1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Autoaufbrüche beschäftigen Chemnitzer Polizisten

Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 27.01.2016, 2:50 PM Uhr

Chemnitz

 

Stadtgebiet – Autoaufbrüche beschäftigen Chemnitzer Polizisten/Tatverdächtiger ermittelt/Untersuchungen dauern an

(SR/He) Die Beamten des Polizeireviers Chemnitz-Nord wurden am Mittwochmorgen zu zahlreichen Autoaufbrüchen gerufen. Unbekannt hatte vor allem im Stadtzentrum geparkte Autos im Visier. Nachdem die Seitenscheiben eingeschlagen worden waren, suchte man in den Autos nach Brauchbarem. Betroffen waren Autos in der Ritterstraße (Peugeot, Audi, Skoda), Jägerstraße (Volvo, Dacia), Rembrandtstraße (VW Polo), Apollostraße (Citroën), Karl-Immermann-Straße (Toyota, BMW), Hainstraße (2 x Opel, Toyota), Park der Opfer des Faschismus (Ford, Golf), Bernsdorfer Straße (Skoda), Wiesenstraße (Opel), Annenstraße (Renault), Clara-Zetkin-Straße (VW), Fritz-Reuter-Straße, Dresdner Straße (Seat) und Südbahnstraße (BMW). Gesucht wurde nach Brauchbarem, nicht immer wurde etwas gestohlen. Erbeutet hat man aber auch eine Geldbörse, die in einer leichtsinnig in einem Renault in der Annenstraße liegengelassenen Handtasche war. Konkrete Schadensangaben liegen der Pressestelle noch nicht vor.

Bereits seit einigen Wochen ermittelten die Kriminalisten des Polizeireviers Chemnitz-Nordost wegen einer Häufung von Fahrzeugaufbrüchen im Stadtgebiet. Diese Ermittlungen führten sie zu einem 40-jährigen Tatverdächtigen. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hatte auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse beim zuständigen Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Mannes beantragt, der auch erlassen wurde. Bei der Durchsuchung, die am heutigen Mittwoch stattfand, stellten die Ermittler zahlreiche Gegenstände sicher, die als Diebesgut in Betracht kommen könnten. Darunter auch einige, die scheinbar den Pkw-Aufbrüchen aus der Nacht zum Mittwoch beziehungsweise den zurückliegenden Wochen zuordenbar sind.

Die Ermittler machen sich nun an die Auswertung der gesicherten Spuren und die Zuordnung der zahlreichen sichergestellten Gegenstände. Dabei wird sich zeigen, für wie viele Pkw-Aufbrüche der 40-Jährige in Tatverdacht gerät. Zur Höhe des insgesamt entstandenen Schadens liegen noch keine Angaben vor.

OT Bernsdorf – Diebe im Garagenkomplex

(He) Unbekannte Täter waren vermutlich in der Nacht zum Dienstag in einem Garagenkomplex in der Altenhainer Straße. Nach erstem Überblick hat man sechs Garagen aufgebrochen. Bisher ist der Diebstahl von vier Kanistern, gefüllt mit Benzin im Wert von rund 100 Euro, bekannt geworden. Noch nicht alle Garagenbesitzer wurden erreicht. Ein Gesamtschaden ist noch nicht beziffert.

Stadtzentrum – Beim Losfahren Fußgänger erfasst/Zeugengesuch

(Kg) Ein Pkw BMW parkte am Mittwoch, gegen 10.25 Uhr, auf der Brückenstraße auf einem Behindertenparkplatz vor dem Hausgrundstück 13, offensichtlich unberechtigt. Ein vorbeilaufender Fußgänger (45) machte den im Auto sitzenden, bisher unbekannten Fahrer darauf aufmerksam. Als sich der 45-jährige Mann vor dem BMW befand, um die Situation zu dokumentieren, fuhr der unbekannte Autofahrer los, wobei das Auto den Fußgänger erfasste. Der 45-Jährige wurde bis auf die Fahrbahn der Brückenstraße geschoben, wo er zur Seite sprang. Der Fußgänger wurde dabei leicht verletzt. Der BMW-Fahrer fuhr in Richtung Bahnhofstraße davon. Die Ermittlungen zu dem Autofahrer laufen. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten BMW-Fahrer machen können. Unter Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise bei der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

OT Schloßchemnitz – Radfahrerin von Pkw erfasst

(Kg) Einen Zusammenstoß zwischen einem Pkw Skoda (Fahrerin: 28) und einer Radfahrerin (50) gab es am Mittwochmorgen, gegen 6.20 Uhr, an der Kreuzung Beyerstraße/Paul-Jäkel-Straße. Dabei erlitt die Radfahrerin leichte Verletzungen.
Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

OT Hilbersdorf – Zusammenstoß an gleichrangiger Einmündung

(Kg) Die Wilhelm-Weber-Straße aus Richtung Dresdner Straße befuhr am Mittwoch, gegen 8.50 Uhr, die 36-jährige Fahrerin eines Pkw Ford. Beim Passieren der gleichrangigen Einmündung Bergmannstraße kollidierte der Ford mit einem von rechts kommenden Pkw VW (Fahrerin: 43). Danach stieß der Ford noch gegen einen am Fahrbahnrand der Wilhelm-Weber-Straße parkenden VW Passat. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den drei Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.

OT Schloßchemnitz – Beim Linksabbiegen kollidiert

(Kg) Am Mittwochmorgen befuhr gegen 7.10 Uhr die 27-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda die Blankenauer Straße landwärts. Die Ampelkreuzung Christian-Wehner-Straße passierte sie geradlinig bei „Grün“. Gleichzeitig bog der entgegenkommende 62-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes von der Blankenauer Straße nach links in die Christian-Wehner-Straße ab. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand


Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig – Einbrecher kamen über Nacht

(Gö) In ein Lokal am Burglehn wurde die Polizei am frühen Mittwochmorgen, gegen 5 Uhr gerufen. Unbekannte hatten ein Fenster demoliert und waren so in die Räumlichkeiten gelangt. Nachdem sie das Mobiliar durchsuchten, verschwanden sie, nach bisherigen Erkenntnissen, ohne Diebesgut. Auch bei einem Geschäft am Olbrichtplatz machten sich Einbrecher über Nacht an der Eingangstür zu schaffen. Ein Öffnen der Tür gelang den Einbrechern in diesem Fall nicht. Auf der Jahnstraße gerieten gleich drei nebeneinanderliegende Geschäfte in das Visier der Unbekannten. Bei einem wurde die Eingangstür aufgebrochen, bei den anderen beiden jeweils eine Scheibe der Eingangstür demoliert. Die Ermittlungen laufen. Ein Zusammenhang zwischen den Straftaten wird geprüft. Insgesamt ist ein Stehlschaden von etwa 200 Euro zu verzeichnen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Revierbereich Freiberg

Großschirma/OT Siebenlehn – Auflieger streifte Entgegenkommenden

(Kg) Die Weststraße aus Richtung B 101 befuhr am Mittwochmorgen, gegen 7.05 Uhr, der 62-jährige Fahrer eines Sattelzuges Scania. Als er nach links in die gleichnamige Einmündung abbog, streifte der Sattelauflieger einen dort entgegenkommenden VW-Transporter (Fahrer: 53). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Pkw kollidierten

(Kg) Im Bereich Rudolf-Breitscheid-Straße/Siegfried-Jacob-Brücke kollidierten am Mittwoch, gegen 9.30 Uhr, ein Audi Q5 und ein Pkw VW miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106