1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand einer Koniferenhecke

Verantwortlich: Thomas Herrmann (th)
Stand: 06.02.2016, 12:00 PM Uhr

Zittau, Weinauallee
06.02.2016, 00:30 Uhr

In den Nachtstunden eilten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Zittau und der Polizei zum Brand einer Koniferenhecke in die Weinauallee. Hier zündeten Unbekannte eine 12 Meter lange und vier bis sieben Meter Hohe Hecke an. Trotz des sofortigen Löscheinsatzes der Kameraden der Feuerwehr wurde die aus 30 Koniferen bestehende Hecke erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt.


Autobahnpolizeirevier Bautzen
__________________________


Ladung verloren – Unfall mit Sachschaden

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und Ottendorf-Okrilla
05.02.2016, 10:50 Uhr

Der 42-jährige Fahrer eines LKW Scania befuhr die BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz. In Höhe des Kilometers 7,9 lösten sich Teile der aus Schüttgut bestehenden Ladung des vor ihm fahrenden LKW MAN und beschädigten dadurch die Frontscheibe. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________


Vorfahrt missachtet – eine Person schwer verletzt

Ortsverbindungsstraße Radibor OT Milkel / Radibor OT Luttowitz an der Kreuzung Großdubrau / Radibor OT Camina (S 106 / K 7211)
05.02.2016, 15:15 Uhr

Ein 47-jähriger Fahrer eines PKW Volvo befuhr die Ortsverbindungsstraße von Großdubrau nach Camina. An der Kreuzung zur S 106 beachtete er vermutlich ungenügend die Vorfahrt des von rechts aus Richtung Milkel kommenden PKW BMW. In der Folge kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei wurde der 25-jährige Fahrer des BMW verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Durch die Rettungsleitstelle wurden die Freiwilligen Feuerwehren Radibor und Luppa eingesetzt, welche unter anderem wegen auslaufender Betriebsflüssigkeiten technische Hilfe leisteten. Zur Reinigung der Fahrbahn kam eine Firma mit Spezialreinigungstechnik zum Einsatz. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme und weiteren Ermittlungen übernommen.


Radfahrerin beim Ausparken übersehen

Bautzen, Juri-Gagarin-Straße
06.02.2016, 10:35 Uhr

Ein 59-jähriger Ford-Fahrer hatte die Absicht, seinen längsseitig zur Fahrbahn parkenden PKW auszuparken. Dabei übersah er vermutlich die in Richtung Gesundbrunnenring fahrende Radfahrerin. Die 56-jährige Radlerin konnte einen Zusammenstoß mit dem PKW nicht mehr verhindern und verletzte sich leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.


Einbruch in Judohalle

Rammenau, Niederdorfer Straße
04.02.2016, 18:30 Uhr bis 05.02.2016, 07:25 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in die Halle der Geißmannsdorfer Agrar GmbH ein, welche durch den ortsansässigen Judoverein angemietet ist. Aus den Räumlichkeiten entwendeten sie mehrere Laptops, eine Musikanlage mit Zubehör und verschiedene Taschen mit der Aufschrift des Judovereins. Außerdem drangen die Unbekannten in einen dort abgestellten VW Crafter ein und durchwühlten das Fahrzeug. Der Stehlschaden wird mit mehreren Tausend Euro beziffert.


Einbruch in Museum

Kamenz, Pulsnitzer Straße
04.02.2016, 18:00 Uhr bis 05.02.2016, 04:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch Aufhebeln eines Fensters in die Bibliothek des Museums Westlausitz ein. Im Inneren durchsuchten sie sämtliche Schränke und versuchten, einen Tresor zu entwenden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand entwendeten die Unbekannten nichts. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Schrottdiebstahl

Laußnitz, Grenzstraße
05.02.2016 zwischen 20:00 Uhr und 20:15 Uhr

Unbekannte Täter überstiegen die Mauer einer Schrott- und Recycling Firma und entwendeten ca. 40 kg Messingschrott vom Betriebsgelände. Der Wert des Schrottes beträgt ca. 150 Euro.


Außenspiegel abgetreten – mehrere PKW beschädigtHoyerswerda, Heinrich-Mann-Straße und Franz-Liszt-Straße
04.02.2016, 19:00 Uhr bis 05.02.2016, 05:00 Uhr

Unbekannte Täter beschädigten drei in der Heinrich-Mann-Straße abgestellte PKW (VW, Ford, Opel), indem sie jeweils einen Außenspiegel abgetreten haben. Bei einem weiteren in der Liszt-Straße abgestellten Toyota haben Unbekannte ebenfalls einen Außenspiegel abgetreten und den Heckscheibenwischer verbogen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.


Einbruch in den Radsportverein

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
04.02.2016, 21:00 Uhr bis 05.02.2016, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter kletterten über das Tor und begaben sich auf das Gelände des Sportclub Hoyerswerda e.V.. Dort öffneten sie gewaltsam ein Fenster des Radportvereins und durchsuchten dessen Räumlichkeiten. In der Folge entwendeten sie zwei Geldkassetten. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 70 Euro. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________


PKW gestohlen

Görlitz, Christoph-Lüders-Straße
05.02.2015, 12:00 Uhr bis 05.02.2016, 14:40 Uhr

Unbekannte haben einen silbernen Ford C-Max in Görlitz entwendet. Das 5 Jahre alte Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-TS 222 parkte auf der Christoph-Lüders-Straße. Der Zeitwert wurde mit rund 10.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz ermittelt. Nach dem Auto wird international gefahndet.


Einbruch in Kleingartenanlage

Görlitz, Helmut-von-Gerlach-Straße
04.02.2016, 16:15 Uhr bis 05.02.2016, 15:20 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in insgesamt vier Gartenlauben ein und entwendeten ein Zelt sowie einen Rasierapparat im Gesamtwert von ca. 75 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro.


Unfallflucht – Verursacher gestellt

Leutersdorf, Straße der Republik Einmündung Leutersdorfer Straße
05.02.2016, 19:00 Uhr

Ein 66-jähriger Fahrer eines Ford befuhr die Straße der Republik aus Richtung Oderwitz kommend. An der Einmündung zur Leutersdorfer Straße bog er nach rechts in diese ein. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und fuhr ein Verkehrszeichen um. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort und konnte durch Polizeibeamte des Polizeirevieres Zittau-Oberland an seiner Wohnanschrift gestellt werden. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Sein Führerschein wurde eingezogen und die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 200 Euro.

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106