1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versuchte Brandstiftung

Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 26.01.2016, 14:45 Uhr

Chemnitz

 

Stadtzentrum – Versuchte Brandstiftung/Polizei sucht Zeugen

(He) Unbekannte Täter versuchten in der Zeit zwischen Samstagabend (23. Januar 2016) und Montagabend, 20 Uhr, auf einem Fensterbrett im Erdgeschoss eines Reko-Hauses in der Brauhausstraße brennbares Material zu entzünden. Dies gelang jedoch offensichtlich nicht, sodass es nicht zum Brandausbruch kam. Es entstand kein Sachschaden. Das Haus wird im Erdgeschoss und in der ersten Etage ausgebaut. In der dritten Etage befinden sich Büros.
Die Polizei sucht unter Telefon 0371 387-495808 Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben oder sonst Hinweise zur Tat geben können.

OT Schönau – Im Gedränge Handy entwendet

(Gö) Am Montagmorgen, gegen 7.30 Uhr, stieg ein 20-Jähriger in Schönau in einen Bus in Richtung Grüna. Beim Einsteigen herrschte großes Gedränge. Offenbar nutzte ein unbekannter Dieb diesen Moment und griff sich das Handy aus der Jackentasche des jungen Mannes. Der 20-Jährige bemerkte den Diebstahl ca. 20 Minuten später nach Verlassen des Busses. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 650 Euro.

OT Altchemnitz – Beim Beladen bestohlen/Zeugen gesucht

(Gö) Ihre Einkäufe im Auto verstaute eine 66-Jährige am Montag, gegen 10 Uhr, auf einem Supermarkt-Parkplatz in der Heinrich-Lorenz-Straße. Währenddessen nutzte ein Dieb offenbar einen Moment der Unaufmerksamkeit und griff sich die Handtasche, welche am Einkaufswagen hing. Mit der Handtasche verschwanden Ausweise, Geldkarte und Kleingeld. Durch eine bislang unbekannte Zeugin wurde die Tasche wieder gefunden. Bis auf die Geldkarte hat die Geschädigte alles wieder.
Die Polizei sucht Zeugen, die zur genannten Zeit Beobachtungen am Aldi-Markt gemacht haben, welche mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Auch die Finderin der Handtasche wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 52630 entgegen.

OT Kaßberg – Diebe verschwanden mit zwei Fahrrädern

(Gö) Im Zeitraum vom 5. Januar 2016 bis 26. Januar 2016 machten sich Diebe im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Leonhardtstraße zu schaffen. Sie brachen einen Keller auf und entwendeten daraus ein mattschwarzes Mountainbike mit grünen Applikationen der Marke Haibike. Aus dem Gemeinschaftsfahrradraum ließen sie ein schwarz-weiß-grünes Rennrad der Marke Merida mitgehen. Der Gesamtschaden summiert sich auf rund 3 000 Euro.

OT Altendorf – Gartenlauben heimgesucht

(Gö) In zwei Lauben einer Kleingartenanlage nahe der Waldenburger Straße waren Einbrecher im Zeitraum zwischen Sonntag und Dienstag zugange. Sie brachen die Türen auf und erbeuteten ein rot-schwarzes Mountainbike der Marke Felt sowie zwei rot-schwarze Fahrradrucksäcke der Marke Deuter. Aus der anderen Laube ließen sie eine Gartenschere mitgehen. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 2 500 Euro. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Rucksack samt Laptop gestohlen

(He) Ein im Fußraum des Beifahrersitzes eines Pkw Ford liegender Rucksack hat offensichtlich unbekannte Täter angelockt. Das Auto stand in der Brückenstraße, als ein unbekannter Täter die Seitenscheibe einschlug und zugriff. Erbeutet hat man mit dem Rucksack einen Laptop von Apple sowie persönliche Sachen im Wert von insgesamt rund 1 500 Euro. Der Sachschaden beträgt rund 200 Euro.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Tätlichkeiten in Gaststätte

(He) In einer Gaststätte in der Rochlitzer Straße gerieten am Montagabend zwei Gäste offenbar in einen Streit, der schließlich eskalierte. Ein 56-Jähriger schlug dabei auf einen 28-Jährigen ein. Der junge Mann wurde dabei verletzt und musste ins Krankenhaus. Ein Atemalkoholtest mit dem Tatverdächtigen ergab 1,50 Promille. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Frankenberg – Schlägerei auf dem Markt

(He) Auf dem Markt gerieten am Montagabend, gegen 17.30 Uhr, mehrere junge Männer in Streit, der eskalierte. Bei der folgenden Schlägerei wurde ein 17-Jähriger mit einer Bierflasche verletzt und im Krankenhaus ambulant behandelt. Die Täter waren noch vor dem Eintreffen der Polizeibeamten geflüchtet. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – Über Reserverad gefahren

(Kg) Ungefähr 500 Meter nach der Anschlussstelle Frankenberg hatte am Dienstag, kurz vor 6.45 Uhr, ein bisher unbekanntes Fahrzeug auf der Richtungsfahrbahn Dresden ein Reserverad mit Halterung offenbar verloren. Das Rad lag auf dem mittleren und linken Fahrstreifen. Drei Fahrzeuge (Pkw Opel, VW-Transporter, Mercedes-Transporter) fuhren gegen über das Rad, sodass Sachschaden an diesen in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Die Autobahnpolizei Chemnitz hat die Ermittlungen zum unbekannten Radbesitzer aufgenommen.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Briefkasten zerstört/Zeugengesuch

(He) In der Nacht zum Dienstag, vermutlich zwischen 0.30 Uhr und 0.45 Uhr, zerstörten unbekannte Täter auf noch unklare Art und Weise einen in einer Granitsäule verbauten Briefkasten eines Grundstückes in der Straße Am Galgenberg. Der Schaden beziffert sich auf rund 5 000 Euro. Das Polizeirevier Aue sucht unter Telefon 03771 12-0 Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können.

Raschau-Markersbach – Überholende kollidierten

(Kg) Am Dienstagmorgen befuhren gegen 6.50 Uhr der 63-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes und die 52-jährige Fahrerin eines Pkw Kia die Silberstraße (B 101) in Raschau in Richtung Schwarzenberg. Als der Lkw-Fahrer zum Überholen ausscherte, kollidierte der Lkw mit dem bereits überholenden Kia. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro.

Breitenbrunn – Lkw und Pkw kollidierten

(Kg) Die Straße Carolathal (S 272) in Richtung Johanngeorgenstadt befuhren am Montagnachmittag, gegen 14.20 Uhr, ein Lkw (Fahrer: 26) und ein Pkw Suzuki (Fahrer: 65). Als der Lkw-Fahrer seine Geschwindigkeit verringerte, überholte der Pkw-Fahrer den Lkw. Im weiteren Verlauf bog der Lkw nach links in eine Grundstückszufahrt ab und kollidierte dabei mit dem sich auf Höhe Führerhaus befindlichen Pkw. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Aue – In Gegenverkehr gerutscht

(Kg) Gegen 5.40 Uhr befuhr am Dienstag früh der 20-jährige Fahrer eines Pkw Skoda den Eisenbrückenweg in Richtung Alberodaer Straße. Auf einer Gefällestrecke rutschte der Skoda trotz Bremsens bei Eisglätte gegen einen auf der Alberodaer Straße entgegenkommenden Pkw Mitsubishi (Fahrerin: 36). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Drebach – Abgekommen und mit Zaun kollidiert

(Kg) Die Gelenauer Straße (S 230) in Richtung Gelenau befuhr am Dienstag früh, gegen 5.05 Uhr, der 33-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Auf abschüssiger Fahrbahn kam der Audi nach rechts von der glatten Straße ab und prallte gegen einen Metallzaun. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Auf dem Parkplatz Matthes-Enderlein-Straße/Turnhallenweg, neben dem Fußballplatz, parkte zwischen dem 24. Januar 2016, 18 Uhr, und dem 25. Januar 2016, 7.30 Uhr, ein weißer Transporter VW T5. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den VW und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 6 000 Euro. Das unbekannte Fahrzeug dürfte gelb bzw. hellbraun lackiert sein, da gelblicher Farbabrieb am VW gesichert werden konnte. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 037296 90-0 werden Hinweise im Polizeirevier Stollberg entgegengenommen.


Marginalspalte

Onlinewache

Home

Für dringende Fälle nutzen Sie bitte den Polizeinotruf 110!

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106