1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach 13-Jähriger

Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 15.02.2016, 2:30 PM Uhr

Chemnitz


OT Hilbersdorf – Containerbrand

(Gö) Zum Brand eines alten Holzcontainers in der Frankenberger Straße in Höhe des Bahnhofes Hilbersdorf wurden Polizei und Feuerwehr am Montagvormittag, gegen 9.45 Uhr, gerufen. Der Container brannte in voller Ausdehnung und bis auf einen Rest ab. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Nach ersten Erkenntnissen haben zwei Jungen (11, 12) vermutlich mit Pyrotechnik hantiert und so den Brand verursacht. Die Kinder wurden ihren Eltern übergeben und Anzeige aufgenommen.

OT Röhrsdorf – Kind bei Zusammenstoß verletzt

(Kg) Ein 8-jähriges Mädchen war am Montag, gegen 10.05 Uhr, mit seinem Kinderfahrrad auf der Chemnitzer Straße stadteinwärts unterwegs. In Höhe der Einmündung Rabensteiner Straße bog sie nach links ab, wobei es zum Zusammenstoß mit einem überholenden Lkw Fiat (Fahrer: 51) kam. Das Kind erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Erlau - Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach 13-Jähriger
-Bildveröffentlichung-

(Gö) Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche nach der 13-jährigen XXX. Nach einem Streit verließ sie am 5. Februar 2016 ihre Wohngruppe und kehrte bislang nicht zurück. Das Mädchen könnte sich auch im Raum Grimma aufhalten.
Das Mädchen ist knapp 1,60 m groß und von schlanker Gestalt. Es hat lange, dunkelblonde Haare und grau-blaue Augen. Bekleidet war die
13-Jährige bei ihrem Verschwinden mit einer roten Jacke mit Kapuze, roten Stoffschuhen und einer weinroten Hose.
Wer hat XXX seit dem 5. Februar 2016 gesehen und kann Hinweise zu bisherigen Aufenthaltsorten bzw. zum aktuellen Aufenthalt geben? Unter Telefon 0371 387-495808 nimmt die Polizeidirektion Chemnitz oder jede andere Polizeidienststelle, Hinweise entgegen.
Ergänzung: Die Vermisste wurde am 16.02.2016 wohlbehalten in Grimma aufgefunden.

Geringswalde – Schwalbe gestohlen

(SR) In der Nacht zum Montag waren Diebe in der Arraser Straße zugange. Dort stahl man von einem Grundstück ein gesichert abgestelltes Moped „Schwalbe“ mit Versicherungskennzeichen. Das grüne Moped hat einen Wert ca. 400 Euro.

Penig – Unfall an Anschlussstelle

(Kg) Die Staatsstraße 247 in Richtung Rochlitz befuhr am Montagmorgen, gegen 6.55 Uhr, der 57-jährige Fahrer eines Pkw VW. An der Autobahnanschlussstelle Rochlitz bog er nach links in die Auffahrt zur A 72 ab. Dabei kollidierte der VW mit einem entgegenkommenden Pkw Peugeot. Der Peugeot wurde durch den Anstoß noch gegen einen Pkw Ford (Fahrer: 53) geschoben, der von der Autobahn kam. Bei dem Unfall wurde der Peugeot-Fahrer (62) leicht verletzt. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 25.000 Euro.

Revierbereich Döbeln

Hartha – Zigarettenautomaten gesprengt?/Zeugen gesucht

(SR) In der Döbelner Straße machten sich unbekannte Täter in der Nacht zum Montag (14./15. Februar 2016) an einem Zigarettenautomaten zu schaffen. Offenbar ist der Automat gesprengt worden. In der Nacht sei einen Knall zu hören gewesen, so Zeugen. Teile des Automaten wurden bis auf die Straße geschleudert. Angaben zum Stehl- und Sachschaden liegen noch nicht vor.
Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und bittet um Hinweise. Wer hat etwas beobachtet und kann Angaben zum Geschehen oder zum Täter machen? Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Döbeln, Telefon 03431 659-0.

Döbeln – Radfahrer nach Zusammenstoß verletzt/Zeugen gesucht

(Kg) Die Dresdner Straße in Richtung Döbeln-Ost befuhr am Montag
(15. Februar 2016), gegen 6.20 Uhr, ein 19-jähriger Radfahrer. Gleichzeitig fuhr der bisher unbekannte Fahrer eines Kleintransporters vom Dresdner Platz auf die bevorrechtigte Dresdner Straße. Dabei stieß der Transporter mit dem Radfahrer zusammen, der durch den Anstoß stürzte und schwere Verletzungen erlitt. Der unbekannte Transporter-Fahrer kümmerte sich zuerst um den Radfahrer, verließ aber danach unerlaubt den Unfallort. Dabei fuhr er noch rückwärts gegen einen Laternenmast. Am Fahrrad und dem Mast entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 150 Euro. Bei dem Transporter soll es sich um einen weißen Iveco, geschlossener Kasten, handeln. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Kleintransporter und dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03431 659-0 im Polizeirevier Döbeln zu melden.

Revierbereich Freiberg

Rechenberg-Bienenmühle – Wildunfall

(Kg) Am Montag früh war gegen 5 Uhr der 41-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes auf der Muldentalstraße (S 208) in Richtung Mulda unterwegs. Etwa 500 Meter nach dem Ortsausgang Rechenberg-Bienenmühle wechselte ein Reh über die Fahrbahn und stieß mit dem Pkw zusammen. Dabei entstand Sachschaden am Mercedes in Höhe von ca. 3 000 Euro. Das Tier verschwand vom Unfallort.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Einbrecher mit brachialer Gewalt zugange

(Gö) Sachschaden in Höhe von rund 1 500 Euro verursachten Einbrecher an einem Verkaufsstand in der Straße Am Lautergrund. Die Täter hatten im Zeitraum zwischen Samstagabend und Montagvormittag eine Tür aufgehebelt und im Inneren nach Brauchbarem gesucht. Entwendet wurden unter anderem Getränkeflaschen im Wert von rund 100 Euro.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. - Seniorin hereingelegt

(He) Am Montag zeigte eine 81-jährge Seniorin der Polizei an, dass sie am Samstag (13. Februar 2016) von einem angeblichen Mitarbeiter der Energieversorgung bestohlen wurde. Die Seniorin hatte den Mann am Samstag, gegen 14 Uhr, in die Wohnung gelassen. Sie sollte etwas unterschreiben, um zu viel gezahltes Geld zurückzubekommen. Der falsche Energie-Mann verwickelte die Seniorin in ein Gespräch und ging dann zum Händewaschen in die Küche. Im Küchenschrank hatte die
81-Jährige ihre Geldbörse. Schnell kam der Mann zurück und verabschiedete sich. Erst am Abend stellte die Geschädigte das Fehlen der Geldbörse fest. Erbeutet hat der Täter Bargeld und den Personalausweis.
Der angebliche Mitarbeiter konnte nicht näher beschrieben werden. Er ist ca. 1,75 m groß, hat eine normale Statur und wenig Haare. Die Polizei rät: Lassen Sie niemals Fremde in die Wohnung! Sollte sich jemand als Vertreter einer Firma melden, ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu oder rufen Sie ggf. unter den Ihnen bekannte Telefonnummer zurück. Vertrauen Sie nicht Visitenkarten, die Ihnen übergeben werden.

Oelsnitz/Erzgeb. – Firma heimgesucht

(Gö) In der Nacht von Sonntag zu Montag suchten Einbrecher eine Firma im Turleyring heim. Unbekannte brachen zwischen 20 Uhr und 7 Uhr eine Tür auf und schlugen zudem ein Fenster ein. In den Geschäftsräumen suchten sie nach Brauchbarem und entwendeten unter anderem zwei Laptops, ein Tablet, Werkzeuge und Bargeld. Der Gesamtschaden summiert sich auf mehrere tausend Euro.

Stollberg – Schmierereien am Sportplatz

(Gö) Einen Schuppen und einen Container am Sportpark im Tunnelweg beschmierten Unbekannte in der Zeit zwischen Freitagnachmittag und Montagvormittag, unter anderem mit Schriftzügen und einem Hakenkreuz. Die Kosten zur Entfernung der Farbe belaufen sich auf rund 1 000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106