1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ein Beruf - 1.000 Möglichkeiten: Berufsberaterin der Polizei informiert

Verantwortlich: Tobias Sprunk (ts), Thomas Ziegert (tz), Maren Steudner (ms), Petra Kirsch (pk), Petra Denkhoff (pd)
Stand: 01.02.2016, 3:30 PM Uhr

Ein Beruf - 1.000 Möglichkeiten: Berufsberaterin der Polizei informiert
 
Kamenz, Nordstraße 33, Agentur für Arbeit
04.02.2016, 16:00 Uhr
 
Wie kann man eigentlich Polizist werden? Diese Frage stellen sich viele und die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz beantwortet sie gerne. Am Donnerstagnachmittag wird daher in Kamenz eine Informationsveranstaltung stattfinden. Polizeikommissarin Maren Steudner wird über die Einstellungsvoraussetzungen in den Polizeidienst sowie das Auswahlverfahren, die Ausbildung und das Studium bei der sächsischen Polizei berichten. Auch die Vielzahl der Verwendungsmöglichkeiten in der sächsischen Polizei nach Abschluss der Ausbildung oder des Studiums werden erläutert. Interessierte sind herzlich zu der Veranstaltung in der Arbeitsagentur Kamenz an der Nordstraße 33 eingeladen. Beginn ist um 16:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (ms)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
__________________________

Verstoß Sonntagsfahrverbot

BAB 4, zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und Görlitz
31.01.2016, 09:30 Uhr - 19:15 Uhr

Nach wie vor gilt das Fahrverbot für Lastkraftwagen über 7,5 t und Lkw mit Anhänger an Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 00:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Zwei Lkw-Fahrer hielten sich am vergangenen Sonntag nicht daran und wurden prompt erwischt. Zur Ahndung dieser Ordnungswidrigkeit sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro vor.

Bei der Kontrolle der Personalien eines Beifahrers stellte sich zudem heraus, dass dieser durch die Staatsanwaltschaft Cottbus per Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde. Nach Zahlung eines Geldbetrages in Höhe von 973,50 Euro konnte er seine Fahrt fortsetzen und die Fahndung gelöscht werden. Ansonsten hätte der Mann für 40 Tage in einer Justizvollzugsanstalt einsitzen müssen. (pk/ts)


Verkehrsunsicherer Einachsanhänger

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz An der Neiße
31.01.2016, 21:15 Uhr

Bei der Kontrolle eines VW Passat mit einem Einachsanhänger, der mit einem Smart beladen war, auf dem Parkplatz An der Neiße in Fahrtrichtung Polen staunten die Autobahnpolizisten nicht schlecht. Beim Anhänger war die Achse locker und die gesamte Bremsanlage war ohne Funktion. Die Beamten untersagten dem Fahrer die Weiterfahrt und leiteten ein Verfahren wegen der Ordnungswidrigkeit ein. (pk/ts)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Pyrotechnik gestohlen

Bautzen, Wendische Straße
31.01.2016, 05:45 Uhr

Gewaltsam war ein Unbekannter am frühen Sonntagmorgen in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Wendischen Straße in Bautzen eingedrungen. Im Objekt versuchte er dann, durch eine verschlossene Tür in ein Ladengeschäft zu gelangen. Das misslang jedoch. Schließlich stahl der Täter aus dem Hausflur einen Weidenkorb inklusive Pyrotechnik unbekannter Marke. Der entstandene Gesamtschaden wird mit rund 540 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)


Betrunken mit dem Auto unterwegs

Bautzen, Stieberstraße
31.01.2016, 19:40 Uhr

Am Sonntagabend wollten Polizeibeamte einen Mazda auf der Stieberstraße in Bautzen kontrollieren. Der Fahrer des Fahrzeuges versuchte jedoch, nach dem Anhalten zu Fuß zu flüchten. Die Beamten folgten ihm und konnten den Mann trotz dessen Gegenwehr stellen. Der Grund für das Wegrennen des 52-Jährigen zeigte sich bei der anschließenden Kontrolle. Ein Atemalkoholtest ergab einen umgerechneten Wert von 1,66 Promille. Daher behielten die Beamten den Führerschein des Kraftfahrers ein und erstatteten Anzeige wegen der Trunkenheitsfahrt sowie wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. In einem Krankenhaus wurde dem Tatverdächtigen eine Blutprobe entnommen. Die Staatsanwaltschaft wird sich weiter mit dem Fall befassen. (pk/ts)


Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Bautzen, Am Kornmarkt
31.01.2016, 20:50 Uhr

Eine 28-jährige Skoda-Fahrerin wurde am Sonntagabend in Bautzen, Am Kornmarkt, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Aufgrund körperlicher Auffälligkeiten bei der Kraftfahrerin, führten die Beamten einen Drogentest durch. Dieser verlief positiv auf Amphetamine. Die Frau musste daraufhin eine Blutprobe abgeben. Die Polizisten erstatteten Anzeige. Bei einem erstmaligen Verstoß sieht der Tatbestandskatalog ein Bußgeld von 500 Euro, einen Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte im Zentralregister zur Ahndung der Ordnungswidrigkeit vor. (pk/ts)


Tätliche Auseinandersetzung

Neukirch/Lausitz, Wilthener Straße
29.01.2016, gegen 22:40 Uhr

Am späten Freitagabend wurde die Polizei zur Inobhutnahmeeinrichtung für minderjährige Asylbewerber an der Wilthener Straße in Neukirch gerufen. In dem Objekt waren mehrere Personen nach einer Ruhestörung durch laute Musik in Streit geraten, wobei es auch zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam. Beim Eintreffen der Beamten vor Ort hatte sich die Situation bereits beruhigt und die beteiligten Bewohner waren wieder auf ihren Zimmern verschwunden. Bei der Auseinandersetzung wurden nach den Erkenntnissen aus den bisher geführten Ermittlungen fünf Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren sowie ein 26-jähriger Betreuer leicht verletzt. Eine medizinische Behandlung der Beteiligten war nicht erforderlich. Die Tätlichkeiten sollen von einem 16-jährigen Bewohner des Heims ausgegangen sein. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (ts)


Automat beschädigt

Kamenz, Nordstraße
31.01.2016, 01:50 Uhr

In der Nacht zum Sonntag hat ein 23-Jähriger in einem Spielcasino an der Kamenzer Nordstraße randaliert. Ein Zeuge informierte die Polizei. Eine Streife des örtlichen Reviers konnte den jungen Mann noch am Tatort stellen. Er hatte einen der Spielautomaten beschädigt. Der Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro beziffert. Für den Vandalen hat das Ganze nun ein juristisches Nachspiel. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (ts)


Bitte um Richtigstellung

Bezug: 1. Medieninformation vom 31.01.2016

Großröhrsdorf, Bischofswerdaer Straße
30.01.2016, gegen 16:00 Uhr

Wie bereits berichtet, wurde am Samstagnachmittag vor einem Einkaufsmarkt an der Bischofswerdaer Straße in Großröhrsdorf ein 17-Jähriger von einem Unbekannten beleidigt und geschlagen. Bei dem Geschädigten handelt es sich nicht, wie vermeldet, um einen Asylsuchenden, sondern um einen in Deutschland lebenden gebürtigen Kenianer, der eine regulären Aufenthaltserlaubnis für die Bundesrepublik besitzt. Um Richtigstellung wird gebeten.

Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Täter geben können oder das Tatgeschehen beobachtet haben. Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz (Telefon 03581 468-100) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Alkoholisiert gegen Verkehrszeichen

Radeberg, Heidestraße
31.01.2016, 06:30 Uhr

Am Sonntagmorgen war ein 33-Jähriger mit seinem Renault in Radeberg unterwegs. Er befuhr die Heidestraße in Richtung Schillerstraße und geriet etwa 20 Meter vor der Kreuzung Forststraße/Waldstraße auf die Fahrbahnmitte. Das Auto stieß gegen zwei Verkehrszeichen, die auf einer Mittelinsel aufgestellt waren. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.600 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem jungen Mann. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,84 Promille. Damit erwartet den Unfallfahrer ein Strafverfahren. Sein Führerschein wurde in amtliche Verwahrung genommen und eine Blutentnahme durchgeführt. (tz)


Polizei dankt aufmerksamen Anwohnern

Pulsnitz, Stadtgebiet
31.01.2016, 15:40 Uhr - 21:30 Uhr

In den Nachmittags- und Abendstunden des Sonntags meldeten sich mehrere aufmerksame Anwohner bei der Polizei. Die Anrufer teilten mit, dass im Stadtgebiet von Pulsnitz Transporter mit ausländischen Kennzeichen verdächtig umher fahren. Streifen des örtlichen Polizeireviers überprüften diese Hinweise. Dabei waren jedoch keine strafrechtlich relevanten Sachverhalte festzustellen. Dennoch bedankt sich die Polizei ausdrücklich für diese Hinweise und bittet darum, auch weiterhin so wachsam zu sein. Sollten Sie verdächtige Dinge beobachten, informieren Sie bitte umgehend die Polizei! Für aktuelle Hinweise mit schnellem Handlungsbedarf - wie im vorliegenden Fall - können Sie dafür den Polizeinotruf 110 nutzen. (tz)


Pkws beschädigt

Hoyerswerda, Bleichgäßchen
30.01.2016 - 31.01.2016, 08:45 Uhr

In der Nacht zum Sonntag beschädigten Unbekannte zwei im Bleichgäßchen in Hoyerswerda abgestellte Pkw. An einem VW Polo und einem Ford Ka hatte man jeweils den linken Außenspiegel abgebrochen, sodass Sachschaden von rund 500 Euro entstanden war. Wer Hinweise auf den oder die Täter geben kann, wird gebeten, sich beim örtlichen Polizeirevier (Telefon 03571 465-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (pk)


Betrunken erwischt

Hoyerswerda, Thomas-Müntzer-Straße
31.01.2016, 12:25 Uhr

Am Sonntagmittag stellten Beamte des Hoyerswerdaer Polizeireviers einen 73-jährigen Skoda-Fahrer auf der Thomas-Müntzer-Straße fest, der mit seinem Auto unter Alkoholeinfluss unterwegs war. Der Rentner unterzog sich einem Atemalkoholtest, welcher einen Wert von umgerechnet 0,80 Promille ergab. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen der Ordnungswidrigkeit. Der Tatbestandskatalog sieht bei einem erstmaligen Verstoß 500 Euro Bußgeld, einen Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister zur Ahndung vor. (ts)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Autos gestohlen

Görlitz, Paul-Taubadel-Straße
29.01.2016, 15:40 Uhr - 31.01.2016, 09:00 Uhr

Görlitz, Antonstraße
30.01.2016, 19:00 Uhr - 31.01.2016, 11:00 Uhr

In Görlitz haben Unbekannte in den vergangenen Tagen zwei Autos gestohlen.

In der Paul-Taubadel-Straße verschwand ein silbergrauer 3er BMW mit den amtlichen Kennzeichen GR-CD 584. Der Zeitwert des fünf Jahre alten Pkw ist derzeit noch nicht bekannt.

Einen blauen Seat Cordoba mit dem amtlichen Kennzeichen GR-EA 752 entwendeten die Diebe in der Antonstraße. Der Zeitwert des 21 Jahre alten Fahrzeugs wurde auf etwa 350 Euro beziffert. In dem Auto befanden sich zudem persönliche Dokumente von Fahrzeugnutzer und Halter.

In beiden Fällen wurde die internationale Fahndung nach den Pkws eingeleitet. Die Soko Kfz ermittelt. (ts)


Mehrere Autodiebstähle scheitern

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Käthe-Kollwitz-Straße
30.01.2016, 21:30 Uhr - 31.01.2016, 12:30 Uhr

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Oberlausitzer Straße
30.01.2016, 22:30 Uhr - 31.01.2016, 08:30 Uhr

Eibau, OT Walddorf, Lange Gasse
30.01.2016, 21:30 Uhr - 31.01.2016, 12:30 Uhr

Jonsdorf, Zittauer Straße
31.01.2016, 15:45 Uhr - 17:00 Uhr

In der Nacht zum Sonntag und am folgenden Tage scheiterten Autodiebe in insgesamt vier Fällen bei ihren kriminellen Vorhaben.

Auf der Käthe-Kollwitz-Straße in Neugersdorf  und auf der Oberlausitzer Straße in Ebersbach war jeweils ein VW Golf das Ziel der Täter. Auf der Lange Gasse in Walddorf versuchten die Unbekannten, einen Skoda Octavia zu entwenden. In Jonsdorf auf der Zittauer Straße sollte schließlich ein VW Passat zur Diebesbeute werden.

In allen Fällen drangen die Täter gewaltsam in die Fahrzeuge ein und manipulierten an den Zündschlössern. Das Starten der Pkws gelang den Unbekannten jedoch nicht. An den Autos blieb ein Sachschaden von insgesamt rund 3.000 Euro zurück. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen in den vier Fällen. (ts)


Gefahrenabwehr nach Zeugenhinweis

Löbau, Bahngleise unterhalb Weißenberger Brücke
31.01.2016, 22:10 Uhr

Eine Löbauerin alarmierte am späten Sonntagabend die Polizei, weil sich eine vermutlich betrunkene Person auf den Bahngleisen zwischen Weißenberger Brücke und Bahnhofsgebäude aufhielt. Polizeibeamte suchten umgehend nach dem Beschriebenen. Sie fanden den Mann und nahmen ihn zunächst mit in den örtlichen Polizeistandort. Es wurden Rettungsdienst und Notarzt hinzugezogen. Schließlich wurde der 39-Jährige, der Ausfallerscheinungen hatte, ins Krankenhaus eingewiesen. (pk/ts)


Kollision an der Grenze

Bad Muskau, S 127a, Zufahrt zur Grenzbrücke
31.01.2016, 21:05 Uhr

Sonntagabend wollte ein 21-jähriger BMW-Fahrer an der Bad Muskauer Zufahrt zur Grenzbrücke den Grenzübergang Richtung Polen passieren. Im Bereich einer durch eine Baustelle verengten Fahrbahn geriet er jedoch zu weit auf die Gegenspur. Just in dem Moment kam aus Polen ein VW Golf (Fahrer 42). Obwohl beide Fahrer ihre Autos abbremsten, kollidierten sie. Der Gesamt-Unfallschaden wurde mit rund 2.500 Euro beziffert. (pd)


Polizei erwischt mutmaßlichen Blau- und Drogenfahrer

Weißwasser, Muskauer Straße/Einmündung Waldhausstraße
31.01.2016, 20:50 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagabend auf der Weißwasseraner Muskauer Straße/Einmündung Waldhausstraße  haben Polizeibeamte bei einem Audi-Fahrer Alkoholgeruch in dessen Atemluft wahrgenommen. Das Display des Atemalkoholtestgeräts zeigte einen Wert von umgerechnet 0,62 Promille an. Darüber hinaus reagierte ein Drogenschnelltest positiv auf Cannabis. Der 33-Jährige wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Nun wird gegen ihn wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss und anderer berauschender Mittel  im öffentlichen Straßenverkehr ermittelt. (pd)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106