1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Seniorin riecht den Braten

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Tobias Sprunk (ts)
Stand: 18.02.2016, 2:30 PM Uhr

 

Seniorin riecht den Braten

Rietschen, Waldstraße
17.02.2016, 14:30 Uhr - 14:45 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat eine 90-jährige Frau aus Rietschen einem Trickbetrüger einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Unbekannte wollte die Seniorin um 20.000 Euro bringen, als er anrief und sich als Freund einer Enkelin ausgab. Der Mann versuchte Mitleid zu erwecken und schilderte eine Notlage, in der er sich befände. Die 90-Jährige war jedoch auf Zack. Sie erkannte, dass es sich um eine fremde Person handelte und beendete kurzerhand das Gespräch. Anschließend informierte sie die Polizei, welche nun Ermittlungen führt. (tk)


Winter spielt kurz mit den Muskeln: doppelt so viele Unfälle wie an normalen Tagen

Landkreise Bautzen und Görlitz

Das kurze Winterintermezzo hat am Mittwoch in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zu doppelt so vielen Verkehrsunfällen wie sonst an belebten Wochentagen geführt. Besonders in den Gebieten südlich der BAB 4 krachte es überdurchschnittlich oft. Bis zum Donnerstagmorgen um 05:00 Uhr registrierte die Polizei 100 Karambolagen, die Hälfte davon in der Zeit zwischen 12:00 Uhr und 17:00 Uhr. Im Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion in Görlitz standen die Notruftelefone nicht mehr still. In den meisten Fällen blieb es bei kleineren Kollisionen mit Blechschäden, acht Personen erlitten Verletzungen. Häufig war der Witterung nicht angepasste Fahrweise die Unfallursache. Nachdem der Flockenwirbel gegen 17:00 Uhr beendet war, beruhigte sich die angespannte Lage auf den Straßen in der Oberlausitz schnell. Am Donnerstagmorgen waren die meisten Routen ohne Einschränkungen befahrbar. (tk) 


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Lkw neben der Spur

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Pulsnitz
18.02.2016, gegen 07:30 Uhr

Am Donnerstagmorgen ist auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Pulsnitz ein Sattelzug verunfallt. Aus bislang unbekannter Ursache war das mit 24 Tonnen Stahlblech beladene Gespann nach rechts von der Fahrbahn ab- und auf dem unbefestigten Stück hinter der Leitplanke zum Stillstand gekommen. Der 25-jährige Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden an dem Lkw betrug etwa 6.000 Euro. Zur Bergung des Gespanns wurde die rechte Fahrspur gesperrt, woraufhin sich der Verkehr bis etwa zur Anschlussstelle Ohorn zurückstaute. (tk)


Gestohlenes Mobiltelefon sichergestellt

BAB 3, Rastanlage Heiligenroth
BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Wiesaer Forst
17.02.2016, gegen 21:00 Uhr polizeilich bekannt

Nach einem Hinweis der Koblenzer Polizei haben Streifen von Bundes- und Landespolizei am Mittwochabend am Parkplatz Wiesaer Forst unweit von Kodersdorf einen Kleintransporter gestoppt. In dem Renault saß ein Mann, der am Nachmittag an der Rastanlage Heiligenroth an der BAB 3 in Rheinland-Pfalz ein Mobiltelefon gestohlen haben soll. Der 30-Jährige war im Besitz des im Fokus stehenden I-Phone, welches die Beamten zweifelsfrei anhand der IMEI-Nummer identifizierten. Die Beamten stellten das Diebesgut sicher, der Tatverdächtige wurde vernommen. Die Kriminalpolizei in Koblenz wird sich mit dem Fall weiter befassen.

Die IMEI (International Mobile Equipment Identity) dient zur eindeutigen Identifizierung eines Mobiltelefons. Jedes Endgerät hat eine solche einzigartige, 15-stellige Zahlenkombination, über welche man ein Gerät beispielsweise auch direkt sperren lassen kann, wenn es gestohlen wurde. (tk)


Ganz schlechtes Benehmen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Autobahntunnel Königshainer Berge
18.02.2016, 09:16 Uhr

Eine Honda-Fahrerin wählte am Donnerstagvormittag aufgelöst den Notruf der Polizei. Der Wagen der 61-Jährigen war im Autobahntunnel Königshainer Berge zweimal von einem Ford Tourneo mit Berliner Kennzeichen am Heck angefahren worden. Der Transporter-Fahrer wollte sich so offenbar freie Bahn verschaffen und überholte, als der Honda in die rechte Fahrspur wechselte.

Die 61-Jährige fuhr zu einem Parkplatz und wartete dort auf eine Streife der Autobahnpolizei. Die Frau und ein dreijähriger Junge, der im Auto gesessen hatte, wurden bei dem Vorfall verletzt und kamen in ein Klinikum. An dem Honda entstand Schaden von etwa 500 Euro.

Das Kennzeichen des Fords ist der Polizei bekannt, das Fahrzeug ist anschließend von einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage abgelichtet worden. Es ist auf einen 46-jährigen Berliner zugelassen, gegen den sich nun die weiteren Ermittlungen der Polizei richten. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Vorfahrtsverstoß führt zum Unfall

Bautzen, Wilthener Straße
17.02.2016, 15:05 Uhr

Ein Vorfahrtsfehler führte am Mittwochnachmittag in Bautzen zu einem Verkehrsunfall. Ein 64-Jähriger wollte mit seinem VW Transporter von der Ausfahrt eines Gewerbegebietes auf die Wilthener Straße auffahren. Dabei beachtete er einen herannahenden und vorfahrtsberechtigten Opel Astra (Fahrer 56) offenbar nur ungenügend. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Verletzt wurde niemand. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 3.000 Euro. (ts)

 

Einbruchsversuch in Geschäft

Bischofswerda, Kirchstraße
17.02.2016, 07:30 Uhr polizeibekannt

Unbekannte haben offenbar in den vergangenen Tagen versucht, in ein Geschäft in Bischofswerda einzubrechen. Ein Zeuge bemerkte am Mittwochmorgen dementsprechende Spuren im Bereich der Eingangstür. Offenbar gelang es den Tätern nicht, in das Objekt an der Kirchstraße einzudringen. Der Schaden wurde auf etwa 40 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt. (ts)


Nicht angezeigte Versammlung in Pulsnitz

Pulsnitz, Am Markt
17.02.2016, 19:00 Uhr - 19:40 Uhr

Am Mittwochabend haben sich auf dem Markt in Pulsnitz etwa 60 Personen versammelt, die gegen die Asylpolitik demonstrierten. Die Versammlung war vorher nicht angezeigt worden und nach Prüfung vor Ort offenbar auch nicht als Spontankundgebung einzustufen gewesen, da vorbereitete Flugblätter verteilt und augenscheinlich auch Medienvertreter und verschiedene Teilnehmer gezielt zu der Versammlung eingeladen wurden. Beamte des Polizeireviers Kamenz erhoben die Personalien eines 53-Jährigen, welcher vor Ort Flugblätter verteilte. Die Polizei prüft, ob gegen das Versammlungsgesetz verstoßen wurde. (tk)


Schmierfinken am Werk

Pulsnitz, Kamenzer Straße
16.02.16, 21:20 Uhr - 17.02.16, 07:00 Uhr

Schmierfinken waren in der Nacht zu Mittwoch an einem Pulsnitzer Supermarkt am Werk. An drei Fenstern und zwei Webeträgern des Objektes an der Kamenzer Straße brachten die Unbekannten mit schwarzer Farbe unter anderem Schriftzüge mit Beleidigungen der Polizei auf. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Brand im Keller

Königsbrück, Großenhainer Straße
17.02.2016, gegen 21:00 Uhr

Am Mittwochabend sind Polizei und Feuerwehr nach Königsbrück in die Großenhainer Straße geeilt. Im Keller eines Mehrfamilienhauses brannte ein Haufen mit Altpapier und Bekleidung. Die 25 Bewohner des Hauses konnten das Gebäude unverletzt verlassen, die Feuerwehr löschte die Flammen ohne Schwierigkeiten. Eine 91-jährige Frau und ein 63-jähriger Bewohner kamen zur Behandlung in ein Klinikum, da sie möglicherweise zu viel Rauchgas eingeatmet hatten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Brandstiftung aufgenommen, die Räumlichkeiten sind weiterhin bewohnbar. (tk)


Verdächtig gute Jobs in Hoyerswerda
 
Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße 47, Agentur für Arbeit
23.02.2016, 16:00 Uhr
 
Wie wird man eigentlich Polizist oder Polizistin? Diese Frage stellen sich viele und die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz, Polizeikommissarin Maren Steudner, beantwortet sie gern. Deshalb wird am Donnerstagnachmittag in Hoyerswerda eine Informationsveranstaltung stattfinden. Frau Steudner wird über die Einstellungsvoraussetzungen in den Polizeidienst, das Auswahlverfahren, die Ausbildung und das Studium sowie die späteren Einsatzmöglichkeiten in der Polizei Sachsen berichten. Interessierte sind herzlich in die Arbeitsagentur Hoyerswerda an der Albert-Einstein-Straße 47 eingeladen. Beginn ist um 16:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (ts)


Auch sowas gibt es…

Hoyerswerda, Sputnikstraße
17.02.2016, 22:10 Uhr

Ein aufmerksamer Passant hat am Mittwochabend die Polizei darüber informiert, dass in der Sputnikstraße in Hoyerswerda ein Mann gestürzt sei. Vor Ort stellte sich der Sachverhalt jedoch etwas anders da. Ein sichtlich alkoholisierter 49-Jähriger hatte in der Dunkelheit seine Brille verloren und kroch nun auf allen Vieren, um sie wiederzufinden. Die Beamten halfen ihm dabei und verabschiedeten den Mann anschließend, der unverletzt von dannen torkelte. (tk)


Einbruchsdiebstahl

Hoyerswerda, Kirchstraße
17.02.2016, 19:30 Uhr - 18.02.2016, 05:05

In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte in Hoyerswerda in ein Geschäft an der Kirchstraße eingebrochen. Sie entwendeten einen vierstelligen Bargeldbetrag. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Renault und Opel gestohlen

Görlitz, Bahnhofstraße und Peter-Liebig-Hof
17.02.2016, 17:30 Uhr - 17.02.2016, 19:15 Uhr
17.02.2016, 17:00 Uhr - 18.02.2016, 05:10 Uhr

In Görlitz haben Unbekannte am Mittwochnachmittag einen Renault und in der Nacht zu Donnerstag einen Opel-Transporter gestohlen. Der orangefarbene Renault Captur mit dem amtlichen Kennzeichen GR-ZD 611 parkte an der Bahnhofstraße. Der weiße Opel Vivaro mit dem amtlichen Kennzeichen GR-BX 444 gehörte einer Baufirma und verschwand über Nacht vom Peter-Liebig-Hof. Den Wert der beiden Fahrzeuge bezifferten die Eigentümer in Summe mit etwa 32.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Einbruch in Herberge

Görlitz, Langenstraße
15.02.2016, 17:20 Uhr - 16.02.2016, 07:55 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in eine Herberge in der Görlitzer Langenstraße eingebrochen. Aus dem Objekt verschwanden offenbar eine Schiffsglocke, das Gästebuch und andere Gegenstände. Der Stehlschaden wurde auf rund 200 Euro beziffert, der verursachte Sachschaden betrug etwa 100 Euro. (ts)


Versuchter Wohnungseinbruch

Zittau, Theodor-Körner-Allee
12.02.2016 - 17.02.2016, 09:45 Uhr

Unbekannte haben in den vergangen Tagen versucht, in eine Wohnung an der Theodor-Körner-Allee in Zittau einzubrechen. Offenbar scheiterten die Täter dabei, zurück blieben Hebelspuren an der Wohnungstür. Der Schaden wurde auf etwa 150 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Hebelspuren am Fenster

Olbersdorf, Oberer Viebig
16.02.2016, 18:15 Uhr - 17.02.2016, 15:30 Uhr

An einem Fenster eines Geschäfts in Olbersdorf wurden am Mittwoch Hebelspuren entdeckt. Offenbar hatten Unbekannte in der vorhergehenden Nacht versucht, in das Objekt am Oberen Viebig einzubrechen. Der verursachte Schaden wurde auf rund 300 Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei. (ts)


Gegen Grundstückszaun gefahren

Rietschen, Görlitzer Straße (B 115)
17.02.2016, 13:30 Uhr

Ein Transporter ist am Mittwochnachmittag in Rietschen gegen einen Grundstückszaun gefahren. Der Ford Transit war bei winterlichen Verhältnissen auf der Görlitzer Straße in Richtung Niesky unterwegs, als er kurz vor dem Ortsausgang  an einer leichten Steigung ins Schleudern geriet. Das Fahrzeug brach aus und kam nach links von der Straße ab, wo es mit dem Grundstückszaun zusammenstieß. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 3.500 Euro. (ts)


Unfall mit reichlich Sachschaden

B 115, Krauschwitz - Weißkeißel
17.02.2016, 16:00 Uhr

Ein Unfall mit reichlich Sachschaden ereignete sich am Mittwochnachmittag auf der B 115. Eine 30-Jährige war mit ihrem Opel in Richtung Weißkeißel unterwegs, als sie auf offenbar auf Grund der winterlichen Straßenverhältnisse in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geriet. Dort stieß der Insignia mit einem BMW zusammen (Fahrer 30). Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. (ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106