1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Falscher Polizist trickste Seniorin aus

Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 29.01.2016, 3:45 PM Uhr

 

Chemnitz

Ergänzung zur Medieninformation Nr. 54 vom 27. Januar 2016

„Stadtgebiet – Autoaufbrüche beschäftigen Chemnitzer Polizisten …“

(He) Gegen den ermittelten 40-jährigen Tatverdächtigen hat die Chemnitzer Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Chemnitz Haftbefehl beantragt. Der zuständige Ermittlungsrichter folgte dem Antrag und erließ am Freitag Haftbefehl. Der 40-Jährige befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

OT Kaßberg – Falscher Polizist trickste Seniorin aus

(He) Am Donnerstagnachmittag hat ein unbekannter Täter als falscher Polizist eine 91-jährige Seniorin ausgetrickst. Der Mann zeigte einen Ausweis, woraufhin er von der Frau in die Wohnung gelassen wurde. Dort erzählte er der betagten Frau, dass man vermute, dass jemand unberechtigt in der Wohnung war. Der Aufforderung nachzuschauen, ob alles an Schmuck und Geld noch am Platz ist, kam die 91-Jährige bereitwillig nach. So erfuhr er, wo die Frau Schmuck und Geld in ihrer Wohnung aufbewahrt.
Dann verabschiedete er sich und kündigte zwei Kollegen an, die alles noch „aufnehmen“ würden. Nachdem der Fremde gegangen war, rief die Seniorin ihre Angehörigen. Die stellten schließlich fest, dass mehrere hundert Euro fehlen. Der Täter ist etwa 40 Jahre alt, hatte eine normale Figur und trug einen Anzug. Er sprach hochdeutsch.
Die Polizei rät, keine Fremden in die Wohnung zu lassen. Hat man Zweifel, wenn sich ein Unbekannter mit einem Dokument ausweist, sollte man eine Vertrauensperson hinzuziehen oder in der Behörde selbst nachfragen.

Stadtzentrum – Im Gedränge bestohlen

(Gö) Vermutlich beim Einsteigen in eine Straßenbahn der Linie 5 an der Zentralhaltestelle ist am Donnerstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, eine 64-jährige Frau bestohlen worden. Das Gedränge beim Ein- und Aussteigen nutzte offenbar ein unbekannter Dieb aus, öffnete den Reißverschluss der Jackentasche der Frau und griff sich die Geldbörse. Den Diebstahl des Portemonnaies bemerkte die Frau dann in der Bahn. Zu möglichen Tatverdächtigen konnte sie jedoch keine Angaben machen. Mit der Geldbörse gelangte der Dieb an Ausweise und Bargeld im Gesamtwert von rund 200 Euro. Die Polizei rät, Geldbörsen am besten immer in den Innentaschen der Bekleidung zu verstauen.

OT Altendorf – Mit Abfahrtsski und Fahrrad verschwunden

(Gö) Einbrecher öffneten im Zeitraum zwischen 24. Januar 2016, gegen 15.30 Uhr, und 29. Januar 2016, gegen 7.30 Uhr, gewaltsam mehrere Garagentore in einem Garagenkomplex am Harthweg. Aus einer Garage ließen die Diebe unter anderem zwei Paar Abfahrtsski der Marke GTO und ein Mountainbike von Cannondale mitgehen. Der Gesamtschaden summiert sich nach bisherigen Erkenntnissen auf fast 4 000 Euro.

OT Helbersdorf – Zigarettenautomat zerstört/Zeugen gesucht

(Gö) Wie der Polizei am Freitagvormittag bekannt wurde, hatten Unbekannte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, gegen 0.30 Uhr, einen Zigarettenautomaten in der Scheffelstraße offenbar aufgesprengt. Um den Automaten breitete sich ein Splitterfeld im Umkreis von etwa
2 Metern aus. Eine Spezialgruppe des Landeskriminalamtes und Kriminaltechniker untersuchten den Tatort. Die Ermittlungen zur Art der Sprengvorrichtung dauern an. Aus dem Automaten fehlen sowohl Zigaretten als auch die Geldkassette. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.
Die Polizei sucht unter Telefon 0371 387-495808 Zeugen. Wer hat im genannten Zeitraum Personen beobachtet oder Wahrnehmungen gemacht, die mit der Straftat in Zusammenhang stehen könnten?

OT Adelsberg – Zweiradbesatzung nach Sturz verletzt

(Kg) Am Freitagmorgen war gegen 8 Uhr der 28-jährige Fahrer eines Honda-Leichtkraftrades auf der Shakespearestraße in Richtung Zschopauer Straße unterwegs. In einer Rechtskurve stürzte der Honda-Fahrer auf glatter Straße. Der 28-Jährige und seine Sozia (15) wurden leicht verletzt. An der Honda entstand Sachschaden in Höhe von ca.
500 Euro.

OT Reichenbrand – Anstoß an parkendes Auto

(Kg) Die Unritzstraße in Richtung Zwickauer Straße befuhr am Freitagmorgen, gegen 7.40 Uhr, der 45-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Als er Gegenverkehr auswich, stieß der Renault gegen einen am Fahrbahnrand parkenden Pkw VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Radfahrerin gegen Pkw-Tür/Zeugen gesucht

(Kg) Eine 28-jährige Radfahrerin befuhr am Freitag früh, gegen 5.10 Uhr, die Straße An der Kohlenstraße in Richtung Brander Straße. Von einem Grundstück fuhr ein bisher unbekannter Pkw Skoda Kombi auf die Fahrbahn und hielt in Fahrtrichtung Käthe-Kollwitz-Straße an. Als sich die Radfahrerin auf gleicher Höhe mit dem Pkw befand, öffnete der unbekannte Fahrer die Fahrzeugtür und es kam zum Zusammenstoß zwischen der 28-Jährigen und der Tür. Die Frau stürzte. Nach einem kurzen Gespräch zwischen dem unbekannten Autofahrer und der Radfahrerin, setzten beide ihren Weg fort. Später hatte die 28-Jährige Schmerzen und suchte einen Arzt auf. Sie hat bei dem Unfall leichte Verletzungen erlitten. Zeugen, die den Unfall sahen und Angaben zum Hergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Freiberg unter Telefon 03731 70-0 in Verbindung zu setzen. Auch der unbekannte Skoda-Fahrer selbst wird gebeten, sich bei der Polizei in Freiberg zu melden.

Brand-Erbisdorf/OT St. Michaelis – Von Straße abgekommen

(Kg) Gegen 9.20 Uhr befuhr am Freitag der 40-jährige Fahrer eines Pkw Audi die Himmelsfürster Straße aus Richtung Himmelsfürst. Etwa
200 Meter vor dem Ortseingang St. Michaelis kam der Audi in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und auf dem angrenzenden Feld zum Stillstand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

Hainichen/OT Bockendorf – Wildunfall

(Kg) Die 30-jährige Fahrerin eines Pkw VW war am Freitag früh, gegen 6.25 Uhr, auf der Staatsstraße 201 aus Richtung Bockendorf in Richtung Oederan unterwegs. Etwa einen Kilometer vor dem Abzweig in Richtung Frankenberg wechselte ein Wildschwein über die Straße und stieß mit dem VW zusammen. Es entstand Sachschaden am Auto in Höhe von ca. 4 000 Euro. Das Schwein verendete am Unfallort.

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Anstoß beim Abbiegen

(Kg) Von der Oberen Hauptstraße nach links in die Bahnhofstraße bog am Freitag, gegen 10.50 Uhr, der 74-jährige Fahrer eines Pkw Citroen ab. Dabei kollidierte der Pkw mit einem an der Einmündung verkehrsbedingt haltenden Leichtkraftrad Yamaha. Der Yamaha-Fahrer (64) wurde dabei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schneeberg – Geldbörse und mehr aus Auto gestohlen

(He) Unbekannte Täter schlugen in der Nacht zum Freitag die Seitenscheibe eines Pkw Mercedes in der Straße An der Waldschänke ein. Die Täter fanden im Auto eine Geldbörse samt Ausweisen und Bargeld sowie eine Jacke. Mit dem Diebesgut verschwanden sie unerkannt. Der Schaden am Auto wird auf rund 1 000 Euro geschätzt.

Lößnitz – Pkw überschlug sich

(Kg) Gegen 9.30 Uhr befuhr am Freitag die 60-jährige Fahrerin eines Pkw Opel die
S 255 aus Richtung Aue in Richtung Hartenstein. Etwa einen Kilometer nach dem Abzweig Alberoda kam der Opel ausgangs einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei wurden die Opel-Fahrerin und ihr Mitfahrer (65) schwer verletzt. Neben dem Pkw wurden noch ca. 40 m Wildzaun beschädigt. Insgesamt beziffert sich der entstandene Sachschaden auf ca. 6 000 Euro. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Aue – Anstoß beim Spurwechsel

(Kg) Am Freitag befuhren gegen 9.55 Uhr die 52-jährige Fahrerin eines Pkw Citroen und der 46-jährige Fahrer eines Pkw Toyota die Lößnitzer Straße (B 169) in Richtung Lößnitz. In Höhe des Hausgrundstücks 25 wechselte die Citroen-Fahrerin den Fahrstreifen nach rechts und kollidierte dabei mit dem dort fahrenden Toyota. Der Toyota stieß dann mit dem Vorderrad noch gegen den Bordstein. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 000 Euro.

Schwarzenberg – Gegen Baum geschleudert

(Kg) Die Grünstädtler Straße in Richtung Grünstädtel befuhr am Freitag früh, gegen 6.20 Uhr, der 24-jährige Fahrer eines Pkw Mazda. Etwa
700 Meter nach dem Ortsausgang Crandorf geriet der Mazda auf reifglatter Straße ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Diebe im Büro

(He) Unbekannte Diebe haben in der Nacht zum Freitag ein Fenster zu Büroräumen in der Blumenauer Straße aufgehebelt und dann offensichtlich nach Bargeld gesucht. Mit mehreren hundert Euro sind die Täter verschwunden. Sie hinterließen außerdem einen Schaden von rund 600 Euro. 

Zschopau/OT Krumhermersdorf – Wildunfall

(Kg) Ein Wildschwein wechselte am Freitag, gegen 6.35 Uhr, über die Börnichener Straße und stieß dabei mit einem dort fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 52) zusammen. Dabei entstand Sachschaden am VW in Höhe von ca. 5 000 Euro. Das Schwein überlebte den Zusammenstoß nicht.

Olbernhau – Auflieger scherte aus

(Kg) In einer Kurve der Schäfereistraße scherte am Freitag, gegen
11.45 Uhr, der Sattelauflieger eines MAN-Sattelzuges (Fahrer: 52) beim Abbiegen aus und beschädigte ca. 10 m Metallzaun einschließlich der Zaunsäulen des angrenzenden Grundstücks. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.
3 000 Euro.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106