1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fenster von Asylbewerberunterkunft beschädigt

Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 31.01.2016, 11:40 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Altchemnitz – Fenster von Asylbewerberunterkunft beschädigt/Zeugengesuch

(SR) Am Samstagabend warfen drei Unbekannte gegen 22.30 Uhr Steine auf Fenster einer Asylbewerberunterkunft in der Straßburger Straße. Dabei wurden mehrere Scheiben beschädigt. Verletzt wurde niemand. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.
Die vermummten Täter flüchteten dann von der Florian-Geyer-Straße über eine Fußgängerbrücke in Richtung Beckerstraße. Bei ihnen soll es sich um männliche Personen gehandelt haben, die schwarz gekleidet waren. Sie waren von kräftiger Statur und ca. 1,75 m bis 1,80 m groß. Einer der Täter hatte einen gelben Schal mit schwarzer Aufschrift bei sich. Bei der Tatortbereichsfahndung konnten die Unbekannten nicht festgestellt werden. Die Steine stellten die Beamten als Beweismittel sicher.
Die Polizei bittet um Mithilfe und sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Verbindung stehen könnten? Wer kann Angaben zu den unbekannten Tätern machen? Hinweisgeber wenden sich bitte unter Telefon 0371 387-495808 an die Polizeidirektion Chemnitz. 

Stadtzentrum – Polizeieinsatz an der Zentralhaltestelle

(SR) Am Samstagabend rief man die Polizei gegen 22.30 Uhr an die Zentralhaltestelle, da aus einer Personengruppe heraus verfassungswidrige Parolen gerufen und der Hitlergruß gezeigt wurden. Die eintreffenden Polizisten nahmen die Personalien von acht Personen (w: 17, m: 18 bis 30) auf. Dabei konnte ein 20-jähriger Tatverdächtiger bekannt gemacht werden. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Stadtzentrum – Am Busbahnhof entblößt/Zeugengesuch

(SR) Am Samstag, gegen 19.15 Uhr, manipulierte ein Unbekannter am Busbahnhof, in der Straße der Nationen, an seinem Geschlechtsteil. Eine Zeugin (19) rief daraufhin die Polizei. Der Unbekannte lief dann in Richtung eines nahegelegenen Parks davon. Den Mann schätzte die Zeugin auf Anfang bis Mitte 40 und ca. 1,80 m groß. Er hatte dunkle Hautfarbe und kurzes Haar. Der Mann trug eine gelbe Daunenjacke mit Fell an der Kapuze und eine helle Hose.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer kann Angaben zum unbekannten Täter machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-495808 entgegen.
 
OT Altendorf – E-Bike gestohlen

(SR) Zwischen Donnerstagmittag und Samstag früh machten sich unbekannte Diebe im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Ernst-Heilmann-Straße zu schaffen. Die Täter hingen eine Kellertür aus und kamen so an ein gelb-weißes E-Bike 29 RC. Das Bike hat einen Wert von rund 3 000 Euro. Sachschaden entstand nicht.

OT Bernsdorf – Drei Verletzte

(Hc) Am Kreisverkehr Saydaer Straße ereignete sich am Samstag, gegen 13.00 Uhr, ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten und 18.000 Euro Sachschaden. Ein aus Richtung Südring auf der Thalheimer Straße in den Kreisverkehr einfahrender Seat Ibiza (Fahrerin: 35) kollidierte mit einem im Kreisverkehr befindlichen und somit vorfahrtberechtigten VW Golf. Die Seat-Fahrerin wurde schwer, der Golf-Fahrer (71) und seine 72-jährige Beifahrerin leicht verletzt.

OT Kapellenberg – Ins Gleisbett gefahren

(Hc) Ins Gleisbett der Straßenbahn ist am Samstag, gegen 18.25 Uhr, ein Pkw Toyota Aygo gefahren. Die 71-jährige Fahrerin war beim Linksabbiegen von der Reichsstraße in die Zwickauer Straße von der Fahrspur abgekommen. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden (ca. 250 Euro). Es kam zu Behinderungen im Straßenbahnverkehr.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Neuhausen OT Cämmerswalde – Auf stehenden Anhänger gefahren

(Hc) Sachschaden in Höhe von ca. 8 000 Euro entstand bei einem Auffahrunfall in der Hauptstraße. Ein Pkw Skoda (Fahrer: 26) war am Samstag, gegen 17.30 Uhr, auf einen verkehrsbedingt haltenden Traktor (Fahrer: 52) mit Anhänger aufgefahren. Es entstand Sachschaden von 8000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Leubsdorf – Aufgefahren

(Hc) Auf der Talstraße, Brücke über die „Große Lößnitz“ ereignete sich am Sonnabend, gegen 12 Uhr ein Auffahrunfall. Die Brücke kann nicht mit Begegnungsverkehr befahren werden. Ein in Richtung Eppendorf fahrender Ford Focus (Fahrer: 47) musste wegen Gegenverkehrs  vor der Brücke anhalten. Ein nachfolgenter Kleintransporter VW Crafter (Fahrerin: 25) fuhr auf. Es entstand Sachschaden von etwa 7 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Pferdefuhrwerk umgestürzt

(Hc) Am Sonnabend, gegen 9.40 Uhr, befuhr ein Pferdegespann die Straße Am Kellerberg in Richtung Waldstraße. Dabei scheute das Pferd, der Wagen kam ins Schleudern wobei ein Rad mit einem am rechten Fahrbahnrand stehenden Metallpoller kollidierte und den Hänger zum Umkippen brachte. Dabei stürzte der Kutscher (46) vom Fuhrwerk und verletzte sich schwer. Auch das Pferd wurde verletzt. Es entstand Sachschaden von rund 500 Euro.

Revierbereich Mittweida

Lichtenau OT Ottendorf – Radfahrer bei Sturz verletzt

(Hc) Durch den Rettungsdienst musste am Sonnabend, gegen 22 Uhr, ein Radfahrer (71) ins Krankenhaus gebracht werden. Er war auf der Krumbacher Straße gestürzt und hatte sich dabei schwer verletzt. Zur Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt.
 
Frankenberg – Glatteis – Radfahrer stürzte

(Hc) Ein 21-jähriger Radfahrer ist am Sonntag, gegen 5.15 Uhr, auf der B180, ca. 500 Meter vor der Ortslage Altenhain, aus Richtung Frankenberg auf der überfrorenen Fahrbahn weggerutscht und gestürzt. Dabei wurde der Mann schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor.

Revierbereich Rochlitz

Penig/OT Wernsdorf – Vereinsräume heimgesucht

(SR) Auf dem Gelände eines Vereins in der Straße Gewerbegebiet machten sich Unbekannte zwischen Freitagmittag und Samstagvormittag zu schaffen. Gewaltsam kamen sie durch eine Tür auf das Grundstück und brachen dort einen Baucontainer auf. Aus diesem fehlen nun ein Rasenmäher, ein Hochdruckreiniger und ein Pavillon im Wert von ungefähr 700 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Hartmannsdorf (BAB 72) – Von der Fahrbahn abgekommen

(Hc) Am Sonntag, gegen 1 Uhr, ist am Kilometer 113,5, zwischen Parkplatz Mühlbachtal und Anschlussstelle Hartmannsdorf, bei Schneematsch ein Opel Insignia (Fahrer: 51) nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Pkw fuhr danach einen Hang hinauf und beschädigte dort den Wildschutzzaun. Verletzt wurde niemand.  Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Als Sachschaden wurden ca. 11.500 Euro angegeben.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Zum Glück nur Sachschaden/Zeugen gesucht

(Hc) Unbekannte haben am Sonntag, gegen 2.30 Uhr, eine Bank auf die Fahrbahn der Wolkensteiner Straße in Höhe Hausgrundstück 47 gestellt. Ein aus Richtung Geyersdorfer Straße kommender Pkw VW Caddy (Fahrer: 60) kollidierte mit dieser. Es entstand zum Glück nur Sachschaden in Höhe von rund 1 100 Euro. Anzeige wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde aufgenommen. Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg-Buchholz entgegengenommen.

Revierbereich Marienberg

Zschopau/OT Krumhermersdorf – Diebe in Wohnhaus zugange/Zeugengesuch

(SR) In der Hohndorfer Straße machten sich unbekannte Täter zwischen Samstag, gegen 17.30 Uhr, und Sonntag, gegen 1.30 Uhr, in einem Wohnhaus zu schaffen. Die Unbekannten hebelten gewaltsam ein Fenster auf, gelangten so ins Innere und suchten dann in mehreren Räumen nach Brauchbarem. Mitgenommen haben sie Bargeld und Schmuck. Der Gesamtschaden beläuft sich nach dem ersten Überblick auf mehrere tausend Euro.
Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Wer hat im beschriebenen Tatzeitraum in der Hohndorfer Straße Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zu dem oder den Tätern geben? Zeugen wenden sich bitte unter Telefon 03735 606-0 an die Polizei in Marienberg.

Olbernhau – „Schwalbe“ flüchtete vor Polizeikontrolle

(Hc) Ein 16-jähriger Mopedfahrer flüchtete am Samstag, gegen 9.15 Uhr, mit seiner Schwalbe auf der Grünthaler Straße vor einer Polizeikontrolle. An der Kreuzung Unterer Flöhaweg/Tempelweg konnte er dann von den Polizisten gestellt werden. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen dem KKR und dem Funkwagen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 2 500 Euro. Verletzt wurde niemand. Einen Führerschein und Versicherungsnachweis konnte der 16-Jährige nicht vorlegen. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen ihn.

Zschopau – Vorfahrt mißachtet?

(Hc) Am Samstag, gegen 11.40 Uhr, befuhr Renault Clio die Goethestraße in Richtung Auenstraße. Auf der Kreuzung zur Rudolf-Breitscheid-Straße kam es zur Kollision mit einem stadtauswärts fahrenden Skoda Octavia (Fahrerin 26). Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wurde mit 5 000 Euro angegeben.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Auf die Leitplanke geraten

(Hc) Ein Ford Fiesta (Fahrer: 68) befuhr am Sonntag, gegen 1.00 Uhr, die Ortsumgehung (B180) aus Richtung Oelsnitz kommend in Richtung Zwönitz. Kurz vor der Ausfahrt Hoheneck kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf die Leitplanke. Es entstand Sachschaden von ca. 700 Euro. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 0,88 Promille. Anzeige wurde aufgenommen und der Führerschein sichergestellt.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106