1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fund Fliegerbombe – Evakuierungen abgeschlossen

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.01.2016, 7:45 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Stand: 19.45 Uhr

Fund Fliegerbombe – Evakuierungen abgeschlossen

Zeit:     22.01.2016, 10.30 Uhr
Ort:      Dresden-Friedridchstadt

Heute Morgen wurde bei Bauarbeiten auf einem Grundstück an der Weißeritzstraße Ecke Magdeburger Straße eine 3-Zentner-Bombe amerikanischer Bauart Fliegerbombe gefunden. Diese soll vor Ort entschärft werden.

Seit 15.00 Uhr liefen die dafür notwendigen Evakuierungsmaßnahmen. Gegen 17.00 Uhr wurden die erforderlichen Verkehrssperrungen vorgenommen. Davon ist auch die Marienbrücke betroffen. Zudem macht sich für die Zeit der Entschärfung auch die Sperrung der Bahnstrecke über die Marienbrücke notwendig.

Die Evakuierungsmaßnahmen liefen reibungslos. Lediglich der Transport der Bewohner eines Pflegeheims führte zu Verzögerungen.

Um 19.45 Uhr waren diese Maßnahmen abgeschlossen. Nun wird in Kürze mit der Entschärfung der Bombe durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst begonnen. (ju)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233