1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raubstraftat - Zeugen gesucht!

Verantwortlich: Thomas Hahn
Stand: 06.02.2016, 12:00 PM Uhr

 Verkehrsunfallgeschehen

 

(Ha) Am 5. Februar 2016 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz 56 Verkehrsunfälle, zehn Personen wurden hierbei verletzt.


Chemnitz

OT Altchemnitz – Beraubt – Zeugen gesucht

Die 30-jährige Geschädigte fuhr mit der Citybahn von Stollberg nach Chemnitz. An der Haltestelle „Schule Altchemnitz“ packte sie gegen 17.30 Uhr ein unbekannter Täter von hinten an und entriss ihr das iPhone, was sie in der Hand hielt. Der Täter flüchtete in der Folge aus der Bahn. Die Geschädigte, die unverletzt blieb, nahm noch kurzzeitig die Verfolgung des Täters auf. Nach den Angaben der Geschädigten war der Unbekannte etwa 25 bis 30 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter groß und hatte schwarze glatte Haare. Er trug eine weiß/creme/graue Baumwolljacke in Form einer Bomberjacke ohne Kapuze. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0371-387-3445 entgegen.

OT Altchemnitz – Pkw aufgebrochen

Unbekannte Täter schlugen am Freitag, zwischen 20.45 Uhr und 20.55 Uhr, auf der Straßburger Straße an einem Pkw VW eine Scheibe ein und entwendeten aus dem Fahrzeug einen Aktenkoffer. In diesem befanden sich u. a. ein mobiles Navigationsgerät, persönliche Dokumente, ein Atlas und ein Regenschirm. Der Stehlschaden wurde mit etwa 200 Euro beziffert, am Pkw entstand ein Sachschaden von zirka 650 Euro. 

OT Sonnenberg – Gesprüht

Rettungsdienst und Polizeibeamte kamen am Samstag, gegen 1.15 Uhr, in einem Lokal auf der Fürstenstraße zum Einsatz. Ein zunächst unbekannter Täter hatte dort zwei 25-jährige Geschädigte mit Reizgas besprüht, zudem war noch eine 35-jährige Zeugin dem Spray ausgesetzt. Eine ambulante Behandlung der Geschädigten erfolgte. Der Tatverdacht richtet sich gegen einen 33-Jährigen.


Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Kurort Oberwiesenthal – Dachbox entwendet

Unbekannte Täter entwendeten von einem parkenden Pkw die Dachbox samt Dachträger im Wert von etwa 600 Euro. Das Fahrzeug parkte auf der Fichtelbergstraße und die Tat ereignete zwischen dem 3. und 5. Februar 2016.

Revierbereich Aue

Schneeberg – Raubstraftat – Zeugen gesucht

Am Freitag, gegen 17.30 Uhr, stieg die spätere Geschädigte an der Haltestelle auf der Philipp-Müller-Straße aus einem Bus aus und bemerkte in der Folge, dass sie durch zwei unbekannte männliche Täter verfolgt wurde. In weiterer Folge versuchten die Täter, der 18-jährigen Geschädigten die Handtasche zu entreißen. Die Geschädigte kam dadurch zu Sturz, verletzte sich und wurde ambulant behandelt. Die Unbekannten flüchteten ohne Beute. Die Geschädigte beschrieb die beiden Unbekannten wie folgt:  sehr schlank, etwa 180 Zentimeter groß, dunkle Hautfarbe und gekräuselte Haare. Die Täter trugen dunkle Kapuzenjacken und einer der beiden ein Basecap. Nach ihren Angaben sprachen die Unbekannten eine ihr nicht bekannte Sprache. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Telefon 03771-12-100 entgegen.

Breitenbrunn – Papiercontainer in Brand gesetzt

Am frühen Samstag kamen Kameraden der Feuerwehr und Polizeibeamte zweimal auf der Straße Antonshöhe zum Einsatz. Unbekannte Täter setzten dort kurz nach Mitternacht sowie kurz nach 3 Uhr Papiercontainer in Brand. Die Ermittlungen wurden aufgenommen, Schadensangaben liegen zurzeit noch nicht vor.

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Alkoholisiert unterwegs …

… war am Samstag, kurz nach 3 Uhr, im Bereich der Zollstraße/Grüntaler Straße der 28-jährige Fahrer eines Pkw Kia. Der Vortest ergab einen Wert von 2,18 Promille. Er kassierte eine Anzeige. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Sicherstellung des Führerscheins erfolgte.


Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Einbrecher gestellt

Ein 33-Jähriger drang am Samstag, kurz nach 4 Uhr, auf der Staupitzstraße nach dem Aufhebeln eines Fensters in ein Büro ein und konnte noch im Büro gestellt werden. Der verursachte Sachschaden wurde auf zirka 1 000 Euro geschätzt.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Eingebrochen – Zeugen gesucht

Zwischen dem 3. Februar 2016, 7.15 Uhr, und dem 5. Februar 2016, 15.45 Uhr, drangen unbekannte Täter auf der Straße Über der Mühle nach dem Aufhebeln einer Terrassentür in ein Einfamilienhaus ein und durchwühlten mehrere Räume. Angaben zum Stehlgut liegen derzeit noch nicht vor. Es entstand ein Sachschaden von zirka 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Telefon 03727-980-100 entgegen.

Striegistal – Zigarettenautomaten gesprengt – Zeugen gesucht

Unbekannte Täter sprengten am frühen Samstagmorgen in den Striegistaler Ortsteilen Berbersdorf auf der Talstraße gegen 0.13 Uhr und Marbach auf der Hauptstraße gegen 0.33 Uhr jeweils einen Zigarettenautomaten. Personen wurden nicht verletzt, die Taten führten jedoch zum Zerstören der Automaten. Nach gegenwärtigem Erkenntnisstand gelangten der bzw. die Täter nicht in den Besitz der Tabakwaren und des Bargeldes. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. Die Ermittlungen wurden aufgenommen, auch ein Fährtensuchhund kam an beiden Tatorten zum Einsatz. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0371-387-3445 entgegen.

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Führerschein ade

Ein 29-Jähriger war am frühen Samstag, gegen 3.30 Uhr, auf der Oberen Hauptstraße unterwegs und wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,72 Promille. Der Mann durfte sich von seinem Führerschein verabschieden, er kassierte eine Anzeige und eine Blutentnahme wurde auch noch fällig.

Penig/Bundesautobahn A72 – Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen

Am Freitag, gegen 17.15 Uhr, fuhr der 38-jährige Fahrer eines Pkw Skoda am Kilometer 118,8 aus bislang ungeklärter Ursache auf den vorausfahrenden Pkw Opel auf. Der 39-jährige Opel-Fahrer verletzte sich schwer, seine 16-jährige Insassin wurde leicht verletzt. Auch der Skoda-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von zirka 11 000 Euro.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106