1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Beamte hatten den richtigen 'Riecher'

Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 05.02.2016, 2:20 PM Uhr

Chemnitz

 

Stadtzentrum – Scheibe des AfD-Büros beschädigt/Zeugen gesucht

(Wo) In der Theaterstraße haben Unbekannte am Freitagmorgen, gegen 2.15 Uhr, die Scheibe der Eingangstür des Büros der Partei Alternative für Deutschland (AfD) beschädigt. Die Täter versuchten offenbar die Scheibe mit einem Stein einzuwerfen. Die Scheibe hielt stand, wurde dabei jedoch beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.
Die Polizei sucht Zeugen, die Personen im Bereich des Parteibüros zur genannten Tatzeit bemerkt haben und die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-3445 entgegen.

 

Landkreis Mittelsachsen
 
Revierbereich Freiberg
 
Freiberg – Zusammenstoß von Pkw und Fußgänger
 
(Kg) Die Dammstraße in Richtung Humboldtstraße befuhr am Freitagmorgen, gegen 7.15 Uhr, der 60-jährige Fahrer eines Pkw VW. Auf dem Fußweg lief zur selben Zeit ein 41-jähriger Mann, der in Höhe des Hausgrundstücks 21 zwischen parkenden Fahrzeugen hindurch auf die Fahrbahn trat, um diese zu überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen dem VW und dem 41-Jährigen, der dadurch stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Der Fußgänger stand zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss, wie ein durchgeführter Atemalkoholtest mit einem Wert von 2,54 Promille ergab.
 
Großschirma/OT Obergruna – Verlorene Steine fielen auf Pkw/Zeugen gesucht
 
(Kg) Der 32-jährige Fahrer eines Seat Ibiza befuhr am 2. Februar 2016, gegen 7.10 Uhr, die Freiberger Straße (B 101) in Richtung Siebenlehn. In der letzten Linkskurve vor dem Ortseingang Obergruna kam ihm ein bisher unbekannter Lkw mit Kipp-Wanne entgegen, von dessen Ladefläche mehrere Steine (etwa Murmelgröße) auf den Seat fielen. Dadurch entstand Sachschaden am Pkw in Höhe von ca. 300 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Lkw und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise in der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue
 
Bad Schlema – Mann tot aufgefunden
 
(Gö) Beim Spazierengehen mit dem Hund fanden zwei Männer (33, 35) am Donnerstag, gegen 13.30 Uhr, am Klärwerk eine leblose Person. Ein herbeigerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des 71-jährigen Mannes feststellen. Die genaue Todesursache soll bei einer Sektion geklärt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung liegen derzeit nicht vor.

Revierbereich Marienberg
 
Seiffen – Ergänzung zur Medieninformation Nr. 72 – „Stallgebäude in Flammen“/Zeugengesuch
 
(Gö) Im Zusammenhang mit den Brandermittlungen sucht die Polizei Zeugen. Wer hat sich am Donnerstagabend in der Nähe des Agrarbetriebes aufgehalten? Wer hat Personen oder Fahrzeuge gesehen, die mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnten? Unter Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise in der Polizeidirektion entgegengenommen.

Revierbereich Annaberg
 
Thermalbad Wiesenbad – In Kurve mit Entgegenkommendem kollidiert
 
(Kg) Die Straße Am Kalten Muff (S 222) aus Richtung Neundorf in Richtung Falkenbach befuhr am Freitag früh, gegen 5.45 Uhr, der 19-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Etwa 700 m nach dem Abzweig Neundorf kam der Audi in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw MAN (Fahrer: 31). Danach schleuderte der Audi nach rechts und blieb im Straßengraben liegen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro.
 
Jöhstadt – Pkw geriet ins Rutschen
 
(Kg) Ein Pkw Skoda (Fahrer: 44) war am Freitag früh, gegen 5.30 Uhr, auf der Kreisstraße 7129 aus Richtung Grumbach unterwegs. Dabei geriet das Fahrzeug ins Rutschen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen drei Bäume. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 000 Euro.
 
Thermalbad Wiesenbad/OT Neundorf – Unfallzeugen gesucht
 
(Kg) Am 5. Februar 2016 befuhr gegen 7.15 Uhr die 26-jährige Fahrerin eines Ford Focus die Straße Am Kalten Muff (S 222) aus Richtung Ehrenfriedersdorf in Richtung Falkenbach. Als ihr ein bisher unbekannter, dunkler Pkw entgegenkam, streiften sich beide Fahrzeuge beim Vorbeifahren. Dabei entstand Sachschaden am Ford in Höhe von ca. 500 Euro. Der unbekannte Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Pkw kollidierten an Einmündung

(Kg) An der Einmündung Oberwürschnitzer Straße/Pflockenstraße fuhr am Freitag, gegen 7.30 Uhr, der 77-jährige Fahrer eines Pkw Kia von der Pflockenstraße nach links auf die Pflockenstraße in Richtung Lugau. Dabei kam es zur Kollision mit einem von der Oberwürschnitzer Straße aus Richtung Neuwürschnitz nach links in die Pflockenstraße abbiegenden Pkw Skoda (Fahrer: 32). Beide Fahrzeugführer blieben bei dem Unfall unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

 

Landkreis Zwickau
 
Revierbereich Glauchau

Glauchau (Bundesautobahn 4) – Beamte hatten den richtigen „Riecher“
 
(He) In der Nacht zum Freitag hielten kurz nach 3 Uhr Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe der Bundespolizei und der Polizeidirektion Chemnitz auf dem Parkplatz „Am Angerberg“ der Bundesautobahn 4 in Richtung Dresden einen VW Touran zu einer Kontrolle an. Der 33-jährige Fahrer bedeutete den Beamten sofort, dass es nicht sein Fahrzeug wäre. Das im Fußraum liegende, zerstörte Zündschloss erhärten den Verdacht des Pkw-Diebstahls. So stellten die Polizisten weitere Ermittlungen zur Herkunft des VW Touran an. Diese ergaben, dass die Eigentümerin in Weimar wohnhaft ist. Beamte der Polizeiinspektion Weimar setzten sich daraufhin mit der Frau in Verbindung. Sie hatte den Diebstahl ihres VW Touran noch gar nicht festgestellt.
Der 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen, der VW Touran sichergestellt.
Im Zusammenwirken mit dem Gemeinsamen Zentrum der deutsch-tschechischen Polizeizusammenarbeit in Petrovice wurde bekannt, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.
Die weiteren Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Weimar. Der Festgenommene wurde am Mittag den Thüringer Beamten übergeben.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106