1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Buntmetalldiebe waren am Werk

Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 14.01.2016, 2:30 PM Uhr

Chemnitz

 

Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach 14-Jähriger

(Ki) Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche nach der 14-jährigen XXX. Die Jugendliche aus Brandenburg hielt sich seit Dezember letzten Jahres in Chemnitz bei Verwandten auf. Seit dem
5. Januar 2016 ist sie unbekannten Aufenthaltes. Sie soll Kontakte nach Dresden haben.
Für die Jugendliche liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: 1,66 m groß und von kräftiger Statur, braune Augen sowie lange, braune Haare. Sie wirkt etwas älter.
Als die nun Vermisste letztmalig gesehen wurde, trug sie eine Jacke mit Fellkapuze, weiß-gelber Schal, schwarzes Polo-Shirt, schwarze Leggings, weiße Adidas- oder orangefarbene Nike-Turnschuhe.
Wer hat die Jugendliche seit dem 5. Januar 2016 gesehen und kann Hinweise zu bisherigen Aufenthaltsorten bzw. zum aktuellen Aufenthalt geben? Unter Telefon 0371 387-495808 nimmt die Polizeidirektion Chemnitz. Aber auch jede andere Polizeidienststelle können Hinweisgeber kontaktieren.

Stadtzentrum – Buntmetalldiebe waren am Werk

(Wo) Von Dienstagmittag bis zum Donnerstagmorgen haben unbekannte Buntmetalldiebe in einem Mehrfamilienhaus zugeschlagen. Die Täter stahlen aus dem Keller Wasseruhren, zehn Meter Wasserleitungen aus Kupfer und Wasserhähne. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Stadtzentrum – VW und Ford kollidierten an Kreuzung

(Kg) Von der Brückenstraße nach rechts in die Mühlenstraße bog am Donnerstag, gegen 6.30 Uhr, der 27-jährige Fahrer eines Pkw VW ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Theaterstraße kommenden Pkw Ford (Fahrerin: 45). Beide Fahrzeugführer blieben bei dem Unfall unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

(He) Roßwein – Audi aufgebockt

(He) Unbekannte Diebe haben in der Nacht zum Donnerstag auf dem Gelände einer Firma in der Straße Am Neidhardt von einem zurzeit stillgelegten Pkw Audi die Hinterräder gestohlen. Nachdem die Räder abmontiert waren, wurde der Audi auf Steine aufgebockt. Der Wert der Räder wird auf rund 500 Euro beziffert. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor.

Döbeln – Pkw fuhr auf Lkw

(Kg) Auf der Bahnhofstraße fuhr am Donnerstag, gegen 10.20 Uhr, der 83-jährige Fahrer eines Pkw Nissan auf einen haltenden Lkw Mercedes (Fahrer: 36), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Freiberg

Frauenstein – Bei Unfall zwei Personen verletzt

(Kg) Am Lichtenberger Kreuz kollidierten am Donnerstag, gegen 10.55 Uhr, ein Pkw Renault und ein Pkw Suzuki miteinander. Dabei wurden nach dem derzeitigen Kenntnisstand beide Fahrzeugführer (Renault: w/27, Suzuki: m/72) leicht verletzt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Lkw streifte Transporter

(Kg) In der Ausfahrt der Rastanlage „Auerswalder Blick“, Richtungsfahrbahn Eisenach, streifte am Donnerstagmorgen, gegen 7.45 Uhr, ein Lkw Mercedes (Fahrer: 41) beim Vorbeifahren einen Ford-Transporter (Fahrer: 57). Durch den Anstoß wurde der Transporter noch gegen die rechte Schutzplanke gedrückt. Insgesamt entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von ca. 15.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Amtsberg/OT Wilischthal – Diebe in der Werkstatt

(He) Unbekannte Diebe waren in der Nacht zum Donnerstag in einer Werkstatt in der Wilischthaler Straße. Die Täter hebelten eine Tür auf und entwendeten dann zwei Kettensägen im Gesamtwert von rund 900 Euro. Der Sachschaden wird auf rund 200 Euro geschätzt.

Revierbereich Annaberg

Gelenau – Lkw kollidierte mit vorbeifahrenden Pkw

(Kg) Von einem Parkplatz auf die Ernst-Grohmann-Straße fuhr am Donnerstagmorgen, gegen 7.40 Uhr, der 57-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes. Dabei kollidierte der Lkw mit einem vorbeifahrenden Pkw Renault (Fahrerin: 43). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106