1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ungebührliches Verhalten im Schwimmbad

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 25.01.2016, 11:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mieterin überraschte Einbrecher

Zeit:     24.01.2016, gegen 03.35 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Am frühen Sonntagmorgen schlug ein Unbekannter ein Fenster zu einer Erdgeschosswohnung an der Erlenstraße ein. So in die Räume gelangt, begab er sich in das Zimmer eines Bewohners. Eine Mitbewohnerin (24) hatte die Geräusche jedoch bemerkt. Als sie nachsah, kam ihr ein Unbekannter aus dem Zimmer entgegen und flüchtete sofort durch das eingeschlagene Fenster. Nach einer ersten Übersicht wurde ein Laptop gestohlen.

Der Einbrecher wurde als etwa 175 cm bis 180 cm groß und etwa 30 bis 45 Jahre alt beschrieben. Er hatte einen dunklen Teint und trug eine Lederjacke.

Zeugen, welche den beschriebenen Mann beobachtet haben oder sonstige Hinweise zu dem Einbruch geben können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ju)

Wohnungseinbruch

Zeit:     22.01.2016, 15.00 Uhr bis 24.01.2016, 14.00 Uhr
Ort:      Dresden-Briesnitz

Unbekannte hebelten ein Fenster zu einer Erdgeschosswohnung an der Schunckstraße auf und durchsuchten diese. Nach einer ersten Einschätzung stahlen sie eine Kassette mit Bargeld. Abschließende Schadensangaben stehen noch aus. (ju)

Laptop und Bargeld gestohlen

Zeit:     22.01.2016, 13.00 Uhr bis 24.01.2016, 07.50 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Unbekannte hebelten ein Fenster zu Praxisräumen an der Altfrankener Straße auf und verschafften sich so Zutritt. Sie durchsuchten das Mobiliar und stahlen einen Laptop sowie etwas Bargeld. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 400 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens stehen noch aus. (ju)

Kleintransporter gestohlen

Zeit:     23.01.2016, 18.00 Uhr bis 24.01.2016, 09.15 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte stahlen von der Bärwalder Straße einen schwarzen Renault Traffic. Der Zeitwert des 2013 erstmals zugelassenen Kleintransporters wurde auf rund 20.000 Euro beziffert. Im Fahrzeug befanden sich zudem diverse Werkzeuge und Handwerkerutensilien im Gesamtwert von rund 3.000 Euro. (ju)

Landkreis Meißen

Ungebührliches Verhalten im Schwimmbad

Zeit:     24.01.2016, 15.10 Uhr
Ort:      Riesa

Am Sonntagnachmittag wurden Polizeibeamte des Reviers Riesa zur Schwimmhalle an der Straße Am Sportzentrum gerufen. Dort war ein Badegast (63) durch ungebührliches Verhalten aufgefallen.

Der 63-Jährige hatte sich ins Wasser begeben und anschließend sexuelle Handlungen an sich vorgenommen. Dies bemerkte eine 41-jährige Frau, die sich in seiner Nähe aufhielt. Die hinzugerufenen Polizisten stellten fest, dass der Mann alkoholisiert war. Ein Test ergab, dass er 1,78 Promille intus hatte. In diesem Zustand war er zuvor mit seinem Auto zur Schwimmhalle gefahren. Gegen den aus dem Landkreis Meißen stammenden 63-Jährigen wird nun strafrechtlich ermittelt. Seinen Führerschein nahmen die Beamten in Verwahrung. (ir)

Autoeinbruch

Zeit:     24.01.2016, 10.10 Uhr bis 22.15 Uhr
Ort:      Weinböhla

Unbekannte schlugen an der Straße An der Nassau an einem Audi A6 eine Seitenscheibe ein und stahlen aus dem Fahrzeuginneren unter anderem eine Sonnenbrille sowie ein Handyladekabel. Der Diebstahlschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. (ir)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfall unter Alkoholeinfluss

Zeit:     23.01.2016, 13.15 Uhr
Ort:      Altenberg, OT Falkenhain

Ein 65-Jähriger war mit seinem Renault auf der Straße Waldweg unterwegs, als er gegen einen Begrenzungsstein stieß und diesen beschädigte. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Später kehrte er an den Unfallort zurück. Die zwischenzeitlich informierten Polizeibeamten bemerkten, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,9 Promille. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. (ir)

Auffahrunfall

Zeit:     24.01.2016, 10.50 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Gestern Vormittag kam es auf der Schandauer Straße zu einem Auffahrunfall. Der Fahrer (46) eines Opel Zafira musste verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte der Fahrer (41) eines Audi A6 zu spät und fuhr auf. Es entstand ein Schaden von etwa 4.500 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233