1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drei Wohnungseinbrüche

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 21.01.2016, 12:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Drei Wohnungseinbrüche

Zeit:       20.01.2016
Ort:        Stadtgebiet Dresden

Im Verlauf des gestrigen Tages sind Unbekannte in drei Wohnung im Stadtgebiet eingebrochen.

Am Amalie-Dietrich-Platz verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus und hebelten eine Wohnungstür auf. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen rund 600 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Weiterhin geriet eine Erdgeschosswohnung an der Straße Am Kirchberg in das Visier von Einbrechern. Die Täter hebelten ein Fenster auf, stiegen in die Räume ein und durchsuchten diese. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Der Sachaschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Mehrere tausende Euro Bargeld sowie Schmuck waren die Beute eines Wohnungseinbruches an der Schillerstraße. Zuvor hatten die Täter eine Terrassentür des Hauses aufgehebelt und die Erdgeschosswohnung durchsucht. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft mögliche Zusammenhänge. (ml)

Audi A6 gestohlen

Zeit:       19.01.2016, 23.00 Uhr bis 20.01.2016, 10.30 Uhr
Ort:        Dresden-Blasewitz

In der Nacht zum Mittwoch stahlen Unbekannte einen schwarzen Audi A6 Avant von der Augsburger Straße. Der Zeitwert des fast fünf Jahre alten Wagens ist nicht bekannt. (ml)


Landkreis Meißen

Bargeld aus Kasse gestohlen

Zeit:       20.01.2016, 11.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort:        Coswig

Unbekannte verschafften sich im Laufe des gestrigen Tages auf unbekannte Art und Weise Zutritt zum Büro einer Firma an der Neucoswiger Straße. Dort brachen sie eine Kasse auf und stahlen daraus rund 100 Euro Bargeld. (ir)

Einbrecher von Hausbesitzer überrascht

Zeit:       20.01.2016, 11.45 Uhr
Ort:        Lommatzsch, OT Zscheilitz

Eine böse Überraschung erlebten am gestrigen Mittag die Besitzer eines Einfamilienhauses an der Straße Zscheilitz. Als sie nach Hause kamen, fanden sie einen unbekannten Mann in ihren Wohnräumen vor. Dieser hatte zuvor ein Fenster aufgehebelt und war in das Haus eingestiegen. Der Ertappte flüchtete daraufhin auf das Gelände einer nahegelegenen Firma, wohin ihm der Hausbesitzer (75) folgte. Dem Senior kamen zwei Firmenmitarbeiter zu Hilfe, die den Flüchtigen bis zum Eintreffen der Polizei festhielten.

Bei dem Täter handelt es sich um einen 30-jährigen Meißner. Er wird sich nun strafrechtlich verantworten müssen. (ir)

Unfallflucht - Zeugenaufruf

Zeit:       20.01.2016, gegen 18.00 Uhr
Ort:        Skassa

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich gestern Abend auf der Friedrich-Zürner-Straße ereignet hat.

Ein Autofahrer kam mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Grundstücksmauer. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zurück blieb ein Flurschaden von etwa 3.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Aussagen zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 80351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zusammenstoß mit Reh

Zeit:       20.01.2016, 05.50 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Gestern Morgen ereignete sich auf der B 172 zwischen Bad Schandau und Schmilka ein Wildunfall. Der Fahrer (50) eines Renault war auf der Strecke unterwegs, als plötzlich in Höhe der Steinbrüche ein Reh auf die Fahrbahn rannte und von dem Renault erfasst wurde. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 2.500 Euro. Das Tier flüchtete. (ir)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233