1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Erschreckende Mängel

Verantwortlich: Tobias Sprunk (ts), Thomas Ziegert (tz), Petra Denkhoff (pd)
Stand: 11.02.2016, 1:30 PM Uhr

Erschreckende Mängel

 

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Am Wacheberg
10.02.2016, 08:00 Uhr

Erschreckende Mängel stellten Autobahnpolizisten am Mittwoch an einem Sattelzug fest. Das Gefährt musste vorübergehend stillgelegt und abgeschleppt werden.

Gegen 8:00 Uhr geriet auf der BAB 4 ein in Richtung Polen fahrender Sattelzug ins Visier einer Polizeistreife. Der Renault wurde auf den Rastplatz Am Wacheberg gelotst und kontrolliert. Vieles haben die erfahrenen Beamten schon gesehen, doch immer wieder gibt es Momente, in denen sie ein zweites Mal hinschauen müssen, um es glauben zu können. Lose Radbolzen und den Verschleiß verschiedenster Fahrzeugteile entdecken die Ordnungshüter regelmäßig. In diesem Fall hatten sie darüber hinaus jedoch ein Provisorium der besonderen Art aus dem Verkehr gezogen. Der rechte Bremssattel an der B-Achse des Aufliegers war mit einem Gurt und Kabelbindern notdürftig am Rahmen befestigt. Die originale feste Verbindung fehlte komplett. Darüber hinaus war die gesamte Bremsanlage des Aufliegers ohne Funktion, was an einer vollständig verrosteten Bremsscheibe erkennbar war. Einzige Option für die Beamten war in diesem Fall die vorübergehende Stilllegung. Den 35-jährigen Fahrer und seinen Chef erwarten nun Bußgeldverfahren. Hinzu kommen erhebliche Abschleppkosten, denn von einer Reparatur will der Unternehmer vorerst absehen. (tz)

Anlage: zwei Fotos der Mängel
 
Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis vom Unfallort geflüchtet

Sohland an der Spree, Förstereistraße
11.02.2016, 00:07 Uhr

Mittwochnacht befuhr ein Renault Clio die Förstereistraße in Sohland. Aus bisher ungeklärter Ursache kam das Auto von der Straße ab, drehte sich und durchbrach einen Weidezaun. Als eine Polizeistreife am Unfallort eintraf, war das Fahrzeug verschlossen, die Kennzeichen waren entfernt und vom Fahrer fehlte jede Spur. Noch während der umgehend ausgelösten Ermittlungen erschien ein 23-Jähriger an der Unfallstelle und gab sich als Verursacher zu erkennen. Der offensichtlich alkoholisierte Unfallfahrer pustete im Atemalkoholtest einen Wert von umgerechnet 1,46 Promille. Eine Blutentnahme folgte. Den Führerschein des jungen Mannes konnten die Polizisten allerdings nicht in Verwahrung nehmen, denn er besitzt gar keinen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Informationen vor. (tz)


Graffitis in Bautzen

Bautzen, Am Stadtwall und Heringstraße
08.02.2016, 18:00 Uhr - 10.02.2016, 11:15 Uhr

In den vergangenen Tagen trieben Schmierfinger ihr Unwesen in Bautzen. Bislang unbekannte Täter besprühten in der Nacht zum Dienstag mit schwarzer Farbe eine fünf mal einen Meter große Fläche der Mauer eines Grundstückes Am Stadtwall. Zu lesen ist der Schriftzug „Gedenke auch du Dresden 1945“. Im Zuge der Tatortarbeit wurden weitere Schriftzüge „NS Jetzt und FCK RFGE“ festgestellt, die offenbar schon länger an der Mauer stehen. Der Schaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. In der Nacht zum Mittwoch wurde auch ein Fenster eines Parteibüros an der Heringstraße mit Farbe besprüht. Die Unbekannten nutzten offenbar eine Schablone, um ihr undefinierbares Graffiti anzubringen. Sie verursachten dabei einen Schaden von rund 100 Euro. In beiden Fällen führt das Staatsschutzdezernat der Polizeidirektion die weiteren Ermittlungen. (tz)


Zwei Leichtverletzte durch Feuer

Großhartau, Dresdener Straße
10.02.2016, gegen 22:20 Uhr

Am Mittwochabend kam es in einem Mehrfamilienhaus in Großhartau zu einem Brand, die Feuerwehr wurde jedoch nicht benötigt. Ein 28-jähriger Bewohner beabsichtigte, auf einem Gaskocher Tee zu kochen. Offenbar entzündete sich dabei das Gefäß und die Flammen griffen rasch auf zwei Stühle über. Dem jungen Mann gelang es, das Feuer selbst zu löschen. Dabei verletzte er sich leicht an den Händen und atmete Rauchgas ein. Auch ein 65-jähriger Nachbar klagte über Beschwerden in den Atemwegen. Der Rettungsdienst brachte die beiden Männer zur Untersuchung in ein Krankenhaus. In der Wohnung entstand Sachschaden von rund 300 Euro. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung ein. (tz)


Einbruch in Geschäftsräume

Bischofswerda, Karl-Liebknecht-Straße
10.02.2016, 21:00 Uhr - 11.02.2016, 05:30 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag verschafften sich Diebe gewaltsam Zugang zu Geschäftsräumen in Bischofswerda. Die bislang Unbekannten durchsuchten die Räumlichkeiten an der Karl-Liebknecht-Straße und entwendeten eine Geldkassette mit einem niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag. Bei dem Einbruch entstand Sachschaden von rund 200 Euro. Kriminaltechniker waren zur Spurensuche und -sicherung vor Ort. Ermittlungen wurden eingeleitet. (tz)


Einbruch in unbewohntes Haus

Kamenz, Elstraer Straße
10.02.2016, 11:30 Uhr

Aufmerksame Anwohner beobachteten am Mittwochvormittag, wie sich zwei Jugendliche gewaltsam Zutritt zu einem leer stehenden Haus in Kamenz verschaffen wollten. Die hinzu gerufenen Polizeibeamten stellten auf dem Grundstück an der Elstraer Straße zwei 15-Jährige auf frischer Tat. Das Duo verursachte einen Sachschaden von rund 50 Euro. Die Beamten übergaben die beiden an ihre Eltern und erstatteten Strafanzeige. (tz)


Geldbörse gestohlen

Wachau, OT Seifersdorf, Bäckereiberg
10.02.2016, gegen 12:15 Uhr

Am Mittwochmittag begab sich ein Dieb in ein Geschäft am Bäckereiberg in Seifersdorf. Aus einer Gürteltasche, die im Flur des Shops hing, entwendete der bislang Unbekannte eine Geldbörse mit EC-Karte, verschiedenen Kundenkarten und diversen Ausweisen. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen und geht ersten Hinweisen nach. (tz)


Schuppen aufgebrochen

Kamenz, Siedlungsweg
04.02.2016, 16:00 Uhr - 10.02.2016, 18:00 Uhr

Innerhalb der vergangenen Woche verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Gartengrundstück am Siedlungsweg in Kamenz. Die Diebe brachen einen Schuppen auf und entwendeten nach ersten Erkenntnissen einen Akkuschrauber im Wert von 30 Euro. Dabei verursachten sie einen Sachschaden von rund 50 Euro. Die Polizei ermittelt. (tz)


Einbruch in Verkaufsraum

Hoyerswerda, Dillinger Straße
09.02.2016, 18:15 Uhr - 10.02.2016, 08:00 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch verschafften sich Diebe gewaltsam Zugang zu einem Geschäft in Hoyerswerda. Die bislang Unbekannten durchsuchten die Räumlichkeiten an der Dillinger Straße und entwendeten zwei Sätze Messingbuchstaben sowie diverse Folien und Aufkleber. Der Wert der entwendeten Gegenstände konnte noch nicht beziffert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet. (tz)
 
Einbruch beim Friseur

09.02.2016, 17:00 Uhr - 10.02.2016, 07:30 Uhr
Hoyerswerda, Semmelweißstraße

Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch gewaltsam in ein Friseurgeschäft in Hoyerswerda eingedrungen. Aus dem Objekt an der Semmelweißstraße entwendeten die Diebe zwei Haarschneidemaschinen, ein Handy und diverse Pflegeprodukte. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens konnten noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Handtasche verschwindet

10.02.2016, 07:00 Uhr - 08:00 Uhr
Hoyerswerda, Straße des Friedens

Eine Handtasche verschwand am Mittwochmorgen aus dem Vorraum einer Turnhalle an der Straße des Friedens in Hoyerswerda. Die 47-jährige Eigentümerin hatte diese dort abgelegt und hielt sich selbst zur Tatzeit in der Sporthallte auf. Mit der Tasche verschwanden unter anderem eine Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag und persönliche Dokumente. Die Höhe des Stehlschadens wurde auf rund 50 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt. (ts)
 
Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Spirituosen und Leergut gestohlen

Görlitz, Brüderstraße
09.02.2016, 09:30 Uhr - 10.02.2016, 10:00 Uhr

Zwischen Dienstag- und Mittwochvormittag verschafften sich Diebe gewaltsam Zugang zu einem Mehrfamilienhaus an der Brüderstraße in Görlitz. Anschließend öffneten die bislang unbekannten Täter eine verschlossene Abstellkammer und entwendeten daraus unter anderem vier Flaschen Wein sowie einige leere Pfandflaschen im Gesamtwert von rund 50 Euro. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Informationen vor. Die Polizei ermittelt. (tz)


Garageneinbrüche

Görlitz, OT Hagenwerder, An der alten F 99
Görlitz, Am Wiesengrund
09.02.2016, 09:30 Uhr - 10.02.2016, 09:30 Uhr

Zwischen Dienstag- und Mittwochvormittag wurden mehrere Garagen in Görlitz zum Ziel von Dieben. In einem Garagenkomplex in Hagenwerder machten sich bislang Unbekannte an insgesamt vier Garagen zu schaffen, nur zwei konnten sie erfolgreich öffnen. Ob etwas gestohlen wurde, ist bisher nicht bekannt. Auch zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Informationen vor. Im gleichen Tatzeitraum versuchten Diebe erfolglos, in eine Garage Am Wiesengrund zu gelangen. Dabei beschädigten sie ein Schloss im Wert von rund 70 Euro derart, dass es der Eigentümer mittels Schlüssel nicht mehr öffnen konnte. In allen Fällen hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. (tz)
 
Brand nach Schweißarbeiten

Zittau, OT Drausendorf, Dorfstraße
10.02.2016, 16:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag eilten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei nach Drausendorf. Grund war ein Brand in einem ehemaligen Stallgebäude an der Dorfstraße, das in Teilen als private Werkstatt genutzt wird. Ein 44-Jähriger war mit Schweißarbeiten an einem Ford Mondeo beschäftigt, als sich das Auto offenbar durch Funkenflug entzündete. Beim Versuch, die Flammen zu löschen, erlitt der Mann leichte Verletzungen an den Händen und eine Rauchgasvergiftung. Der Rettungsdienst brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Schaden am ausgebrannten Fahrzeug und dem durch Ruß in Mitleidenschaft gezogenen Gebäude wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Im Löscheinsatz waren die freiwilligen Feuerwehren aus Zittau, Hirschfelde/Dittelsdorf und Schlegel mit zehn Fahrzeugen und 48 Kameraden. (tz)


Gasflaschen ungesichert

Zittau, OT Hirschfelde, B 99
10.02.2016, 12:16 Uhr

Polizeibeamte kontrollierten am Mittwochmittag in Hirschfelde einen Mercedes. Der Sprinter befuhr die B 99 und transportierte auf der Pritsche eine frei stehende Propangas- und eine liegende Kohlendioxidflasche. Der 63-jährige Fahrer hatte es versäumt, diese gegen Umfallen, Hin- und Herrollen oder Herabfallen zu sichern. Diesen Verstoß gegen die Erfordernisse der Ladungssicherung musste er beheben. Ihn erwartet eine Bußgeldanzeige. (tz)


Einbruch in Kleingartenanlage

Oderwitz, OT Oberoderwitz, Ruppersdorfer Straße
09.02.2016, 16:30 Uhr - 10.02.2016, 11:50 Uhr

Unbekannte haben offenbar in der Nacht zum Mittwoch ihr Unwesen in einer Kleingartenanlage in Oberwoderwitz getrieben. Auf dem Gelände an der Ruppersdorfer Straße verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu fünf Gartenlauben. Aus einer davon wurde ein Handscheinwerfer entwendet. Dabei verursachten die Einbrecher einen Sachschaden von insgesamt etwa 800 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Werkzeuge gestohlen

Löbau, Äußere Bautzener Straße
09.02.2016, 16:00 Uhr - 10.02.2016, 08:00 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch trieben Diebe in Löbau ihr Unwesen. Die bislang Unbekannten verschafften sich gewaltsam Zugang zu einem Nebengebäude an der Äußeren Bautzener Straße und durchsuchten die Räumlichkeiten. Nun fehlen diverse Werkzeuge im Gesamtwert von rund 2.500 Euro. Den Sachschaden schätzte der Eigentümer auf rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (tz)


Verkehrsunsicherer Holztransporter

Löbau, Laubaner Straße
10.02.2016, 09:30 Uhr

Einen leeren Holztransporter stoppten die Lkw-Kontrolleure der Polizeidirektion Görlitz am Mittwoch in Löbau. An der Laubaner Straße wurde der in Tschechien zugelassene Scania einer technischen Kontrolle unterzogen. Für das Fahrzeug und dessen 26-jährigen Fahrer bedeutete das zunächst Endstation. Auf Grund defekter Bremsen musste das Gefährt als verkehrsunsicher eingestuft werden. Bis zur Abnahme einer ordentlichen Reparatur wurde die Weiterfahrt untersagt. Ein Bußgeldverfahren folgt von Amts wegen. (tz)


Skoda trifft auf Opel

Weißwasser, Brunnenstraße
10.02.2016, 08:10 Uhr

Auf der Weißwasseraner Straßenkreuzung Brunnenstraße/Karl-Marx-Straße sind am Mittwochmorgen ein Skoda (Fahrer 51) und ein Opel Combo (Fahrer 46) seitlich kollidiert. Verletzt wurde niemand. Die Gesamt-Unfallschäden an beiden Fahrzeugen wurden mit ungefähr 4.000 Euro beziffert. (pd)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
rostige Bremsscheibe

Download: Download-IconrostigeXBremsscheibe.jpg
Dateigröße: 157.85 KBytes
Pressefoto
Provisorium

Download: Download-IconProvisorium.jpg
Dateigröße: 231.34 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106