1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einfamilienhäuser im Fokus von Einbrechern

Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 19.01.2016, 9:50 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Schönau/OT Stelzendorf – Einfamilienhäuser im Fokus von Einbrechern/Zeugengesuch

(Ki) Zwei Einfamilienhäuser hatten Einbrecher am Montag ins Auge gefasst.
Zwischen 12.30 Uhr und 19.30 Uhr drangen Unbekannte durch Einschlagen einer Fensterscheibe in ein Haus in der Straße Luthereichenhöhe ein. Als der Hauseigentümer gegen 19.30 Uhr nach Hause kam, sah er Schuhspuren im Schnee, bemerkte die eingeschlagene Scheibe und rief sofort die Polizei. Nach der Tatortarbeit in den Abendstunden muss man nun sehen, ob die Täter etwas mitgenommen haben. Die Scheibenreparatur dürfte mehrere hundert Euro kosten.
In der Stelzendorfer Straße waren Einbrecher vermutlich gegen 17.30 Uhr in einem Einfamilienhaus zugange. Eine Nachbarin hatte zu dieser Zeit Lärm auf dem Grundstück gehört, vermutete jedoch, dass ihre Nachbarn umräumen. Diese waren allerdings zwischen 17 Uhr und 18.10 Uhr nicht zuhause. Dies nutzten Unbekannte und stiegen durch eine zuvor eingeschlagene Fensterscheibe ins Haus ein und durchsuchten die Räume. Die Täter leerten Sparbüchsen und nahmen Münzen mit. Der Gesamtschaden bei diesem Einbruch wird auf knapp 1 400 Euro geschätzt.
Aufgrund der Lage der Tatorte ist nicht auszuschließen, dass an beiden ein und dieselben Täter unterwegs waren.
Wer hat im Zusammenhang mit diesen Einbrüchen im Umfeld der Tatorte Personen oder Fahrzeuge gesehen, die damit etwas zu tun haben könnten? Hinweise erbittet die Polizeidirektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-495808.

Stadtzentrum – Farbbeutelwurf auf AfD-Büro/Zeugen gesucht

(Gö) Das AfD-Büro in der Theaterstraße ist erneut ins Visier unbekannter Täter geraten. In der Zeit zwischen Sonntag, 17 Uhr, und Montag, 17 Uhr, haben sie die Außenfassade mit Farbbeuteln beworfen. Zur Höhe des entstandenen Schadens liegen der Polizei noch keine konkreten Angaben vor. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Verbindung stehen könnten? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Zeugen wenden sich bitte unter Telefon 0371 387-495808 an die Polizeidirektion Chemnitz.

OT Gablenz – Dieb trickste Seniorin aus

(Gö) Einen vermeintlich alten Bekannten ließ eine Seniorin (80) am Montagvormittag, gegen 10.30 Uhr, in ihre Wohnung im Ortsteil Gablenz. Doch wie sich später herausstellte, handelte es sich um einen Trickdieb. Nachdem der Mann an der Wohnungstür geklingelt und die Frau geöffnet hatte, verwickelte er sie geschickt in ein Gespräch. Er redete ihr ein, dass man sich doch kenne, aber lange nicht gesehen habe. So kam der Mann in ihre Wohnung. Kurze Zeit später bat er die Seniorin, Geld für ihn aufzubewahren. So gelangte er an ihre in einer Geldkassette versteckten Ersparnisse und verschwand plötzlich mit diesen aus der Wohnung. Er erbeutete mehrere tausend Euro. Den Unbekannten schätzte die Frau auf etwa 55 bis 60 Jahre. Er war etwa 1,80 m groß und trug eine Brille mit schwarzem Gestell. Die Bekleidung wurde wie folgt beschrieben: helles, ledernes Basecap, dunkler Pullover, helle Lederjacke mit Bund.
Die Polizei macht darauf aufmerksam, bei plötzlichen Besuchen und Anrufen von vermeintlichen Verwandten oder Bekannten misstrauisch zu sein, insbesondere wenn Geld im Gespräch eine Rolle spielt. Fremde sollten auf keinen Fall in die Wohnung gelassen werden. Ziehen Sie im Zweifelsfall eine Person ihres Vertrauens hinzu oder informieren Sie die Polizei!

OT Rottluff – Pkw und Lkw kollidierten an Anschlussstelle

(Kg) An der Anschlussstelle Chemnitz-Rottluff fuhr am Montag, gegen 16.20 Uhr, die 42-jährige Fahrerin eines Pkw Ford von der BAB 72 ab. Als sie auf die Kalkstraße stadteinwärts auffuhr, kollidierte der Ford mit einem aus Richtung Chemnitz kommenden Lkw Iveco (Fahrer: 49). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.

OT Reichenhain – Gegen Bäume gefahren

(Kg) Gegen 4.15 befuhr in der Nacht zum Dienstag der 26-jährige Fahrer eines Pkw Opel die Zschopauer Straße landwärts. Zwischen der Otto-Thörner-Straße und der Georgistraße kam der Opel nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Der 26-Jährige blieb unverletzt.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – In Wohnhaus eingebrochen

(Wo) Vom 9. Januar 2016 bis zum 18. Januar 2016 sind Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus im Johannes-R.-Becher-Weg eingedrungen. Nach erstem Überblick haben die Eindringlinge nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1 000 Euro geschätzt.

Revierbereich Mittweida

Flöha – VW überschlug sich

(Kg) Ein Pkw VW war am Montag, gegen 11.15 Uhr, auf der Erdmannsdorfer Straße (B 180) aus Richtung Erdmannsdorf in Richtung Flöha unterwegs. Dabei kam das Auto von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der 18-jährige VW-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro.

Mittweida – Beim Ausweichen abgekommen

(Kg) Ein Autofahrer war am Montag, gegen 16.10 Uhr, auf der Leisniger Straße aus Richtung Am Sportplatz unterwegs. Als er einem anhaltenden Pkw auswich, kam das Auto nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Grundstücksumfriedung. Dabei entstand Sachschaden am Auto und der Umfriedung in Höhe von insgesamt ca. 3000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Elterlein – Tür hielt stand

(Wo) In der Nacht zum Montag hebelten Unbekannte an der Tür des Pfarramtes in der Kirchgasse. Die Tür hielt den Tätern stand. Es gelang ihnen nicht, in das Haus einzudringen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1 000 Euro geschätzt.

Annaberg-Buchholz/OT Frohnau – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Ein 44-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am Montag, gegen 17 Uhr, die Tannenberger Straße aus Richtung Tannenberg. Als er an der Kreuzung Tannenberger Straße/B 95/ Sehmatalstraße auf die bevorrechtigte B 95 auffuhr, kam es zur Kollision mit einem dort aus Richtung Chemnitz kommenden Pkw (Fahrer: 65). Durch den Anprall schleuderte der Pkw des 65-Jährigen gegen einen zweiten Pkw, dessen Fahrerin (44) die Sehmatalstraße aus Richtung Frohnau befuhr. Der 65-jährige Autofahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Marienberg/OT Zöblitz – Einbrecher nahmen Bierkästen mit

(Wo) Einbrecher waren am Montag in der Sorgauer Straße in Garagen zugange. Zwischen 18.45 Uhr und 20.15 Uhr öffneten die Täter gewaltsam zwei Garagentore und drangen in die Garagen ein. Nach erstem Überblick haben die Täter vier volle Kästen Bier gestohlen. Der Schaden an den Toren wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Zschopau – Mit 2,32 Promille unterwegs

(Wo) Kurz nach 10 Uhr kontrollierten Polizeibeamte am Montag auf dem Altmarkt den 61-jährigen Fahrer eines Pkw Toyota. Bei dem Mann stellten die Beamten eine Alkoholfahne fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,32 Promille. Der 61-Jährige musste sich einer Blutentnahme stellen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Grünhainichen/OT Borstendorf – Ins Schleudern geraten

(Kg) Am Montagmittag befuhr gegen 11.30 Uhr der 88-jährige Fahrer eines Pkw Dacia die Eppendorfer Straße aus Richtung Waldkirchen in Richtung Eppendorf. In einer Linkskurve geriet der Dacia auf glatter Fahrbahn ins Schleudern und stieß gegen eine Hauswand. Dabei entstand Sachschaden am Pkw in Höhe von ca. 4 000 Euro. An der Hauswand war kein Schaden sichtbar. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Revierbereich Stollberg

Neukirchen/Erzgeb. – Mit 2,2 Promille unterwegs

(Wo) Am Dienstag, gegen 0.45 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife auf der Adorfer Straße einen Pkw Seat. Den Beamten fiel der Alkoholgeruch des 58-jährigen Fahrzeugführers auf. Ein Atemalkoholtest ergab 2,2 Promille. Für den Mann folgte eine Fahrt im Streifenwagen zur Blutentnahme. Der Führerschein des 58-Jährigen blieb bei den Beamten.

Revierbereich Aue

Aue – Beim Bremsen von Fahrbahn abgekommen

(Kg) Gegen 14.10 Uhr war am Montag auf der Wettinerstraße (B 283) ein Pkw VW (Fahrer: 25) aus Richtung Bockau unterwegs. Als der 25-jährige VW-Fahrer verkehrsbedingt bremste, kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Verkehrszeichenträger. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. Verletzt wurde niemand.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106