1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau, OT Marienthal: Polizei fasste mutmaßlichen Betrüger

Verantwortlich: Frau Anett Münster, Frau Annabel Windisch, Herr Oliver Wurdak
Stand: 18.02.2016, 1:30 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Polizei fasste mutmaßlichen Betrüger

Zwickau, OT Marienthal – (am) Ein 61-jähriger italienischer Staatsangehöriger erschwindelte sich am Mittwoch, gegen 12:30 Uhr das Vertrauen eines 86-Jährigen, indem er sich als alter Bekannter vorstellte. Der Betrüger gelangte fortfolgend durch das Vortäuschen der Bekanntschaft in die Wohnung des Geschädigten auf der Goethestraße. Dort bot der 61-Jährige dem Rentner mehrere Lederjacken als Geschenk an und bat im Gegenzug um mehrere hundert Euro für seinen angeblichen Rückflug in die Schweiz. Anschließend fuhren der Geschädigte und der vermeintliche Bekannte zu einer Bankfiliale, um das Geld abzuheben. Letztlich kam es nicht zum Abheben des Geldes, da die Bank geschlossen hatte und der Betrüger zog von dannen. Zeitgleich rief die Ehefrau des Geschädigten bei der Polizei an und berichtete den Sachverhalt. Aufgrund der genauen Beschreibung des mutmaßlichen Betrügers sowie dessen Pkw, ein Audi mit italienischem Kennzeichen, konnte die Polizei dem Mann kurz nach dem Vorfall im Bereich der Zentralhaltestelle habhaft werden. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der 61-Jährige, auf Weisung der Staatsanwaltschaft, aus der Dienststelle entlassen.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Papiercontainer in Brand gesetzt

Plauen – (ow) Auf dem Neustadtplatz brannte am Donnerstag, gegen 3.30 Uhr ein Papiercontainer, ein weiterer wurde beschädigt. Zur Löschung des Brandes kam die Berufsfeuerwehr zum Einsatz. Ein nebenstehender Baucontainer wurde durch das Feuer an der Seitenfront beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 2.000 Euro.
Sachdienliche Hinweise zu den Tätern erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Kennzeichendiebstahl

Plauen – (ow) Von zwei auf dem Gelände eines Autohauses an der Stresemannstraße befindlichen Fahrzeugen wurden die hinteren amtlichen Kennzeichen C-VL 4444 und C-VL 344 entwendet. Die Tatzeit liegt zwischen Dienstag, 18 Uhr und Mittwoch, 10 Uhr. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.
Hinweise erbittet das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Einbruch in Gartenhaus

Plauen – (ow) In der Gartenanlage „Poppenmühle“ an der Hartmannstraße haben Unbekannte die Tür eines Gartenhauses gewaltsam aufgebrochen. Dabei wurde die Tür erheblich beschädigt. Schaden: etwa 250 Euro. Ob es zum Diebstahl kam, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Einbruch ereignete sich in der Zeit von Montagnachmittag bis Mittwochmorgen.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Geschirrspüler aus Wohnung gestohlen

Plauen – (ow) Zwischen Freitag- und Mittwochvormittag brachen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus an der Kaiserstraße ein. Aus einer Wohnung, welche derzeit zum Einzug vorbereitet wird, stahlen sie einen Geschirrspüler im Wert von etwa 600 Euro. Einen Kühlschrank hatten sie bereits zum Abtransport bereit gestellt. Zum entstandenen Sachschaden an den diversen Türen liegen gegenwärtig noch keine Angaben vor.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Körperliche Auseinandersetzung

Plauen – (ow) Am Mittwoch wurde der Polizei gegen 17.45 Uhr eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen auf der Wieprechtstraße gemeldet. Als die Beamten wenig später am Tatort eintrafen, waren nur noch die mutmaßlichen Geschädigten, ein 28- und ein 33-Jähriger vor Ort. Nach deren Angaben waren die drei mutmaßlichen Täter geflüchtet. Bei der folgenden Tatortbereichsfahndung konnte die Polizei zwei 27- bzw. 34-jährige Männer feststellen. Nun wird geprüft, ob und wie diese in die körperliche Auseinandersetzung involviert waren. Der 28- und der 34-Jährige waren jeweils leicht verletzt, was ambulante rettungsdienstliche Behandlungen erforderlich machte.

Gurtmuffel entdeckt

Plauen – (ow) Auf der Chrieschwitzer Straße wurden am Mittwoch, zwischen 10.15 Uhr und 11.15 Uhr Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei stellten die Beamten sechs Fahrzeugführer fest, welche den geforderten Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Sie mussten ein Verwarngeld in Höhe von 30 Euro zahlen.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Unfall beim Rückwärtsfahren

Auerbach – (ow) Beim Rückwärtsfahren auf der Friedrich-Naumann-Straße ist am Donnerstagvormittag der Fahrer (64) eines Transporters VW gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Hyundai Tucson (Fahrerin 47) gestoßen. Dabei entstand Sachschaden von ca. 3.100 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Gegen Bachgeländer gestoßen

Klingenthal, OT Brunndöbra – (ow) Beim Unfall eines VW Golf in der Nacht zu Donnerstag ist der 18-jährige Fahrer glücklicherweise nicht verletzt worden. Allerdings entstand Sachschaden von etwa 5.500 Euro. Der junge Mann war gegen 2.30 Uhr auf der Kirchstraße aus Richtung Rundkirche in Richtung Falkensteiner Straße unterwegs, als er auf Höhe der Tankstelle von der winterglatten Fahrbahn nach rechts abkam und gegen das dortige Bachlaufgeländer der Brunndöbra stieß. Der Golf blieb fahrbereit.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

In Auto eingebrochen

Zwickau, OT Niederplanitz – (am) Die Scheibe der Beifahrertür an einem Renault schlugen Unbekannte in der Zeit von Dienstag, 18 Uhr bis Mittwoch, 7:30 Uhr ein. Aus dem Auto stahlen die Diebe eine Handtasche samt persönlichen Dokumenten sowie Bargeld und Kreditkarten. Tatort: Straße Am Biel. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro, der Stehlschaden auf ebenfalls ca. 200 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Werkzeug aus Keller gestohlen

Crimmitschau – (am) Einbrecher sind am Mittwoch, in der Zeit von 0:30 Uhr bis 5:30 Uhr in den Keller eines Hauses auf der Leitelshainer Straße eingestiegen. Die Diebe nahmen zwei Akkuschrauber der Marke „Makita“ sowie Zubehör im Gesamtwert von ca. 600 Euro mit. Sachschaden entstand beim Einstieg durch das Kellerfenster nicht.
Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Graffiti-Schmierereien im Stadtgebiet

Werdau – (am) Schmierfinken waren an über 20 Objekten, u. a. in der Unteren Holzstraße, Bahnhofstraße, Plauenschen Straße sowie bis hin zur Greizer Straße, am Werk. Sie sprühten mit blauer Farbe die Zahlenfolge „490“ an Hausfassaden von Privathäusern, Firmen sowie das Asylbewerberheim, an Bushaltestellen und Stromverteilerkästen. Tatzeit: Mittwoch, in der Zeit von 19 Uhr bis Mitternacht. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Einbruch in Baustoffhandel

Waldenburg – (aw) In der Nacht zu Donnerstag brachen Unbekannte in das Büro eines Baustoffhandels an der Thomas-Müntzer-Siedlung ein. Über ein Fenster gelangten die Täter gewaltsam in die Büroräume und durchwühlten mehrere Schränke. Sie entwendeten Bargeld im dreistelligen Bereich und richteten Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro an.
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Polizei warnt vor Betrügern

Glauchau – (aw) Am Mittwoch, gegen 14 Uhr kam es auf der Schönburgstraße zu einem Trickdiebstahl. Ein Senior wurde an seiner Haustür von einem unbekannten Mann angesprochen, der behauptete, ihn von früher zu kennen. Er sagte, sie seien Arbeitskollegen gewesen. Daraufhin nahm der Senior (88) den Mann mit ins Haus. Später stellte er dann fest, dass ein Schlüsselbund aus dem Haus entwendet worden war. Glücklicherweise merkte die Familie den Diebstahl noch rechtzeitig und konnte das Schloss auswechseln lassen. Der Unbekannte Dieb kann wie folgt beschrieben werden: ca. 55 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, grau meliertes Haar, sprach mit Akzent (welcher nicht eindeutig zugeordnet werden kann).
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763/ 640. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang davor, fremden Personen ohne genaue Prüfung Zutritt zum Haus zu gewähren und immer genau den Hintergrund der Kommunikation bzw. des Anliegens zu erfragen und zu überprüfen.

Weitere Graffiti-Schmierereien festgestellt

Limbach-Oberfrohna, OT Kändler – (aw) Bereits am Mittwoch berichtete die Polizei von einem Graffiti mit fremdenfeindlichem Hintergrund an einer Hausfassade der Hauptstraße. In der Zwischenzeit wurden weitere Graffiti-Schmierereien an der Schulstraße, Turnstraße, Rieferstraße und am Staudenweg mit dem gleichen Wortlaut „NS jetzt“ festgestellt. Die Polizei in Glauchau geht davon aus, dass die Schmierereien in der Nacht zu Dienstag angebracht worden waren.
Zeugenhinweise in diesem Zusammenhang werden durch die Glauchauer Polizei erbeten, Telefon 03763/ 640.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt