1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Computertechnik im Visier von Dieben/Minibagger gestohlen/Schwerer Verkehrsunfall

Verantwortlich: Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 15.01.2016, 1:17 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Computertechnik im Visier von Dieben         

Ort: Leipzig-Plaußig, Tauchaer Straße
Zeit: 13.01.2016, 17:30 Uhr bis 14.01.2016, 07:45 Uhr

Nachdem es unbekannten Tätern gelungen war, die neben einer Tür zur Lagerhalle befindliche Verkleidung aufzubiegen und dann die Tür zu entriegeln, konnten sie in die Halle eindringen. Sie rissen mehrere Kartons auf und durchsuchten alles. Aus den Büros stahlen sie diverse Computer. Danach öffneten sie noch gewaltsam einen vor der Lagerhalle stehenden Container und durchsuchten auch diesen. Sie entwendeten noch einen Satz Sommerreifen, mehrere Headsets, zwei Computer sowie diverse Getränke. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit mehreren tausend Euro angegeben. Die Höhe des Sachschadens hingegen ist noch unklar. Ein Mitarbeiter (34) hatte den Einbruch festgestellt und die Polizei gerufen. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. Wer hat während der Tatzeit Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu den Tätern bzw. zum Tatfahrzeug geben? Zeugen wenden sich bitte an die Kripo Leipzig, Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. (Hö)

Wohnungstür aufgehebelt                       

Ort: Leipzig-Gohlis, Breitenfelder Straße
Zeit: 14.01.2016, zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr

Die Abwesenheit der Mieterin ausnutzend, drangen Unbekannte mittels Aufhebeln der Tür in die Wohnung in der dritten Etage ein. Offenbar zielgerichtet betraten sie das Bad der Geschädigten und stahlen diversen Goldschmuck im derzeit geschätzten Wert einer mittleren vierstelligen Summe. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Die 57-Jährige erstattete Anzeige. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Sachbeschädigung an einem Geschäft                     

Ort: Leipzig, OT Grünau, Stuttgarter Allee 
Zeit: 13.01.2016, 21:00 Uhr – 14.01.2016, 08:00 Uhr

Unbekannte Täter beschädigten mittels Steinen die Schaufensterscheiben eines Tatoostudios und brachten auf dem Fußweg vor dem Geschäft den Schriftzug: „Nazischwein!“ mit grüner Farbe auf. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch aus. (Vo)

Landkreis Leipzig

Minibagger gestohlen                   

Ort: Grimma, OT Kössern
Zeit: 13.01.2016, 16:15 Uhr bis 14.01.2016, 07:30 Uhr

Zwischen Mittwoch und Donnerstag stahlen unbekannte Täter einen ordnungsgemäß abgestellten gelben Minibagger der Marke „Zeppelin ZRH 4“ von einer Baustelle. Das Fahrzeug (Baujahr 1994) wiegt 2,7 Tonnen und hat einen Wert von ca. 15.000 Euro. Der Bauleiter (43) hatte den Diebstahl der Polizei mitgeteilt. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu den Dieben und zu dem von ihnen genutzten Fahrzeug zum Abtransport des Baggers geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3, Tel. (03437) 708925-100. (Hö)

Werkzeuge gestohlen    

Ort: Grimma, OT Mutzschen
Zeit: 13.01.2016, 16:45 Uhr bis 14.01.2016, 12:30 Uhr

Bei der Polizei meldeten sich gestern zwei Geschädigte (m.: 31, 33). In einem Fall hatte ein unbekannter Täter eine Tür eines noch im Rohbau befindlichen Eigenheimes aufgehebelt und daraus mehrere Elektrowerkzeuge, wie Akkuschrauber, Rührwerke eine Fugenfräse, diverse Schleifer, eine Kettensäge sowie ein Radio im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 1.000 Euro angegeben. Im zweiten Fall war ein Unbekannter in der Scheune des Geschädigten und hatte zuvor das Tor aufgebrochen. Auch er vermisst jetzt eine Bohrmaschine sowie andere Werkzeuge im Wert von mehreren Hundert Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Auto krachte gegen Toreinfahrt    

Ort: Leipzig-Rückmarsdorf, Miltitzer Straße
Zeit: 15.01.2016, gegen 04:00 Uhr

Der Fahrer (20) eines Huyndai war auf der Miltitzer Straße von Leipzig-Grünau nach Rückmarsdorf unterwegs. Er kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Toreinfahrt eines Grundstücks. Sowohl der Fahrer als auch seine beiden Insassen (m.: 19, 24) erlitten Verletzungen und mussten ambulant behandelt werden. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 20-Jährige 1,24 Promille intus hatte. Die Blutentnahme wurde durchgeführt, sein Führerschein sichergestellt. Er hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. Am Auto und am Tor des Grundstücks der Geschädigten (33) entstand Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. (Hö)

Kind verletzt                       

Ort: Leipzig, OT Baalsdorf, Brandiser Straße 
Zeit: 14.01.2016, 16:10 Uhr

Ein 11-jähriger Junge stieg aus dem haltenden Linienbus aus und überquerte anschließend vor dem Bus die Fahrbahn, ohne auf dem Fahrverkehr zu achten. Ein 58-jähriger Fahrer eines Pkw Ford Fiesta, der an dem haltenden Bus vorbeifuhr, reagierte zwar schnell durch eine Notbremsung, konnte aber den Zusammenprall mit dem Kind nicht verhindern. Polizei und Rettungskräfte waren schnell vor Ort. Das Kind erlitt leichte Verletzungen und wurde vor Ort ambulant behandelt. Der Schreck saß bei allen Beteiligten tief. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 800 Euro. (Vo)  

Landkreis Leipzig

Schwerer Verkehrsunfall                    

Ort: Rötha, K 7930 
Zeit: 14.01.2016, 06:00 Uhr

Die 44-jährige Fahrerin eines Dacia befuhr die Straße zwischen Rötha und Kahnsdorf. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie plötzlich von links von der Straße ab und stieß mit dem entgegenkommenden Pkw Golf der 47-jährigen Fahrerin zusammen. In der Folge schleuderte der Golf in den Straßengraben. Die Fahrerin des Dacia wurde eingeklemmt. Rettungskräfte und Polizei waren schnell vor Ort. Die Straße war von 06:10 Uhr bis 09:30 Uhr komplett gesperrt. Beide Frauen wurden schwer verletzt und sofort in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die Beamten der Verkehrspolizei haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und ziehen die Experten der DEKRA hinzu. Die Höhe des Sachschadens an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 20.000 Euro. (Vo) 
Landkreis Nordsachsen

Fahrt endete am Baum             

Ort: Schönwölkau, OT Gollmenz, B 2
Zeit: 14.01.2016, gegen 05:00 Uhr

Die Fahrerin (52) eines Nissan  Micra war von Bad Düben in Richtung Leipzig unterwegs. Kurz nach der Ortsausfahrt Gollmenz geriet sie infolge vereister Fahrbahn ins Rutschen und verlor dadurch die Kontrolle über ihren Pkw. Sie kam nach links von der Straße ab und stieß gegen einen Baum. Die 52-Jährige musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihre Beifahrerin (53) erlitt ebenfalls Verletzungen und wurde mit leichten Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 7.000 Euro angeben. Gegen die Autofahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Verkehrsunfall auf der Autobahn A 9           

Ort: Schkeuditz, OT Dölzig 
Zeit: 14.01.2016, 20:35 Uhr

Der 19-jährige Fahrer eines Pkw Rover befuhr auf der Autobahn A 9 die mittlere Fahrspur von drei Fahrstreifen in Richtung Berlin. Er beabsichtigte dann, einen Fahrspurwechsel nach links vorzunehmen, beachtete dabei aber dem neben ihm fahrenden 48-jährigen BMW-Fahrer nicht und kollidierte mit diesem. In der Folge schleuderte der BMW nach rechts und stieß mit dem im rechten Fahrstreifen fahrenden Suzuki der 20-jährigen Fahrerin zusammen. Daraufhin schleuderte der Suzuki in die rechte Leitplanke und kam  dann zum Stehen. Der 19-jährige Mann, die 20-jährige Frau sowie der 37-jährige Beifahrer des BMW wurden alle leicht verletzt und ambulant am Ort behandelt.  An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Über die Höhe des Schadens an den Verkehrseinrichtungen konnten noch keine Angaben erlangt werden. (Vo) 

 


Marginalspalte

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005