1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand in Messehalle/Einbrecher wütete in Physiotherapie/Körperverletzung vor Asylunterkunft

Verantwortlich: Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 15.02.2016, 1:30 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Brand in Messehalle           

Ort: Leipzig-Seehausen, Messeallee
Zeit: 13.02.2016, gegen 16:45 Uhr

Eine Frau bediente in der Messehalle 1 einen Imbissstand und dort eine Fritteuse. Aus noch nicht geklärter Ursache kam es in einer ausgeschalteten Kammer des Gerätes zu einer Stichflamme. Die 40-Jährige erstickte die Flamme, erlitt jedoch eine Rauchgasintoxikation und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch ein weiterer Betreuer (16) am Stand wurde durch Rettungskräfte zur kurzzeitigen Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Kameraden der Feuerwehr waren im Einsatz, um eventuell ein Schwelbrand zu verhindern. Polizeibeamte stellten die Fritteuse sicher. Kripobeamte haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (Hö)
 
Einbruch in ein Autohaus                 

Ort: Leipzig, OT Liebertwolkwitz, Prager Straße 
Zeit: 12.02.2016, 18:15 Uhr – 13.02.2016, 07:50 Uhr

Unbekannter Täter drang in ein Bürogebäude eines Autohauses ein, indem er das Fenster gewaltsam aufhebelte. Danach durchsuchte er die Räumlichkeiten, einschließlich der Werkstatt und entwendete drei Sätze Komplettreifen mit Alufelgen, ein Autoradio sowie einen Laptop. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro und der Stehlschaden auf ca. 4.500 Euro. (Vo) 

Fahrzeug entwendet         

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nord, Gerberstraße 
Zeit: 12.02.2016, 18:30 Uhr – 13.02.2016, 09:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten schwarzen Pkw Audi Q 5 des 60-jährigen Halters in einem Wert von ca. 30.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Landkreis Leipzig

Einbrecher wütete in Physiotherapie                 

Ort: Grimma, OT Großbardau, Parthenstraße
Zeit: 13.02.2016, 18:00 Uhr bis 14.02.2016, 10:45 Uhr

Nach Aufhebeln eines Kellerfensters gelangte ein Unbekannter ins Gebäude und von dort in die Räumlichkeiten einer Physiotherapie. Er durchsuchte alles und stahl aus zwei Kassen Bargeld in dreistelliger Höhe. Als „Dank“ randalierte er im Obergeschoss, indem er eine Wandverkleidung zerstörte. Dabei wurde die dahinter befindliche Wasserarmatur beschädigt. In Folge dessen standen kurze Zeit später die Behandlungsräume unter Wasser, das auch bis ins Erdgeschoss lief. Es entstand ein großer Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.  Die Inhaberin (53) rief die Polizei. Die Ermittlungen laufen.

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in Bürogebäude          

Ort: Taucha, Südstraße
Zeit: 12.02.2016, 17:00 Uhr bis 14.02.2016, 14:30 Uhr

Ein ungebetener Besucher war übers Wochenende in mehreren Büros. Dazu hatte er ein Fenster aufhebelt, war eingestiegen und hatte alles durchwühlt. Er suchte mit zwei Laptops und einer Digitalkamera das Weite. Während der Stehlschaden mit einer hohen dreistelligen Summe angegeben wurde, ist die Höhe des Sachschadens noch unklar. Eine Mitarbeiterin (49) hatte Anzeige erstattet. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Vereinshaus durchsucht                     

Ort: Delitzsch, Benndorfer Landstraße
Zeit: 07.02.2016, 13:00 Uhr bis 14.02.2016; 08:30 Uhr

Ein Vereinsmitglied (w.: 36) meldete der Polizei den Einbruch und verständigte auch den Vorsitzenden (55) des Hundesportvereins. Ein Unbekannter hatte sich Zutritt durch Herausreißen der Fenstervergitterung und Aufhebeln des Fensters verschafft. Nach dem Durchsuchen verschwand er mit einer Geldkassette samt einer dreistelligen Summe, einem Fernseher, einem Receiver, einem DVD-Player sowie dem Verstärker samt Mischpult einer Musikanlage. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit ca. 1.700 Euro angegeben, der Sachschaden mit ca. 1.500 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Diebstahl eines Motorrades                             

Ort:  Taucha, OT Graßdorf, Am Grassorfer Wäldchen 
Zeit: 07.02.2016, 12:00 Uhr - 13.02.2016, 05:55 Uhr

Auf bisher unbekannte Art und Weise drang ein unbekannter Täter in die Tiefgarage und in die Kellerbox des 44-jährigen Geschädigten ein. Aus der Kellerbox wurden ein Zelt, zwei Motorradkombis und zwei Motorradhelme entwendet; aus der Tiefgarage eine mattschwarze Suzuki 750GSR im Wert von ca. 6.500 Euro. (Vo) 

Körperverletzung vor Asylunterkunft          
                 
Ort: Löbnitz, Badrinaer Straße
Zeit: 13.02.2016, 04:00 Uhr

Der polizeibekannte 18-jährige marokkanische Asylbewerber beschädigte in der Nacht  eine Parkbank auf dem Gelände des Landschulheimes, die zurzeit als Asylunterkunft, dient. Durch den Wachschutz wurde eingeschritten und die Personalien des 18-jährigen festgestellt, der stark unter Alkoholeinfluss stand. Der Schaden an der Bank wurde mit ca. 200 Euro angeben. Nur eine Stunde später trat der 18-Jährgie an das Fenster des Containers des eingesetzten Sicherheitsdienstes und es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung, in  deren Folge er eine angebrannte Zigarette versuchte den Wachmann (27) in das Gesicht zu drücken. Der Wachmann konnte den Angriff abwehren und wurde nicht verletzt. Anschließend wurde die Polizei informiert. Der 18-jährige Asylbewerber war sehr aggressiv und wurde daher in die Polizeidirektion Leipzig zum Ausnüchtern gebracht, da er einen Alkoholwert von 2,22 Promille aufwies. (Vo) 

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Verkehrsunfall Pkw mit Pkw                   

Ort: Leipzig, OT Kleinzschocher, Dieskaustraße 
Zeit: 14.02.2016, 20:46 Uhr

Der 32-jährige Fahrer eines Smart befuhr die Dieskaustraße. In einer Linkskurve in Höhe Neue Straße überholte er links einen Pkw Audi A 4 des 20-jährigen Fahrers. Dieser hatte sich links eingeordnet und wollte in die Neue Straße einbiegen. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem überholenden Smart. Der Smart überschlug sich, landete auf dem Fahrzeugdach, rutschte gegen ein Verkehrszeichen und gegen eine Hauswand. Der 32-jährige Fahrer verletzte sich leicht. Sein 39-jähriger Beifahrer kam mit dem Schrecken davon. Der 20-jährige Audi - Fahrer wurde ebenfalls leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Smartfahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,70 Promille. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung im Straßenverkehr, Trunkenheit und wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einen Verkehrsunfall eingeleitet. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der vorläufige Schaden liegt bei ca. 2.000 Euro. (Vo) 

Landkreis Leipzig

VW Polo gegen Hyundai          

Ort: Grimma, Clara-Zetkin-Straße/Straße des Friedens
Zeit: 14.02.2016, gegen 10:00 Uhr

Die Fahrerin (25) eines VW Polo war auf der Clara-Zetkin-Straße unterwegs und wollte die Straße des Friedens überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der vorfahrtberechtigten Fahrerin (71) eines Hyundai. Während die VW-Fahrerin mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden musste, wurde die 71-Jährige leicht verletzt und ambulant behandelt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Crash allerdings nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Gegen die 25-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Von der Straße abgekommen …      

Ort: Torgau, Fischerdörfchen/Fischerstraße
Zeit: 14.02.2016, gegen 15:30 Uhr

… war der Fahrer (31) eines Ford Mondeo. Er befuhr die B 87 stadtauswärts in Richtung Elbebrücke. In einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit einem entgegenkommenden Lkw Volvo (Fahrer: 56) zusammen. Der 31-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht; der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. Der Autofahrer hat ein Bußgeld zu zahlen. (Hö)


 

 

 


Marginalspalte

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005