1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mit 20 Tütchen Marihuana festgenommen

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.01.2016, 1:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Renitente Ladendiebe festgenommen

Zeit:       27.01.2016, 16.15 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Gestern Nachmittag nahmen Dresdner Polizeibeamte zwei renitente Ladendiebe (w/19, m/18) vorläufig fest.

Das Pärchen hatte in einem Einkaufsmarkt an der Leubnitzer Straße Lebensmittel im Wert von rund 15 Euro gestohlen. Dem Personal blieb der Vorfall nicht verborgen. Als sie die Langfinger ansprachen und mit in ein Büro nahmen, reagierten diese recht unwirsch. Sie warfen mit Dosen und Flaschen um sich und schlugen auf die Mitarbeiter ein. Zwei Frauen (43, 59) erlitten leichte Verletzungen. Zudem bemächtigte sich das Diebespärchen kurzzeitig der Sprechanlage und rief in den Markt, dass es eine Bombendrohung gäbe.

Allen Kapriolen des Pärchens zum Trotz, nahmen alarmierte Polizeibeamte die beiden vorläufig fest. Sie werden sich wegen räuberischen Diebstahls verantworten müssen. (ml)

Mit 20 Tütchen Marihuana festgenommen

Zeit:       26.01.2016, 17.05 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Dienstagabend stellten Polizeibeamte bei einem 22-jährigen Algerier 20 Cliptütchen mit Marihuana sicher und nahmen daraufhin den Mann vorläufig fest.

Eine Zivilstreife hatte an der Kreuzung Bautzner Straße/Rothenburger Straße eine ungewöhnliche Begrüßung beobachtet. Die Beamten hatten den Verdacht, dass dabei eine Drogenübergabe stattfand und folgten den Männern. Dabei kontrollierten die Polizisten einen der beiden in Höhe der Hoyerswerdaer Straße und fanden in seiner Jackentasche mehreren Cliptütchen mit Marihuana. Der 22-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Die genauere Durchsuchung des Mannes förderte eine weitere Drogen zu Tage. Insgesamt wurden 20 Tütchen mit rund 28 Gramm Marihuana sichergestellt. Gegen den 22-Jährigen wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Auch dem zweiten Mann, dem mutmaßlichen Käufer, folgten die Polizisten. Bei seiner Kontrolle an der Bautzner Straße fanden die Beamten keine Betäubungsmittel. (ju)

Handtaschendiebe gestellt

Zeit:       26.01.2016, 22.35 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Dresdner Polizeibeamte stellten am Dienstagabend drei Männer (20/23/23) die in einem Lokal an der Königsbrücker Straße eine Handtasche gestohlen hatten.

Eine 31-Jährige hatte mit einer Freundin das Cafe besucht. Ihre Handtasche hatte sie auf einen Hocker neben sich gelegt. In der Folge betraten zwei Männer das Lokal, um sich am Automaten Zigaretten zu holen. Beim Hinausgehen schnappte sich einer die Tasche und beide rannten los. Ihnen schloss sich ein weiterer Mann an, der vor dem Lokal gewartet hatte. Alle drei rannten davon. Die 31-Jährige und ein Zeuge nahmen die Verfolgung auf, verloren das Trio jedoch auf dem Bischofsweg aus den Augen.

Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen stellten Polizeibeamte kurz darauf am Bischofsplatz drei Männer fest, auf welche die Täterbeschreibung zutraf. Kurz bevor sie gestellt wurden, hatten sie etwas fallen lassen. Es entpuppte sich als ein Brillenetui, das aus der gestohlen Handtasche stammte. Die drei Männer aus Tunesien wurden daraufhin vorläufig festgenommen.

Die Tasche selbst wurde am Mittwochmorgen in einem Hinterhof an der Königsbrücker Straße gefunden. Aus dieser fehlte das Bargeld.

Die Dresdner Polizei hat gegen das Trio Ermittlungen wegen Bandendiebstahl aufgenommen.

Bei dem 20-Jährigen hatten die Polizisten zudem ein Handy festgestellt, welches im Oktober am Albertplatz gestohlen worden war. Zudem bestand für ihn ein Haftbefehl. Er wurde gestern einem Ermittlungsrichter vorgeführt und letztlich in die JVA Chemnitz gebracht. (ju)

Fahrradfahrer nach Verkehrsunfall verstorben

Zeit:       25.01.2016, 07.50 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Der bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen (siehe Medieninformation
Nr. 055/2016 vom 25.01.2016
) schwerverletzte Fahrradfahrer (53) ist gestern in einem Krankenhaus verstorben.

Ein 53-Jähriger war mit seinem Fahrrad auf der Fritz-Reuter-Straße unterwegs, als er zwischen Friedensstraße und Helgolandstraße mit einem Mann (38) zusammenstieß. Der Radfahrer stürzte und zog sich lebensbedrohliche Verletzungen zu (ir)

Audi A6 gestohlen

Zeit:       26.01.2016, 18.00 Uhr bis 27.01.2016, 19.00 Uhr
Ort:        Dresden-Niedersedlitz

In der Nacht zum Mittwoch stahlen Unbekannte einen silbergrauen Audi A6 Avant von der Sosaer Straße. Der Zeitwert des sechs Jahre alten Wagens ist nicht bekannt. (ml)

Gartenlaube abgebrannt

Zeit:       27.01.2016, gegen 22.45 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

Unbekannte haben gestern Abend ein Gartenhäuschen an der Carl-Zeiß-Straße in Brand gesetzt. Die Laube brannte vollständig aus, eine weitere wurde in Mitleidenschaft gezogen. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. (ml)

Landkreis Meißen

Fahrzeugeinbrüche

Zeit:       27.01.2016, 17.00 Uhr bis 22.40 Uhr
Ort:        Weinböhla

Unbekannte sind im Verlauf des gestrigen Tages in drei Autos auf einem Parkplatz an der Straße An der Nassau eingebrochen. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe an einem Citroen, einen Ford sowie eine Opel ein und durchsuchten das Innere. Angaben zum erlangten Diebesgut liegen derzeit noch nicht vor. Der entstandene Sachschaden summiert sich insgesamt auf rund 900 Euro. (ir)

Zusammenstoß bei Einsatzfahrt

Zeit:       28.01.2016, 07.35 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Zabeltitz

Am Donnerstagmorgen kam es auf der Hauptstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Notarztwagen (Fahrer 38) und einem Taxi (Fahrerin 63).

Der Notarztwagen, ein Mercedes Vito, war mit Blaulicht und Sondersignal auf der Hauptstraße unterwegs und wollte nach links in die Straße Siedlung abbiegen. Dabei stieß er mit dem entgegenkommenden Taxi zusammen. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 4.000 Euro beziffert. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Auffahrunfall

Zeit:       27.01.2016, 15.35 Uhr
Ort:        Freital, OT Hainsberg

Ein Dacia (Fahrerin 24) und ein VW (Fahrerin 52) waren am Mittwochnachmittag auf der Dresdner Straße in Richtung Tharandt unterwegs. In Höhe der Zufahrt zum Haltepunkt Freital-Hainsberg musste die 24-Jährige ihren Wagen verkehrsbedingt abbremsen. Der nachfolgende VW bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Dacia auf. Die Fahrerinnen blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 2.500 Euro. (ir)

Verkehrsunfall – 8.000 Euro Schaden

Zeit:       27.01.2016, 08.25 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Der Fahrer (73) eines Mercedes war gestern auf der Radeberger Straße (S177) in Richtung Jessen unterwegs. An einer Einmündung stieß er mit einem VW Golf (Fahrerin 39) zusammen, der in Richtung Wünschendorf fuhr. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 8.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233