1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wilkau-Haßlau: Kripo fahndet nach Einbrechern

Verantwortlich: Frau Anett Münster, Herr Oliver Wurdak
Stand: 29.01.2016, 1:45 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Kripo fahndet nach Einbrechern

Wilkau-Haßlau – (am) Seit Mitte Oktober 2015 arbeitet die Kriminalpolizei Zwickau auf Hochtouren, um eine Einbruchserie in und um Wilkau-Haßlau aufzuklären. Bislang bearbeiten die Kriminalisten 18 vollendete Delikte und sieben Versuche. Betroffen sind Einfamilienhäuser, die durch die Täter vornehmlich über die Balkontüre betreten werden, in dem sie diese aufhebeln. Im Haus werden anschließend Bargeld, Schmuck, Smartphones, Tablets und Ähnliches gesucht und mitgenommen. Die Ermittler gehen von zwei bis drei Tätern aus, welche mit einem Fahrzeug unterwegs sind. Bislang entstanden ein Stehlschaden von ca. 60.000 Euro und ein Sachschaden in Höhe von ca. 35.000 Euro. Im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung wird die Sendung Kripo Live des MDR am Sonntagabend (31. Januar) die Suche nach den Tätern unterstützen.
Weitere Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Stromkabel auf Baustelle entwendet

Plauen – (ow) Auf der Baustelle am Neustadtplatz haben Kabeldiebe einen Schaden von etwa 400 Euro angerichtet. So rissen sie zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen ein etwa 20 Meter langes Kabel aus den Anschlüssen und nahmen es mit. Bei der Anzeigenaufnahme wurde weiterhin bekannt, dass bereits zwischen dem 22. und 23. Januar ein etwa 20 Meter langes Baustromkabel aus dem Stromkasten heraus entwendet worden war.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Bargeld aus Kasse gestohlen

Plauen – (ow) Ein Orthopädiegeschäft am Hradschin wurde am Donnerstagnachmittag zum Schauplatz eines Trickdiebstahls. Ein unbekannter Mann hatte die Angestellte gegen 17.50 Uhr unter einem Vorwand vor die Tür gelockt. Diese Situation ausnutzend muss sich eine weitere unbekannte Person in das Geschäft geschlichen und einen niedrigen zweistelligen Euro-Betrag aus der Kasse gestohlen haben.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Innerorts Geschwindigkeit kontrolliert

Oelsnitz/Plauen – (ow) In der Zeit von 9 bis 12 Uhr wurde am Donnerstag auf der Voigtsberger Straße in Oelsnitz die Geschwindigkeit von 196 Fahrzeugen gemessen. 15 Fahrzeugführer hielten sich nicht an die maximal zulässigen 50 km/h. Ein Pkw Volvo ist mit 80 km/h geblitzt worden. Sein Fahrer muss nun mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.
Anschließend stellte die Polizei das Messgerät für drei Stunden auf der Plauener Hammerstraße auf. Von den dort gemessenen 535 Fahrzeugen waren zwölf zu schnell. Ein Pkw BMW war gar mit 75 km/h unterwegs. Dessen Fahrer erhält nun einen Bußgeldbescheid über 80 Euro und einen Punkt in Flensburg.

Gurtmuffel erwischt

Plauen – (ow) Bei einer zweistündigen Verkehrskontrolle am Donnerstagnachmittag wurden an der Ecke Neundorfer Straße/Hartmannstraße insgesamt elf Fahrzeugführer festgestellt, die nicht den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt angelegt hatten. Sie wurden mit jeweils 30 Euro verwarnt. Für vier weitere Fahrzeugführer wird es teurer. Sie wurden beim Telefonieren während der Fahrt erwischt und erhalten nun einen Bußgeldbescheid über 60 Euro sowie einen Punkt in Flensburg. Es wurde jeweils empfohlen sich eine Freisprecheinrichtung anzuschaffen, zumal dies auch kostengünstiger ist.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Einladung zu Vortrag zur Einbruchsprävention

Auerbach – (ow) Zum Thema „Wie kann ich mein Eigentum schützen – mechanische und elektronische Absicherung von Wohn- und Geschäftseigentum“ findet am Mittwoch, dem 3. Februar 2016 ab 18.30 Uhr in der Göltzschtalgalerie Nicolaikirche Auerbach in der Alten Rodewischer Straße 2 ein Vortrag statt. Interessierte Bürger und Medienvertreter sind herzlich eingeladen, an dieser etwa einstündigen und kostenlosen Veranstaltung teilzunehmen. KHK Matthias König wird kompetent zum Thema vortragen und Fragen beantworten.

Abendliche Trunkenheitsfahrt

Auerbach – (ow) Mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige, welche im Regelfall ein Bußgeld von 500 Euro, ein Fahrverbot von einem Monat und zwei Punkte in Flensburg nach sich zieht, sieht sich seit Donnerstagabend ein 25-Jähriger konfrontiert. Er war gegen 22.30 Uhr auf der Göltzschtalstraße mit seinem Audi A3 in eine Verkehrskontrolle geraten, in deren Zuge bei ihm Atemalkoholgeruch festgestellt worden war. Ein mit einem gerichtsverwertbaren Testgerät durchgeführter Atemalkoholtest hatte dann 0,58 Promille ergeben.

Sieben Rotlichtfahrten in 30 Minuten

Auerbach – (ow) Am Donnerstagnachmittag stellten Polizeibeamte binnen 30 Minuten an der Einmündung Obere Bahnhofstraße/Bahnhofstraße gleich sieben Verstöße gegen die Grünpfeilregelung des § 37 der Straßenverkehrsordnung fest. Die Fahrzeugführer waren an der Ampelanlage mit Grünpfeil bei Lichtzeichen rot ohne vorheriges Anhalten nach rechts abgebogen. Sie müssen nun mit einem Bußgeldbescheid über 70 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

In Kleintransporter eingebrochen

Zwickau, OT Marienthal – (am) Bei einem Ford Transit schlugen Unbekannte am Donnerstag, in der Zeit von 2 Uhr bis 5 Uhr, die Scheibe der Beifahrertür ein und stahlen aus dem Fahrzeug eine Jacke. Tatort: Werdauer Straße. Der Stehlschaden beläuft sich auf knapp 200 Euro, der Sachschaden auf ca. 300 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Beim Be- und Entladen bestohlen

Zwickau – (am) Ein bislang unbekannter Jugendlicher stahl am Donnerstag, gegen 7:30 Uhr aus dem unverschlossenen Fahrerbereich eines Lieferfahrzeuges eine grün-graue Tasche, während der Fahrer des VW Crafter mit dem Be- und Entladen beschäftigt war. Als der Mann den Jugendlichen bemerkte und ihn ansprach, flüchtete dieser mit einem Mountainbike. Tatort: Innere Plauensche Straße. Die Höhe des Stehlschadens ist derzeit noch unbekannt.
Zeugenhinweise zum Dieb bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

In Peugeot eingebrochen

Zwickau, OT Pölbitz – (am) Auf bislang unbekannte Weise drangen Einbrecher am Donnerstag, in der Zeit von 7:30 Uhr bis 8:30 Uhr, in einen Peugeot, der auf der Audistraße geparkt war, ein. Gestohlen wurden ein Rucksack „Deuter“ sowie ein Taschenrechner, eine Taschenlampe und persönliche Dokumente des Geschädigten. Stehlschaden: knapp 300 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Zu schnell unterwegs

Zwickau – (am) Auf der Reinsdorfer Straße führten Polizisten am Donnerstag, in der Zeit von 15 Uhr bis 16:30 Uhr, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei wurden zehn Überschreitungen festgestellt. Ein Verso-Fahrer (47) war mit 89 km/h unterwegs. Er muss nun mit zwei Punkten in Flensburg sowie einem Monat Fahrverbot und 160 Euro Bußgeld rechnen.

Zu tief ins Glas geschaut

Zwickau – (am) Eine Polizeistreife stoppte in der Nacht zum Freitag, gegen 3:30 Uhr auf der Steinpleiser Straße einen Opel Astra (Fahrer 30). Der Pkw war den Polizisten aufgrund seiner überhöhten Geschwindigkeit aufgefallen. Ein Atemalkoholtest beim 30-jährigen Fahrer ergab 1,56 Promille. Es folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Baustelleneinrichtung beschädigt – flüchtigen Fahrzeugführer gestellt

Zwickau – (am) Eine Unfallflucht ereignete sich am Freitag, gegen 5:50 Uhr auf der Leipziger Straße. Dort wurde die Baustellenabsicherung beschädigt und über eine Strecke von ca. 25 Metern entlang der Straße „verteilt“. Dabei entging eine Fußgängerin (30), die sich in der Nähe der Absperrung befand, nur knapp einer Verletzung. Der Fahrzeugführer entfernte sich pflichtwidrig. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte der Ford-Fahrer (30) im Anschluss auf der Seilerstraße festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest beim 30-Jährigen ergab 1,48 Promille. Es folgten die Sicherstellung des Führerscheines, eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht. Am Fahrzeug und der Baustelleneinrichtung entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Unfall bei Verfolgungsfahrt

Zwickau – (am) Ein Polo-Fahrer (31) entzog sich am Freitag, gegen 0:30 Uhr zweier Polizeikontrollen. Zum einen sollte der 31-Jährige auf der Zwickauer Straße, zum anderen fortfolgend an der Kreuzung Cainsdorfer Brücke/Bockwaer-/Kohlenstraße gestoppt werden. Beide Male ignorierte der VW-Fahrer die Anhaltesignale bis dahin, dass ein Polizist zur Seite springen musste, um vom vorbeifahrenden Polo nicht erfasst zu werden. Letztlich gelang es den Polizisten den 31-Jährigen gegen 0:45 Uhr in Schneeberg zu stoppen. Dabei kam es auf der Silberbachstraße/Einmündung Wildbacher Straße zum Unfall mit einem Streifenwagen.
Der Polo-Fahrer war alkoholisiert (Atemalkoholwert: 0,36 Promille). Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Beide Fahrzeuge mussten anschließend abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

 
Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Einbrecher unterwegs

Langenbernsdorf – (am) Einbrecher waren in der Nacht zum Donnerstag in einer Schule auf der Albertsdorfer Straße unterwegs. Sie schlugen die Scheibe einer Glastür ein und öffneten mehrere Türen. Gestohlen wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Der Sachschaden beträgt ca. 1.300 Euro.

Auffahrunfall an Ampel

Werdau, OT Langenhessen – (am) Zu einem Unfall mit einer Schwerverletzten sowie etwa 5.000 Euro Sachschaden kam es am Donnerstag, gegen 13:45 Uhr auf der S 289 (Westtrasse). An der Ampelkreuzung Abfahrt Langenhessen in Fahrtrichtung Crimmitschau musste eine Skoda-Fahrerin (55) hinter einem Pkw halten, wobei der hinter ihr befindliche VW-Fahrer (23) auffuhr. Die Skoda-Fahrerin wurde schwer verletzt.

Zusammengestoßen

Wildenfels, OT Wiesenburg – (am) Auf der Kreuzung Schneeberger Straße/Kirchberger Straße/Ernst-Schneller-Straße stießen am Donnerstag, gegen 14 Uhr zwei Pkw zusammen. Eine VW-Fahrerin (73) war auf der Schneeberger Straße in Richtung Weißbach unterwegs und beachtete das Ampelrot an der Kreuzung nicht. Fortfolgend stieß sie mit dem auf der Ernst-Schneller-Straße aus Richtung Wildenfels kommenden Fiat (Fahrer 30) zusammen. Sachschaden: ca. 6.500 Euro.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Einbrecher scheiterten

Callenberg, OT Langenberg – (am) Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag versucht in den Ausstellungspavillon des Autohauses an der Hohensteiner Straße zu gelangen. Dazu montierten sie das Schließblech an der Eingangstür ab, jedoch bot der darunter befindliche Schließzylinder keine weitere Angriffsfläche. Der angerichtete Schaden wird auf 300 Euro geschätzt.
Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Papiercontainer brannten

Hohenstein-Ernstthal – (am) Auf der Conrad-Clauß-Straße kam es in der Nacht zum Freitag zu zwei Bränden. Unbekannte setzten zum einen den Inhalt eines 240 Liter Papiercontainers in Brand. Dadurch wurden die Hauswand eines nahegelegenen Büro- und Wohnhauses verrußt sowie eine Briefkastenanlage und eine Fensterscheibe beschädigt. Sachschaden: ca. 5.000 Euro.
Etwa 100 Meter entfernt, brannte eine weitere Papiertonne. Dieser Schwelbrand konnte mittels Feuerlöscher unter Kontrolle gebracht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt