1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Weihnachtsbaumkugeln als Wurfgeschoss

Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 10.02.2016, 9:30 AM Uhr

Chemnitz

 

Stadtzentrum – Weihnachtsbaumkugeln als Wurfgeschosse/Zeugengesuch

(Gö) In der Nacht zu Mittwoch, gegen 1 Uhr, warfen zwei unbekannte Männer mehrere mit schwarzer Farbe gefüllte Glaskugeln, vermutlich Weihnachtsbaumkugeln, gegen eine Hausfassade am Brühl. Betroffen ist auch ein Parteibüro des Bündnis 90/Die Grünen, das sich in dem Haus befindet. Die beiden etwa 20-jährigen Täter waren dunkel bekleidet und trugen Basecaps. Sie hatten Rucksäcke dabei. Ein Zeuge sah sie noch mit ihren Fahrrädern in Richtung Georgstraße flüchten. Eine Tatortbereichsfahndung der alarmierten Polizei führte nicht zum Ergreifen der Täter. Am Tatort sicherten Polizeibeamte Reste der schwarzen Substanz und Bruchstücke der Wurfgeschosse. Zur Höhe des durch die Farbe entstandenen Sachschadens ist noch nichts bekannt. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zu der Tat und den unbekannten Tätern machen können. Unter Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise in der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

OT Sonnenberg – Radfahrer bei Unfall leicht verletzt/Dreiste Diebe entwendeten kaputtes Rad/Polizei sucht Zeugen

(He) Auf der Dresdner Straße stieß am Dienstag, gegen 18.15 Uhr, ein VW Polo (Fahrer: 27) in Höhe der Einmündung Lessingstraße mit einem 35-jährigen Radfahrer zusammen. Der VW Polo war in Richtung Palmstraße unterwegs, als der Radfahrer die Fahrbahn von links nach rechts überquerte. Der 35-Jährige wurde leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus behandelt.
Während der Unfalluntersuchungen legten die aufnehmenden Beamten das Rad in der vermutlichen Endlage an der Unfallstelle ab. Ein dreister Dieb entwendete das noch auf der Straße liegende Rad und verschwand damit unerkannt. Es handelt sich um ein Cyclocross „Contura“ des Herstellers Hartje. Der Wert wird mit rund 1 700 Euro angegeben.
Die Polizeidirektion Chemnitz sucht unter Telefon 0371 387-495808 Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben. Wer kann Angaben zum Täter machen? Wo ist das schwarze Rad aufgetaucht?

OT Harthau – 25 Jahre alter Fiat Ducato gestohlen

(Gö) Von einem Privatgrundstück in der Annaberger Straße entwendeten Diebe am Dienstag, zwischen 7.30 Uhr und 17.30 Uhr, einen 25 Jahre alten Fiat Ducato. Das nicht mehr zugelassene Fahrzeug ist grün und hat ein weißes Dach. Die Diebe hatten zuvor ein Eisentor aufgebrochen, um auf das Grundstück zu gelangen. Der Gesamtschaden wird mit rund 550 Euro beziffert.

OT Siegmar – VW-Beifahrerin leicht verletzt

(He) Ein Pkw Hyundai, gelenkt von einer 66-Jährigen, bog am Dienstag, kurz nach 12 Uhr, von der Jagdschänkenstraße nach links in die Zwickauer Straße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten VW Touran (Fahrerin: 47), der von der Oberfrohnaer Straße in Richtung Jagdschänkenstraße unterwegs war. Die 14-jährige Beifahrerin im VW wurde leicht verletzt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schäden summieren sich auf rund 9 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Rucksack und Computertechnik gestohlen

(SR) Aus einer Wohnung im Erdgeschoss eines Hauses in der Buttermarktgasse ist am Dienstagnachmittag ein Rucksack mit Laptop gestohlen worden. Gegen 17.15 Uhr hörte ein Bewohner (28) Geräusche aus dem Nebenzimmer, in dem das Fenster zum Lüften geöffnet war. Als er daraufhin nachschaute, bemerkte er, dass sein Rucksack verschwunden war. Mit dem Rucksack verschwanden ein Laptop samt Zubehör, eine Sonnenbrille und die Geldbörse mit etwas Bargeld und Ausweisen. Zudem fehlt ein Tablet. Ein Nachbar soll dem Wohnungsinhaber mitgeteilt haben, dass er einen dunkelhäutigen Mann aus dem Fenster flüchten sah. Der sei in Richtung Färbergasse gelaufen. Nach erstem Überblick beläuft sich der Stehlschaden auf ca. 600 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Auseinandersetzung auf dem Parkplatz

(SR) Zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam es am Dienstag, gegen 18.45 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Poppitzer Straße. Auf dem Parkplatz hielten sich zu der Zeit drei Jugendliche (15, 15, 16) auf. Einer der 15-Jährigen fuhr nach seinen Angaben mit seinem Moped eine Runde und als er zurückkam, wurde er von zwei Unbekannten deshalb angepöbelt und geschlagen. Als ihm die beiden anderen Jugendlichen zu Hilfe kamen, wurde auch der 16-Jährige von einem der Unbekannten geschlagen.
Die Schläger verließen den Parkplatz dann in unbekannte Richtung. Beide sollen ca. 1,75 Meter groß und schlank sein. Einer von ihnen hatte schwarzes Haar, war etwa 30 Jahre alt und trug einen hellen Pullover sowie eine schwarze Hose. Der zweite wurde auf etwa 25 Jahre geschätzt. Bekleidet war er mit einem dunklen Pullover und einer dunklen Hose.
Zumindest der 16-Jährige wurde augenscheinlich leicht verletzt. Eine ärztliche Behandlung lehnten die Jugendlichen ab. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Mit Entgegenkommendem kollidiert

(Kg) Gegen 17.30 Uhr war am Dienstag eine Skoda-Fahrerin auf der Karlsbader Straße (S 272) aus Richtung Erlaer Straße in Richtung Erlsweg unterwegs. Kurz vor dem Erlsweg kam der Skoda nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Peugeot (Fahrerin: 56). Im weiteren Verlauf stieß der Skoda noch gegen ein Verkehrsschild, das auf einer Verkehrsinsel im Einmündungsbereich Erlsweg stand. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Eibenstock – Nach Anstoß überschlagen

(Kg) Ein 35-jähriger Autofahrer befuhr am Dienstag, gegen 22.55 Uhr, die Muldenhammerstraße aus Richtung B 283 in Richtung Stadtzentrum. Dabei kam der 35-Jährige mit seinem Pkw auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte gegen einen Baum, überschlug sich und blieb auf der Fahrerseite quer auf der Fahrbahn liegen. Bei dem Unfall erlitt der 35-Jährige leichte Verletzungen. Zudem stand der Mann unter Alkoholeinfluss, wie ein durchgeführter Atemalkoholtest mit einem Wert von 1,68 Promille ergab. Er unterzog sich einer Blutentnahme. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. Der Pkw des Mannes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von ca. 10.500 Euro.

Revierbereich Annaberg

Mildenau – Ladearm blieb hängen

(Kg) Am Dienstagmittag war gegen 12 Uhr ein Lkw Mercedes (Fahrer: 64) auf der Dorfstraße (S 218) aus Richtung Steinbach in Richtung Mildenau unterwegs. Offenbar war ein Ladearm vom Lkw nicht ordnungsgemäß eingefahren, sodass dieser zwei über die Straße hängende Telefonleitungen beschädigte. Dabei wurde auch ein Telefonmast umgerissen. Verletzte gab es bei dem Unfall keine. Zur Höhe des entstandenen Schadens an den Telefonleitungen und dem Mast liegen der Pressestelle derzeit keine Angaben vor. Am Lkw war kein Schaden zu verzeichnen.

Revierbereich Stollberg

Neukirchen – Anstoß an parkenden BMW/Zeugen gesucht

(Kg) Vor dem Rathaus am Fahrbahnrand der Hauptstraße parkte am 4. Februar 2016, zwischen 12.30 Uhr und 13.45 Uhr, ein weißer Pkw BMW. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den BMW und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Bei dem unbekannten Unfallverursacher könnte es sich um einen Radfahrer handeln. Ein dunkel gekleideter Mann mit einer dunklen Mütze entfernte sich mit einem dunklen Mountainbike im genannten Zeitraum in Richtung Klaffenbach vom Unfallort. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 037296 90-0 werden Hinweise im Polizeirevier Stollberg entgegengenommen.

Lugau – Parkendes Auto gestreift/Zeugen gesucht

(Kg) Gegen 13.45 Uhr parkte am 5. Februar 2016 ein silberfarbener Seat Toledo am Fahrbahnrand der Flockenstraße, kurz vor der Ampelkreuzung Flockenstraße/Stollberger Straße. Noch während der Seat-Fahrer (82) in seinem Auto saß, streifte ein bisher unbekannter, silberfarbener Pkw den Seat beim Vorbeifahren. Danach bog der unbekannte Pkw an der Ampelkreuzung Flockenstraße/Stollberger Straße nach rechts in Richtung Niederwürschnitz ab. Am Seat entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten, silberfarbenen Pkw machen können. Unter Telefon 037296 90-0 nimmt auch hier das Polizeirevier Stollberg Hinweise entgegen.

 

Landkreis Leipzig

Frohburg (Bundesautobahn 72) – Nach links „weggepustet“

(Kg) Die A 72 in Richtung Hof befuhr am Dienstagabend, gegen 20.10 Uhr, der 25-jährige Fahrer eines Lkw Renault. Etwa 500 Meter vor der Anschlussstelle Geithain erfasste nach den Angaben des 25-Jährigen eine Windböe den Lkw, der dadurch nach links zur Fahrbahnmitte abkam. Der im linken Fahrstreifen befindliche Fahrer (48) eines Pkw Ford wich daraufhin nach rechts aus, um nicht mit dem Lkw zu kollidieren. Es kam dennoch zur Kollision zwischen dem Lkw und dem Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro entstand. Der Ford-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die Richtungsfahrbahn war für ca. eine Stunde voll gesperrt.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106