1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann niedergeschlagen und beraubt

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 31.01.2016, 10:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mann niedergeschlagen und beraubt

Zeit: 30.01.2016 gegen 19:00 Uhr
Ort: Dresden, Deubener Straße Ecke Grillenburger Straße

In Dresden Löbtau wurde ein 41 Jahre alter Mann von hinten niedergeschlagen und seines mitgeführten Beutels beraubt. In diesem befanden sich Tabakwaren und mehrere Hundert Euro Bargeld in einem Briefumschlag. Weiterhin stellte das Opfer das Fehlen seines Handys aus der Jackentasche fest. Zum Täter konnte der Überfallene keinerlei Angaben machen.

Zwei Pkw nach Einbruch in Einfamilienhaus gestohlen

Zeit: 30.01.2016, 20:00 Uhr bis 31.01.2016, 02:30 Uhr
Ort: Dresden, Weinbergstraße

Unbekannte Täter gelangten nach Aufhebeln der Tür in das Einfamilienhaus und durchsuchten dieses. Neben diversen Gegenständen nahmen sie auch die Schlüssel für die beiden vorm Haus abgestellten Fahrzeuge an sich. Anschließend stahlen sie den vier Monate alten schwarzen Skoda Octavia mit Chemnitzer Kennzeichen im Wert von etwa 35.000 Euro und den 10 Jahre alten grauen VW Passat mit Freiberger Kennzeichen. Der Wert des VW wurde mit ca. 15.000 Euro angegeben.

Quad gestohlen

Zeit: 30.01.2016, 13:30 Uhr bis 23:00 Uhr
Ort: Dresden, Kalkreuther Straße

Ein schwarzes Quad vom Typ Triton Baja mit Meißner Kennzeichen wurde von der Kalkreuther Straße gestohlen. Der Wert des drei Jahre alten Kraftfahrzeuges beträgt etwa 3.200 Euro.

Fahrzeugdiebe scheiterten an VW Transporter

Zeit: 29.01.2016, 14:44 Uhr bis 30.01.2016, 05:20 Uhr
Ort: Dresden, Erfurter Straße

Unbekannte hatten versucht, den 14 Jahre alten VW T4 zu entwenden, was auf Grund einer zusätzlich im Fahrzeug eingebauten Sicherung nicht gelang.

Diagnosegerät aus Transporter gestohlen

Zeit: 29.01.2016, 16:30 Uhr bis 30.01.2016, 09:30 Uhr
Ort: Dresden, Maxim-Gorki-Straße

Ein Kabelauslesegerät Seba-KMT und eine Digitalkamera wurden nach Einschlagen einer Seitenscheibe aus einem VW-Caddy gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf etwa 1.800 Euro.

Zwei Graffiti Sprayer gestellt

Zeit: 30.01.2016, 01:55 Uhr
Ort: Dresden, Hansastraße

Polizeibeamte stellten eine 21-jährige Frau und deren 22 Jahre alten Begleiter auf Frischer Tat. Die Beiden hatten die Gebäudefassade mit verschiedenen „Tags“ besprüht. Angaben zu Höhe des verursachten Sachschadens liegen noch nicht vor.

Einen Graffiti Sprayer gestellt

Zeit: 30.01.2016, 06:30 Uhr
Ort: Dresden, Wiener Straße Ecke Gellertstraße

Während der Streifenfahrt stellten Polizeibeamte einen 19-jährigen Mann fest, welcher gerade einen Lichtmast besprühte. Für seine Tat verwendete dieser eine Schablone, welche neben zwei Farbspraydosen sichergestellt wurde.

Landkreis Meißen

Einen Graffiti Sprayer gestellt

Zeit: 29.01.2016, 23:45 Uhr
Ort: Meißen, Hochuferstraße

Ein 21-jähriger Mann besprühte einen geparkten Kleintransporter Mercedes mit orangener Farbe. Dabei wurde er vom Fahrzeugnutzer überrascht und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Angaben zu Höhe des verursachten Sachschadens liegen noch nicht vor.

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 30.01.2016, 05:00 Uhr bis 05:50 Uhr
Ort: Riesa

Während die Geschädigten mit dem Hund spazieren waren, drangen Unbekannte nach Aufdrücken der Haustür in das Wohnhaus ein. Hier brachen sie die Tür zum Wohnzimmer auf und stahlen daraus eine Playstation samt Spielen sowie Zubehör im Gesamtwert von etwa 800 Euro.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Raub scheiterte

Zeit: 30.01.2016 gegen 18:30 Uhr
Ort: Freital OT. Döhlen

Die 34-jährige Frau, welche mit ihrem elf Monate alten Kind unterwegs war, wurde vor dem Busbahnhof zunächst von zwei unbekannten Männern angesprochen. In der Folge versuchte einer der Beiden die am Kinderwagen hängende Babytasche zu rauben. Die Geschädigte wehrte sich dagegen, woraufhin sie einen Schlag ins Gesicht bekam. Anschließend ließen die Täter von ihr ab und entfernten sich.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizeidirektion Dresden registrierte in ihrem Zuständigkeitsbereich am 30.01.2016 insgesamt 69 Verkehrsunfälle mit acht verletzten Personen.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233