1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auto erfasste Fußgänger

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.01.2016, 11:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden


Einbruch in Gaststätte

Zeit: 20.01.2016, 23.15 Uhr bis 21.01.2016, 11.35 Uhr
Ort: Dresden-Südvorstadt

In der Nacht zum Donnerstag brachen Unbekannte in eine Gaststätte an der Hübnerstraße ein.

Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und durchsuchten im Anschluss die Räume. In der Folge stahlen sie einen Laptop sowie etwas Bargeld. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mindestens 800 Euro. (ml)

Wohnungseinbruch

Zeit: 21.01.2016, 07.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Ort: Dresden-Tolkewitz

Gestern sind Unbekannte in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Berggießhübler Straße eingebrochen. Die Täter durchsuchten sämtliche Räume und stahlen einen Computer, einen Fotoapparat sowie Bargeld. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)


Landkreis Meißen

Auto erfasste Fußgänger

Zeit: 21.01.2016, 17.00 Uhr
Ort: Radebeul

Gestern Nachmittag wurde ein Fußgänger (64) bei einem Zusammenstoß mit einem Auto auf der Meißner Straße/Bahnhofstraße leicht verletzt.

Der 64-Jährige überquerte die Bahnhofstraße, als er von einem Mercedes Benz (Fahrer 50) erfasst wurde, welcher von der Meißner Straße nach links auf die Bahnhofstraße abbog. Der Mann kam zu Fall und erlitt dabei leichte Verletzungen. (ir)

Auto prallte gegen Baum - Fahrer verletzt

Zeit: 21.01.2016, 06.10 Uhr
Ort: Ebersbach

Ein 19-Jähriger war mit seinem Citroen Saxo zwischen Ebersbach und Bärwalde unterwegs, als er auf der winterglatten Straße die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Der Citroen kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitt der 19-Jährige leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Nach Unfall geflüchtet

Zeit: 21.01.2016, 13.20 Uhr
Ort: Neustadt i.Sa.

Ein Suzuki (Fahrer 58) befuhr am Donnerstagnachmittag die Wilhelm-Kaulisch-Straße, als plötzlich aus der Julius-Mißbach-Straße ein Renault (Fahrer 40, bulgarischer Staatsangehöriger) einbog und mit ihm zusammenstieß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Suzuki auf den gegenüberliegenden Gehweg geschleudert. Dabei entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 5.000 Euro. Nach einem kurzen Gespräch fuhr der 40-Jährige davon, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die herbeigerufenen Polizeibeamten kamen dem Verursacher anhand des amtlichen Kennzeichens auf die Schliche. Gegen den 40-Jährigen wird nun strafrechtlich ermittelt. Sein Führerschein wurde in Verwahrung genommen. (ir)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233