1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Jaguar kollidierte mit Straßenbahn und Opel

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 05.02.2016, 2:15 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Renitenter Ladendieb gestellt

Zeit:     04.02.2016, 15.00 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Gestern Nachmittag begab sich ein 34-Jähriger in einen Supermarkt an der Leipziger Straße und steckte zwei Tafeln Schokolade unter seine Jacke. Einem Mitarbeiter (25) und Kunden war der Mann bereits aufgefallen. Als er die Kasse passierte, schlug die Alarmanlage an. Der 25-Jährige und eine Kundin (15) rannten dem Mann hinterher und stellten ihn auf dem Parkplatz. Zur Rede gestellt, beleidigte er die Verfolger und schlug der 15-Jährigen unvermittelt ins Gesicht. Mit Hilfe zweier Passanten konnte der Dieb schließlich unter Kontrolle und zurück in den Markt gebracht werden.

Zwischenzeitlich alarmierte Beamte nahmen gegen den 34-Jährigen eine Anzeige wegen räuberischen Diebstahls und Beleidigung auf. (ju)

Auseinandersetzung an Haltestelle

Zeit:     04.02.2016, gegen 23.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Gestern Abend kam es an der Haltestelle Schlehenstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern.

Zunächst wurde ein Somalier (19), der an der Haltestelle wartete, von drei Asylbewerbern nach Zigaretten gefragt. Als der 19-Jährige dies verneinte, schlugen und traten ihn die anderen. Der Somalier konnte zunächst flüchten, kehrte jedoch kurz darauf mit einigen Freunden zurück. In der Folge kam es zum Handgemenge zwischen den Personen. Passanten hatten die Polizei verständigt und zunächst geschlichtet.

Alarmierte Beamte stellten den 19-Jährigen und einen der Angreifer, einen
18-jährigen Tunesier, vor Ort fest. Seine beiden Begleiter hatten den Ort bereits verlassen. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes sowie gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (ju)

Auseinandersetzung vor Diskothek - Zeugenaufruf

Zeit:     05.02.2016, gegen 03.30 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

In den heutigen frühen Morgenstunden kam es vor ein Diskothek an Wiener Platz zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen.

Zunächst war es in der Disko zum Disput zwischen einer Vierergruppe und einer Achtergruppe gekommen. Der Streit setzte sich in der Folge vor dem Lokal fort. Letztlich mündete dieser in einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Alarmierte Beamte konnten vor Ort zwölf Personen feststellen. Drei Männer (23/26/28) waren leicht verletzt worden.

Der Hintergrund der Auseinandersetzung, der konkrete Tatablauf sowie Tatbeteiligung der angetroffenen Personen sind Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Zeugen, die dahingehend Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zur melden. (ju)

Sachbeschädigung an Büro

Zeit:     05.02.2016, gegen 02.05 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der vergangenen Nacht kam es zu einer Sachbeschädigung an einem Büro an der Rothenburger Straße. Ein Anwohner hatte drei Unbekannte beobachtet, die mit einem Feuerlöscher eine Schaufensterscheibe des Büros einschlugen. Anschließend entleerten sie den Feuerlöscher im Büro und versprühten Farbe. Sachschadensangaben liegen noch nicht vor. Das Trio trug dunkle Kleidung und war vermummt. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (ju)

Jaguar kollidierte mit Straßenbahn und Opel

Zeit:     04.02.2016, 22.30 Uhr
Ort:      Dresden-Blasewitz

Zwei Leichtverletzte und rund 26.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls gestern Abend auf dem Schillerplatz.

Ein 43-Jähriger befuhr mit einem Jaguar die Tolkewitzer Straße in Richtung Schillerplatz. Nachdem er die links neben ihm fahrende Straßenbahn passieren ließ, wollte er verbotswidrig nach links in die Hüblerstraße abbiegen. Dabei stieß er jedoch mit einer entgegenkommenden Straßenbahn zusammen. Durch den Aufprall wurde der Jaguar zurückgeschleudert und kollidierte mit einem Opel Corsa, der hinter ihm gefahren war. Der 43-Jährige und die Opelfahrerin (29) erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Die Straßenbahnfahrerin sowie die Insassen der Bahn blieben unverletzt. (ju)

Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit:     05.02.2016, 05.25 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Heute Morgen stießen auf der Kreuzung Peschelstraße/Washingtonstraße ein Audi und ein Skoda zusammen.

Ein 22-Jähriger befuhr mit seinem Audi die Peschelstraße und wollte nach links auf die Washingtonstraße in Richtung Lommatzscher Straße abbiegen. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit einem Skoda (Fahrer 62) der auf der Washingtonstraße in Richtung Autobahn 4, Fahrtrichtung Görlitz fuhr. Der Audifahrer erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 24.000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen. (ju)

Landkreis Meißen

Zuchtvögel gestohlen

Zeit:     03.02.106, 19.30 Uhr bis 04.02.2016, 13.00 Uhr
Ort:      Riesa, OT Pochra

In der Nacht zum Donnerstag kletterten Unbekannte über einen Gartenzaun an der Pochraer Straße und drangen in eine Voliere ein. Aus dieser stahlen die Täter zwei Halsbandsittiche sowie einen Alexandersittich. Einen weiteren Alexandersittich töteten die Diebe. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ml)

Mann mit Messer bedroht - Zeugen gesucht

Zeit:     03.02.2016, 17.30 Uhr
Ort:      Großenhain

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall am frühen Mittwochabend an der Weßnitzer Straße, bei dem ein Mann (25) mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe von Bargeld gezwungen wurde.

Der 25-Jährige war auf der Weßnitzer Straße unterwegs, als er in Höhe Neubaugebiet an der Treppe zu einem Bolzplatz auf drei Unbekannte traf. Einer der Männer forderte Bargeld, während ein anderer ein Messer zückte. Der 25-Jährige übergab daraufhin 20 Euro. Danach konnte er seinen Weg fortsetzen.

Der Unbekannte, welcher Geld forderte, war von schlanker Gestalt und dunkel gekleidet. Er trug ein blau-weißes Tuch mit Sternenaufdruck vor dem Gesicht.
Sein Begleiter trug eine blaue Jeans und eine schwarze Bomberjacke. Er hatte ebenfalls ein gemustertes Tuch vor dem Gesicht.

Wer kennt die beschriebenen Personen? Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nehmen das Polizeirevier Großenhain oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegen.
(ir)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Rekohaus

Zeit:     03.02.2016, 18.00 Uhr bis 04.02.2016, 10.30 Uhr
Ort:      Müglitztal, OT Burkhardswalde

In der Nacht zum Donnerstag brachen Unbekannte in ein Rekohaus an der Altenberger Straße ein. Die Täter hebelten ein Kellerfenster des Gebäudes auf, drangen ein und durchsuchten die Räume. In der Folge stahlen sie Schmuck im Wert von etwa 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. (ml)

Verkehrsunfall – 15.000 Euro Schaden

Zeit:     04.02.2016, 18.50 Uhr
Ort:      Wilsdruff

Gestern Abend kam es auf der Umgehungsstraße Ecke Sachsdorfer Weg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Audi (Fahrerin 61) und einem VW (Fahrerin 28). An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. (ml)

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Zeit:     13.12.2015, 19.00 Uhr
Ort:      Neustadt i.Sa.

Die Polizei sucht weitere Zeugen zu einem Verkehrsunfall Mitte Dezember 2015 auf der Straße Lange Gasse. Ein BMW (Fahrer 25) war gegen eine Straßenlaterne gefahren, die daraufhin in einen angrenzenden Garten fiel. Der 25-Jährige verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle (siehe Medieninfo 569/2015 vom 14.12.2015).

Offenbar hat auch eine junge Frau den Unfall beobachtet. Sie wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise nehmen das Polizeirevier Sebnitz oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233