1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Warnung vor falschen Kriminalbeamten

Verantwortlich: Frau Anett Münster, Frau Annabel Windisch, Herr Oliver Wurdak
Stand: 20.01.2016, 1:45 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Warnung vor falschen Kriminalbeamten

Plauen – (ow) Eine gutgläubige Seniorin (85) ist am Dienstagvormittag durch einen angeblichen Kriminalbeamten in ihrer Wohnung um Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren hundert Euro erleichtert worden. Der Mann hatte telefonisch Kontakt aufgenommen und seinen Besuch angekündigt. Als er kurze Zeit später an der Wohnungstür klingelte, zeigte er weder seine Kriminaldienstmarke noch seinen Dienstausweis und wurde unter dem Vorwand, die Wohnung auf einen möglichen Diebstahl hin überprüfen zu wollen, eingelassen. Nachdem er wieder verschwunden war, bemerkte die 85-Jährige den Trickdiebstahl.
Bereits an den zurückliegenden beiden Mittwochen und auch am heutigen Mittwoch war darüber hinaus durch unbekannte Täter per Telefon versucht worden, an die Kontodaten von betagten Bürgern in der Stadt Plauen und deren Umland zu gelangen. Auch hier gaben die unbekannten Männer jeweils an, Beamte der Kriminalpolizei zu sein. Zu Schäden kam es glücklicherweise nicht.
In diesem Zusammenhang warnt die Polizei nochmals ausdrücklich davor, am Telefon Konto- oder sonstige persönliche Daten auf Anfrage anzugeben. Seitens der Polizei werden solche Daten nicht per Telefon erhoben. Außerdem können sich Polizeibeamte, sollten sie Bürger persönlich aufsuchen, immer ausweisen und werden dies auch tun, wenn sie dazu aufgefordert werden.
Im o. g. Fall des Trickdiebstahls in der Wohnung der 85-Jährigen gibt es folgende Täterbeschreibung (Folgeseite):

• hochdeutsche Sprache,
• etwa 40 Jahre alt,
• etwa 175 Zentimeter groß,
• mittelblondes bis braunes kurzes Haar,
• Brillenträger,
• bekleidet mit dunkler Jacke.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Plauener Polizei, Telefon 03741/ 140.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Diebstahl von Leergut

Plauen – (ow) Am Westbahnhof schnitten unbekannte Täter in der Zeit von Sonnabend, 12 Uhr bis Montag, 15.15 Uhr ein großes Loch in einen Metallzaun, um auf das Grundstück eines Getränkehandels zu gelangen. Sie entwendeten eine bisher nicht bezifferbare Anzahl von Getränkekästen mit Leergut. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 60 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Brand mit erheblichem Sachschaden

Oelsnitz – (ow) In einem Betrieb Am Johannisberg kam es in der Nacht zum Mittwoch aus bisher ungeklärter Ursache zum Brand in der Absauganlage einer Maschine. Eintreffende Mitarbeiter hatten die stark verqualmte Halle vorgefunden und belüftet. Personen waren nicht verletzt worden. Der Brand war zu diesem Zeitpunkt bereits erloschen gewesen. Es entstand erheblicher Sachschaden an der Anlage und den abgehenden Leitungen - wahrscheinlich eine niedrige sechsstellige Summe. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Plauen – (ow) Im Fall einer Unfallflucht mit Fremdschaden von mindestens 1.500 Euro ermittelt derzeit die Polizei. Am Dienstag ist zwischen 5.45 Uhr und 14.45 Uhr ein schwarzer VW Golf auf dem Firmenparkplatz der Firma „Vosla“ an der Luis-Ferdinand-Schönherr-Straße an der rechten hinteren Tür beschädigt worden. Der unbekannte Unfallverursacher verließ den Unfallort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Garteneinbrüche

Auerbach – (ow) Drei Gärten der Kleingartenanlage am ehemaligen Schlachthof sind zwischen Montag, 11 Uhr und Dienstag, 11 Uhr durch unbekannte Einbrecher heimgesucht worden. Die Höhe der dabei angerichteten Schäden ist gegenwärtig noch nicht bekannt.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Auerbacher Polizei, Telefon 03744/ 2550.

Nur zwei Prozent waren zu schnell

Treuen, OT Eich – (ow) Lediglich rund zwei Prozent der Autofahrer waren am Dienstagnachmittag auf der sogenannten Eicher Spange (S 299) im Bereich des Abzweigs nach Lengenfeld zu schnell unterwegs. Während der fünfstündigen Kontrolle in der Fahrtrichtung Treuen – Auerbach stellten die Beamten 29 Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h fest. Diese bewegten sich 25-mal im Verwarngeld- und viermal im Bußgeldbereich. Am meisten hatte es der Fahrer eines Ford übertrieben. Er war um 28 km/h zu schnell und muss nun mit einem Bußgeld von 80 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Fahrrad gestohlen

Zwickau, OT Innenstadt – (am) Diebe nahmen am Montag, in der Zeit von 8:45 Uhr bis 9:15 Uhr, ein Fahrrad der Marke Cannondale Quick mit. Es war gesichert im Flur eines Hauses auf der Hauptstraße abgestellt. Diebstahlschaden: knapp 500 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Aufgefahren – ein Verletzter

Zwickau; OT Schedewitz/Geinitzsiedlung – (am) Zu einem Auffahrunfall mit einem Schwerverletzten kam es am Dienstagnachmittag an der Kreuzung Planitzer Straße/Reuterweg. Ein Sattelzug-Fahrer (49) fuhr schneller an, als der vor ihm wartende Pkw und stieß leicht gegen das Auto (Fahrer 42). Daraufhin fuhr der 42-Jährige geradeaus aus dem Kreuzungsbereich und hielt an, um mit dem Unfallverursacher zu sprechen, wobei der Sattelzug-Fahrer nochmals auffuhr und den Daihatsu-Fahrer schwer verletzte.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Betrunken am Morgen

Crimmitschau – (am) Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Mittwoch, gegen 8:45 Uhr auf der Kitscherstraße ein Volvo-Fahrer (38) angehalten. Der bei ihm durchgeführt Atemalkoholtest ergab 1,8 Promille. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Unfälle mit Blechschäden

Lichtentanne – (am) 6.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall am Dienstagnachmittag an der Ampel auf der Plauener Straße (B173) Richtung Reichenbach. Dort fuhr ein VW Tiguan (Fahrerin 43) auf den davor stehenden Daimler Benz (Fahrerin 46). Verletzt wurde niemand.

Lichtentanne – (am) Zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen kam es am Dienstagvormittag in Höhe Plauener Straße 43, Richtung Reichenbach. Eine Ford-Fahrerin (47) fuhr an der Ampel auf den haltenden VW Passat (Fahrer 24), wobei dieser auf den davor stehenden Toyota Corolla (Fahrer 81) geschoben wurde. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Gesamtsachschaden: ca. 5.500 Euro.

Auf Mittelinsel gefahren – Verkehrszeichen zerstört

Crimmitschau – (am) Dienstagnachmittag war ein BMW-Fahrer auf der Glauchauer Landstraße stadteinwärts unterwegs und fuhr in Höhe Aral-Tankstelle über die dort befindliche Mittelinsel. Dadurch beschädigte er seinen Pkw sowie die auf der Insel befindlichen Leiteinrichtungen und Verkehrszeichen. Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

In Gartenlauben eingebrochen – Polizei sucht nach Geschädigten

Hohenstein-Ernstthal – (aw) Am Dienstagnachmittag wurde der Polizei bekannt, dass in zwei Gartenlauben an der Kleingartenanlage „Frischer Wind“ am Pfaffenberg eingebrochen wurde. Unbekannte entfernten die Zaunlatten und drangen so in die Grundstücke ein. Desweiteren verschafften sie sich über die Fenster gewaltsam Zutritt zu den Lauben und durchwühlten diese. Zur entstandenen Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. 
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 bittet Geschädigte und Zeugen, sich zu melden.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

St. Egidien – (aw) Am Dienstag, gegen 13 Uhr ereignete sich auf der Platanenstraße in Höhe des Auersberg Centers ein Verkehrsunfall zwischen einem Lkw Mercedes Benz und einem unbekannten Fahrzeug. Beide Fahrzeuge waren in Richtung B 173 unterwegs. Als der Lkw beabsichtigte, nach links abzubiegen und sich dementsprechend einordnete, überholte das nachfolgende Fahrzeug und es kam zum Zusammenstoß. Am Lkw wurden der Außenspiegel der Fahrerseite und der Blinker beschädigt. Der Verursacher stieg nach dem Unfall aus und schaute sein Fahrzeug an, anschließend verließ er unerlaubt die Unfallstelle. 
Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Verursacherfahrzeug und dessen Fahrer machen können. Es soll sich dabei um einen weißen VW Transporter mit den Kennzeichenfragmenten C-TW handeln. Das Fahrzeug müsste Beschädigungen im Spiegelbereich der Beifahrerseite aufweisen. Zum Fahrer selbst liegen keine Angaben vor.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt