.

Brand in Wohnung – Bewohner unverletzt

Zwickau – (aw) Eine eingeschaltete Heizdecke löste am Mittwochabend in einer Wohnung an der Flurstraße einen Feuerwehreinsatz aus. Die zwei Bewohner (89 und 91) blieben glücklicherweise unverletzt. Im Schlafzimmer des Ehepaares waren Bettdecke und Matratze, vermutlich durch einen technischen Defekt in der Heizdecke, in Brand geraten. Die Eheleute verließen daraufhin rasch das Zimmer und riefen die Feuerwehr, welche das Feuer schnell löschen konnte. Die beiden Wohnungsinhaber wurden vor Ort ärztlich untersucht, sind aber unverletzt und konnten in ihrer Wohnung bleiben. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

Drei Einbrüche in der Nacht zu Donnerstag

Zwickau – (aw) Gleich drei Einbrüche, teilweise mit erheblichem Sachschaden verzeichnete das Polizeirevier Zwickau in der Nacht zu Donnerstag.
Im Ortsteil Pölbitz wurden in einem Fortbildungszentrum an der Audistraße acht Umkleideräume aufgebrochen, nachdem auch die Tür zum Umkleideraum gewaltsam geöffnet worden war – Sachschaden ca. 400 Euro, Tatzeitraum zwischen Mittwoch, 16 Uhr und Donnerstag, 6 Uhr. Zum Diebstahlschaden können noch keine Angaben gemacht werden. Auch ist derzeit noch unklar, wie die Täter in das Objekt gelangten.
Im Ortsteil Weißenborn an der Dieselstraße wurde zudem eine Kantine angegriffen, Tatzeitraum zwischen Mittwoch, 22 Uhr und Donnerstag, 6 Uhr. Die Täter hebelten gewaltsam die Eingangstür auf, scheiterten aber an der Innentür zur Kantine. Auch hier entstand erheblicher Sachschaden von etwa 1.000 Euro.
Desweiteren wurde durch die unbekannten Tatverdächtigen eine Bildungseinrichtung an der Leipziger Straße heimgesucht, Tatzeit zwischen Mittwoch, 23 Uhr und Donnerstag, 7:30 Uhr. Hier gelangten die Täter über ein Fenster im Unterrichtsraum in das Objekt – Sachschaden etwa 4.500 Euro.
Das Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375/ 44580 hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Mazda gestohlen

Zwickau – (aw) Im Zeitraum zwischen Mittwoch, 17 Uhr und Donnerstag, 9:50 Uhr haben Unbekannte einen Mazda CX-5, welcher am Otto-Lilienthal-Weg abgestellt war, entwendet. Das graue Fahrzeug mit dem Kennzeichen Z – RR 53 hat einen Wert von ca. 12.500 Euro.
Die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 428 4480 hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Zeugenhinweise.

Ladendieb durch Verkäuferinnen gestellt

Zwickau – (aw) Ein 36-jähriger Werdauer wurde am Mittwochabend in einer Drogerie an der Inneren Plauenschen Straße durch Angestellte bei einem Diebstahl gestellt und überwältigt. Der 36-Jährige hatte Waren aus einem Regal entnommen und wollte den Markt verlassen, ohne diese zu bezahlen. Eine Mitarbeiterin der Drogerie sprach ihn daraufhin an. Doch er reagierte lediglich mit Beleidigungen und spuckte sogar eine Frau an. Bei dem Versuch, das Geschäft in der Folge zu verlassen, wurde er durch die Verkäuferinnen überwältigt. Eine Mitarbeiterin (47) verletzte sich dabei am Knie.

Wohnungseinbruch

Zwickau – (aw) In der Nacht zu Mittwoch, zwischen 20 Uhr und 4 Uhr sind Unbekannte in eine Wohnung an der Osterweihstraße eingebrochen. Durch Aufhebeln der Balkontür verschafften sie sich Zutritt zu den Räumen. Da eine Tür im Inneren der Wohnung verschlossen war, verließen die Täter die Wohnung wieder – ohne Beute. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.
Die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480 bittet um Zeugenhinweise.

Geräusche verraten Einbrecher

Zwickau – (aw) Ein Wohnungseinbruch in der Nacht zu Mittwoch an der Lassallestraße konnte verhindert werden, weil ein Bewohner auf den Eindringling aufmerksam geworden war. Über ein gekipptes Fenster wollte sich dieser Zutritt verschaffen, wurde aber bemerkt und konnte in der Folge unerkannt flüchten. Der Vorfall hat sich am Dienstagabend gegen 22 Uhr ereignet.
Zeugenhinweise erbittet die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss gefahren

Werdau – (aw) Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am Mittwochabend ein 29-Jähriger ohne Führerschein und unter dem Einfluss von Cannabis festgestellt. Der Mann wurde mit seinem Skoda auf der Pestalozzistraße kontrolliert und machte zuerst falsche Angaben zu seiner Person, um einen Führerscheinbesitz vorzutäuschen. Doch die Beamten kamen ihm schnell auf die Schliche. Nun muss er mit mehreren Anzeigen rechnen, u. a. auch wegen falscher Namensangabe.

Kurve geschnitten – Unfall

Werdau, OT Königswalde – (aw) Etwa 10.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, welcher sich am Mittwochnachmittag auf der Straße An den Linden ereignete. Eine 47-Jährige war dort mit ihrem Honda in Richtung Königswalde unterwegs. Beim Linksabbiegen in die Dänkritzer Straße schnitt sie die Kurve und kollidierte in der Folge frontal mit dem im Gegenverkehr befindlichen VW, welcher von einem 45-jährigen Zwickauer gefahren wurde. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise nicht verletzt. Die Unfallverursacherin muss nun mit einem Punkt in Flensburg und einem Bußgeld von 100 Euro rechnen.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt