1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

33-Jährige bezahlte Taxirechnung nicht

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.02.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Tunesier beraubt – Drei Tatverdächtige festgenommen

Zeit:     02.02.2016, 19.00 Uhr
Ort:      Dresden, OT Bühlau

Drei marokkanische Staatsbürger im Alter von 18, 20 und 22 Jahren müssen sich gegenwärtig wegen eines Raubes verantworten.

Das Trio hatte auf der Grundstraße einen 21-jährigen Tunesier zusammengeschlagen und anschließend Handy und Portmonee des jungen Mannes geraubt. Der 21-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Im Vorfeld hatten die vier Männer gemeinsam Alkohol konsumiert.

Eingesetzte Polizeibeamte konnten die drei Tatverdächtigen in ihrer Unterkunft vorläufig festnehmen. Die geraubten Gegenstände hatten sie noch bei sich. (tg)

Hausmeisterbüros und Lager aufgebrochen

Zeit:     01.02.2016, 16.00 Uhr bis 02.02.2016, 06.45 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt/Südvorstadt

Ein Hausmeisterbüro sowie ein Lagerraum an der Gret-Palucca-Straße gerieten in der Nacht zum Dienstag in den Fokus von Einbrechern. Die Unbekannten brachen jeweils die Zugangstüren auf und durchsuchten die Räume. Aus dem Lager stahlen sie insgesamt 17 Flaschen Spirituosen und Tabakwaren, während sie aus dem Büro augenscheinlich nichts entwendeten.

Desweiteren verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Hausmeisterbüro an der Hochschulstraße. Auch in diesem Fall hebelten sie eine Tür auf und suchten im Inneren nach Wertgegenständen. Einem ersten Überblick nach stahlen sie schließlich einen Fotoapparat sowie ein Handy im Gesamtwert von rund 300 Euro. (ir)

Landkreis Meißen

33-Jährige bezahlte Taxirechnung nicht

Zeit:     02.02.2016, 21.45 Uhr
Ort:      Meißen/Moritzburg

Eine 33-jährige Frau hatte für eine Fahrt von der Meißner Fabrikstraße nach Moritzburg ein Taxi genutzt. Am Ziel angekommen, weigerte sie sich jedoch den Fahrpreis von reichlich 30 Euro zu bezahlen. Stattdessen stieg sie aus und ging einfach weg. Der Taxifahrer informierte daraufhin die Polizei.

Eine Streifenwagenbesatzung entdeckte die Frau kurz darauf in Moritzburg. Über 1,8 Promille betrug ihre Atemalkoholkonzentration. Da sie in der Folge auch noch die Polizeibeamten beleidigte, muss sie sich nicht nur wegen des Betrugs sondern auch wegen Beleidigung verantworten. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Versuchter Betrug am Telefon

Zeit:     02.02.2016, 12.30 Uhr
Ort:      Bannewitz, OT Hänichen

Am Dienstagmittag erhielt eine 65-Jährige einen Telefonanruf, in dem ihr ein Unbekannter einen Autogewinn in Aussicht stellte. Für den Erhalt des Wagens sei jedoch eine Gebühr in Höhe von 2.600 Euro fällig. Die vermeintliche Gewinnerin fiel nicht auf das dubiose Angebot herein. Sie beendete das Telefonat und verständigte die Polizei. (ir)

Parteibüro beschmiert

Zeit:     02.02.2016, 07.30 Uhr
Ort:      Freital, OT Deuben

Unbekannte beschmierten die Fassade sowie die Eingangstür eines Parteibüros an der Dresdner Straße mit schwarzer Farbe. Der entstandene Sachschaden ist nicht beziffert. An einer in der Nähe befindlichen Litfaßsäule brachten sie mit schwarzer Farbe rechte Symbole sowie Anti-Asyl-Sprüche an.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung sowie Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (ir)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233