1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Sprayer am Werk

Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 01.02.2016, 9:40 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Altendorf – Sprayer am Werk/Zeugen gesucht

(Gö) Einen in der Waldenburger Straße, Ecke Bonhoefferstraße abgestellten Linienbus der Marke „EvoBus“ besprühten Unbekannte in der Nacht von Freitag zu Samstag, in der Zeit zwischen 23 Uhr und 7 Uhr, mit Farbspray. Die komplette linke Seite, das Heck und die Front des Busses waren mit Schriftzügen „1A“ beschmiert. In unmittelbarer Nähe befanden sich auch an einem Garagentor und einem Wegweiser ähnliche Graffiti. Die Kosten zur Beseitigung der Schmierereien belaufen sich auf mehrere tausend Euro. Das Polizeirevier Chemnitz-Südwest sucht unter Telefon 0371 5263-0 Zeugen, die Hinweise zur Straftat oder zu Tätern geben können. Wer hat im genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Verbindung stehen könnten?

Stadtzentrum – Einbrecher hatten Zigaretten im Visier

(Gö) An einem Verkaufstand in der Moritzstraße machten sich am Sonntagnachmittag, gegen 14 Uhr, Diebe zu schaffen. Sie brachen einen Schrank auf und bedienten sich an den dort gelagerten Zigaretten. Es verschwanden Tabakwaren im Gesamtwert von rund 2 000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.

Stadtzentrum/OT Reichenbrand – Fahrräder im Fokus

(Gö) Am Sonntag wurden der Polizei zwei Kellereinbrüche angezeigt, bei denen die Diebe es auf Fahrräder abgesehen hatten. In der Nevoigtstraße verschafften sich Einbrecher zwischen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 11 Uhr, gewaltsam Zutritt in den Fahrradraum eines Mehrfamilienhauses, nachdem sie ein Kellerfenster aufgehebelt hatten. Von dort entwendeten sie ein graues Mountainbike „Focus“ im Wert von rund 1 000 Euro.
In einem Wohnhaus am Rosenhof brachen Unbekannte im Zeitraum zwischen dem 15. Januar 2016 und dem 31. Januar 2016 die Tür eines Kellers auf und schnappten sich ein Racebike. Der Stehlschaden summiert sich auf 2 000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

OT Gablenz – Abfalleimer und Holzbank in Flammen

(Gö) Feuerwehr und Polizei waren am Sonntagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, am Sportplatz nahe der Liddy-Ebersberger-Straße im Einsatz. In Brand geraten waren ein Abfalleimer sowie eine Holzbank in einem Pavillon. Das Feuer konnte durch die Einsatzkräfte schnell gelöscht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Schaden wird auf rund 200 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

OT Bernsdorf – Werkzeuge aus Transporter gestohlen

(Gö) Eine Seitenscheibe eines auf der Augsburger Straße abgestellten Transporters Mercedes schlugen Unbekannte in der Nacht von Samstag zu Sonntag, zwischen 18.30 Uhr und 7 Uhr, ein. In der weiteren Folge durchwühlten sie den Innenraum und suchten nach Brauchbarem. Die Täter erbeuteten verschiedene Werkzeuge, unter anderem eine Schlagbohrmaschine, einen Akkuschrauber und eine Fräse. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 3 000 Euro.

OT Reichenhain – Ampel nicht beachtet?

(Kg) Gegen 17.50 Uhr war am Sonntag die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Renault auf der Zschopauer Straße landwärts unterwegs. An der Einmündung Richterweg achtete sie offenbar nicht auf das Rot der Ampel, sodass es zur Kollision mit einem Pkw BMW (Fahrer: 46) kam, der vom Richterweg nach links auf die Zschopauer Straße stadteinwärts abbog. Beide Fahrzeugführer blieben bei dem Unfall unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Niederwiesa/OT Lichtenwalde – Bauwagen brannte

(He) Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntagabend, gegen 18.30 Uhr, zu einem brennenden Bauwagen in einem Gewerbegrundstück an der Niederwiesaer Straße gerufen. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr war im Einsatz. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beträgt rund 1 500 Euro. Die Polizei ermittelt.

Mittweida – Crossmotorrad verschwunden

(He) Am Samstag zeigte der Besitzer eines Crossmotorrades den Diebstahl seiner „Yamaha“ aus seiner Garage in der Straße Zur Torfgrube an. Man hatte das Vorhängeschloss der Garage aufgeschnitten, um an das Krad zu kommen. Das auffällig gelb lackierte Krad hat am vorderen Schutzblech und am hinteren Stoßfänger die Nummer 28. Gestohlen hat man auch einen weißen Crosshelm und eine rote Schutzbrille. Der Wert der „Yamaha“ samt Zubehör wird auf rund 1150 Euro geschätzt.

Rossau (Bundesautobahn 4) – Von Fahrbahn abgekommen

(Kg) Ungefähr einen Kilometer nach der Anschlussstelle Hainichen kam am Montag früh, gegen 5 Uhr, ein Pkw Ford nach rechts von der Richtungsfahrbahn Eisenach ab und im Seitengraben zum Stillstand. Der 28-jährige Autofahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Penig – Diebe im Baucontainer/Zeugen gesucht

(He) Unbekannte Täter drückten vermutlich in der Nacht zum Samstag das Fenster eines Baucontainers im Gewerbegebiet Am Zeisig auf, um an Diebesgut zu kommen. Aus dem Container fehlt jetzt ein Benzinrasenmäher, ein Hochdruckreiniger, ein Pavillon und ca. vier Meter Kabelschutzrohr. Der Wert der gestohlenen Sachen wird auf rund 700 Euro beziffert. Der Sachschaden macht rund 300 Euro aus. Das Polizeirevier Rochlitz bittet unter Telefon 03737 789-0 um Hinweise. Wer hat am vergangenen Wochenende verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten?

Revierbereich Freiberg

Weißenborn – Gegen Baum geprallt

(Kg) Am Sonntag früh befuhr gegen 5.10 Uhr der 40-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi die Frauensteiner Straße (S 184) in Richtung Kreisverkehr. Dabei kam das Auto nach rechts von der winterglatten Fahrbahn ab, fuhr über den Gehweg und prallte gegen einen Baum. Verletzungen zog sich der 40-jährige Autofahrer dabei keine zu. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.500 Euro.

Freiberg – Beim Losfahren kollidiert

(Kg) Beim Losfahren vom Fahrbahnrand der Straße Am Seilerberg kollidierte am Sonntag, gegen 11 Uhr, ein Pkw Volvo (Fahrer: 51) mit einem vorbeifahrenden Pkw Nissan (Fahrer: 72). Verletzt wurde dabei niemand. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Mildenau – Räder gestohlen

(He) Unbekannte Täter hebelten vermutlich am Samstagabend eine Tür zu einer Werkstatt in der Straße am Sportplatz auf und entwendeten zwei Sätze Kompletträder und einen Satz Reifen. Der Stehlschaden beträgt etwa 3 000 Euro, der Sachschaden wird auf 1 000 Euro geschätzt.

Geyer – Wer stieß gegen Mitsubishi?/Zeugen gesucht

(Kg) In einer Einbuchtung der Ehrenfriedersdorfer Straße, gegenüber des Gewerbegebietes und oberhalb der ehemaligen Gaststätte „Morgensonne“, parkte am 24. Januar 2016, zwischen 13 Uhr und 15 Uhr, in Fahrtrichtung Greifenbachtal ein grauer Pkw Mitsubishi ASX. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Mitsubishi und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

Revierbereich Marienberg

Marienberg/OT Reitzenhain – Beim Diebstahl überrascht

(He) Dem 43-jährigen Besitzer eines Hauses in der Rudolf-Breitscheid-Straße kam am Sonntagmorgen, kurz vor 8 Uhr, aus seiner Garage ein Fremder entgegen. Als er den Mann ansprach, lief dieser weg. Der Hausbesitzer schaute in der Garage nach und stellte dort fest, dass der Unbekannte offensichtlich versucht hatte, ein Moped „Keeway“ in Gang zu bekommen. Lenkradschloss, Tankschloss und Kofferraumschloss waren beschädigt. Ein Schraubendreher fehlte. Der Schaden wird auf rund 50 Euro geschätzt.

Zschopau – Kollision an Einmündung

(Kg) Auf der winterglatten Mozartstraße kam am Sonntag, gegen 10 Uhr, ein VW-Transporter (Fahrer: 71) an der Einmündung Am Gräbel nicht rechtzeitig zum Stehen, sodass es zur Kollision mit einem auf der Straße Am Gräbel fahrenden Pkw Opel (Fahrer: 70) kam. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.

Olbernhau – Gefährdete Verkehrsteilnehmer sollen sich melden

(Kg) Wie bereits in der Medieninformation Nr. 62 vom Sonntag (31. Januar 2016) berichtet, entzog sich am 30. Januar 2016, gegen 9.15 Uhr, ein Mopedfahrer (16) auf der Grünthaler Straße einer Polizeikontrolle. Daraufhin fuhren Polizeibeamte dem Mopedfahrer hinterher. Der 16-Jährige überholte auf der Grünthaler Straße mehrere Pkw rechts bzw. nutzte auch den Geh-/Radweg. Die Fahrzeugführer dieser Pkw, aber auch weitere Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des Mopedfahrers machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Marienberg zu melden. Möglicherweise wurden Fußgänger bzw. Radfahrer durch den Mopedfahrer gefährdet. Auch diese bittet die Polizei, sich mit dem Polizeirevier Marienberg in Verbindung zu setzen. Unter
Telefon 03735 606-0 werden Hinweise entgegengenommen


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106