1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz und Verkehrsbeeinträchtigungen am Samstag in Görlitz

Verantwortlich: Tobias Sprunk (ts), Monika Küttner (mk), Maren Steudner (ms)
Stand: 05.02.2016, 2:30 PM Uhr

Polizeieinsatz und Verkehrsbeeinträchtigungen am Samstag in Görlitz

 

Görlitz, Innenstadt
06.02.2016

Für Samstag wurden im Stadtgebiet von Görlitz durch den Verein „Görlitz bewegt sich“ und die Initiative „Görlitz zieht sich um“ zwei Versammlungen angezeigt. Zur Gewährleistung eines sicheren Verlaufs sowie zur Verhinderung von Störungen im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen wird die Polizeidirektion Görlitz mit einem lageangepassten Kräfteaufgebot ab Nachmittag vor Ort im Einsatz sein.

Im Rahmen des Versammlungsgeschehens kann es in der Zeit von 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr zu Verkehrseinschränkungen in der Görlitzer Innenstadt kommen. Davon ist auch der Straßenbahnverkehr betroffen. Für den relevanten Zeitraum werden im Innenstadtbereich zum Teil Halteverbote ausgewiesen.

Für Medienvertreter wird während des gesamten Einsatzes Erster Polizeihauptkommissar André Schäfer persönlich vor Ort und/oder telefonisch unter 0173-9618649 erreichbar sein. (ts)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
__________________________

Klein-Lkw mit Anhänger zu schnell unterwegs

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Nieder Seifersdorf
04.02.2016, 14:55 Uhr

Donnerstagnachmittag wurden Beamte des  Autobahnpolizeireviers Bautzen auf einen rumänischen Klein-Lkw mit Anhänger aufmerksam. Das Gespann war  auf der BAB 4 in Richtung Görlitz ziemlich flott unterwegs. Eine Kontrolle sollte dies bestätigen. Der 38-jährige Fahrer kam mit seinem Daimler aus Richtung Erfurt und hatte Pkws geladen. Die Kombination darf maximal 80 km/h fahren, laut dem Kontrollgerät waren jedoch Spitzenwerte von bis zu 22 km/h über dem Erlaubten zu erkennen. Gegen den 38-Jährigen wurde Anzeige wegen der Ordnungswidrigkeit erstattet, er musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Nach eindringlicher Ermahnung zur Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung durfte der Mann seine Fahrt fortsetzen. (mk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Bargeld aus Wohnhaus entwendet

Bautzen, OT Nadelwitz, An der Kirschallee
03.02.2016, 14:30 Uhr - 04.02.2016, 10:30 Uhr

Ein Einbruch in ein Wohnhaus in Bautzen hat sich offenbar in der Nacht zum Donnerstag ereignet. Unbekannte drangen gewaltsam in das Objekt an der Kirschallee ein und entwendeten unter anderem einen dreistelligen Bargeldbetrag. Der verursachte Sachschaden wurde zudem auf rund 1.000 Euro beziffert. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz, um Spuren zu sichern. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt. (ts)


Ein Beruf - 1.000 Möglichkeiten: Berufsberaterin der Polizei informiert
 
Bischofswerda, Stolpener Straße 15, Agentur für Arbeit
11.02.2016, 10:00 Uhr
 
Am Donnerstagvormittag findet in Bischofswerda in der Agentur für Arbeit eine Informationsveranstaltung zum Polizeiberuf statt. Die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz klärt über die aktuellen Einstellungsvoraussetzungen in den Polizeidienst auf und informiert über das Auswahlverfahren, die Ausbildung, das Studium und die vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten bei der Polizei Sachsen. Alle Interessierten sind herzlich zu der Veranstaltung in der Arbeitsagentur eingeladen. Los geht es um 10:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (ms)


Betrunken mit dem Auto unterwegs

Bautzen, Gustav-Hertz-Straße
04.02.2016, 15:18Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeireviers stellte am Donnerstagnachmittag in Bautzen einen nicht ganz nüchternen Autofahrer. Die Beamten zogen auf der Gustav-Hertz-Straße einen Toyota aus dem Verkehr und kontrollierten Fahrzeug und Fahrer. Ein Atemalkoholtest bei dem am Lenkrad sitzenden 49 Jährigen ergab einen Wert von umgerechnet 1,24 Promille. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Polizisten stellten seinen Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen der Trunkenheit im Verkehr ein. (ts)


Geschwindigkeit überwacht

Bautzen, Schäfferstraße
04.02.2016, 17:45 Uhr - 19:45 Uhr

Donnerstagabend kontrollierten Beamte des Verkehrs-überwachungsdienstes die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h in der Schäfferstraße in Bautzen. 15 von 70 Fahrzeugen, die die Kontrollstelle passierten, waren zu schnell. Zwei der ertappten Fahrzeugführer waren so schnell, dass sie nun Post von der Bußgeldstelle erhalten werden. Die anderen Fahrer wurden mit einem Verwarngeld an die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung erinnert. (mk)


Unfallzeugen gesucht

Pulsnitz, Bachstraße Höhe Hausnummer 4 bis 8
04.02.2016, 08:00 Uhr - 13:15 Uhr

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 13:15 Uhr, beschädigte ein unbekanntes, vermutlich weißes Fahrzeug in Pulsnitz gleich zwei am rechten Fahrbahnrand der Bachstraße parkende VW. An einem silbernen Golf wurde die hintere linke Stoßstange und an einem schwarzen Golf der linke Außenspiegel beschädigt. Die beiden Pkw standen in Höhe der Hausnummern vier bis acht. Die Schäden an den Autos wurden mit insgesamt rund 1.000 beziffert.  Der Unfallverursacher entfernte sich pflichtwidrig. Die Polizei ermittelt und bittet um Mithilfe.

Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Angaben zu dem bislang unbekannten Fahrzeug beziehungsweise dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Kamenz (Telefon 03578 352-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (ts)


Kellereinbruch

Königsbrück, Lindenstraße
01.02.2016, 07:00 Uhr - 04.02.2016, 17:45 Uhr

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in den Keller eines Hauses in Königsbrück eingedrungen. Aus dem Objekt an der Lindenstraße entwendeten die Täter diverse Werkzeuge im Wert von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Einbruch in Wohnhaus

Panschwitz-Kuckau, Elstraer Straße
03.02.2016, 14:00 Uhr - 04.02.2016, 13:30 Uhr

Von Mittwoch zu Donnerstag drangen Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus in Panschwitz-Kuckau ein. Was aus dem Objekt an der Elstraer Straße entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. Der verursachte Sachschaden wurde auf 200 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. (ts)


Viel zu schnell

Arnsdorf, Hufelandstraße
04.02.2016,  11:00 Uhr - 12:00 Uhr

Am frühen Donnerstagmittag führten Polizeibeamte in der Hufelandstraße in Arnsdorf eine kombinierte Anhalte- und Durchfahrtskontrolle durch. Bei der Straße handelt es sich um einen verkehrsberuhigten Bereich. In der einstündigen Kontrolle wurden 21 Fahrzeuge gemessen. Das Ergebnis: 15 Fahrzeugführer fuhren schneller als mit „Schrittgeschwindigkeit“. Acht davon lagen noch im Verwarngeldbereich. Sieben waren jedoch deutlich schneller unterwegs und erhalten nun Bußgeldanzeigen. Der schnellste Fahrer eines Mercedes Benz mit HVL-Kennzeichen wurde mit 38 km/h vom System erfasst. Ihm drohen nun ein Bußgeld in Höhe von 140 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot. (mk)


Genötigt und beleidigt

Hoyerswerda, Käthe-Niederkirchner-Straße
02.02.2016, 15:45 Uhr

Der Polizei wurde am Donnerstag ein Sachverhalt bekannt, welcher sich bereits am Dienstagnachmittag in Hoyerswerda ereignete. Zwei Frauen, die mit einem Kinderwagen im Bereich der Parkplatzeinfahrt auf der Käthe-Niederkirchner-Straße standen, wurden von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer zum Ausweichen genötigt und anschließend beleidigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Geschwindigkeitskontrolle

Wittichenau, OT Brisko
03.02.2016, 10:55 Uhr - 11:50 Uhr

Die Polizei hat am Mittwochmittag in Brisko die Geschwindigkeit kontrolliert. Von den 19 gemessenen Fahrzeugen fuhren acht schneller als die erlaubten 50 km/h. Schnellster war ein 41-jähriger Fahrzeugführer, der mit 76 km/h gemessen wurde. Der Fahrer muss nach bundeseinheitlichem Tatbestandskatalog mit 80 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Fällen befassen. (ms)


Zeugen nach Unfall gesucht

Hoyerswerda, Teschenstraße
04.02.2016, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Ein bislang unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Donnerstag in Hoyerswerda einen grauen VW Golf. Das Fahrzeug parkte auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Teschenstraße. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Am Golf entstand am hinteren linken Fahrzeugbereich ein Schaden, dessen Höhe derzeit noch unbekannt ist. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum unbekannten Verursacher machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03571-4650 an das Polizeirevier Hoyerswerda oder an eine andere Dienststelle zu wenden. (ms)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Ein Beruf - 1.000 Möglichkeiten: Berufsberaterin der Polizei informiert
 
Görlitz, Lunitz 10, Agentur für Arbeit
09.02.2016, 16:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag findet in Görlitz in der Agentur für Arbeit eine Informationsveranstaltung zum Polizeiberuf statt. Die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz klärt über die aktuellen Einstellungsvoraussetzungen in den Polizeidienst auf und informiert über das Auswahlverfahren, die Ausbildung, das Studium und die vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten bei der Polizei Sachsen. Alle Interessierten sind herzlich zu der Veranstaltung in der Arbeitsagentur eingeladen. Los geht es um 16:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (ms)


Geldbörse gefunden - Eigentümer gesucht

Görlitz, Straßenbahnlinie 2
28.01.2016, Nachmittag

Am Nachmittag des 28.01.2016 machte ein Görlitzer bei der Fahrt mit der Straßenbahnlinie 2 in Richtung Biesnitz eine wertvolle Entdeckung. In der Bahn fand er eine Geldbörse mit einem größeren Bargeldbetrag. Der ehrliche Finder gab den Geldbeutel bei der Verkehrsgesellschaft ab, die wiederum händige die Entdeckung der Polizei aus.

In der Geldbörse befanden sich keine persönlichen Dokumente, die auf den rechtmäßigen Besitzer schließen lassen. Der Eigentümer, der seinen Geldbeutel und die darin enthaltene Bargeldmenge ausführlich beschreiben können sollte, wird daher gebeten persönlich im Polizeirevier Görlitz vorstellig zu werden. (ts)


Ladendieb bringt Kundin zu Fall

Herrnhut, Löbauer Straße
04.02.2016, 12:30 Uhr

Eine derzeit unbekannte männliche Person stahl Donnerstagmittag Waren in einem Geschäft in der Löbauer Straße in Herrnhut. Als Verkäuferinnen den etwa 30-jährigen Mann im Kassenbereich zur Rede stellen wollten, stieß er eine 46-jährige Mitarbeiterin des Geschäftes zur Seite und flüchtete Richtung Eingangstür. Dort stieß der Dieb mit einer 30-jährigen Kundin wie einem 4 Jahre alten Kind zusammen, Frau und Kind stürzten. Der Täter konnte flüchten. Zum Diebesgut und dessen Wert liegen derzeit noch keine genauen Angaben vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mk)


Golf gestohlen

Eibau, Hauptstraße
04.02.2016, 18:30 Uhr - 05.02.2016, 07:50 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag einen silbernen VW Golf IV in Eibau entwendet. Das 14 Jahre alte Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen ZI-OH 300 parkte auf der Hauptstraße. Der Zeitwert wurde mit rund 5.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz ermittelt. Nach dem Auto wird international gefahndet. (ts)


Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Parkplatz Spreequellkaufhaus
03.02.2016, 11:00 Uhr

Am Mittwoch ereignete sich in Neugersdorf gegen Mittag ein Verkehrsunfall auf dem Parkplatz des Spreequellkaufhauses. Ein bislang unbekanntes weißes Fahrzeug stieß gegen einen parkenden grauen Honda Accord. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle.

Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Angaben zu dem bislang unbekannten Auto beziehungsweise dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zittau Oberland (Telefon 03583 62-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (ts)


VW Caddy gestohlen

Weißwasser, Berliner Straße
03.02.2016, 17:00 Uhr - 04.02.2016, 15:00 Uhr
01.02.2016, 16:30 Uhr - 04.02.2016, 15:00 Uhr

Von Mittwoch zu Donnerstag verschwand in Weißwasser ein weißer VW Caddy. Das elf Jahre alte Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen GR-NM 605 parkte auf der Berliner Straße. Der Zeitwert wurde auf rund 5.000 Euro beziffert. Im Inneren des Pkw befanden sich zudem Werkzeuge im Wert von etwa 800 Euro. Die Soko Kfz übernimmt die weiteren Ermittlungen. Nach dem Auto wird international gefahndet.

Ebenso versuchten Unbekannte in den vergangenen Tagen einen auf der gleichen Straße stehenden VW Golf zu stehlen. Die Täter drangen gewaltsam ins Fahrzeug ein und manipulierten an der Zündung. Es gelang jedoch nicht, den Pkw zu starten. Zurück blieb ein Sachschaden von etwa 800 Euro. Auch hier ermittelt die Kriminalpolizei. (ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106