1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Täter nach einer Sachbeschädigung gestellt

Verantwortlich: Michael Günzel (mg)
Stand: 14.02.2016, 13:00 Uhr

Zittau, Hirtstraße
12.02.2016, 02:15 Uhr

In Zittau konnte die Polizei insgesamt vier Täter stellen bzw. ermitteln, welche mittels Pyrotechnik eine Sachbeschädigung begangen hatten. Zunächst unbekannte Täter hatten am Freitagmorgen einen Briefkasten gesprengt. Der so entstandene Schaden belief sich auf rund 100 Euro. Den eingesetzten Polizisten gelang es, zwei Personen zu stellen, weitere zwei konnten namentlich bekannt gemacht werden. Bei der Durchsuchung einer der Personen wurden weitere illegale Knaller festgestellt. Das Quartett im Alter zwischen 21 bis 25 Jahre wird sich nun für sein Handeln verantworten müssen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.


 
Autobahnpolizeirevier Bautzen
__________________________

Verkehrsunfall auf der Autobahn durch einen Geisterfahrer
-Ergänzung-

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen dem Tunnel Königshainer Berge und der Anschlussstelle Kodersdorf
13.02.2016, 09:10 Uhr

Bezug: Medieninformation vom 13.02.2016

Die Bergungsmaßnahmen des verunfallten Lkw dauerten bis in den Sonntagmorgen an. Gegen 01:00 Uhr hieß es dann wieder auf der Autobahn in der Fahrtrichtung Dresden - Görlitz „ Freie Fahrt“. Bei diesem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Schaden von knapp 130.000 Euro.

Am Samstagmorgen war es auf der Autobahn A 4 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei welchen der 39-jährige Lkw-Fahrer leicht und der 36-jährige Skodafahrer schwer verletzt wurden. Nach dem Zusammenstoß der Fahrzeuge kippte der Lkw um und geriet in Brand. 45 Kameraden der Feuerwehren der umliegenden Gemeinden waren im Einsatz um den Brand zu löschen.


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Alkoholisiert mit dem Auto gefahren

Bautzen, Thrombergstraße
14.02.2016, 03:40 Uhr

Am Sonntagmorgen kontrollierte eine Streife des örtlichen Polizeireviers auf der Thrombergstraße in Bautzen den Fahrer eines Toyotas. Starker Alkoholgeruch führte zu einem Alkoholtest. Das Gerät zeigte 0,72 Promille an. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und wird für Post von der Bußgeldstelle sorgen.

 


Opel Zafira macht sich selbstständig

Großpostwitz, An der Lessingschule
13.02.2016, 12:45 Uhr

Eine 37-jährige Fahrerin eines Opel Zafira parkte ihr Fahrzeug in Großpostwitz an der Lessingschule ab. Vermutlich vergaß sie, das Auto ordnungsgemäß anzubremsen. Der Opel machte sich selbstständig und rollte gegen einen parkenden VW. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, es entstand ein Schaden von zirka 800 Euro.


Elektrischen Rollstuhl gestohlen

Bautzen, Dr.-Peter-Jordan-Straße
13.02.2016, 15:00 Uhr - 15:15 Uhr

Am Samstagnachmittag verschwand in Bautzen von der Dr.-Peter-Jordan-Straße ein elektrischer Rollstuhl. Der blaue Scooter Auriga erreicht eine Geschwindigkeit bis zu sechs km/h. Der Wert wurde mit rund 3.500 Euro beziffert. Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.


Einbrüche in Gartenhäuser

Elstra, Bischofswerdaer Straße
12.02.2016, 17:00 Uhr - 13.02.2016, 12:00 Uhr

Zwei Gartenhäuser in einer Gartenanlage in Elstra am Friedhof waren das Ziel von unbekannten Einbrechern. Sie drangen gewaltsam ein und stahlen Werkzeuge und Gartengeräte. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf zirka 1.500 Euro, der Sachschaden wurde auf rund 300 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.


 
Toten Wolf aufgefunden

Spreetal, OT Burghammer, Bernsteinstraße
13.02.2016, 13:30 Uhr

Am Samstagnachmittag wurde die Polizei nach Burghammer auf die Bernsteinstraße gerufen. Hier war ein toter Wolf aufgefunden worden. Eine Mitarbeiterin des Wolfsbüros kam zum Ereignisort. Bei dem verstorbenen Tier handelt es sich um eine Fähe, welche bereits längere Zeit dort gelegen hat. Gegenwärtig gibt es keine Hinweise auf eine illegale Tötung oder einen Verkehrsunfallökg. Vermutlich ist der Wolf krankheitsbedingt verendet. Eine eingehende Untersuchung des Kadavers steht allerdings noch aus.


Senior bestohlen - Zeugenaufruf

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, An der Sandwäsche
13.02.2016, 10:00 Uhr

Am Samstagvormittag wurde ein 86-Jähriger Opfer eines Diebstahles. Er begab sich zu einem Einkaufsmarkt und hatte die Absicht einen Einkaufswagen zu holen. Ein Unbekannter sprach ihn an und bat ihm Kleingeld zu wechseln. Der Rentner zeigte seine Geldbörse, in welcher sich kein Wechselgeld befand. Diesen Moment nutzte der Täter aus und stahl 50 Euro.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden. Der Mann war rund 50 Jahre alt und hatte eine dicke gedrungene Figur. Er war zirka 1,70 Meter groß und sprach nur gebrochen Deutsch. Der südländisch aussehende Mann hatte ein rundes Gesicht und einen Dreitagebart.

Die Polizei sucht Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu dem Unbekannten geben können. Diese melden sich bitte im Polizeirevier Hoyerswerda, auch telefonisch unter 03571 465-0, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

 

 
Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

In fünf Keller eingebrochen

Görlitz, Hussitenstraße
12.02.2016, 13:30 Uhr - 13.02.2016, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Samstag wurden in Görlitz auf der Hussitenstraße fünf Keller eines Mehrfamilienhauses aufgebrochen. Unbekannte Täter hatten sich auf gegenwärtig unbekannte Art und Weise Zutritt zu dem Haus verschafft und hatten gewaltsam die Keller geöffnet. Neben zwei Inline Skates verschwanden drei Fahrräder. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro, der Sachschaden wurde mit zirka 50 Euro angegeben. Eines der gestohlenen Fahrräder konnte durch eine Streife der Bundespolizei in der Nähe der Altstadtbrücke aufgefunden und an den Eigentümer wieder übergeben werden.


BMW gestohlen

Görlitz, Am Hirschwinkel
15.01.2016 - 13.02.2016

Im Zeitraum der letzten vier Wochen verschwand in Görlitz ein BMW vom Hirschwinkel. Das schwarze, zehn Jahre alte Fahrzeug hat das amtliche Kennzeichen KA EM 570. Der Eigentümer bezifferte den Wert auf rund 8.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen und die internationale Fahndung eingeleitet.


Einbruch in ein Büro einer Firma

Löbau, Am Rosenhain
12.02.2016, 19:00 Uhr - 13.02.2016, 07:50 Uhr

Das Büro einer Firma in Löbau Am Rosenhain war das Ziel von unbekannten Einbrechern. Sie drangen gewaltsam ein und stahlen einen Standtresor. Nach Angaben des Verantwortlichen befanden sich darin ein fünfstelliger Bargeldbetrag, Schlüssel und diverse Unterlagen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 100 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren der Unbekannten. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Erst Autoschlüssel und dann das Auto gestohlen

Großschönau, OT Waltersdorf, Hauptstraße
13.02.2016, 16:30 Uhr - 16:45 Uhr

In Waltersdorf auf der Hauptstraße verschwand ein Ford Tourneo Custom am Samstagnachmittag. Unbekannte Täter waren zuvor in einer unverschlossenen Ferienwohnung gewesen und hatten den Originalschlüssel gestohlen. Die Polizei fahndet jetzt nach dem grauen, zwei Jahre alten Auto, mit den amtlichen Kennzeichen L PP 3447. Der Eigentümer bezifferte den Schaden auf rund 20.000 Euro. Die Soko Kfz wird sich weiter mit dem Fall beschäftigen und hat die internationale Fahndung eingeleitet.


Moped gestohlen

Löbau, Goethestraße
13.02.2016, 22:10 Uhr - 22:30 Uhr

Am Samstagabend verschwand ein Moped in Löbau von der Goethestraße. Das rote S 51 hat das Versicherungskennzeichen 769 BAH. Der Eigentümer bezifferte den Schaden auf rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.


Gartenanlage heimgesucht

Schönau-Berzdorf, Bergstraße
11.02.2016, 09:30 Uhr - 12.02.2016, 14:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag waren Unbekannte in Schönau-Berzdorf in der Bergstraße in einer Gartenanlage aktiv. Sie drangen gewaltsam in vier Gartenhäuser ein. Gestohlen wurden hochwertige Werkzeuge und Gartengeräte. So verschwanden unter anderen drei Werkzeugkoffer, verschiedene Sägen, ein Bohrhammer und ein Winkelschleifer. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro, der Sachschaden auf zirka 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.


 
Alkoholisierte Fußgängerin verursacht Verkehrsunfall -
Zeugenaufruf

Zittau, Äußere Weberstraße
12.02.2016, 20:35 Uhr

Ein Verkehrsunfall mit einer alkoholisierten Fußgängerin ereignete sich am Freitagabend in Zittau auf der Äußeren Weberstraße. Eine 48-jährige Frau lief vermutlich beim Farbzeichen rot der Fußgängerampel über die Straße. Sie wurde von einem Skoda erfasst und leicht verletzt. Der Alkoholtest bei der Fußgängerin brachte ein Ergebnis von 2,12 Promille. Sie kam ins Krankenhaus zur ambulanten Behandlung. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Der Schaden am Auto belief sich auf rund 100 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, welche den Verkehrsunfall gesehen haben und Hinweise zum Unfallhergang geben können. Diese melden sich im Polizeirevier Zittau, auch telefonisch unter 03583 62-0, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.


Verkehrsunfall mit einem Hund

Weißwasser, Professor-Wagenfeld-Ring
13.02.2016, 16:20 Uhr

Am Samstagnachmittag kam es in Weißwasser im Professor-Wagenfeld-Ring zu einem Verkehrsunfall mit einem Hund. Ein 18-jähriger Fahrer eines VW Touran kam aus Richtung Bautzener Straße gefahren. Plötzlich querte ein Hund die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Der Boxermischling wurde nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 250 Euro. Noch vor Eintreffen der Polizei an der Unfallstelle kam es durch einen 25-jährigen Mann zu einer Sachbeschädigung am unfallbeteiligten Fahrzeug. Dieser trat mit mehreren Fußtritten einen Außenspiegel ab. Der dabei entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Nun kam auch der Hundehalter dazu. Beide Männer griffen nun den Fahrer des VWs an, schlugen und schubsten ihn. Dabei erlitt er leichte Verletzungen im Gesicht. Die Kriminalpolizei wird sich weiter mit dem Fall beschäftigen.
 
Rettungseinsatz der anderen Art

Weißwasser, Berliner Straße
13.02.2016, 08:35 Uhr

Am Samstagvormittag wurde die Polizei nach Weißwasser auf die Berliner Straße gerufen. Dort stand auf einen Parkplatz ein Chevrolet. Der Motor des Fahrzeuges lief im höchsten Drehzahlbereich und der auf dem Fahrersitz sitzende Mann reagierte nicht. Es musste von einer Notlage der Person ausgegangen werden. Die Polizisten machten kurzen Prozess und schlugen eine Scheibe des Autos ein. Durch die eindringende Frischluft kam der Mann wieder zu sich. Er war jedoch kein Fall für den Rettungsdienst. Ein durchgeführter Alkoholtest brachte das Ergebnis von 1,64 Promille. Der 26-Jährige wurde an seine Mutter übergeben.

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106