1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

18-Jähriger konnte Überfall abwehren

Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 16.02.2016, 2:30 PM Uhr

Chemnitz


Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach vermisstem 30-Jährigen
-Bildveröffentlichung-

(Gö) Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche nach dem 30-jährigen XXX. Der Chemnitzer wurde letztmalig am Montag, gegen 12 Uhr, im OT Hilbersdorf gesehen. Seitdem ist er verschwunden. Die Suchmaßnahmen der Polizei verliefen bisher ergebnislos. Der Vermisste soll auch Bekannte in Zwickau haben.
Er ist etwa 1,80 m groß und von schlanker Gestalt. Als er letztmalig gesehen wurde, trug er eine schwarze Jacke, ein olivfarbenes Shirt und eine hellblaue Hose. Über dem rechten Ohr hat er eine Narbe.
Wer hat XXX gesehen und kann Hinweise zu bisherigen Aufenthaltsorten bzw. zum aktuellen Aufenthalt geben? Zeugen wenden sich bitte unter Telefon 0371 387-495808 an die Polizeidirektion Chemnitz, oder jede andere Polizeidienststelle.
Ergänzung zur Meldung „Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach vermisstem 30-Jährigen“ der Medieninformation Nr. 94 vom 16. Februar 2016
(Gö) Die Suche nach dem Mann wurde beendet. Der Vermisste meldete sich am Dienstagabend bei Angehörigen. Die Polizei bedankt sich für die Mithilfe bei der Suche und bittet, von einer weiteren Veröffentlichung des Fahndungsfotos abzusehen.

OT Wittgensdorf – Pkw und Transporter kollidierten

(Kg) Am Dienstag befuhr gegen 7.15 Uhr der 19-jährige Fahrer eines
VW-Transporters die Obere Hauptstraße aus Richtung Hartmannsdorf, wobei das Fahrzeug in einer Linkskurve aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und auf das angrenzende Feld fuhr. Im weiteren Verlauf geriet der Transporter zurück auf die Fahrbahn, drehte sich mehrfach und blieb an einer Straßenlaterne stehen. Der
35-jährige Fahrer eines in Richtung Hartmannsdorf fahrenden Pkw Fiat konnte dem drehenden Fahrzeug nicht ausweichen und kollidierte seitlich mit diesem. Dabei wurde der Transporter-Fahrer schwer verletzt, der Fiat-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 500 Euro.

OT Rabenstein – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Von der Kreisigstraße auf die bevorrechtigte Oberfrohnaer Straße fuhr am Dienstag, gegen 6.40 Uhr, der 26-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Dabei kollidierte der Audi mit einem aus Richtung Chemnitz kommenden Pkw Citroën (Fahrer: 65), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro entstand. Der Citroën-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Sprayer unterwegs

(Gö) In der Hirtengasse beschmierten unbekannte Sprayer in der Zeit zwischen Montag, gegen 18 Uhr, und Dienstag, gegen 9.30 Uhr, eine Fassade mit einem etwa ein Quadratmeter großen, orangefarbenen tag. Gleichartige Graffiti wurden zudem an weiteren Hauswänden in der Hirtengasse, der Friedrich-Olbricht-Straße und Beuststraße festgestellt. Die Kosten zur Beseitigung der Schmierereien belaufen sich auf mehrere tausend Euro.

Freiberg – Fußgängerin beim Einparken erfasst

(Kg) Beim Einparken auf einem Parkplatz in der Dörnerzaunstraße erfasste am Dienstag, gegen 9.45 Uhr, ein Pkw VW (Fahrer: 84) eine Fußgängerin (84), die durch den Anstoß stürzte und schwere Verletzungen erlitt. Sachschaden am Pkw war keiner zu verzeichnen.

Revierbereich Mittweida

Hainichen/OT Bockendorf – Gegen Baum geschleudert

(Kg) Die Hauptstraße (S 201) aus Richtung Oederan in Richtung Hainichen befuhr am Dienstag, gegen 6.50 Uhr, die 30-jährige Fahrerin eines Pkw Renault. Etwa 200 Meter nach der Räuberschänke geriet der Renault in einer Doppelkurve bei Schneematsch ins Schleudern, prallte gegen einen Baum, drehte sich und blieb auf dem angrenzenden Feld stehen. Die Renault-Fahrerin erlitt dabei schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Audi A1 geschrammt/Polizei sucht Zeugen zu Unfallflucht

(He) Zwischen 8.15 Uhr und 11.30 Uhr hat am Montag
(15. Februar 2016) ein unbekanntes Fahrzeug auf dem Parkplatz in der Straße der Deutschen Einheit einen gegenüber der Baustelle des ehemaligen kurfürstlichen Amtsgerichts einen schwarzen Audi A1 geschrammt. Der Besitzer des Audi stellte Schäden an der Fahrertür und dem hinteren Kotflügel fest. Die Reparatur wird voraussichtlich rund 2 000 Euro kosten. Der Verursacher flüchtete unerlaubt von der Unfallstelle. Möglicherweise handelt es sich um ein weißes Fahrzeug.
Das Polizeirevier Rochlitz sucht unter Telefon 03737 789-0 Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise zum unbekannten Fahrzeug geben?

Burgstädt – Von der Straße auf Gleise der Bahn

(Kg) Gegen 8.45 Uhr war am Dienstagmorgen die 74-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf der S 242 aus Richtung Burgstädt in Richtung Berthelsdorf unterwegs. Etwa einen Kilometer nach dem Ortsausgang Burgstädt kam der VW in einer leichten Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Straßengraben und blieb auf dem angrenzenden Gleiskörper der Deutschen Bahn stehen. Verletzungen zog sich die 74-jährige Autofahrerin bei dem Unfall keine zu. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 500 Euro. An den Gleisanlagen war kein Schaden zu verzeichnen. Das Auto wurde durch unbeteiligte Bürger von den Gleisen geschoben.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Gelenau – Einbrecher in Geschäft zugange

(Gö) Ein Geschäft im Louis-Riedel-Weg suchten Einbrecher in der Zeit zwischen Montag, gegen 18 Uhr, und Dienstag, gegen 5.30 Uhr, heim. Die unbekannten Täter brachen ein Fenster auf und bedienten sich in der Auslage. Mitgenommen haben sie unter anderem Leuchtmittel, Batterien und Netzteile. Der Schaden beläuft sich auf etwa 350 Euro.

Geyer – Gefahrguttransporter fuhr sich fest

(Kg) Am Dienstagmorgen befuhr gegen 7.10 Uhr der 64-jährige Fahrer eines Sattelzuges MAN (Gefahrguttransporter, flüssiges Aluminium) die Zwönitzer Straße (S 260) aus Richtung Zwönitz in Richtung Geyer. Dabei kam der Sattelzug nach rechts von der winterglatten Fahrbahn ab und auf das Bankett, wo er sich festfuhr. Das Fahrzeug musste mit einem Bergedienst geborgen werden. Es wurde niemand verletzt. Gefahrgut trat keines aus. Am Bankett entstand Schaden in Höhe von ca. 200 Euro. Die S 260 war zwischen 9 Uhr und 10 Uhr zwischen Geyer und dem Abzweig S 258 voll gesperrt.

Revierbereich Aue

Schneeberg – 18-Jähriger konnte Überfall abwehren

(He) Am Montagabend wurde der Polizei ein Überfall auf einen 18-Jährigen im Stadtpark, in Höhe der ehemaligen Gaststätte „Am Stadtpark“ gemeldet. Der junge Mann schilderte der Polizei, dass er kurz vor 19 Uhr in Richtung Scheunenstraße gelaufen war, als sich vor ihm ein Unbekannter hinstellte und mit einem Messer in der Hand Geld und Handy forderte. Der 18-Jährige konnte aufgrund seiner Kampfsportkenntnisse den Angriff abwehren und den Angreifer zu Boden bringen. Der Täter flüchtete daraufhin, ohne etwas zu erbeuten. Möglicherweise wurde er bei der Auseinandersetzung verletzt. Das Opfer erlitt bei der Abwehr leichte Blessuren, die nicht behandelt werden mussten. Der Angreifer ist etwa 1,75 m bis 1,80 m groß und sehr schlank. Er trug hellblau/weiß gefleckte Jeans und eine dunkle Winterjacke. Der Unbekannte hatte einen Schal oder ein Tuch vor das Gesicht gezogen. Er sprach Deutsch ohne Akzent.
Die Polizei in Aue sucht unter Telefon 03771 12-0 Zeugen. Wer hat die räuberische Erpressung beobachtet und kann nähere Hinweise zum unbekannten Täter geben?

Lößnitz – VW Golf gestohlen

(Gö) Einen in der Schneeberger Straße abgestellten, dunkelblauen VW Golf entwendeten Diebe zwischen Montagabend und Dienstagvormittag. Der Fahrzeugeigentümer stellte den Diebstahl am Morgen, gegen 9 Uhr, fest. Das Auto stand in einem Carport vor einem Wohnhaus. Die Unbekannten stießen offenbar beim Ausparken gegen das Carport und beschädigten es. Dementsprechend sind vermutlich auch am Pkw Schäden an der linken Fahrzeugseite sichtbar. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 20.000 Euro.

Eibenstock – Ins Schleudern geraten

(Kg) Die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot befuhr am Dienstag früh, gegen 6 Uhr, die Eibenstocker Straße (B 283) aus Richtung Wolfsgrün in Richtung Eibenstock. Etwa 100 Meter vor dem Abzweig Eibenstock geriet der Peugeot in einer Linkskurve ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Stollberg

Jahnsdorf – Zusammenstoß im Kreisverkehr

(Kg) Von der Leukersdorfer Straße fuhr am Dienstag, gegen 6.55 Uhr, der 50-jährige Fahrer eines Pkw VW in den Kreisverkehr Leukersdorfer Straße/Neukirchner Straße/Chemnitzer Straße. Dabei kollidierte der VW mit einem im Kreisverkehr fahrenden Radfahrer (52), der stürzte und schwere Verletzungen erlitt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 500 Euro.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106