1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werdau, OT Langenhessen: Audi Q7 gestohlen

Verantwortlich: Frau Anett Münster, Frau Annabel Windisch, Herr Oliver Wurdak
Stand: 18.01.2016, 2:00 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Audi Q7 gestohlen

Werdau, OT Langenhessen – (am) Vom Gelände eines Autohauses auf der Crimmitschauer Straße wurde in der Zeit von Sonntag, gegen Mitternacht bis Montag, 8 Uhr ein schwarzer Audi Q7 (Erstzulassung 2010) mit Panoramadach gestohlen. Des Weiteren wurde von einem anderen Fahrzeug das Kennzeichen: Z-P 3000 entwendet. Stehlschaden: ca. 35.000 Euro.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 428 4480.

17-Jähriger stirbt unter Pkw

Rodewisch – (ow) Ein 17-Jähriger ist am Sonntagabend durch einen Pkw überrollt worden und noch vor Ort an den schweren Verletzungen verstorben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte er sich gegen 20.15 Uhr in suizidaler Absicht in Höhe des Busbahnhofes auf die Fahrbahn der Lindenstraße (B 169) gelegt. Als sich aus Richtung Auerbach ein Opel Astra näherte, bemerkte dessen 63-jähriger Fahrer bei Schneetreiben den dunkel gekleideten 17-Jährigen zu spät, um noch ausweichen zu können. Es entstand Sachschaden von ca. 500 Euro.
Bei dem Jugendlichen handelt es sich um einen sog. unbegleiteten minderjährigen Asylbewerber (UMA) aus Afghanistan. Bislang haben die Ermittlungen ergeben, dass persönliche Probleme den Ausschlag für die Handlung des 17-Jährigen gaben.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Einbruch in leer stehendes Haus

Markneukirchen – (ow) In der Bismarckstraße schlugen unbekannte Täter an der Seitenfront eines als Lager dienenden Hauses mehrere Fenster ein und brachen die Türen gewaltsam auf. Aus dem Innern wurden Buntmetall und diverse Werkzeuge entwendet. Die Tatzeit liegt zwischen Mitte Oktober 2015 und dem 17. Januar. Der Diebstahlschaden ist derzeit noch nicht bekannt. Sachschaden entstand in Höhe von ca.500 Euro. Ermittlungen werden geführt.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Fahrt unter Drogeneinfluss festgestellt

Plauen – (ow) Am Rinnelberg wurde am Sonntag, gegen 21.50 Uhr durch eine Streifenwagenbesatzung der Fahrer eines Pkw Suzuki einer Kontrolle unterzogen. Beim 37-Jährigen wurde ein Drogenvortest durchgeführt, welcher positiv auf Amphetamine ausfiel. Der Betroffene gab zu, in den letzten Tagen Drogen konsumiert zu haben. Außerdem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Diese war ihm bereits entzogen worden. Entsprechende Anzeigen wurden erstattet.

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Plauen – (ow) Auf der Marienstraße wurde am Sonntag, zwischen 4 Uhr und 15 Uhr ein grauer Pkw Toyota an der hinteren Stoßstange rechts sowie an der Abdeckung einer seiner Blinkerschalen durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Ohne Gurt, dafür unter Alkohol unterwegs

Rodewisch – (ow) Sonntagvormittag wurde der 54-jährigere Fahrer eines Pkw Opel auf der Parkallee auf Grund des nicht angelegten Sicherheitsgurtes angehalten. Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei ihm Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein Test erbrachte einen Wert von 0,52 Promille. Gegen den Mann wurde eine Anzeige erstattet.

Ohne Fahrerlaubnis, dafür unter Alkohol unterwegs

Netzschkau – (ow) Am Sonntag stellte gegen 15 Uhr eine Polizeistreife fest, dass ein 30-Jähriger mit seinem Pkw BMW auf der Parkstraße in Richtung B 173 fuhr. Da den Beamten bekannt war, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis besitzt, wurde er angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde weiterhin festgestellt, dass der BMW nicht pflichtversichert ist und dass der 30-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab vor Ort einen Wert von 2,12 Promille. Daraufhin wurden das Fahrzeug sichergestellt und Anzeige erstattet.

Kleinbus beschädigt und geflüchtet

Falkenstein – (ow) Zu einem Unfall mit Schaden von mindestens 3.000 Euro vom Sonntagvormittag sucht die Polizei Zeugen. Ein Unbekannter hatte mit seinem Fahrzeug einen schwarzen Kleinbus Ford Tourneo Custom an der Fahrzeugfront beschädigt und war davon gefahren, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Kleinbus war auf einem Stellplatz des Hausgrundstücks Allee Nr. 2 geparkt.
Wer Hinweise auf das Verursacherfahrzeug oder dessen Fahrer geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Hungrige Einbrecher?

Zwickau – (am) Unbekannte brachen in der Zeit von Samstag, 19:30 Uhr bis Montag, 7 Uhr in den Imbiss am Kaufland an der Franz-Mehring-Straße ein. Gestohlen wurden Lebensmittel im Wert von etwa 150 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Heizöl gestohlen

Zwickau, OT Hartmannsdorf – (am) Diebe waren in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen auf der Harthstraße unterwegs und stahlen aus einer mobilen Tankstelle, die sich in einem Container befand, ca. 200 Liter Heizöl.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Zwickau – (am) Zu einem Unfall mit einem schwer verletzten Fußgänger (57) kam es am Sonntag, gegen 19:40 Uhr auf der Werdauer Straße. Ein Citroen-Fahrer (21) war stadteinwärts unterwegs und kam aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern. Er überfuhr daraufhin den Bordstein, stieß gegen den dort laufenden 57-Jährigen und rutschte in einen Zaun. Der Fußgänger wurde schwer verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Unfallzeugen gesucht

Zwickau – (am) Am Samstag, in der Zeit von 13:45 Uhr bis 20:30 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Ernst-Grube-Straße/Erich-Mühsam-Straße eine Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde ein geparkter Smart an der Stoßstange vorn links beschädigt. Schaden: ca. 600 Euro.
Zeugenhinweise zum Unfallflüchtigen bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Zusammengestoßen

Werdau, OT Königswalde – (am) Ein VW Caddy (Fahrerin 30) war am Montag, kurz nach 6:30 Uhr auf dem Mittelweg in Richtung Rappendorfstraße unterwegs und stieß an der Kreuzung An den Linden mit dem vorfahrtberechtigten Polo zusammen. Der Polo-Fahrer (54) wurde leicht verletzt. Gesamtsachschaden: ca. 15.000 Euro.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Einbrüche in der Nacht zu Montag

Limbach-Oberfrohna – (aw) Unbekannte sind in der Nacht zu Montag gewaltsam in einen Imbiss an der Weststraße und in eine Pizzeria an der Albert-Einstein-Straße eingebrochen. Aus beiden Geschäften wurde Bargeld im zweistelligen Euro-Bereich entwendet. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bezifferbar.
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Täter nach versuchtem Einbruch flüchtig

Limbach-Oberfrohna – (aw) Zwei Männer sind nach einem versuchten Einbruch in eine Firma Am Schweitzerhof flüchtig. Am Montagmorgen zwischen 4 Uhr und 5 Uhr versuchten die zwei mutmaßlichen Tatverdächtigen gewaltsam ein Fenster und eine Tür der Firma aufzubrechen, was glücklicherweise nicht gelang. Der Einbruch wurde durch einen Zeugen bemerkt. Die Männer flüchteten daraufhin zu Fuß in Richtung Hartmannsdorf. Einer der beiden soll ein Fahrrad dabei gehabt haben.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

E-Bike gestohlen

Meerane – (aw) In der Nacht zu Sonntag sind Unbekannte in einen abgeschlossenen Keller am Westring eingebrochen und haben ein E-Bike, zwei Akkus und ein Ladegerät im Wert von ca. 1.500 Euro entwendet. Bei dem Rad der Marke „Pedelec“ handelt es sich um ein 28-Zoll-großes Damentrekkingrad in der Farbe anthrazit (Baujahr 2014). Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20 Euro.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Zwei Reifen zerstochen

Lichtenstein – (aw) Am Freitagnachmittag, zwischen 15 Uhr und 19:30 Uhr wurden bei zwei Pkw, welche am Mittelweg abgestellt waren, Reifen zerstochen. Ein Unbekannter machte bei einem Opel und einem Audi jeweils einen Reifen unbrauchbar – Sachschaden ca. 220 Euro.
Die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480 ermittelt in dem Fall und sucht Zeugen.

Einbruch in Einfamilienhaus

Hohenstein-Ernstthal – (aw) Unbekannte versuchten am Freitagabend, zwischen 18:50 Uhr und 19:15 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Aktienstraße einzubrechen. Sie hebelten an der Terrassentür, wurden aber bemerkt und verließen den Tatort über die Pölitzstraße. Laut einer Zeugenaussage handelt es sich um zwei männliche Tatverdächtige (ca. 25 bis 30 Jahre alt, 170 cm bis 180 cm groß, durchschnittliche Figur, bekleidet mit dunkler Freizeitkleidung und Strickmütze). Die zwei mutmaßlichen Täter sollen in Richtung Turnerstraße geflüchtet sein. Am Haus entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 erbittet Zeugenhinweise.

Gemeinsame Medieninformation der Polizeidirektion Chemnitz und der Polizeidirektion Zwickau

Vier mutmaßliche Diebe gestellt/Nach Handtaschendiebstahl folgte Wohnungseinbruch

Chemnitz/Limbach-Oberfrohna – (Ki/aw) Insgesamt vier mutmaßliche Diebe (23, 28, 2x 33) konnten Polizisten aus Chemnitz und vom Polizeirevier Glauchau am Sonntag stellen. Drei (28, 2x 33) von ihnen sollen heute dem Haftrichter vorgeführt werden.
Am Sonntag, gegen 6.30 Uhr, wurde einer 20-Jährigen an der Chemnitzer Zentralhaltestelle die Handtasche mit etwas Bargeld, Personalausweis und Wohnungsschlüssel gestohlen. Zuvor waren der Frau zwei Männer aufgefallen, die sich in ihrer Nähe herumgedrückt, dann aber das Weite gesucht hatten. Wenig später stellte die Frau fest, dass die Tasche weg ist.
Im Zuge der Tatortbereichsfahndung konnten Polizisten gemeinsam mit der Bestohlenen an einer Haltestelle an der Annaberger Straße eine Personengruppe feststellen, in der sich einer (23) der beiden Männer von der Zentralhaltestelle befand. Der 23-Jährige wurde vorläufig fest- und mit aufs Revier genommen. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen.
Gegen 10.30 Uhr kam einer Zeugin komisch vor, dass mehrere Männer eine Wohnung in der Hechinger Straße in Limbach-Oberfrohna ausräumen und sie verständigte die Polizei. Beamte des Polizeireviers Glauchau konnten die Männer in einem Pkw Ford auf der BAB 72 in Richtung Plauen stoppen. Im Fahrzeug fand man Diebesgut aus der Wohnung der 20-Jährigen, eine geringe Menge Betäubungsmittel sowie einen Schlagring. Die drei mutmaßlichen Einbrecher (28, 2x 33) wurden vorläufig festgenommen. Sie sollen heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Drogen und der Schlagring wurden sichergestellt.
Inwieweit es zwischen dem in Chemnitz gestellten mutmaßlichen Handtaschendieb und den drei vermeintlichen Wohnungseinbrechern eine Verbindung gibt, muss im Zuge der weiteren Ermittlungen geklärt werden.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt