1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen/Bad Elster: Tatverdächtigen zu Bad-Diebstählen ermittelt

Verantwortlich: Frau Anett Münster, Frau Annabel Windisch, Herr Oliver Wurdak
Stand: 05.02.2016, 1:15 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Tatverdächtigen zu Bad-Diebstählen ermittelt

Plauen/Bad Elster – (ow) Durch Beamte des Polizeireviers Plauen konnte nun zu mehreren Diebstählen in einer Klinik und zwei Bädern aus dem Jahre 2015 ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Der 51-jährige, derzeit wohnsitzlose Deutsche steht im dringenden Tatverdacht, in Behandlungsräumen und Umkleidebereichen rund 30 Spinde aufgebrochen und dabei Geldbörsen und Handtaschen sowie einen Rucksack gestohlen zu haben. Der hierbei angerichtete Diebstahlschaden beträgt etwa 2.500 Euro, der Sachschaden mehrere hundert Euro.
Die Fälle vom Juni im Stadtbad Plauen und dem König-Albert-Bad in Bad Elster, vom August im König-Albert-Bad und der Dr.-Ebel-Klinik sowie im Oktober nochmals im Elsteraner König-Albert-Bad wiesen insofern Übereinstimmungen auf, als dass jeweils ein Mann mit Rollstuhl im zeitlichen und örtlichen Zusammenhang mit den Diebstählen beobachtet worden war. Als dann in Heilbad Heiligenstadt (Thüringen) bei ähnlich gelagerten Diebstählen ein Mann mit Rollstuhl auf frischer Tat ertappt worden ist – eben jener 51-Jährige – schloss sich für die Plauener Ermittler der Kreis. Nun hatten sie einen Namen zum mutmaßlichen Täter.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Fahrkartenautomat mit Böller zerstört

Plauen – (ow) In der Nacht zu Freitag, zwischen 4.10 Uhr und 4.15 Uhr haben Unbekannte mittels Pyrotechnik den Fahrkartenautomat der Straßenbahnhaltestelle Carl-von-Ossietzky-Weg zerstört. Da er komplett funktionsuntüchtig geworden ist und daher ersetzt werden muss, beläuft sich der Sachschaden auf etwa 40.000 Euro. Das Innenleben des Automaten blieb jedoch insoweit intakt, dass die Unbekannten nicht an die Geldkassette gelangen konnten und ohne Beute den Tatort verließen.
Wer Hinweise zur Aufklärung der Straftat geben kann, wendet sich bitte an die Kripo Plauen, Telefon 03741/140.
 
Reifen von Pkw zerstochen

Plauen – (ow) Zwischen Sonntagabend und Donnerstagvormittag zerstachen Unbekannte an zwei Pkw jeweils die beiden Reifen der Beifahrerseite. Der dadurch verursachte Schaden beträgt etwa 370 Euro. Der Mazda und der Opel waren auf der Paul-Schneider-Straße vor dem Hausgrundstück Nr. 8 geparkt.
Wer Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Einbruch in Gaststätte

Plauen – (ow) Zwischen Montag und Donnerstag stiegen Unbekannte in eine Gaststätte und ein Tattoostudio an der Paul-Gerhardt-Straße ein. Hier durchsuchten sie die Räumlichkeiten und brachen gewaltsam die Spielautomaten sowie den Zigarettenautomat auf. Der Gesamtschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.
Hinweise erbittet das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Beobachtete Ladendiebin konnte flüchten

Bad Elster – (ow) Eine bisher Unbekannte entwendete am Donnerstag, gegen 16 Uhr aus einem Lederwarengeschäft an der Badstraße verschiedene Gegenstände im Wert von etwa 40 Euro. Als die Ladeninhaberin sie zur Rede stellen wollte, flüchtete die Unbekannte. Durch Passanten wurde bekannt, dass sich die Frau in der „Vogtlandklinik“ aufhalten solle. Als besonderes Merkmal der Frau wurden ihre auffallend hellen Haare mit einer lilafarbenen Strähne beschrieben. Eine nachfolgende Suche im Bereich der Klinik blieb bisher erfolglos. Anzeige wurde erstattet.
Wer weitere Hinweise zu der Frau bzw. ihrem Aufenthaltsort geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

„Stinkefinger“ gezeigt

Plauen, OT Alt Chrieschwitz – (ow) Eine 55-Jährige lief am Donnerstagnachmittag mit ihren beiden Pferden an der Möschwitzer Straße in Richtung Langenbergstraße. Die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes fuhr sehr dicht an die Pferde heran und machte eine Vollbremsung, so dass die Räder blockierten. Aus bislang unerklärlichen Gründen zeigte die junge Frau der 55-Jährigen außerdem noch den sogenannten „Stinkefinger“. Gegen die 19-Jährige wurde Anzeige erstattet.
 
Pkw aufs Dach gelegt und geflüchtet

Plauen, OT Kleinfriesen – (ow) In der Nacht zu Freitag ereignete sich auf der Falkensteiner Straße (S 312) ein Pkw-Unfall mit Sachschaden von etwa 5.500 Euro. Der unbekannte Fahrer rannte anschließend in Richtung Stollenweg davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Nach ihm wird nun gesucht.
Der Unbekannte war gegen 2 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße aus Richtung Großfriesen unterwegs, als er ca. 30 Meter vor dem Ortseingang Plauen ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und einen Straßenbaum streifte. In der Folge überschlug sich der Toyota Corolla und kam auf dem Dach auf der Fahrbahn zum Liegen. Der Toyota musste durch eine Abschleppfirma geborgen werden. Im Ergebnis der Untersuchung des Pkw liegt es nahe, dass sich der Fahrer bei dem Unfall verletzt haben muss.

Auf 30er-Strecke Geblitzt

Bad Elster – (ow) Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Bahnhofstraße wurde am Donnerstag von 14.30 Uhr bis 19.30 Uhr die Geschwindigkeit von 931 Fahrzeugen gemessen. 34 Fahrzeugführer hielten sich dabei nicht an die erlaubten 30 km/h Höchstgeschwindigkeit. Negativer Spitzenreiter war ein VW Transporter mit 66 km/h. Dessen Fahrer wird einen Monat nicht fahren dürfen, 160 Euro Bußgeld zahlen müssen und zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei in Flensburg eingetragen bekommen.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Einbruch in Garage

Mylau – (ow) Im Zeitraum der Monate Dezember und Januar ist durch unbekannte Täter in eine Garage Am Bachweg eingebrochen worden. Aus der Garage fehlen nun ein Regal aus Metall und das Schloss mit Klinke. Dafür findet sich nun Elektromüll in der Garage. Der entstandene Schaden wird auf 120 Euro geschätzt.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Auerbach entgegen, Telefon 03744/2550.

Abbiegenden Pkw nicht erkannt

Auerbach – (ow) Bei einer Pkw-Kollision am Donnerstagnachmittag ist Sachschaden von etwa 1.500 Euro entstanden, Personen wurden nicht verletzt. Ein 60-jähriger Mann war gegen 17.15 Uhr mit seinem Pkw Skoda auf der Eisenbahnstraße in Richtung Obere Bahnhofstraße unterwegs. In Höhe Hausgrundstück 25 wollte er links in eine Parklücke fahren. Dies erkannte die hinter ihm mit ihrem Pkw Renault befindliche 52-jährige Fahrerin zu spät. Sie überholte und es kam zum Unfall.

An Kreuzung Pkw übersehen – zweimal Abschleppdienst nötig

Neumark – (ow) Weil der Fahrer (40) eines Klein-Lkw Citroen an einer Kreuzung einen bevorrechtigten Pkw übersehen hat, kam es am Donnerstagabend zu einem Unfall mit Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Die beiden Fahrer wurden nicht verletzt, jedoch mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt werden.
Der 40-Jährige war gegen 21.15 Uhr auf dem Erlengrund in Richtung Neue Poststraße unterwegs und wollte an der Kreuzung geradeaus in Richtung Talstraße fahren. Dabei übersah er den von rechts kommenden VW Golf eines 26-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Verletzte bei Verkehrsunfall - Zeugen gesucht

Zwickau – (am) Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, gegen 7:55 Uhr in Höhe der Parkplatzausfahrt vom Platz der Völkerfreundschaft zur Lessingstraße ereignete, sucht die Polizei eine Unfallbeteiligte sowie Zeugen. Dort kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einer Fußgängerin (54) und einem weißen Kleinwagen, den eine Frau fuhr. Nach einvernehmlicher Absprache hatten beide Beteiligten den Unfallort ohne Personalienaustausch verlassen, wobei die Fußgängerin erst später starke Schmerzen im Bein verspürte und einen Arzt aufsuchte. Hierbei wurde festgestellt, dass das Kniegelenk gebrochen ist. Die gesuchte, unfallbeteiligte Pkw-Fahrerin wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, dunkle lange Haare, Brillenträgerin.
Zeugen, die Angaben zur Fahrerin machen können bzw. die Fahrerin selbst werden gebeten sich im Polizeirevier Zwickau zu melden, Telefon 0375/ 44580.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Kleinkraftrad gestohlen

Zwickau – (am) Am Donnerstag wurde, in der Zeit von 16:50 Uhr bis 17:05 Uhr, vom Parkplatz des Elektronikmarktes an der Äußeren Schneeberger Straße ein Moped S 50B entwendet. Das blaue Kleinkraftrad war mittels Lenker- und Seilschloss gesichert. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Moped Schwalbe gestohlen

Hartenstein, OT Thierfeld – (am) Aus einer verschlossenen Garage an der Hartensteiner Straße stahlen Unbekannte in der Zeit von Ende Dezember 2015 bis Mittwoch ein Moped Schwalbe KR 51/1. Das zweiflüglige Tor der Garage wurde gewaltsam geöffnet und das im Originalzustand befindliche, blaue Kleinkraftrad (Baujahr 1974) entwendet. Stehlschaden: ca. 1.000 Euro. Sachschaden: ca. 50 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Einbrecher setzen Haus unter Wasser

Fraureuth, OT Beiersdorf – (am) Unbekannte sind in der Zeit von Mitte Januar bis Donnerstag, während der Abwesenheit der Besitzerin, in ein Haus auf der Dorfstraße eingebrochen. Dabei wurden augenscheinlich die Rohre von Wasserleitungen entwendet, so dass das Wasser in erheblichem Maße auslief. Des Weiteren drangen die Einbrecher in den Schuppen auf dem Grundstück ein. Zum Stehlschaden können derzeit keine weiteren Angaben gemacht werden. Der Sachschaden ist momentan nicht abschätzbar.
Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

In Getränkemarkt eingebrochen

Glauchau – (aw) Unbekannte sind in der Nacht zu Freitag (zwischen Donnerstag, 19 Uhr und Freitag, 7 Uhr) in einen Getränkemarkt an der Auestraße eingebrochen. Der oder die Täter hebelten mehrere Türen auf und entwendeten eine unbekannte Anzahl von Zigaretten. Zum entstandenen Diebstahl- und Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet in diesem Zusammenhang Zeugenhinweise.

Schmuck gestohlen – Täter flüchtig

Waldenburg – (aw) Unbekannte nutzten am Donnerstagvormittag die kurze Abwesenheit einer Wohnungsinhaberin und entwendeten Schmuck im Wert von ca. 400 Euro. Die 82-jährige Geschädigte, welche auf der Langenchursdorfer Straße zuhause ist, sah die zwei mutmaßlichen Täter noch in ihrer Wohnung, doch sie ergriffen die Flucht. Die Seniorin konnte die beiden dunkel gekleideten Männer zwischen 25 und 30 Jahren wie folgt beschreiben:
1. 1,80 Meter – 1,85 Meter groß, schlank,
2. 1,70 Meter – 1,75 Meter groß, untersetzt/kräftig.
Die Geschädigte beschreibt das äußere Ansehen als südländischen Hauttyp, wonach eine Herkunft aus Südosteuropa oder Nordafrika möglich scheint. Die beiden Männer sollen gebrochen Deutsch gesprochen haben. Der Vorfall ereignete sich gegen 11 Uhr. Wie die Täter in die Wohnung gelangten, ist derzeit noch nicht bekannt.
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Polizeistreife stoppt Verkehrsrowdy

Hohenstein-Ernstthal – (aw) Am späten Donnerstagabend lieferte sich die Glauchauer Polizei mit einem Motorradfahrer eine Verfolgungsjagd von der Hauptstraße in Gersdorf bis hin zur Straße Am Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal. Der KTM-Fahrer war den Beamten aufgefallen, weil er ohne Kennzeichen unterwegs war. Als diese ihn in der Folge kontrollieren wollten, beschleunigte er seine Maschine und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Nach mehreren Kilometern konnte der 35-Jährige dann gestoppt werden. Es stellte sich heraus, dass er ohne Fahrerlaubnis unterwegs war und unter dem Einfluss von Drogen stand. Zur Beweismittelsicherung wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der mutmaßliche Tatverdächtige muss nun mit mehreren Anzeigen, u. a. auch wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, rechnen. Bei dem Fahrmanöver wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Limbach-Oberfrohna – (aw) Am Montagmittag ereignete sich zwischen 11:30 Uhr und 12:40 Uhr auf einem Parkplatz der Professor-Willkomm-Straße ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen stieß ein unbekannter Pkw (weinrot, metallic) gegen einen abgeparkten grauen Mazda und entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle – Schaden etwa 1.000 Euro.
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 erbittet Zeugenhinweise.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt