1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gartenlaube abgebrannt

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.01.2016, 1:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbrecher stahlen zwei Autos

Zeit:     28.01.2016, 04.20 Uhr bis 09.15 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Gestern früh brachen Unbekannte in eine Pizzeria an der Bautzner Straße ein. Die Täter drücken eine Zugangstür auf und durchsuchten sämtliche Räume. In der Folge stahlen sie zwei Autoschlüssel. Die dazugehörigen Fahrzeuge, einen weißen Skoda Citigo sowie einen ebenfalls weißen VW UP, standen vor dem Haus und wurden ebenfalls entwendet. Der Zeitwert der beiden Jahreswagen ist nicht bekannt. (ml)

Gartenlaube abgebrannt - Zeugenaufruf

Zeit:     28.01.2016, gegen 20.25 Uhr
Ort:      Dresden-Trachau

Gestern Abend geriet ein Gartenhäuschen an der Straße Am Trachauer Bahnhof in Brand. Die Laube brannte vollständig nieder. Verletzt wurde niemand. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor.

Kriminaltechniker untersuchten heute Morgen den Brandort. Die Ermittler gehen nach bisherigen Erkenntnissen von einer Brandstiftung aus. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen dahingehend aufgenommen.

Die Sparte selbst befindet sich unmittelbar neben dem Trachauer Bahnhof und ist auch vom Bahnstein einsehbar.

Daher bittet die Polizei Zeugen, welche am Donnerstagabend verdächtige Personen in oder im Umfeld der Sparte beobachtet haben, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei.

Bereits am Mittwoch setzten Unbekannte, kaum einen Kilometer vom aktuellen Geschehen entfernt, eine Laube in Brand (siehe auch Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 063/2016 vom 28.01.2016). Die Kriminalpolizei prüft, ob Zusammenhänge zwischen den beiden Straftaten bestehen. (ml/ju)

Gefahrenbremsung – Zeugenaufruf

Zeit:     28.01.2016, 17.24 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Gestern Abend fuhr ein unbekannter Autofahrer vom Parkplatz des Einkaufsmarktes „Lidl“ nach rechts auf die Schandauer Straße. Dabei missachtete er eine herannahende Straßenbahn der Linie 4.

Um eine Kollision zu vermeiden, sah sich die Bahnfahrerin (28) gezwungen eine Gefahrenbremsung einzuleiten. Dadurch kamen zwei Fahrgäste
(w/46, m/81) zu Sturz und verletzten sich leicht. Der Autofahrer entfernte sich unerlaubt.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)


Landkreis Meißen

Radfahrer hatte Betäubungsmittel bei sich

Zeit:     28.01.2016, gegen 19.20 Uhr
Ort:      Riesa

Gestern Abend stellten Beamte der Bereitschaftspolizei einen Radfahrer (25) mit rund 150 Gramm Betäubungsmitteln.

Auf der Streifenfahrt hatten die Polizisten auf der Grenzstraße beobachtet, dass sich zwei Radfahrer leicht touchierten. Auf Nachfrage waren beide unverletzt, Sachschaden war nicht entstanden. Bei Kontrolle stellten die Beamten bei einem der Radfahrer Betäubungsmittel fest - insgesamt rund 130 Gramm Marihuana sowie rund 18 Gramm Haschisch.

Der 25-jährige Mann aus dem Landkreis Meißen muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (ju)

Ortseingangstafeln gestohlen - Zeugenaufruf

Zeit:     28.01.2016 bis 29.01.2016
Ort:      Zuständigkeitsbereich Polizeirevier Großenhain

Der Diebstahl von insgesamt drei Ortseingangstafeln beschäftigt derzeit die Großenhainer Polizei.

Gestern wurden der Diebstahl der Ortseingangstafeln von Rostig und Folbern angezeigt. Heute kam noch der Diebstahl der Großenhainer Ortseingangstafel an der Schulstraße hinzu.

Der Stehlgutschaden beträgt insgesamt ca. 300 Euro.


Die Polizei nimmt Hinweise zu den Diebstählen oder dem Verbleib der Ortstafeln unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder im Polizeirevier Großenhain entgegen. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbrecher scheiterten

Zeit:     28.01.2016, 00.30 Uhr bis 06.00 Uhr
Ort:      Bannewitz, OT Possendorf

In der Nacht zu gestern versuchten Unbekannte in den ehemaligen Jugendclub an der Kreischaer Straße einzubrechen. Die Täter machten sich am Schloss zu schaffen und hebelten am Türrahmen. Es gelang ihnen aber nicht, in die Räume vorzudringen. Der entstandene Sachschaden beträgt 500 Euro. (ml)

Diebstahl von Baustellen - Zeugenaufruf

Zeit:     27.01.2016 bis 28.01.2016, 12.00 Uhr
Ort:      Neustadt, OT Langburkersdorf

Unbekannte Täter begaben sich auf den Baustellenbereich der Kirschallee. Dort öffneten sie gewaltsam einen Stromkasten, entfernen die darin befindlichen Sicherungen und entwendeten anschließend den Baustromverteiler mit Stromzähler. Zudem wurden ca. 30 Meter Starkstromkabel durchtrennt und ebenfalls entwendet. Es entstand ein Stehlschaden von etwa 3.000 Euro. Der Sachschaden kann noch nicht bestimmt werden. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Sebnitz geführt.

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen.
(ju)

Ladendieb gestellt

Zeit:     28.01.2016, gegen 16.00 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Am Donnerstagnachmittag begab sich ein Mann (36) in einen Einkaufsmarkt an der Basteistraße. Er verstaute in einer präparierten Tasche zehn Packungen Kaugummi und drei Flaschen Whisky im Gesamtwert von 52 Euro. Außerdem ließ er eine Packung Käse in seiner Jackentasche verschwinden. Nachdem der Mann den Kassenbereich ohne zu bezahlen passiert hatte, stellte ihn der Ladendetektiv zur Rede. Da der 36-Jährige zunächst kein Ausweisdokument aushändigen wollte, wurde die Polizei verständigt. Die Beamten stellten letztlich die Identität des tschechischen Staatsangehörigen fest und nahmen eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahl auf. (ju)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233